Eine „Zeitreise“ zum Erleben im Planetarium

Das Planetarium Münster kann die Besucherinnen und Besucher des neuen Programms „Zeitreise“ nur begeistern, denn bei der Pressevorführung staunten die anwesenden Pressevertreter(innen) nicht schlecht und alle blieben freiwillig länger, um möglichst viel der „Zeitreise“ mitzuerleben. Selbst der Urknall kommt anders daher als ihn viele erwarten würden. Er bezeichnet keine Explosion in einem bestehenden Raum, sondern die gemeinsame Entstehung von Materie, Raum und Zeit. Dabei gänzlich lautlos und in blau.

Wer sich für das Leben, die Entstehung des Lebens und atemberaubender Bilder in sensationellen 3D Ansichten interessiert, der kommt um den Besuch der „Zeitreise“ im Planetarium Münster nicht herum.

Während der 48-minütigen Vorführung begegnen wir Dinosauriern, erleben wie die Milchstraße gebildet wird und erfahren wer unsere Vorfahren sind.

Das Programm wird ab dem 1. August 2014 im LWL Landesmuseum Münster (Planetarium) gezeigt.

Dr. Björn Voss, der Leiter des LWL-Planetariums, freut sich über die beispielhafte Zusammenarbeit mit den Planetarien Bochum, Augsburg, Berlin, Jena, Kiel, Mannheim, Nürnberg, Osnabrück und Wolfsbug. „Ohne diese Kooperation hätten wir diese Show nicht erstellen können“ ,betont er und ist nach über zwei Jahren sichtlich erfreut über das Ergebnis.

Auch ein prominenter Sprecher wurde für das Projekt gewonnen und soviel sei vorab verraten, es ist eine Stimme, die viele Weltraum-Fans kennen.

Zeitgleich zum Programmstart wird vor dem Planetarium eine neue Ausstellung zu sehen sein. Sie greift thematisch den Inhalt der Show auf.

Und wer Freitags um 17.00 Uhr etwas besonderes erleben möchte, kann außer dieser grandiosen Show auch mit „Tabaluga – und die Zeichen der Zeit“, herrlich entspannen.

Weitere Informationen gibt es hier:
Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Str. 285, 48161 Münster,
Telefon 0251/5916050, und im Internet unter: www.lwl.org

 

 

Bildzeile:
Dr. Alfred Hendricks (Direktor des LWL-Museums für Naturkunde), Prof. Dr. Susanne Hüttemeister (Leiterin des Planetariums Bochum) und Dr. Björn Voss (Leiter des LWL-Planetariums Münster) bei der Vorstellung des neuen Programms “Zeitreise – Vom Urknall zum Menschen”,  im Planetarium Münster.

Schreibe einen Kommentar