Tagesarchive: 27. August 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.08.2014

———————-
Münster
———————-
Unbekannter täuscht Hilflosigkeit vor

Am Dienstagmittag (26.08.2014, 12:00) klingelte ein Unbekannter an der Haustür einer 88jährigen Münsteranerin an der Weseler Straße. Er gab an in einer hilflosen Lage zu sein. Er bat die alte Dame um einen geringen Bargeldbetrag und sagte die Rückzahlung zu.

Die gutmütige Seniorin händigte dem Mann das Geld aus und notierte sich seine Personalien. Erst später stellte sie fest, dass der Unbekannte ihr einen falschen Namen genannt hatte.

Der unbekannte Mann ist etwa 20 Jahre alt und rund 1,80 Meter groß. Er hat mittelblondes Haar.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
48Jährige fährt Rennradfahrer an

Eine 48jährige Frau aus Havixbeck hat am Dienstagabend (26.08.2014, 17:55 Uhr) mit ihrem BMW X3 einen 50jährigen Rennradfahrer angefahren.

Die Frau fuhr auf der Straße Am Stadtgraben in Richtung Schlossplatz. An der Einmündung Georgskommende wollte sie nach rechts abbiegen.

Dabei übersah sie den, auf dem Radweg in gleiche Richtung fahrenden, Rennradfahrer aus Greven und fuhr ihn an.

Der 50Jährige kam zu Fall und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich leichte Verletzungen an Armen und Beinen zu.

———————-
Münster
———————-
Überfall im Bereich der Promenade

In der Nacht zu Mittwoch, 27.08.2014, gegen 02:30 Uhr, versuchte eine männliche Person eine 20jährige Frau in Münster im Bereich der Promenade, Höhe Von-Fincke-Straße, zu überfallen.

Die Geschädigte wurde ins Gebüsch gezogen und aufgefordert, Bargeld herauszugeben.

Als diese lautstark auf sich aufmerksam machte, ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete unerkannt zu Fuß in Richtung Windthorststraße.

Die 20-Jährige blieb bei dem Angriff unverletzt.
Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Hörstel
———————-
gemeinschädliche Sachbeschädigungen

In Hörstel sowie in Bevergern und Riesenbeck sind am Dienstagabend oder in der Nacht zum Mittwoch (27.08.2014) zahlreiche Bushaltestellen beschädigt worden.

Der oder die unbekannten Täter zertrümmerten an den Wartehäuschen eine oder mehrere Glasscheiben. Der Gesamtsachschaden liegt im Bereich eines hohen vierstelligen Eurobetrages.

Der erste Vorfall ist um 05.25 Uhr an der “Lange Straße 66” (L 591) in Bevergern bemerkt worden.

Unbekannte Personen hatten drei der 2,5 x 1,3 Meter großen Scheiben zerstört. Im Weiteren wurden beschädigte Haltestellen an der L 591 gemeldet, unter anderem an der Riesenbecker Straße.

Dort beschädigten die Täter zwei Scheiben des Wartehäuschens.

Ein weiterer Vorfall wurde an der Westfalenstraße/von-Galen-Straße festgestellt.

In Riesenbeck, an der Bevergerner Straße, zerstörten die Täter drei Scheiben der beiden Haltestellen “Am Kreisverkehr”. Die Beschädigung wurde um 07.35 Uhr festgestellt.

In Hörstel hielten sich die Unbekannten an den Haltestellen des Schulzentrums auf. An drei Häuschen zertrümmerten sie jeweils eine Scheibe.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Vorfällen aufgenommen und die Spuren an den Tatorten gesichert.

Die Beamten suchen Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 05971/938-4215.
Sie fragen: Wer hat an den Haltestellen verdächtige Personen gesehen?
Wer hat dort verdächtige Fahrzeuge bemerkt?
Wer ist durch Geräusche oder schnell wegfahrende Fahrzeuge oder weglaufende Personen aufmerksam geworden?

Die Polizei bittet angesichts der zahlreich begangenen Beschädigungen an
Haltestellen: Richten Sie ein Blick auf und in die Wartehäuschen und melden Sie jede verdächtige Beobachtung sofort der Polizei (Telefon 110).

Melden Sie verdächtige Geräusche, wie Schlaggeräusche, Scheibenklirren oder auch wegfahrende Fahrzeuge, direkt!

Merken Sie sich die Kennzeichen der an Haltestellen oder in der unmittelbaren Nähe stehenden, verdächtigen Fahrzeuge.

———————-
Saerbeck
———————-
Straßennamenschilder gestohlen

Unbekannte Täter haben vermutlich am vergangenen Wochenende in Saerbeck sechs Straßennamenschilder gestohlen. Ein Mitarbeiter der Gemeinde ist am Dienstagmorgen (26.08.2014) auf den Vorfall aufmerksam geworden.

Es handelt sich um zwei Schilder der Eichendorffstraße und je ein Schild der Erasmus-Kösters-Straße, der Augustin-Wibbelt-Straße, der Agnes-Migel-Straße und der Gerhard-Hauptmann-Straße.

Die Täter hatten die in einer Höhe von mehr als zwei Metern angebrachten Schilder an den Befestigungen abgebrochen.

Der Schaden wird mit etwa 500 Euro angegeben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Diebstählen machen können, Telefon 02572/9306-4415.
Sie fragt: Wer hat an den Schildern verdächtige Personen gesehen?
Wer weiß, wo die Straßennamenschilder geblieben sind?

———————-
Westerkappeln
———————-
Unfallflucht

Am Dienstagnachmittag (26.08.2014), in der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 17.20 Uhr, wurde auf dem Parkplatz der Konrottstraße in Westerkappeln ein weißer Pkw beschädigt.

Der Schaden am Fiat 500 wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei Ibbenbüren, 05451/5914315.

———————-
Stadtlohn
———————-
Unfallflucht / Silberfarbener VW Passat gesucht

Am Montag befuhr ein 22-jähriger Motorrollerfahrer aus Stadtlohn gegen 14.15 Uhr einen Parkplatz der Hengeler Straße.

Plötzlich, so der 22-Jährige bei der Anzeigenerstattung, sei ein noch unbekannter Autofahrer aus einer Parklücke vorwärts herausgefahren und habe ihn zu einem Ausweichmanöver gezwungen.

Es sei zwar nicht zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw, einem silberfarbenen VW Passat, gekommen, allerdings sei er infolge des Ausweichmanövers gegen einen Absperrpoller gefahren und gestürzt.

Der Passatfahrer habe sich mit quietschenden Reifen in Richtung Münsterstraße entfernt.

An dem Roller des 22-Jährigen war ein Schaden in einer Höhe von ca. 750 Euro entstanden. Er selbst war nicht verletzt worden.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Rhede
———————-

VW Scirocco gestohlen / Zeugen gesucht

Am Mittwochmorgen zeigte ein in Rhede wohnhafter 50-jähriger Mann den Diebstahl seines weißfarbenen VW Sciroccos mit Borkener Zulassung an. Der Pkw stand neben den Garagen eines Wohnhauses an der Flurstraße.

Die Tatzeit liegt zwischen 01:30 Uhr und 05:30 Uhr. Der Wert des Fahrzeuges wird mit ca. 14.000 Euro angegeben. Wie der oder die Täter den Pkw entwenden konnten, ist noch nicht bekannt.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Borken
———————-
Metalldiebe flüchten

Am Mittwoch beobachtete ein aufmerksamer Zeuge um 03:25 Uhr an der Straße “Landwehr” einen Metalldiebstahl. Von dem Grundstück einer Entsorgungsfirma holten zwei bislang unbekannte Männer mehrere Alufelgen und luden diese in einen weißfarbenen Kleintransporter der Marke “Fiat”, Typ Ducato. Als die Diebe den Zeugen bemerkten, stiegen sie in das Fahrzeug und fuhren in Richtung Coesfelder Straße davon.

Die beiden Männer, die zuvor den Maschendrahtzaun einer angrenzenden Firma aufgeschnitten hatten und so auf das Gelände der Entsorgungsfirma gelangten, ließen mehrere zum Abtransport bereitgestellte Alufelgen am Tatort zurück.

Der Fahrer des Fluchtfahrzeuges war ca. 30 Jahre alt und trug eine dunkle Fleecejacke mit Kapuze. Der zweite Täter war ca. 30 bis 35 Jahre alt. Er war bekleidet mit einem grauen Jogginganzug. Die genaue Schadenshöhe stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief negativ.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Freckenhorst
———————-
Kraddiebstahl

In der Zeit von Dienstag, 26.08.2014, 22.30 Uhr, bis Mittwoch, 27.08.2014, 10.00 Uhr, wurde auf der Hoetmarer Straße in Freckenhorst ein Kraftrad entwendet.

Es handelt sich um ein rotes Kraftrad der Marke Ducati, Typ Multistrada, mit dem amtlichen Kennzeichen WAF-ML 15. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht oder Angaben zum Verbleib des Fahrzeugs machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Havixbeck
———————-

Sachbeschädigung

– Am 26.08.14, um 19.30 Uhr, beobachtete ein Zeuge drei Personen (zwei weibliche, eine männliche), die sich auf dem Dach des Hallenbades befanden.

Als sie ihn sahen, flüchteten sie und verließen das Dach auf der Gebäuderückseite.

Die Unbekannten hatten zuvor vier Glaskuppeln beschädigt und damit einen Schaden in Höhe von 1.000,- Euro angerichtet.

Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nehmen der Bezirksdienst Havixbeck und die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Hamm
———————-
33-jährige Unfallfahrerin hat noch nie einen Führerschein besessen

Noch nie einen Führerschein besessen hat eine 33-Jährige, die am Mittwochmorgen gegen 1 Uhr Polizeibeamten auffiel.

Sie war auf dem Herringer Weg mit ihrem Renault mit lautem Krach gegen eine Verkehrsinsel gefahren.

Bei der fälligen Überprüfung stellte sich heraus, dass die Frau zudem alkoholisiert war. Eine halbvolle Flasche mit einem Biermischgetränk hatte sie noch dabei.

Der Hammerin wurde eine Blutprobe entnommen.

Ihr Auto musste auch deshalb stehenbleiben, weil zwei Reifen platt und die Felgen demoliert waren.

Niederländische Spitzenläuferin gemeldet

Nur noch 2 1/2 Wochen sind es bis zum Start des 13. Volksbank-Münster-Marathon. Für die Marathonläufer steht an diesem Wochenende der letzte lange Lauf über 30 bis 33 km an – danach wird das Training dann step by step zurückgefahren, … weiterlesen

Auszeichnung für Kita Holtrode

Beispielhaftes Gebäude in NRW / Amt für Immobilienmanagement nimmt Preis im November entgegen Kinder und Jugendliche aus dem Wolbecker Norden fühlen sich schon seit knapp drei Jahren in dem modernen, klar  gegliederten und hellen Gebäude mit seiner behaglichen Atmosphäre wohl. … weiterlesen

Überfall im Bereich der Promenade

In der Nacht zu Mittwoch, 27.08.2014, gegen 02:30 Uhr, versuchte eine männliche Person eine 20jährige Frau in Münster im Bereich der Promenade, Höhe Von-Fincke-Straße, zu überfallen. Die Geschädigte wurde ins Gebüsch gezogen und aufgefordert, Bargeld herauszugeben. Als diese lautstark auf … weiterlesen