Tagesarchive: 29. August 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 29.08.2014

———————
Münster / Herne
———————-

Bombenentschärfung in Herne Autobahnkreuz Herne am 31. August von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr voll gesperrt

Das Autobahnkreuz Herne wird am Sonntag wegen einer Bombenentschärfung im Stadtgebiet Herne zwischen 09:30 Uhr und 12:00 Uhr voll gesperrt. Die Sperrungen werden auf der Autobahn 42 zwischen den Anschlussstellen Herne-Wanne und Herne Baukau und auf der Autobahn 43 zwischen den Anschlussstellen Recklinghausen-Hochlarmark und Bochum Riemke eingerichtet.
Verkehrsteilnehmer werden gebeten diesen Bereich weiträumig zu umfahren. Umleitungsempfehlungen sind eingerichtet.

 

———————
Münster
———————-

Mit 1,86 Promille über die Königsstraße

In Schlangenlinien und deutlich schwankend fuhr ein 24-jähriger Mann aus Osnabrück am frühen Donnerstagmorgen (28.08.2014, 04:55 Uhr) mit seinem Rad über die Königsstraße. Dabei stürzte der junge Mann beinahe nach vorne über das Lenkrad. Beamten stoppten den betrunkenen Radfahrer. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,86 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen.

———————-
Münster
———————-
Motorradfahrer schwer verletzt

Am Donnerstagabend (28.08.2014, 17:20 Uhr) wurde ein 47-jähriger Motorradfahrer bei einer Kollision mit einem Pkw schwer verletzt. Der Motorradfahrer fuhr mit seiner KTM die Hanseller Straße in Richtung Häger. Plötzlich fuhr ein 47-jähriger Münsteraner mit seinem Auto aus einer Grundstückeinfahrt auf die Fahrbahn. Der Motorradfahrer bremste stark und versuchte noch auszuweichen. Er konnte einen Zusammenstoß mit dem Ford aber nicht mehr verhindern.

Durch den Aufprall stürzte er mit dem Motorrad zu Boden und rutschte in den Graben. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus.
Der entstandene Schaden liegt bei rund 4.500 Euro.

———————-
Münster
———————-
Rollerfahrer fährt Radfahrer um – Fahrradhelm verhindert möglicherweise schwere Verletzungen

Am Donnerstagabend (28.08.2014, 17:35) erfasste ein 19-Jähriger mit seinem Roller einen 38-jährigen Radfahrer an der Hammer Straße. Der Rollerfahrer fuhr in Richtung Innenstadt und wollte nach rechts in eine Grundstückseinfahrt abbiegen.

Dabei übersah er den auf dem Radweg fahrenden 38-Jährigen. Der Münsteraner stürzte kopfüber in die Front des Rollers und fiel auf die Straße.

Glücklicherweise trug er einen Fahrradhelm. Durch den Aufprall riss zwar die Blende des Helms ab, er schützte den Mann jedoch vermutlich vor schweren Kopfverletzungen.

Mit einigen Prellungen und einer Platzwunde brachten Rettungskräfte den 38-Jährigen in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Abbiegender PKW-Fahrer übersieht Kleinkraftrad – Kradfahrer verletzt

Am Donnerstagnachmittag (28.8., 15:00 Uhr) stieß ein 47 jähriger Autofahrer auf dem Geister Landweg mit einem entgegenkommenden 17 Kleinkraftradfahrer zusammen. Der Autofahrer wollte nach links in eine Einfahrt abbiegen und beachtete dabei nicht den Vorrang des entgegenkommenden Krades. Durch das starke Abbremsen und die Kollision mit dem Auto prallte der Kradfahrer gegen den Tank und zog sich Prellungen im Genitalbereich zu. Es entstand geringer Sachschaden.

———————-
Hörstel
———————-
Motorrad entwendet

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Motorraddiebstahl machen können, Telefon 05451/591-4315. Sie möchte insbesondere auch wissen, wo die auffällige Maschine geblieben ist. Das schwarze Krad, Custom Chrome/Europe, war am Samstag, dem 16.08.2014, gegen 17.30 Uhr, unter einem Abdach an einem Motorradclub an der Gravenhorster Straße, Ecke St.-Bernhard-Straße, abgestellt worden. Zu dem Zeitpunkt standen dort weitere Kräder. Am Sonntagmorgen (17.08.2014), um 10.00 Uhr, wurde dann der Diebstahl des Zweirades festgestellt.


 

———————-
Altenberge
———————-

Einbruchsdelikte

Aus Altenberge sind am Mittwochnachmittag (27.08.2014) zwei Einbruchsdelikte gemeldet worden. In der Zeit zwischen 07.00 Uhr und
15.15 Uhr waren Einbrecher an der Nordwalder Straße am Werk.

An einem freistehenden Einfamilienhaus hebelten sie ein Fenster auf, wobei sie einen erheblichen Sachschaden anrichteten. Nach ersten Feststellungen haben die Täter aus dem Gebäude nichts entwendet.

Am Prozessionsweg ist um 14.00 Uhr ein Einbruchsversuch festgestellt worden. Unbekannte Täter wollten über eine Zugangstür in das freistehende Einfamilienhaus gelangen. Trotz zahlreicher Versuche, hielt die Tür stand. Auch hier wird der Schaden, wie im ersten Fall, auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

Um der kreisweit steigenden Zahl von Einbrüchen zu begegnen, informiert Ihre Polizei Sie immer wieder darüber, wie Sie sich schützen können. An gut gesicherten Häusern beißen sich Einbrecher erstmal die Zähne aus. Die hohe Zahl von Einbruchsversuchen bestätigt dies. Gelangen Diebe nicht unmittelbar in die Häuser, geben Sie auf.

Die Tipps: Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung, insbesondere Terrassentüren, Kellerfenster und Kellerzugänge. Diebe begeben sich in den meisten Fällen zur Gebäuderückseite.

Denken Sie hier an besondere Sicherungseinrichtungen. Bewahren Sie Ihre Wertsachen sicher auf, nicht im Schlafzimmer, da suchen die Täter zuerst. Machen Sie Fotos von Wertgegenständen. Notieren Sie sich die Individualnummern von Geräten und Maschinen. Lassen Sie sich “in Sachen Einbruchschutz” von Ihrer Polizei beraten. Informationen finden Sie unter:
www.polizei.nrw.de

———————-
Saerbeck
———————-
Schmuckstücke im vierstelligen Eurowert gestohlen

Ungebetene Gäste haben sich am Mittwochnachmittag (27.08.2014) auf einem Grundstück in Westladbergen (Westladbergener Straße) aufgehalten.

Während der Anwesenheit der Hausbewohner erschien gegen 17.10 Uhr ein etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann auf der Terrasse des Hauses. Der Unbekannte hielt eine Flasche in der Hand und bat “ihn gebrochenem Deutsch” darum, diese mit Wasser füllen zu dürfen.

Der Hausbewohner ließ den Unbekannten nicht ins Haus, sondern führte ihn zu einem Wasserhahn an seiner Garage. Nun füllte der Mann die Flasche mehrmals und entleerte sie dann, um sie erneut zu füllen. Dieses Prozedere kam dem Saerbecker schon ungewöhnlich vor. Die ungute Ahnung steigerte sich, als der Mann kurz danach an der Bundesstraße mit einem zweiten Mann, der eine helle, längere Jacke trug, in Richtung Ladbergen verschwand.

Der Geschädigte schaute sofort im Wohnhaus nach dem Rechten und musste feststellen, dass aus dem Schlafzimmer mehrere Schmuckstücke im vierstelligen Eurowert gestohlen worden waren.

Täterbeschreibung:
Der um Wasser bittende Mann hatte eine schmale Statur, war etwa 160 bis 165 cm groß und hatte schwarze Haare, die im Nacken zu einem kleinen Knoten zusammen gebunden waren.
Er war bekleidet mit einer dunklen Hose und einem dunklen Blouson.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu den beiden Männern unter Telefon 02572/9306-4415.

Sie bittet zudem um besondere Vorsicht. Derartige Trickdiebstähle werden immer wieder angewandt.

Opfer der Betrugsmaschen werden vorwiegend ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger. Daher appellieren die Beamten: Seien Sie misstrauisch, aufmerksam und vorsichtig! Informieren Sie eine Vertrauensperson!

Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei. Seien Sie immer vorsichtig, wenn Fremde an Ihrer Haustür erscheinen! Werden Sie misstrauisch, wenn die Besucher Sie in ein Gespräch verwickeln!
Lassen Sie keine fremde Person in ihre Wohnung oder fordern Sie diese sofort auf, die Wohnräume zu verlassen!

Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie diesen genau. Fordern Sie Unbekannte auf, zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen, wenn Sie eine Vertrauensperson hinzugeholt haben.

Rufen Sie- wenn Personen Sie hören könnten- um Hilfe!

———————-
Hamm
———————-
Lkw bleibt in der Bahnunterführung stecken

Zu niedrig war die Bahnunterführung an der Wilhelmstraße am Mittwoch, 27. August, für den unbekannten Fahrer eines Sattelzuges.
Er blieb gegen 15.30 Uhr stecken und beschädigte ein Warnschild.

Nachdem er den Lkw befreien konnte, flüchtete er. An der Unfallstelle blieben Teile des Aufliegers zurück. Danach müsste er ein Schiebeverdeck in Form einer Jalousie haben. Der Fahrer soll 40 bis 50 Jahre alt gewesen sein. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro.

Hinweise bearbeitet die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381
916-0.

———————-
Münster
———————-
Gesuchter Straftäter geht Bundespolizei ins Netz

Am 28.08.2014 wurde ein 30 jähriger Mann im Hauptbahnhof Münster durch Beamte der Bundespolizei angetroffen und kontrolliert.

Hierbei stellte sich heraus, dass der wohnsitzlose Mann aufgrund eines Haftbefehls gesucht wird. Wegen einer Vielzahl von Hausfriedensbrüchen und Fahrgelddelikten hat er eine Geldstrafe i. H. v. 670 EUR zu bezahlen, andernfalls greift die Ersatzfreiheitsstrafe von 84 Tagen Haft.

Da der 30 Jährige den haftbefreienden Betrag nicht beibringen konnte, wurde er verhaftet und der Justizvollzugsanstalt Münster zugeführt.

Bei der zuvor durchgeführten Durchsuchung wurde obendrein noch Betäubungsmittel aufgefunden. Diesbezüglich erwartet den Mann noch ein neues Ermittlungsverfahren.

———————-
Sendenhorst
———————-
28jährige bei Verkehrsunfall verletzt

Am Freitag, 29.08.2014, um 07.00 Uhr, befuhr eine 28jährige Frau aus Sendenhorst mit ihrem Fahrzeug die L 811 aus Richtung Sendenhorst kommend in Fahrtrichtung Alverskirchen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem Fahrzeug im Ausgang einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und kam im angrenzenden Graben zum Stillstand. Die hierdurch verletzte Fahrzeugführerin konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.

Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von circa 5.500 Euro.

———————-
Heek
———————-
Unfall im Begegnungsverkehr / Traktor fährt weiter

Am Donnerstag, um 17:10 Uhr, ereignete sich auf der Bahnhofstraße ein Unfall im Begegnungsverkehr, an dem ein bislang unbekannter Traktorfahrer beteiligt war.

Eine 36-jährige Frau aus Heek war mit ihrem grauen Audi A3 auf der Bahnhofstraße in Richtung Osten unterwegs, als ihr in Höhe der Fleischerei “Laschke” der grün/gelbfarbene Traktor entgegen kam, den Spiegel ihres Audis berührte und beschädigte. Nach Angaben der 36-Jährigen hatte der überbreite Traktor keine Schaufel angebracht.

Der unbekannte Fahrer, der den Unfall nicht einmal bemerkt haben muss, setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Da auch die Fahrertür des Autos in Mitleidenschaft gezogen wurde, beträgt der Sachschaden ca. 1.500 Euro.

Zeugen melden sich bitte bei dem Verkehrskommissariat in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht / Radfahrer gesucht

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr, wurde ein auf der Straße “Auf der Recke” abgestellter schwarzer Audi A6 von einem bislang unbekannten Radfahrer touchiert und beschädigt.

Der Radfahrer hatte noch an der Haustür des Autobesitzers geklingelt und erklärt, ein Nachbar zu sein. Mit dem Hinweis, kurz einen Unfallbericht holen zu wollen, entfernte sich der unbekannte Radfahrer trotz eines angerichteten Schadens in einer Höhe von ca. 2.500 Euro vom Unfallort. Ermittlungen im Nachbarhaus brachten keinen Erfolg.

Der Radfahrer soll etwa 40 bis 45 Jahre alt sein, war zirka 185 cm groß und schlank. Er hatte kurze schwarze Haare und trug eine Brille. Bekleidet war er mit einer beigefarbenen Arbeitshose und einer grünen Jacke.

Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden. Der Unfall wurde erst am Donnerstag bei der Polizei angezeigt.

Fundsachenversteigerung in Greven fällt ins Wasser

In diesem Herbst findet keine Fundsachenversteigerung im Rathaus der Stadt Greven statt. Darüber informiert die Stadtverwaltung jetzt in einer Pressemeldung. Den Großteil der Versteigerungsobjekte stellten die Fahrräder. Diese wurden im Keller der Emssporthalle gelagert. Durch das Unwetter und die Überflutung … weiterlesen

25. Jubiläum – Lebendiges Stadtmuseum

Vor 25 Jahren, am 31. August 1989, wurde der Neubau des Stadtmuseums Münster an der Salzstraße 28 feierlich eröffnet. Hinter der denkmalgeschützten Fassade von 1910/1911 des ehemaligen Althoff / Karstadt-Hauses präsentiert das Stadtmuseum seither die Geschichte der Region und ihre … weiterlesen