Monatsarchive: November 2014

Weihnachtstipp: Die Geschichte Grevens zum Schmökern

Alteingesessene Grevener sprechen oft vom „Prinz“, wenn es um Informationen aus der Grevener Geschichte geht. Gemeint ist dann das erstmals 1950 erschienene Standardwerk von Joseph Prinz, „Greven an der Ems – die Geschichte der Stadt und des Amtes Greven“. Nachdem die Erstauflage ebenso wie sein zweibändiger Nachfolger von 1976/77 lange vergriffen war, hat die Stadt Greven einen Neudruck der Ausgabe von 1950 im Taschenbuchformat auf den Markt gebracht. So können Interessierte auch heute wieder nachlesen, wie sich aus den ersten menschlichen Siedlungen im Emstal eine blühende Stadt entwickelt hat.

Wenn Sie also noch ein passendes Geschenk zum Weihnachtsfest suchen, wie wäre es dann mit diesem guten Buch zur Grevener Geschichte? Der Neudruck ist für 29,80 Euro im Buchhandel erhältlich. Sollte die Neudruckausgabe im soliden Taschenbuchformat nicht vorrätig sein, kann sie innerhalb kurzer Zeit geliefert werden. Wichtig für eine Bestellung sind die folgenden Angaben: Joseph Prinz, Greven an der Ems, ISBN: 3-928372-15-7.

Informationen zum Buch: Es ist nach wie vor das Standardwerk für die Zeit bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Seit Anfang der 1970er Jahre war das Werk nicht mehr im Buchhandel erhältlich. Die ebenfalls vergriffene Auflage von 1976/77 sparte die Höfematrikel aus. Diese sind im jetzt vorliegenden Reprint enthalten. Das Buch kombiniert eine chronologische mit einer sachsystematischen Darstellung.

Inhalt: Aus grauer Vorzeit – Aus der Siedlungsgeschichte unserer Heimat – Werden und Wachsen des Dorfes Greven – Aus alten Gerichtsprotokollen – Die kirchlichen Einrichtungen im Bereich des Amtes – Karitas und soziale Fürsorge – Aus dem Kreislauf bäuerlichen Lebens – Drei Jahrhunderte an offener Landstraße – Verfassung und Organisation von Dorf und Kirchspiel in fürstbischöflicher Zeit – Die Verkehrsverhältnisse – Handel und Industrie in Greven vom Mittelalter bis zur Gegenwart – Aus der Geschichte der Grevener Schulen – Vom Untergang des Fürstbistums Münster bis zur Gründung der preußischen Provinz Westfalen. Die Franzosenzeit – Unter dem preußischen Adler. Dorf und Amt seit 1816 – Haus Schöneflieth – Lebendige Zeugen der Vergangenheit – Höfematrikel des Amtes Greven – Personen- und Ortsregister.

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 28.11.2014

———————- Münster ———————- Zwei Abrollcontainer entwendet Am Dienstagabend (25.11.14, 19.45 – 20.30 h) entwendeten Unbekannte zwei Abrollcontainer am Kesslerweg. Die leeren Container standen auf dem Parkstreifen und haben ein Fassungsvermögen von etwa 40 Kubikmeter. Die ockerfarbenen Behälter müssen mit einem … weiterlesen

Wildlife Photographer of the Year 2014 in Münster

In Deutschland feiert die 50. Sonderausstellung „Wildlife Photographer of the Year“ ihre Premiere in Münster. Er ist der prestigeträchtigste und innovativste Fotowettbewerb seiner Art: Die Rede ist vom „Wildlife Photographer of the Year“, der jedes Jahr vom Natural History Museum … weiterlesen

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 27.11.2014

———————- Münster ———————- Nach Messerstich – Räuber sitzt in Untersuchungshaft Am Dienstagmittag (25.11.2014, 12:50 Uhr) überfiel ein 28-jähriger Mann aus Ascheberg mit einem Messer einen 27-jährigen Oberhausener vor dem Hauptbahnhof. Der Räuber verlangte Bargeld und stach plötzlich mit dem Messer … weiterlesen