Klaus Neuhaus (rechts), Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, überreichte einen Scheck über 20.000 Euro an Ulrich Jost-Blome (links) vom Eine Welt Netz NRW e. V. für das „Eine Welt Mobil".

20.000 Euro spendet die NRW Bank für Schulprojekte

Die NRW.BANK hat am heutigen Freitag, in Münster 20.000 Euro für das Bildungsprojekt „Eine Welt Mobil“ gespendet. Es handelt sich dabei um einen Kleintransporter mit Lernspielen und Informationen rund um den Klimawandel. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab der 3. Klasse bis hin zur Oberstufe. Die Kinder sollen altersgerecht mit Themen wie globaler Gerechtigkeit, Verantwortung, Nachhaltigkeit und Konsum vertraut gemacht werden. Der Scheck wurde heute in Münster übergeben.

Klaus Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, anlässlich der Scheckübergabe: „Die Förderung der Bildung von Kindern ist ein wichtiger Teil unseres Gesellschaftlichen Engagements. Gleichzeitig wollen wir als Förderbank die Energiewende vorantreiben indem wir günstige Förderdarlehen vergeben und auf diese gesamtgesellschaftlich wichtige Aufgabe aufmerksam machen. Das Projekt ‚Eine Welt Mobil‘ vereint die Themen Bildung und Klimawandel miteinander und ist deshalb aus unserer Sicht besonders förderwürdig.“

Ulrich Jost-Blome, Vorstand Eine Welt Netz NRW e.V.: „Die Förderung durch die NRW.BANK trägt dazu bei, unser Angebot an Schulen in Nordrhein-Westfalen auszuweiten. Denn jedes Jahr gibt es wesentlich mehr Nachfrage an Projekttagen als das ‚Eine Welt Mobil‘ bislang anbieten kann. Im letzten Jahr blieb für mehr als 20 Schulen nur ein Platz auf der Warteliste – und auch aktuell sind schon 30 Projekttage für 2015 ausgebucht.”

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nrwbank.de/bildung

 

 


 

Klaus Neuhaus (rechts), Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, überreichte einen Scheck über 20.000 Euro an Ulrich Jost-Blome (links) vom Eine Welt Netz NRW e. V. für das „Eine Welt Mobil”.