Tagesarchive: 12. März 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.03.2015

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus an der Melchersstraße

Am Mittwochnachmittag (11.03.2015) gegen 17:00 Uhr brachen Unbekannte in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Melchersstraße ein. Die Täter hebelten die Wohnungstür im Erdgeschoss auf und durchsuchten sämtliche Räume. Sie nahmen einen Laptop und eine goldene Taschenuhr mit.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte rauben Geldkassette aus Jugendzentrum

Drei unbekannte Täter haben am Dienstagabend (10.03.15, 18:15 Uhr) eine Geldkassette aus einem Jugendzentrum an der Metzer Straße geraubt. Eine Mitarbeiterin beobachtete die drei Unbekannten in einem Büro. Sie sah, wie ein Täter die Geldkassette unter seine Jacke steckte. Die 52-Jährige und eine 18-jährige Kollegin stellten die Männer zur Rede und hielten den Geldkassettendieb fest. Daraufhin holte der Unbekannte aus und schlug der 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Danach rannten die Täter mit ihrer Beute weg.

Die Unbekannten sind etwa 18 bis 20 Jahre alt. Der Geldkassettendieb ist circa 1,70 Meter groß und schlank. Er hat kurze, schwarze Haare, eine schlanke Statur und war bekleidet mit schwarzen Jacke und Hose.

Die beiden anderen Täter sind etwa 1,80 Meter groß und haben schwarze Haare. Einer der Beiden trug ein schwarzes Basecap. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Betrunkener rammt Auto beim Einparken – Führerschein weg

Am Dienstagabend (10.3., 18.45 Uhr) nahmen Polizisten einem betrunkenen Autofahrer auf der Warendorfer Straße seinen Führerschein ab. Der 47-Jährige hatte beim Einparken mit seinem Mercedes einen BMW gerammt. Bei der Unfallaufnahme merkten die Beamten, dass der Münsteraner getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

———————-
Münster
———————-
30 Paar Schuhe und ein Fahrrad bei Einbruch in Garage gestohlen

Unbekannte brachen zwischen dem 07. März und dem 10. März 2015 in eine Garage an der Schneidemühlerstraße ein. Sie nahmen Schuhe und ein Fahrrad mit. Die Täter öffneten gewaltsam das Garagentor und fanden Kartons mit fast 200 Paaren Nike-Schuhen in der Größe 45-46. Insgesamt 30 Paare steckten die Diebe ein. Außerdem ließen sie das schwarze Trekkingfahrrad des Schuhliebhabers mitgehen.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Ersthelfer nach Fahrradsturz

Die Polizei sucht den Ersthelfer, der eine 16-jährige Radfahrerin nach einem Unfall am Montagnachmittag (9.3.,
15:48 Uhr) auf der Promenade versorgt hat. Die 16-jährige Münsteranerin fuhr von der Salzstraße in Richtung Hörsterstraße, stürzte in der Unterführung „Mauritzstraße“ und verletzte sich schwer. Der Unbekannte behandelte die Jugendliche während der Unfallaufnahme zusammen mit Rettungskräften und verschwand dann unerkannt.

Hinweise zu dem Ersthelfer nimmt die Polizei unter der Rufnummer
0251 275-0 entgegen.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 13.03.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg, Friesenring, Grevener Straße, Münzstraße bis Mauritztor, Steinfurter Straße, Warendorfer Straße,
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hoher Heckenweg, Kärntner Straße, Stettiner Straße, Osttor, Glasuritstraße
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Anwohner der Marktstraße hörten in der Nacht zum Mittwoch (11.03.2015) laute Schlaggeräusche an einem Juweliergeschäft. Sofort informierten die Zeugen die Polizei. Die Beamten begaben sich unmittelbar zu dem Geschäft, wo keine Personen mehr angetroffen werden konnten. Sofort leiteten sie die Fahndung nach den geflüchteten Tätern ein, die jedoch erfolglos verlief. Ein Zeuge konnte mitteilen, dass eine Person in Richtung Saerbecker Straße gelaufen war. Wie sich herausstellte, hatten der Täter/die Täter ein Loch in die Schaufensterscheibe geschlagen und dann in die Auslagen gegriffen. Was sie daraus entwendet haben, konnte nicht unmittelbar mitgeteilt werden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 02571/928-4455. Die Beamten bitten, jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen. Sie möchten insbesondere auch wissen, ob schon vor der Tat Personen im Bereich des Geschäftes bemerkt worden sind.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Am Mittwochmorgen (11.03.2015), gegen 07.00 Uhr, sind an der Euregio-Sporthalle an der Albertstraße zwei Fahrräder gefunden worden. Dem aufmerksamen Finder war sofort aufgefallen, dass es sich um neuwertige Mountainbikes handelt, an denen noch die Preisschilder hingen. Die Polizei konnte die Herkunft der Räder schnell klären. In ein nahegelegenes Zweiradfachgeschäft war eingebrochen und mehrere Waren mitgenommen worden, unter anderem die beiden Fahrräder. Diese konnten dem Geschädigten direkt wieder übergeben werden. Bei der Untersuchung des Tatortes konnten die Beamten an einer aufgebrochenen Zugangstür diverse Spuren sichern.

Aus den Geschäfträumen waren mehr als 25 hochwertige Markenfahrräder (Rennräder und Mountainbikes), verschiedene Radfahrer-Sportbrillen, diverse Radsportzubehörteile sowie ein iPad und Bargeld entwendet worden. Die Gesamtsumme der Beute liegt im fünfstelligen Eurobereich.

Bei den Beamten meldete sich zudem eine Zeugin, die um 05.45 Uhr, in der Einkaufspassage einen Einkaufswagen gefunden hatte, in dem eine Geldkassette und eine Brille lagen. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Einbruch aufmerksam geworden sind, Telefon 02572/9306-4415. Es bestehen noch weitere Möglichkeiten, bei denen die Täter beobachtet worden sein könnten. So könnte das Schieben/Abstellen der Räder an der Euregio-Sporthalle im Bereich Albertstraße – Klemensstraße bzw. an anderen Orten oder das Schieben/Abstellen des Einkaufswagens in der Passage, gesehen worden sein. Für den Transport der zahlreichen Fahrräder könnte zudem ein entsprechend großes Fahrzeug in der Nähe gestanden haben.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch am Mittwoch

Im Bereich eines Wohngebietes zwischen der Königeschstraße und der Brechtestraße waren am Mittwoch (11.03.2015) Einbrecher unterwegs. Der oder die Täter sind, in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 21.10 Uhr, auf das Grundstück eines Wohnhauses an der Hünenborgstraße gegangen. Aus einer Beeteinfassung nahmen sie einen Stein und zertrümmerten damit eine Fensterscheibe an der Gebäuderückseite. In allen Räumen suchten sie in den Schränken und Behältnissen nach Diebesgut. Was die Einbrecher dabei erbeutet haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Die Polizei sucht Zeugen, die im Tatortbereich verdächtige Personen gesehen haben. Besonders interessant sind zudem verdächtige Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen. Hinweise bitte an die Polizei Rheine unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Auf der Weststraße, an der Rückseite des Netto-Marktes, ist am Mittwoch (11.03.2015) ein parkendes Auto beschädigt worden. Der schwarze VW Polo wurde dort gegen 09.50 Uhr abgestellt. Um 10.30 Uhr sind am Kotflügel vorne rechts sowie an der Beifahrertür Beschädigungen festgestellt worden, die auf etwa 1.000 Euro geschätzt werden. An dem Fahrzeug war heller Farbabrieb des verursachenden Fahrzeugs erkennbar. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in einen Markt

Unbekannte Diebe haben am Marktkauf an der Hansastraße in der Nacht zum Donnerstag (12.03.2015) eine Nebeneingangstür aufgebrochen. Ziel der Täter waren die in den Geschäftsräumen gelagerten Tabakwaren. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Den Recherchen zufolge waren die Einbrecher gegen 03.25 Uhr am Werk.
Nachdem sie über die Zugangstür in den Markt gelangt waren, gingen zum Lottogeschäft und stahlen dort zahlreiche Schachteln Zigaretten und Tabakdosen. Mit der Beute verließen sie das Gebäude wieder über den Nebeneingang.

Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Einbruch aufmerksam geworden sind, Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wer hat zur Tatzeit -oder schon vorher- an dem Markt verdächtige Personen gesehen? Wer hat im Umfeld des Marktes ein verdächtiges Fahrzeug bemerkt, mit dem die Täter dann geflüchtet sind?

———————-
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Oelde
———————-
Alkoholisierter Rollerfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Am 11.03.2015, um 12.54 Uhr befuhren ein 28-jähriger Oelder mit seinem Roller und ein 41-jähriger aus Oelde mit seinem Pkw die Friedrich- Harkort- Straße in Fahrtrichtung Warendorfer Straße. Der Rollerfahrer beabsichtigte nach links in die Hofzufahrt Nr.31 abzubiegen.Dies erkannte der Pkw-Fahrer nach eigenen Angaben, aufgrund der blendenden Sonne, nicht. Der 41-jährige erfasste den 28-jährigen bei dessen Abbiegevorgang seitlich, woraufhin dieser zu Fall kam. Er wurde dabei leicht verletzt und wurde mittels RTW ins KH Oelde verbracht. Ein durchgeführter Alkoholtest beim Rollerfahrer war positiv. Aufgrund dessen wurde ihm freiwillig eine Blutprobe entnommen.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Eine Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Eine Schwerverletzte und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 26.000,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, den 11.03.2015, gegen 13:45 Uhr, auf der Warendorfer Straße in Oelde ereignete.

Eine 53-jährige Oelderin befuhr mit einem PKW Mitsubishi auf der Warendorfer Straße in Fahrtrichtung Lette. Kurz nach der Einmündung zur Straße „Nach Plümerskotten“ übersah sie offensichtlich den vor ihr fahrenden PKW Seat einer 48-jährigen Fahrerin aus Herzebrock-Clarholz, die ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen musste.

Der PKW Mitsubishi fuhr auf den Seat auf und schob diesen anschließend auf einen vor dem Seat befindlichen Mercedes eines 65-jährigen Warendorfers.

Bei dem Zusammenstoß der drei Fahrzeuge wurde die 48-jährige Fahrerin aus dem Seat schwer verletzt. Sie wurde an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Der Mitsubishi wurde bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass er durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeschleppt werden musste. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 26.000,- Euro.

Die Warendorfer Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme in Richtung Lette etwa eine Stunde gesperrt.

———————-
Rinkerode
———————-
Tageswohnungseinbruch

Bislang unbekannte Täter drangen am Mittwoch, 11.03.2015, in der Zeit von 14:45 Uhr bis 20:20 Uhr, gewaltsam in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Drensteinfurt-Rinkerode in der Kapellenstraße ein.

Der oder sie Täter durchsuchten die Wohnung. Anschließend konnten sie unerkannt und offensichtlich ohne Diebesgut entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall durch Überholmanöver

Bei einem Verkehrsunfall auf der Südstraße in Ahlen wurden am Mittwoch, 11.03.2015, gegen 18:10 Uhr, zwei Fahrzeugführer leicht verletzt.

Ein 34-jähriger Ahlener befuhr mit einem PKW Audi die Südstraße in Fahrtrichtung Bahnhof. In Höhe der Hausnummer 30 überholte er einen vor ihm fahrenden Opel Vectra, obwohl hier auf der Fahrbahn eine durchgezogene Linie angebracht ist. Während des Überholvorgangs kam es zudem zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW Toyota eines 82-jährigen Ahleners.

Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt.
Der 82-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Beide Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca.
20.000,- Euro.

Den Unfallverursacher erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

———————-
Warendorf
———————-
Verkehrsunfall mit fünf leicht Verletzten

Am Dienstag, 10.03.2015, um 18.38 Uhr, ereignete sich auf der K 20 in Warendorf-Hoetmar ein Verkehrsunfall, bei dem fünf Personen leicht verletzt wurden. Eine 33jährige Fahrzeugführerin aus Warendorf-Hoetmar befuhr mit ihrem Pkw die K 43 aus Richtung Freckenhorst kommend und beabsichtigte an der Einmündung K 20/K 43 nach links in Fahrtrichtung Hoetmar abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 62jährigen Frau aus Warendorf. Diese befuhr die K 20 aus Richtung Hoetmar kommend in Fahrtrichtung Everswinkel. Durch den Zusammenstoß wurden die beiden Fahrzeugführerinnen ebenso leicht verletzt wie die Mitfahrerinnen im Pkw der 62jährigen im Alter von 59, 60 und 63 Jahren. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von circa 12.000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Raubüberfall auf Tankstelle

Ein Unbekannter überfiel am Mittwoch, 11. März, gegen 20.30 Uhr, eine Tankstelle an der Ostenallee. Er bedrohte den 20-jährigen Angestellten mit einem Messer und entnahm aus der Kasse das Bargeld. Der Mann flüchtete nach der Tat in Richtung Maximare. Er ist kräftig, hat ein rundliches Gesicht, etwa 35 Jahre alt und zirka 170cm groß. Der Täter trug eine schwarze Wollmütze, eine schwarze Hose, eine schwarze Jacke und sprach osteuropäischen Akzent. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hamm unter 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Mercedes nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Berliner Straße 61 sucht die Polizei nach einem Mercedes.

Am Dienstagabend (10.3.15, 19.20 Uhr) fuhr dort ein Mercedes-Fahrer gegen den Außenspiegel eines VW Golf. An dem blauen Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Das Spiegelglas des flüchtigen Unfallwagens blieb am Unfallort zurück.
Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei unter der Telefonnummer
02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Blaues Fahrzeug nach Unfallflucht am Obersten Kamp gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der Straße Oberster Kamp 16 sucht die Polizei nach einem blauen Fahrzeug.

Am Mittwoch (11.3.15) wurde dort zwischen 8 Uhr und 16.20 Uhr ein Renault beschädigt. An dem silberfarbenen Wagen entstanden Sachschäden in Höhe von 2500 Euro. Außerdem sicherten die Polizeibeamten blauen Lack an dem Fahrzeug. Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug bearbeitet die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Kreis Borken
———————-
———————-
Vreden
———————-
Sachbeschädigung durch Farbschmiererei

In der Zeit von Sonntag, 20:00 Uhr, bis Montag, 07:30 Uhr, besprühten bislang unbekannte Täter am Twicklerkamp die Außenfassade eines Mehrfamilienhauses mit hellblauer Farbe. Der Sachschaden wird mit etwa 1.500 Euro angegeben.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Vreden
———————-
Beim Dieseldiebstahl beobachtet / Täter ermittelt

Am Mittwoch, gegen 21:30 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge im Baustellenbereich der Bundesstraße 70 zwischen Vreden und Alstätte eine Person, die sich in verdächtiger Weise an einem dortigen Bagger zu schaffen machte.

Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen eines in der Nähe geparkten Fahrzeugs und verständigte die Polizei.

Die Besatzung einer Funkstreife kontrollierte um 22:00 Uhr in der Bauerschaft Gaxel das verdächtige Fahrzeug. Im Auto befanden sich drei Männer aus Vreden im Alter von 22,38 und 51 Jahren. Bei der Überprüfung des stark nach Diesel riechenden Kofferraums fanden die Beamten Utensilien zum Kraftstoffdiebstahl und stellten diese sicher.
Die weiteren Ermittlungen der Kripo dauern an.

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 11.03.15, zwischen 06.00 Uhr und 13.45 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter die rechte Fahrzeugseite eines geparkten roten VW Golf. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 10.03.15, 12.30 Uhr – 11.03.15, 12.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen am Fahrbahnrand geparkten silbernen Toyota Yaris. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 12.03.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Eingangstür in das Vereinsheim der Sportschützen ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet.
Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

Rekordergebnis bei Sammlung für Kriegsgräber

Beim jährlichen Spenden sammeln für den ‚Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge‘ erzielte das I. Deutsch-Niederländische Korps einen neuen Rekordwert. 2014 sammelte das Hauptquartier somit insgesamt 14.326,77 EUR und übertraf damit erneut deutlich den Vorjahreswert. Der seit 1919 bestehende Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge betreut … weiterlesen

Die NATO tagt in Münster

Hochkarätige Entscheider der NATO werden vom 14. bis 16. April in Münster erwartet. Grund ist die Beschaffungskonferenz des nordatlantischen Verteidigungsbündnisses im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland: Die NATO Support Agency (NSPA) ist auf der Suche nach weiteren Unternehmen, die … weiterlesen