Tagesarchive: 6. April 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom Osterwochenende und dem 07.04.2015

———————-
Münster
———————-
Verletzte Pkw-Fahrerin bei Verkehrsunfall auf der Hammer Straße

Ein 21-jähriger Münsteraner befuhr am Samstagabend (04.04.2015, 22:00 Uhr) mit seinem Kleinwagen die Hammer Straße stadteinwärts und wollte an der Einmündung Metzer Straße nach links in die Metzer Straße abbiegen.
Hierbei übersah er die entgegenkommende Münsteranerin mit ihrem Pkw.
Es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, bei dem die 29-Jährige leicht verletzt wurde. Sie wurde vorsorglich mit einem Krankenwagen einem Krankenhaus zugeführt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, es entstand ein Sachschaden von ca. 12.000.-Euro.

———————-
Münster
———————-
Zeugin verhindert Reifendiebstahl

Eine Zeugin verhinderte am Dienstagmorgen (07.04., 04.10 Uhr) den Diebstahl von Kompletträdern an der Friedrich-Ebert-Straße. Die 43-Jährige wachte durch Geräusche auf und schaute aus dem Fenster. Sie sah drei Männer, die sich an dem Mercedes des Nachbarn zu schaffen machten. Die Unbekannten hatten bereits ein Rad gelöst und zum Abtransport bereit gelegt. Als die Diebe die Zeugin bemerkten, rannten sie davon. Die Täter sind etwa 30-50 Jahre alt und waren dunkel gekleidet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Spind aufgebrochen – Opel Astra gestohlen

Am Ostermontag (06.04.15, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr) brachen Unbekannte im Stadtbad-Ost einen Spind auf und nahmen Bargeld, Dokumente und einen Autoschlüssel mit. Mit dem Schlüssel öffneten die dreisten Diebe den vor dem Hallenbad geparkten Opel Astra und fuhren davon.

Das Auto aus dem Jahr 2010 ist blau und hat ein Münsteraner Kennzeichen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Motorradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am Samstagabend (04.04.2015, 20:33 Uhr) wurde ein 23-jähriger Motorradfahrer aus Münster bei einem Verkehrsunfall verletzt. Eine 55-jährige Frau aus Münster stieß mit ihrem Pkw in Münster an der Kreuzung Rudolf-Diesel-Straße/ Schifffahrter Damm beim Linksabbiegen in die Straße Schifffahrter Damm mit dem entgegenkommenden Kradfahrer zusammen. Der 23-jährige stürzte, er wurde verletzt mit einem Krankenwagen einem Krankenhaus zugeführt. Es entstand ein Sachschaden von 7.500.- Euro.

———————-
Münster
———————-
Pkw beschädigt Verkehrszeichen – Fahrer unter Alkoholeinwirkung

Am Sonntagabend (05.04.2015, 21:04) befuhr ein 32-jähriger Pkw Fahrer aus Senden in Münster die Weseler Straße stadteinwärts. Beim Linksabbiegen in die Straße An der Hansalinie geriet er über den Fahrbahnteiler, wo ein Verkehrszeichen beschädigt wurde und die Ölwanne des Pkw abriss.

Die eintreffenden Polizeibeamten stellten fest, dass der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Münster beseitigt.

———————-
Münster
———————-
Betrunken mit Auto Leitpfosten überfahren

Mit 1,82 Promille überfuhr am Sonntagmorgen (05.04., 7.38 Uhr) ein 18-Jähriger mit seinem Opel an der Weseler Straße mehrere Leitpfosten. Der Münsteraner war in Richtung Innenstadt unterwegs und kam an der “Spinne” beim Abbiegen in den Grünstreifen. Er stoppte den Wagen, schaute sich die umgefahrenen Leitpfosten an und fuhr davon. Ein Zeuge beobachtete den 18-Jährigen, notierte sich das Kennzeichen und rief die Polizei. Die Beamten spürten den Mann zu Hause auf. Der beschädigte Opel parkte vor dem Haus. Der 18-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

———————-
Münster
———————-
Diebstahl aus Pkw – Navigationsgerät entwendet

In der Nacht zu Ostersonntag (Tatzeitraum 04.04.2015, 21:00 Uhr bis 05.04.2015, 19:15 Uhr) entwendeten unbekannte Täter in Münster auf der Straße Holsenkampweg aus einem abgestellten Pkw ein Navigationssystem. Hinweise nimmt die Polizei Münster entgegen.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Umgekippter Lkw blockiert Autobahn 43

Lkw die Autobahn 43 in Höhe Dülmen. Der Mann fuhr mit seinem Lkw an der Anschlussstelle Dülmen auf die Autobahn in Richtung Ruhrgebiet auf, kippte aus bislang ungeklärter Ursache auf die linke Seite und rutschte über die Fahrbahn. Die Plane des Muldenkippers riss auf und die Ladung, bestehend aus Bauschutt und Schrott, fiel auf die Straße und teilweise auch in die Gegenrichtung. Der 26-jährige Fahrer wurde leicht verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn 43 in Richtung Wuppertal war für Bergungsarbeiten bis in den Nachmittag gesperrt.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstagnachmittag (04.04.2015, 17:55 Uhr) befuhr ein 50-jähriger Pkw-Fahrer aus Castrop-Rauxel die BAB 2 in Fahrtrichtung Hannover. In Höhe der AS Castrop-Rauxel Henrichenburg kam der Pkw dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr über eine Schutzplankenabsenkung im Bereich der Anschlussstelle.

Durch diese Absenkung wurde der Pkw nach oben katapultiert, fiel auf die linke Fahrzeugseite, rutschte nach links über alle drei Fahrstreifen und blieb auf dem linken Fahrstreifen liegen. Während des Unfallablaufes beschädigte der Pkw diverse Schutzplanken und vier weitere fahrende Fahrzeuge. Der 50-jährige Castroper wurde bei dem Unfall verletzt und mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus verbracht.

Die BAB 2 in Richtung Hannover wurde im Bereich der Unfallstelle kurzfristig komplett gesperrt, anschließend blieb für den Zeitraum der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten der linke Fahrstreifen gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 23.500.- Euro.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Autofahrer durchbricht Schutzplanke und flüchtet – 25.000 Euro Schaden

Am frühen Dienstagmorgen (07.04.15,00:32 Uhr) kam ein Autofahrer mit seinem Audi auf der Autobahn 2 in Richtung Hannover von der Fahrbahn ab, durchbrach die Schutzplanken und flüchtete anschließend zu Fuß.

Der 39-Jährige fuhr an der Anschlussstelle Gladbeck-Ellinghorst von der Autobahn. Dort verpasste er die Kurve und schoss quer über den Grünstreifen. Sein Audi durchbrach die Schutzplanken für den auffahrenden Verkehr und kam in der Auffahrt zum Stehen. Danach stieg der 39-jährige Gladbecker aus und flüchtete zu Fuß. Polizisten trafen den Mann zu Hause an. Er hatte Drogen genommen. Der 39-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Der verursachte Schaden beträgt rund 25.000 Euro.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Autobahnpolizei stellt Sprayer auf frischer Tat

Am Donnerstagabend (02.04.2015, 20:17 Uhr) traf die Autobahnpolizei Münster an einer Brücke der A31 im Bereich Ochtrup auf einen 21-jährigen Mann aus Ochtrup, der dort zu diesem Zeitpunkt ein Graffiti anbrachte. Den Ochtruper erwartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 08.04.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße, Kolde-Ring, Orléons-Ring, An den Loddenbüschen, Trauttmansdorffstraße, Albersloher Weg, Hammer Straße, Wolbecker Straße, Kolde- bis Hansaring
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Andreas Hofer Straße, Manfred von Richthofen Straße, Mauritz-Linden-Weg
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt vom 05.04.2015

#Verkehrsunfall mit -1- Schwer- u. -2- Leichtverletzten Steinfurt-Borghorst, Alexander-Koenig-Straße, Mühlenstraße Ostersonntag, 05.04.2015, 00:17 Uhr

Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus Gronau beabsichtigte von der Alexander-Koenig-Straße nach links in die Ochtruper Straße abzubiegen. Dabei kollidierte er mit dem entgegenkommenden Pkw einer 44-jährigen Fahrzeugführerin aus Horstmar. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde der Gronauer schwer verletzt. Seine beiden Mitfahrerinnen (beide 19) erlitten leichte Verletzungen. Die insgesamt vier Insassen im Pkw der Frau aus Horstmar blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 9.000 Euro.

#Brand von Strohballen Emsdetten, Austum Ostersonntag, 05.04.2015,
00:07 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache gerieten ca. 300 Heu- und Strohballen in Brand, die unter einem Abdach auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gelagert waren. Zudem wurden durch die Flammen zwei Maschinen in Mitleidenschaft gezogen. Die freiwilligen Feuerwehren von Emsdetten und Hembergen waren mit insgesamt 64 Mann im Einsatz. Die Löscharbeiten nahmen mehrere Stunden in Anspruch. Der geschätzte Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

#Trunkenheitsfahrt Ibbenbüren, Osnabrücker Straße Ostersonntag, 05.04.2015, 03:30 Uhr

Nach Trunkenheitsfahrt wurde ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus Magdeburg aus dem Verkehr gezogen. Der Mann wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Dabei stellten die Beamten fest, dass er seinen Pkw unter Alkoholeinwirkung führte. Nach einem Alkoholtest von 1,14 Promille wurde dem 25-Jährigen eine Blutprobe entnommen.

Pressebericht der KPB Steinfurt vom 06.04.2015

#Einbruchdiebstahl Ibbenbüren, Wilhelmstraße Ostersamstag, 04.04.2015, 23.05 Uhr – Ostersonntag, 05.04.2015, 15.00 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich nach Einwerfen einer Scheibe Zugang zu einem Schnellrestaurant. Hier entwendeten sie Bargeld aus dem Verkaufsraum. Die Polizei Ibbenbüren bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 05451-5910.

#Verkehrsunfall mit -2- Leichtverletzten, Trunkenheitsfahrt Greven, Schützenstraße Ostersonntag, 05.04.2015, 20.10 Uhr

Ein 78-jähriger Pkw-Fahrer aus Greven touchierte auf der Anfahrt zu einem Osterfeuer auf dem unbefestigten Teil der Schützenstraße zunächst einen geparkten Pkw. Anschließend fuhr er einen 72-jährigen Fußgänger an, der reflexartig zur Seite springen konnte, um Schlimmeres zu verhindern. Im weiteren Verlauf kollidierte der Grevener mit einem geparkten Pkw. Schließlich lud er einen weiteren Fußgänger (29) auf seine Motorhaube. Beide Fußgänger erlitten leichte Verletzungen. Bei Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 78-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Nach einem Alkoholtest mit einem Wert von 0,68 Promille wurde dem Grevener eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.750 Euro.

#Verkehrsunfall mit Sachschaden, Trunkenheitsfahrt Hörstel, Rheiner Straße Ostersonntag, 05.04.2015, 22:55 Uhr

Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Hörstel kam während der Fahrt auf der Rheiner Straße in Fahrtrichtung Rheine nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte in einen Gartenzaun. Bei Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 19-Jährige seinen Pkw unter Alkoholeinwirkung geführt hatte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1, 84 Promille, so dass dem Mann eine Blutprobe entnommen wurde.
Zudem ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall auf der B 54 mit einer schwer verletzten Person

Am Freitagabend gegen 21:20 Uhr befuhr eine 27-jährige Münsteranerin mit ihrem Pkw die Bundestraße 54 in Fahrtrichtung Münster. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw, schleuderte gegen die Leitplanke und driftete über die gesamte Fahrbahn gegen die gegenüberliegende Leitplanke, wo das Fahrzeug zum Stillstand kam. Schwer verletzt transportierte ein Rettungswagen die 27-Jährige in ein Krankenhaus.
Der immens beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 9.000 Euro geschätzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die B 54 kurzzeitig gesperrt.

———————-
Steinfurt
———————-
Sachbeschädigungen

In Borghorst sind am Osterwochenende verschiedene Sachbeschädigungen verübt worden. Im Bereich des Kirchplatzes waren in der Zeit zwischen Samstagmittag, 12.00 Uhr und Sonntagvormittag, 11.00 Uhr, Farbschmierer am Werk. Auf drei verschiedene Gebäude, unter anderem am Heinrich Neuy Bauhaus Museum, brachten die Unbekannten mit schwarzer Farbe verschiedene Kürzel und Schriftzüge auf. Auch die Wegebeleuchtung vor dem Gebäude wurde mit Farbe verschmiert. An der Gantenstraße beschädigten unbekannte Personen in der Nacht zum Montag, zwischen 22.00 Uhr und 01.30 Uhr, einen Gartenzaun. Offenbar traten die Täter gegen die Elemente eines Palisadenzaunes, wobei mehrere zerbrachen. Hier wird der Schaden auf etwa 700 Euro geschätzt. Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Hörstel
———————-
Einbruch

Nach einem Einbruch in ein Firmengebäude an der Uthuiser Straße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Täter waren in der Zeit zwischen Sonntagabend, 19.00 Uhr und Dienstagmorgen (07.04.2015), 07.45 Uhr, am Werk. Nachdem sie auf das Firmengelände an der Ecke Mühlenstraße gelangt waren, brachen sie eine Zugangstür des Gebäudes auf.

In verschiedenen Bereichen öffneten sie gewaltsam Türen und Behältnisse. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter jedoch nichts aus dem Gebäude. Die von ihnen angerichteten Sachschäden werden auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen, die dort im Tatzeitraum auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufmerksam geworden sind. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Ibbenbüren-Püsselbüren, Unfallflucht

Am Samstag, 04.04.2015, wurde auf dem Aldi-Parkplatz an der Roßlauer Straße, in Püsselbüren, ein grauer Audi A4 Kombi beschädigt. Eine Autofahrerin stellte den Pkw gegen 11.45 Uhr dort ab. Als sie gegen 12.30 Uhr zurückkehrte, bemerkte sie einen Unfallschaden an der Fahrertür. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dieser Unfallflucht unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Unfallflucht

Am Samstag, dem 28.03.2015, in der Zeit zwischen 06.00 Uhr und 11.00 Uhr, ist auf dem Aldi Parkplatz, “Im Hagenkamp”, ein schwarzer Honda Civic angefahren worden. Das Fahrzeug stand von der Einfahrt aus gesehen im linken Bereich des Parkplatzes und war rückwärts eingeparkt worden. An dem Honda entstand am vorderen linken Kotflügel erheblicher Sachschaden. Die Sachschadenshöhe liegt bei etwa 2.000 Euro.

Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es ist möglich, dass der Schaden durch einen LKW beim Zurücksetzen verursacht worden ist. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu diesem Unfall, insbesondere zum flüchtigen Verursacher, machen können.

Hinweise bitte an die Polizeiwache in Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
Brand eines Altkleidercontainers

An der Surenburgstraße haben unbekannte Personen den Inhalt eines Altkleidercontainers angezündet. Eine Zeugin bemerkte das Feuer am Montagmorgen (06.04.2015), gegen 09.40 Uhr, und informierte sofort die Einsatzkräfte.

Der Altkleidercontainer stand auf einer Fläche zwischen den Häusern 140 und 142. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Sachschaden in dreistelliger Eurohöhe entstanden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215

———————-
Rheine
———————-
Exhibitionist aufgetreten

Im Bentlager Wald hat sich am Samstagmorgen (04.04.2015) ein unbekannter Mann in schamverletzender Weise gezeigt.

Der etwa 30 bis 40 Jahre alte Unbekannte hatte sich in der Zeit zwischen 09.15 Uhr und 09.30 Uhr entblößt und sich einer Rheinenserin gezeigt. Die Joggerin konnte mitteilen, dass sie zunächst auf einem Waldweg lief, der parallel zum Salinenkanal verläuft.

Am Kanal unterquerte sie die B 70 und sah dann, im Biegebereich des Kanals, den entblößten Mann. Ohne den etwa 170 bis 175 cm großen Unbekannten weiter zu beachten, setzte sie ihren Weg fort.

Der Mann hatte längere, gewellte, dunkelblonde Haare. Bekleidet war er mit einer wattierten blauen Jacke sowie einer blauen Jeanshose. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 05971/938-4215. Sie
fragt: Wem ist der Mann am Samstagmorgen im Bereich des Bentlager Waldes aufgefallen?

———————-
Rheine
———————-
Kabel-Diebstahl

Im Rohbau eines Mehrfamilienhauses an der Darbrookstraße haben sich über das Osterwochenende, zwischen Donnerstagnachmittag und Dienstagmorgen (07.04.2015), Diebe aufgehalten. Nachdem sie die Baustelle betreten hatten, gingen sie in verschiedene Räume. Aus diesen entwendeten sie schließlich etwa 300 Meter Erdkabel (NYY 5 x 2,5 mm). Der Wert wird mit 450 Euro angegeben. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Diebstahl unter Telefon 05971/938-4215. Sie fragt: Wer weiß, wo die Kabelstränge jetzt gelagert werden?

———————-
Greven
———————-
Einbruch gemeldet

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag (05.04.2015) im Bereich des Hansaringes verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Unbekannte Täter sind dort in der Zeit zwischen 23.00 und 06.10 Uhr in ein Wohnhaus eingestiegen. Die am Morgen zurückkehrenden Bewohner stellten sofort ein offen stehendes Küchenfenster fest. Die Einbrecher waren darüber in das Gebäude eingestiegen und hatten danach alle Räume betreten.

Bei der Suche nach Wertgegenständen, fanden die Täter mehrere Uhren und Ringe. Mit den Schmuckstücken verließen sie das Einfamilienhaus wieder. Die Polizei bittet jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Telgte
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Telgte-Westbevern vom
03.04.2015

Am 03.04.2015, gegen 15:00 Uhr, beabsichtigte ein 52 jährige Telgter mit seinem blauen Opel Tigra von einem Hotelparkplatz nach rechts auf die Grevener Straße einzubiegen. Dabei stieß er mit einem 17 jährigen Telgter zusammen, welcher mit seinem Fahrrad den Gehweg entgegen der Fahrt-/Gehrichtung befuhr. Der Radfahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

———————-
Telgte
———————-
Wohnungseinbruchsdiebstahl

Am Freitag, 03.04.2015, zwischen 20.00 Uhr und 24.00 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf dem Brefeldweg in Telgte.

Anschließend wurden einige Räumlichkeiten nach Wertgegenständen durchsucht. Mit Schmuck als Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ostbevern
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Samstag, 04.04.2015, zwischen 20.00 Uhr und 23.30 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus auf dem Nordring in Ostbevern.

Nachdem die Täter in das Haus gelangt waren, wurden die die Räumlichkeiten im Keller- und Erdgeschoss durchsucht. Mit Bargeld und Schmuck flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung.
Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ostbevern
———————-
10jähriger Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Sonntag, 05.04.2015, um 21.17 Uhr, wurde ein 10jähriger Fahrradfahrer auf der Bahnhofstraße in Ostbevern bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 57jähriger Fahrzeugführer aus Ostbevern befuhr mit seinem Pkw die Bahnhofstraße aus Richtung Ortsmitte kommend und wollte an der Einmündung mit der Beusenstraße die Bahnhofstraße weiter in Richtung Ortsausgang befahren.

Er hielt sein Fahrzeug an und fuhr dann weiter. Beim Anfahren kam es zum Zusammenstoß mit dem 10jährigen Radfahrer aus Ostbevern, der mit seinem Fahrrad die Beusenstraße in Fahrtrichtung Bahnhofstraße befuhr. Bei dem Zusammenstoß kam der Radfahrer, der einen Fahrradhelm trug, zu Fall und verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

———————-
Wadersloh
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Montag, 06.04.2015, zwischen 18.45 Uhr und 19.20 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Stromberger Straße in Wadersloh. In der Wohnung wurden einige der Räume durchsucht und Schmuck und Bargeld entwendet. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Beckum unter der Telefonnummer 02521/911-0 entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Prozessionsweg, Einbruch in Einfamilienhaus

In der Nacht zum Samstag waren in Ahlen Einbrecher unterwegs. Unbekannte Täter drangen in ein Einfamilienhaus am Prozessionsweg ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob die Täter etwas entwendet haben, konnte bislang nicht festgestellt werden. Die Täter konnten unbekannt entkommen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen unter der
Nummer: 02382-965-0 entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Unbekannte entwendeten Pkw

In der Nacht auf Samstag entwendeten Unbekannte einen Pkw von der Straße Am Siechenhorst in Warendorf. Hierbei handelte es sich um einen grauen VW Touran. Das Fahrzeug konnte am Samstagmorgen auf einem Acker an der Gänsestraße in Freckenhorst aufgefunden werden. Ob die Täter das Fahrzeug entwenden wollte, oder lediglich für eine Spritztour nutzen wollten, steht bislang nicht fest.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Warendorf unter der Rufnummer 02581-94100-0 entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Schwerer Verkehrsunfall mit 4 Verletzten

Am 04.04.2015, um 11:30 Uhr, ereignete sich in Oelde im Bereich der Kreuzung Beckumer Straße / Tollstraße / Böckenfördeweg ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 40-jähriger Oelder befuhr mit seinem Pkw die Tollstr. in Richtung Oelde. Er wollte die Beckumer Str. überqueren um anschließend den Böckenfördeweg in Richtung Oelde zu befahren.

Hierbei kollidierte er mit dem Pkw eines 51-jährigen Mannes aus Rheda-Wiedenbrück, welcher auf der Beckumer Straße unterwegs war. In dem Pkw befanden sich außerdem die 43-jährige Ehefrau und der 17-jährige Sohn des Fahrzeugführers. Alle drei Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus in Oelde zugeführt.

Der Oelder Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber dem Uniklinikum in Münster zugeführt.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 20000,- Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Beckumer Str. gesperrt.

———————-
Oelde
———————-
Am Montag, 06.04.2015, um 16.05 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung BeckumerStraße/Keitlinghausener Straße/Oelder Straße in Oelde ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 51jähriger Fahrzeugführer aus Wadersloh befuhr mit seinem Pkw die Keitlinghausener Straße aus Fahrtrichtung Oelde kommend und beabsichtigte, die Beckumer Straße in Fahrtrichtung Oelder Straße zu überqueren. Nachdem er bei “Grünlicht” angefahren war, kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 27jährigen Fahrzeugführerin aus Oelde. Diese befuhr die Beckumer Straße in Fahrtrichtung Beckum. Bei dem Zusammenstoß wurde die 44jährige Beifahrerin des 51jährigen leicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von circa 15.500 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Kirche Ziel von unbekannten Einbrechern

Warendorf (ots) – In der Nacht zu Dienstag, 07.04.2015, war die Heilig-Kreuz-Kirche in Oelde-Stromberg das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Diese versuchten zunächst sich durch das gewaltsame Öffnen zweier Türen Zutritt zu der Kirche zu verschaffen, was ihnen jedoch nicht gelang. Letztendlich gelangten die Täter durch ein Fenster in einen Vorraum. In diesem Vorraum wurden zwei Vitrinenschränke aufgebrochen, aus denen jedoch nichts entwendet wurde. Weitere Räume der Kirche wurden durch die Täter nicht betreten. Diese flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.
Zeugen, die im Bereich der Kirche verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Liesborn-Göttingen
———————-
Brand einer Scheune – Feuerwehrleute bei Anfahrt zum Einsatzort bei Verkehrsunfall verletzt

Bei dem Brand einer Scheune in Liesborn-Göttingen wurden auf der Göttinger Straße zwei Feuerwehrleute auf der Anfahrt zum Brandort bei einem Verkehrsunfall verletzt.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am 04.04.2015, gegen 16:30 Uhr, eine Scheune an der Göttinger Straße in Brand. Die Scheune, sowie eine darin befindliche Kutsche, wurden durch das Feuer zerstört. Der geschätzte Sachschaden beträgt ca. 10.000,- Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Auf der Anfahrt zum Einsatzort wurden zwei Feuerwehrleute bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein 20-jähriger Lippetaler wollte vor der Straßensperre der Feuerwehr seinen Pkw wenden. Ein nachfolgender 31-jähriger Feuerwehrmann aus Lippstadt touchierte mit seinem Opel Corsa den VW Passat des 20-jährigen und kollidierte im weiteren Verlauf mit einem Baum.

Sowohl der 31-jährige Fahrer als auch seine 21-jährige Feuerwehrkameradin als Beifahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Beide wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,- Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbruch in Kindergarten

In der Zeit von Donnerstag, 02.04.2015, 17.00 Uhr, bis Dienstag, 07.04.2015, 07.15 Uhr, war ein Kindergarten auf der Anton-Böhmer Straße in Sassenberg-Füchtorf das Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Diese verschafften sich von der Gebäuderückseite her gewaltsam Zugang zu dem Kindergarten. Hier wurden die Schränke in den Räumen geöffnet und nach Wertgegenständen durchsucht.

Mit einem geringen Bargeldbetrag flüchteten die Täter danach in unbekannte Richtung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581/94100-0 in Verbindung zu setzen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Verkehrsunfall im Einmündungsbereich mit einer leicht verletzten Person

Am Dienstag, 07.04.2015, um 06.45 Uhr, befuhr ein 72jähriger aus Ennigerloh mit seinem Pkw die Josefstraße in Ennigerloh in Fahrtrichtung Ostenfelder Straße. An der Einmündung beabsichtigte er nach links in die Ostenfelder Straße einzubiegen.
Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 27jährigen aus Oelde. Dieser befuhr die Ostenfelder Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte. Durch diesen Zusammenstoß wurde der 27jährige leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 3.500 Euro. Der Pkw des Oelders wurde durch einen Abschleppdienst abgeschleppt.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbrecher durch Bewohner überrascht

Bislang unbekannte Täter drangen am Samstag, 04.04.2015, gegen 21:20 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Straße Altendorf in Drensteinfurt-Rinkerode ein.

Durch Geräusche wurde eine Bewohnerin auf die Eindringlinge aufmerksam. Daraufhin flüchteten die Täter unerkannt. Eine sofort eingeleitet Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

———————-
Ostbevern
———————-
Wohnungseinbruch in Ostbevern vom 04.04.2015

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit zwischen Samstag, 04.04.2015, 10:00 Uhr – Montag, 06.04.2015, 10:50 Uhr, an der Loheide in Ostbevern in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Die Unbekannten gingen das Haus von der Rückseite her an, gelangten nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Objekt und durchsuchten die Wohnräume. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Beckum
———————-
Zwei leicht verletzte nach Verkehrsunfall

Am Freitag, 03.04.2015, um 00.15 Uhr, ereignete sich auf der Neubeckumer Straße in Beckum ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 20jähriger Fahrzeugführer aus Ennigerloh befuhr mit seinem Pkw die Neubeckumer Straße in Beckum in Fahrtrichtung Ortsausgang. Hierbei kam er mit seinem Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte hier mit einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw.

Anschließend drehte sich das Fahrzeug um 180 Grad und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Durch diesen Zusammenstoß wurde der Fahrzeugführer und sein 20jähriger Beifahrer leicht verletzt. Da der Fahrzeugführer offensichtlich das Fahrzeug unter Alkoholeinfluss geführt hatte, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 14.000 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Wohnungseinbruch in Beckum vom 03.04.2015

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit zwischen Freitag, 03.04.2015, 13:00 Uhr – Montag, 06.04.2015, 15:50 Uhr, in Beckum am Sudhoferweg in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Die Unbekannten gingen das Haus von der Rückseite her an,gelangten nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Objekt und durchsuchten die Wohnräume. Nach ersten Feststellungen wurde Schmuck entwendet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110.

———————-
Hamm
———————-
Eurobahn Angestellter mit Messer bedroht

Ein 35-jähriger Angestellter der Eurobahn wurde am Montag, 6.4.2015, von unbekannten Graffiti-Sprayern mit einem Messer bedroht. Gegen 23.20 Uhr fielen dem Mann bei der Innenreinigung eines Waggons drei Männer auf, die einen anderen Waggon mit Farbe besprühten. Er rief den Personen zu, die Polizei verständigen zu wollen. Daraufhin zog einer der drei ein Messer. Aus Angst flüchtete er wieder in den Waggon.

Erst nachdem die Tatverdächtigen die Örtlichkeit verlassen hatten, konnte der Angestellte den Eisenbahnwagen verlassen und die Polizei informieren. Der Täter mit dem Messer wurde als glatzköpfig beschrieben. Ein weiterer trug eine graue Jacke. Hinweise nimmt die Polizei Hamm entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht-Schutzbügel beschädigt

Unfallflucht beging ein Autofahrer am Sonntag, 5.4.2015, gegen 17.10 Uhr, auf der Großen Werlstraße. Ein Zeuge konnte von seinem Balkon ein lautes Krachen auf der Straße hören. Im dortigen Kurvenbereich war ein grauer Opel mit Unnaraner Kennzeichen vor einen Schutzbügel gefahren. Das Auto sei dann in die benachbarte Straße Am Kirchspiel abgebogen. Dort wurde hinter einem Gebüsch ein Reifen gewechselt, welcher beim Aufprall geplatzt war.

Die vier Insassen stiegen in das Auto und entfernten sich, nachdem sie die Beschädigungen an der Unfallstelle angesehen hatten. Die Ermittlungen zum Autofahrer dauern an. Der Sachschaden am Schutzbügel sowie am Bordstein beträgt etwa 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unbekannte Täter brechen in Kiosk ein

Eingebrochen wurde in der Zeit zwischen dem 6.4.2015, 22 Uhr, und 7.4.2015, 8 Uhr, in einen Kiosk an der Freiligrathstraße. Die Täter hebelten ein Verkaufsfenster auf. Aus den Regalen nahmen sie Süßigkeiten, eine Vielzahl von Feuerzeugen sowie eine Flasche Alkohol mit. Der Aufbruch eines Zigarettenautomaten, welcher im Kiosk stand, gelang nicht. Die Beute hat einen Wert von circa 200 Euro. Hinweise von Zeugen, die verdächtige Personen wahrgenommen haben, bearbeitet die Polizei Hamm.

———————-
Hamm
———————-
Entgegenkommenden Pkw übersehen: Zwei Verletzte und 9000 Euro Sachschaden

Zwei Verletzte und ein Sachschaden von 9000 Euro sind die Folge eines Verkehrsunfalles, der sich am Ostermontag, 6. April, um 18.10 Uhr auf der Kreuzung Friedrich-Ebert Straße/Horster Straße ereignet hat. Eine 19-jährige Pkw-Fahrerin aus Castrop-Rauxel wollte von der Friedrich-Ebert-Straße in die Horster Straße abbiegen und übersah hierbei den entgegen kommenden, Vorrang berechtigten, Seat eines 35-jährigen Fahrers aus Hamm. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw, die danach nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Bei dem Unfall wurde die 19-Jährige schwer, der 35-Jährige leicht verletzt.

———————-
Hamm
———————-
Sachbeschädigungen an Pkw

Unbekannte beschädigten in der Nacht zu Ostersonntag drei Pkw an der Dessauer Straße erheblich. Sie zertrümmerten zwischen 2 Uhr und 4.20 Uhr mehrere Scheiben der Fahrzeuge und brachen jeweils einen Außenspiegel ab. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Philipp-Reis-Straße Auffahrunfall. Eine Person leicht verletzt.

Am Samstag, den 04.April gegen 16.00 Uhr wurde der 50 Jahre alte Fahrer eines VW leicht verletzt, als er von der Philipp-Reis-Straße in die Einfahrt eines Schnellrestaurants fahren wollte und dafür seine Fahrt verlangsamte. Ein hinter ihm befindlicher Fahrer eines BMW übersah dies und fuhr auf den VW auf.

Es entstand ein Sachschaden von 2500 Euro.

———————-
Hamm
———————-
46 Jahre alter Radfahrer leicht verletzt.

Am Samstag, den 04. April gegen 14.25 Uhr wurde ein 46 Jahre alter Radfahrer an der Einmündung Zum Torksfeld – Quellenstraße bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Er wurde zu einer ambulanten Behandlung in ein Hammer Krankenhaus gebracht.

Zur Unfallzeit fuhr der Radfahrer auf dem östlichen Geh-/Radweg des Torksfeld in Richtung Dortmunder Straße. An der Einmündung Quellenstraße wollte er den Bereich queren und weiterfahren. Dies übersah ein 48 Jahre alter Fahrer eines VW. Er wollte von der Quellenstraße nach links auf das Torksfeld abbiegen. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 1050 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Ein Leichtverletzter nach einem Verkehrsunfall

Am Samstag, den 04.April gegen 13.30 Uhr ereignete sich auf dem Bockumer Weg ein Verkehrsunfall, bei dem der 29 Jahre alte Fahrer eines Skoda leicht verletzt wurde. Aus bisher unbekannten Gründen kam der Fahrer des Skoda nach rechts von der Fahrbahn ab, als er in Richtung Münster Straße fuhr. Dort prallte er gegen zwei parkende Autos. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 18.000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Am Freitag, 3. April, wurden bei einem Verkehrsunfall im Bereich Neue Bahnhofstraße/Südring zwei Personen leicht verletzt. Gegen 20.30 Uhr befuhr ein 20-jähriger VW- Fahrer aus Hamm den Südring in östliche Richtung. Dabei fuhr er auf den VW eines 24-jährigen Hammers auf. Bei dem Unfall wurden zwei Hammer Bürger (22 und 23 Jahre alt) im Pkw des 24-Jährigen leicht verletzt.

Sie wurden zur ambulanten Behandlung in Hammer Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von 11.000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Diebstahl eines Kleinkraftrades

Am Freitag, 3. April wurde in der Straße Wilbrede ein Kleinkraftrad der Marke Aprilia gestohlen. Der 48- jährige Geschädigte kam gegen 22.35 Uhr nach Hause, als er einen Fahrer mit einem dunklen Helm mit seinem Moped ohne Licht Richtung Bockeldamm flüchten sah. Der Sachschaden beträgt 2500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Hammer Polizei unter 02381/9160 zu melden. Das Kleinkraftrad hat die Farben weiß/rot.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen nach mehreren Sachbeschädigungen gesucht

Nach mehreren Sachbeschädigungen auf der Wielandstraße und der Robertstraße sucht die Polizei nach Zeugen.
Unbekannte traten dort zwischen Donnerstag, 2. April, 22 Uhr, und Karfreitag, 3. April, 8 Uhr, an drei geparkten Pkw die Außenspiegel ab. Der dadurch entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Hinweise nimmt die Polizei Hamm entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin

Am Donnerstag, 2. April, wurde eine 80- jährige Frau aus Hamm bei einem Verkehrsunfall auf der Reginenstraße schwer verletzt. Gegen 18 Uhr beabsichtigte die Seniorin die Straße zu überqueren. Dabei trat sie in Höhe der Volksbank hinter einem geparkten Opel in Richtung Fahrbahn. Im gleichen Moment setzte allerdings die 69-jährige Fahrerin des Opel, auch sie kommt aus Hamm, nach hinten, um auszuparken.

Es kam zum Zusammenstoß mit der Fußgängerin. Diese stürzte daraufhin. Sie verletzte sich schwer und musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Hammer Krankenhaus gebracht werden. Es besteht keine Lebensgefahr. Sachschaden entstand nicht.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Zweiradfahrer

Am Donnerstag, 2. April, wurde ein 68- jähriger Kraftradfahrer aus Ascheberg bei einem Verkehrsunfall auf der Hammer Straße schwer verletzt. Der Mann befuhr gegen 16 Uhr die Hammer Straße von der Bülowstraße kommend in Fahrtrichtung Westen. In Höhe der Hausnummer 103 fuhr zur gleichen Zeit ein 54- jähriger Ford- Fahrer aus einem Grundstück nach links auf die Hammer Straße ein. Im Bereich der Fahrbahn kam es zum Zusammenstoß zwischen der Aprilia und dem Ford. Der Kradfahrer stürzte und wurde dabei so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus gebracht werden musste.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand besteht keine Lebensgefahr. Die Hammer Straße war für etwa eine Stunde für den Verkehr gesperrt. Es wurde eine Ableitung eingerichtet. Das Motorrad wurde durch ein Abschleppunternehmen eingeschleppt. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 5000 Euro.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
Fahndungserfolg für die Bundespolizei -Festnahme im Regionalexpress-

Am Karfreitagmorgen (03.04.2015) gegen 09:20 Uhr wurde ein 48-Jähriger aus Gladbeck von Beamten der Bundespolizei im Regionalexpress von Hamm nach Gütersloh angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Kassel gesucht wird. Wegen Betruges hat der Mann noch eine Freiheitsstrafe von sieben Monaten Haft zu verbüßen.

Mit diesem Wissen nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn der nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt in Hamm zu.

———————-
Kreis Borken
———————-
———————-
Gronau
———————-
Bewaffneter Überfall auf Supermarkt

Am Samstagabend betrat ein noch unbekannter Räuber gegen 22.00 Uhr einen Supermarkt an der Enscheder Straße. Er ging auf eine Kasse zu, bedrohte die Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Dabei sprach er englisch.

Da es nicht möglich war, die Kasse sofort zu öffnen, rannte der Täter wieder aus dem Gebäude. Draußen traf er auf einen weiteren Angestellten den Supermarktes. Er forderte diesen auf, in das Gebäude zu gehen und gab dabei einen Schuss in die Luft ab.

Anschließend flüchtet er auf einem weinroten Motorrad mit niederländischen Kennzeichen in Richtung Grenze. Eine Zeugin fuhr dem Täter hinterher, verlor ihn aber im Bereich der Grenze aus den Augen.

Der Räuber ist ca. 180 cm groß und kräftig bis dick. Er hatte einen schwarzen Motorradhelm aufgesetzt und trug eine auffallend blaue Jacke, ähnlich einer Daunenjacke.

Hinweise bitte an die Kriminalinspektion I oder an die Kripo in Gronau (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Geschäft

In der Nacht zum Montag warfen bislang unbekannte Täter mit einem Pflasterstein die Schaufensterscheibe eines Modegeschäftes an der Schulstraße ein. Entwendet wurden mehrere Bekleidungsstücke und ein Laptop. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Radlader gestohlen

In der Nacht zum Montag stahlen bislang unbekannte Täter von einem Baustellengelände an der Straße Auf der Sunhaar einen blau-gelben Radlader der Marke Hanomag. Der Radlader wurde vom Täter auf der Gronauer Straße abgestellt. Hinweise auf den Täter liegen noch nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Gronau (02562-9260) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Büro

In der Nacht zum Dienstag drangen noch unbekannte Einbrecher in das Büro eines Hotelbetriebes am Gildehauser Damm ein. Entwendet wurde ein kleiner Tresor, in dem sich aber kein Bargeld befand. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
VW Crafter gestohlen

In der Nacht zum Dienstag drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Firmengebäude am Einstein-Ring ein.
Entwendet wurden zunächst mehrere Fahrschlüssel, unter anderem der Schlüssel eines auf dem Betriebsgelände abgestellten weißen Klein-Lkws (geschlossener Kasten) VW Crafter. Der Lkw mit Firmenemblem und Aufschrift wurde gestohlen. In dem Lkw befanden sich Werkzeuge. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Mehrere Kleintransporter aufgebrochen

In der Zeit von Sonntag, 09.30 Uhr, bis Montag, 14.45 Uhr, kletterten bislang unbekannte Täter über einen Zaun auf ein Firmengelände an der Straße An der Eßseite. Auf dem Gelände schlugen der oder die Täter Scheiben von fünf Kleintransporten ein und entwendeten Werkzeuge. Bereits in der Nacht zum 28. März war auf dem Firmengelände ein Kleintransporter aufgebrochen und Werkzeuge gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Raesfeld
———————-
Mann schlug auf Taxifahrer ein

In der Nacht zum Sonntag schlug der 24-jährige Fahrgast eines Taxis gegen 00.50 Uhr plötzlich und unvermittelt auf den 57-jährigen Taxifahrer aus Bocholt ein. Der Geschädigte hielt im Bereich Weseler Straße/Homerstraße an und der Schläger versuchte, ihn aus dem Taxi zu ziehen. Der Taxifahrer konnte den 24-Jährigen aus dem Taxi stoßen, ein Stück weiter fahren und die Polizei alarmieren.

Polizeibeamte nahmen den alkoholisierten 24-jährigen Raesfelder mit zur Wache. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Der Rettungsdienst brachte den Taxifahrer ins Krankenhaus, wo seine erlittenen Gesichtsverletzungen ambulant behandelt wurden. Die Beamten leiteten gegen den Schläger ein Strafverfahren ein.

———————-
Isselburg
———————-
30 Schachtdeckel ausgehoben

In der Nacht zum Sonntag hoben bislang unbekannte Täter im Bereich Ochsenstraße/Im Geer 30 gusseiserne Schachtdeckel aus. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Die Deckel wurde wieder eingelegt und ein Strafverfahren gegen “Unbekannt” eingeleitet. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken
———————-
Vier Bienenvölker gestohlen

In der Zeit vom 16.03.15 bis 03.04.15 wurden von einem Grundstück am Lehmbergweg vier Bienenvölker samt Stock entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Efeuhecke brannte

In der Nacht zum Montag geriet aus noch ungeklärter Ursache eine Efeuhecke an der Johann-Walling-Straße in Brand. Die Feuerwehr löschte den Brand zwischen dem Parkplatz des Kinocenters und einem Geschäftshaus. Es entstand geringer Sachschaden. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).
———————-
Borken
———————-

Kind bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag befuhr eine 48-jährige Autofahrerin aus Weseke gegen 17.05 Uhr die Wallheckenstraße in südlicher Richtung. Als sie nach rechts auf die Wallheckenstraße abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden 10-jährigen Radfahrer aus Weseke. Der Junge hatte zulässigerweise den Gehweg befahren und wollte die Einmündung überqueren. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 3.500 Euro.

———————-
Borken
———————-
Drei Jugendliche und zwei Kinder ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Am Montag befuhren drei 15-jährige Jugendliche und zwei Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren (alle aus Borken) abwechselnd mit einem Motorroller die Hohenfriedeberger Straße und die Karl-Leisner-Straße. Einen Helm hatte dabei keiner aufgesetzt.

Ein Zeuge hatte dies beobachtet und die Polizei informiert. Keiner der Jugendlichen ist im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis – die beiden Kinder schon aufgrund des Alters nicht. An dem Motorroller befand sich ein gestohlenes Versicherungskennzeichen. Der Motorroller war den Jugendlichen und Kindern nach dem derzeitigen Ermittlungsstand durch einen weiteren 15-Jährigen überlassen worden.
Die Weiterfahrt wurde allen untersagt, das Kennzeichen sichergestellt und Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Ungewöhnliche Diebesbeute

In der Zeit von Samstag, 16.00 Uhr, bis Montag, 15.00 Uhr, öffneten bislang unbekannte Täter auf noch nicht bekannte Art und Weise einen auf der Askanenstraße abgestellten Pkw.

Entwendet wurde diverses Friseurzubehör (vom Glätteisen bis zum
Scheren-Set) im Wert von ca. 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Große Menge Kupfer gestohlen

In der Zeit von Samstag, 14.00 Uhr, bis Dienstag, 05.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in mehrere Werkhallen auf einem Betriebsgelände an der Robert-Bosch-Straße ein.
Entwendet wurden mehrere Tonnen Kupfer. Außerdem zapften der oder die Täter Dieselkraftstoff aus einem in einer Halle stehenden Lkw ab. An den Zugangstoren hatten der oder die Täter erheblichen Sachschaden verursacht. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Altpapiercontainer in Brand gesetzt

Am Sonntag meldete ein Zeuge gegen 17.35 Uhr den Brand eines Altpapiercontainers an der Kurfürstenstraße. Die Feuerwehr löschte den Brand. Hinweise auf den oder die Täter liegen noch nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Barloer Weg

Am Sonntag fuhr ein noch unbekannter Autofahrer zwischen 18.15 Uhr und 18.45 Uhr den Außenspiegel eines auf dem Barloer Weg zwischen dem Gattopskamp und der Vereinsstraße abgestellten schwarzen Opel Astra ab. Ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein, hatte der Unfallverursacher seine Fahrt fortgesetzt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Holzbrücke am Aasee angezündet

Am Sonntag zündeten bislang unbekannte Täter zwischen 03.00 Uhr und 11.00 Uhr einige Bretter der Holzbrücke am McDonalds-Parkplatz an. Dabei entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Lagerhalle

In der Zeit von Samstag, 20.00 Uhr, bis Montag, 10.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in eine Lagerhalle an der Heinrich-Hertz-Straße ein. Entwendet wurde Bargeld.
Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht in Tiefgarage am Europaplatz

Am Samstag wurde zwischen 12.00 Uhr und 12.40 Uhr in der Tiefgarage am Europaplatz ein silberfarbener VW Golf angefahren und an der hinteren rechten Ecke beschädigt – Sachschaden ca. 500 Euro. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Unfall gekümmert zu haben. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Tenkingstraße

Am Samstag wurde zwischen 17.20 Uhr und 20.10 Uhr auf der Tenkingstraße Ecke Arndtstraße ein grauer Audi A 4 angefahren und am vorderen linken Kotflügel beschädigt. Trotz des angerichteten Schadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
18-jähriger Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstag befuhr ein 18-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 18.30 Uhr die Barloer Ringstraße. Ca. 200 m nördlich der Straße Kalkdiek kam er, nach dem derzeitigen Ermittlungsstand infolge starken Windes, nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken verlor er die Kontrolle über den Pkw, kam nach links von der Fahrbahn an und prallte gegen einen Straßenbaum.

Der 18-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.500 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
VW Golf gestohlen

In der Nacht zum Freitag wurde ein auf der Dinxperloer Straße abgestellter schwarzer VW Golf mit BOR-Kennzeichen gestohlen. Der Wert des Pkws wird mit ca. 16.000 Euro angegeben.
Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
24-Jähriger in Gewahrsam genommen

In der Nacht zum Montag verwiesen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes nach einer Auseinandersetzung mit anderen Gästen einen 24-jährigen Mann aus Ahaus-Wessum des Festplatzes und zogen die Polizei hinzu. Die Polizeibeamten stellten die Personalien fest und fanden in der Hosentasche des 24-Jährigen einen Schlagring. Der Schlagring wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Ca. 2 Stunden später erschien der alkoholisierte 24-Jährige erneut im Festzelt. Polizeibeamte nahmen ihn daraufhin mit zur Polizeiwache, wo er die nächsten Stunden bis zur Ausnüchterung in einer Zelle verbrachte.

———————-
Ahaus
———————-
23-Jähriger griff Polizeibeamte an

In der Nacht zum Montag hielten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes im Festzelt an der Straße Hörsteloe gegen 05.10 Uhr einen Mann nach einer Auseinandersetzung mit anderen Besuchern fest. Ein 23-jähriger Mann aus Ahaus wollte dem Festgehaltenen zu Hilfe eilen und wurde von Polizeibeamten daran gehindert. Er riss sich jedoch los und griff die Beamten mit Faustschlägen an. Er wurde überwältigt und mit zur Ahauser Wache genommen, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Ahaus
———————-
Räuber in Untersuchungshaft

Wie bereits berichtet, kam es am 29. und 30. März zu zwei Raubüberfällen auf Spielhallen an der Bahnhofstraße und einen Raubüberfall auf der Gartenstiege. Bei den Ermittlungen ergab sich schnell ein konkreter Tatverdacht gegen einen einschlägig vorbestraften 24-jährigen Ahauser. Der Verdacht war so konkret, dass ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl erließ.

Der Aufenthalt des 24-Jährigen, der nach einer weiteren Straftat am 18. Februar untergetaucht war, wurde am Sonntag durch die Polizei ermittelt und der Tatverdächtige festgenommen. Der drogenabhängige 24-Jährige räumte die Taten ein. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

———————-
Schöppingen
———————-
Fußgängerin nach Unfall vom 01. April gesucht

Am Mittwoch, dem 01.04.15, befuhr eine 24-jährige Autofahrerin aus Schöppingen gegen 09.00 Uhr die Amtsstraße in Richtung Umgehungsstraße. Als sie aus dem Kreisverkehr in Richtung Heek ausfahren wollte, bemerkte sie eine Fußgängerin, die im Bereich der Querungshilfe stand. Die Fußgängerin ließ den Pkw vor der 24-Jährigen passieren und die 24-Jährige folgte diesem Pkw.

Plötzlich lief die Fußgängerin los und es kam zum leichten Zusammenstoß. Die 24-Jährige hielt an und erkundigte sich nach dem Befinden der Frau. Nachdem diese glaubhaft versichert hatte, dass nichts passiert sei, setzte die 24-Jährige ihre Fahrt fort.

Später stellte sie einen Schaden an der vorderen rechten Ecke ihres Pkws fest. Möglicherweise, so die 24-Jährige, sei die scheinbar schwere Leinentasche der Frau gegen ihren Pkw geprallt. Die Fußgängerin und möglichen Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Ahaus (02561-9260) zu melden.

Die Frau ist ca. 30 – 40 Jahre alt, ca. 175 cm groß und hat eine “normale” Statur. Sie trug eine stahlblaue Regenjacke und hatte die Kapuze weit ins Gesicht gezogen.

———————-
Rhede
———————-
Kind angefahren und geflüchtet

Donnerstag befuhr eine 9-jährige Radfahrerin aus Rhede gegen 16.40 Uhr den Kreisverkehr Neustraße/Nordstraße. Ein zunächst unbekannter Autofahrer fuhr aus der Neustraße kommend in den Kreisverkehr ein, so dass es zum Zusammenstoß kam, bei dem das Mädchen leicht verletzt wurde.

Der Autofahrer hielt kurz an, schaute zurück und fuhr dann weiter. Da Zeugen das Kennzeichen notiert hatten, konnten Polizeibeamte den Unfallverursacher schnell ermitteln.

Es handelt sich um einen 85-jährigen Mann aus Rhede. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Velen
———————-
Thesingbach verunreinigt

Am Sonntag wurden Polizei und Feuerwehr gegen 14.30 Uhr über eine mögliche Verunreinigung des Thesingbachs informiert. Festgestellt wurde eine nach Benzin riechende Flüssigkeit. Diese war offenbar durch ein Einlassrohr aus dem Oberflächenkanal im Wohngebiet Am Thesingbach in das Gewässer geflossen. Die Feuerwehr errichtete mehrere Ölsperren. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein und nahm eine Probe im Bereich eines Regenwassereinlaufs, bei dem es sich möglicherweise um die Einleitungsstelle handelt. Mitarbeiter des Ortungsamtes und der unteren Wasserbehörde waren ebenfalls im Einsatz. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.