Tagesarchive: 28. Mai 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 28.05.2015

———————-
Münster
———————-
Dreister Kupferdiebstahl – Unbekannte erbeuten Kabel und Rohre
Am Pfingstwochenende stahlen Unbekannte an der Loddenheide circa 200 Meter Kupferkabel und rund 20 Meter Kupferrohr für Wasserleitungen. Das Kabel lösten die Diebe von zwei Kränen.
Diese standen auf dem umzäunten Betriebsgelände. Die Rohre nahmen die Täter aus einem unverschlossenen Bauwagen mit und schafften sie weg.
Das Gelände ist nicht frei zugänglich. Der entstandene Schaden beträgt 4.000 Euro. Vermutlich transportierten die Unbekannten ihre Beute mit einem Fahrzeug ab. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.
———————-
Münster
———————-
Mit Alkohol und Drogen Fahrrad gefahren
Einen 45-jährigen Radfahrer, der Alkohol getrunken und Drogen genommen hatte, zogen Polizisten am Mittwochabend (27.05., 23.05 Uhr) an der Hermannstraße aus dem Verkehr. Der Münsteraner fiel den Beamten auf, da er schwankend auf dem Rad und ohne Licht unterwegs war. Bei der Kontrolle gab er sofort zu, dass er Alkohol getrunken und auch noch einen Joint geraucht hatte. Ein Test ergab einen Wert von 1,74 Promille. Dem 45-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren.
———————-
Münster
———————-
Wohnwagen aufgebrochen – Zeuge stellt flüchtende Täter
Ein aufmerksamer Zeuge stellte am frühen Donnerstagmorgen (28.05.15, 01:40 Uhr) zwei 19 und 17 Jahre Täter, nachdem diese versuchten in einen Wohnwagen am Hoffmann-von-Fallersleben-Weg einzubrechen. Der Zeuge hörte ein lautes Geräusch vor seinem Fenster und sah die beiden jungen Männer.
Diese versuchten die Scheibe des Wohnwagens einzudrücken. Der 24-jährige Münsteraner lief auf die Straße, holte die flüchtenden Täter ein, hielt sie fest und rief die Polizei. Die Beamten nahmen die Männer fest. Die Ermittlungen dauern an.
———————-
Münster
———————-
polizei-muenster-pol-ms-dino-cars-kettcar-in-coerde-gestohlen-polizei-sucht-zeugen“Dino-Cars”-Kettcar in Coerde gestohlen
Unbekannte entwendeten in der Nacht von Dienstag (26.05., 21.30 Uhr) auf Mittwoch (27.05., 6.15 Uhr) an der Dachsleite ein Kettcar.
Das etwa zwei Jahre alte rote Spielgerät der Marke Dino-Cars hat gerade neue Reifen bekommen, graue Felgen und hinten schwarze Schutzbleche. Es war vor dem Haus angeschlossen abgestellt und hat einen Wert von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.
******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Bocholt
———————-
60-Jährige bei Auffahrunfall leicht verletzt
Am Mittwoch befuhr eine 19-jährige Frau aus Bocholt um 17:10 Uhr mit ihrem Pkw die Münsterstraße stadteinwärts.
In Höhe des Hotels “Am Erzengel” bemerkte sie zu spät, dass vor ihr eine 60-jährige Autofahrerin aus Bocholt verkehrsbedingt halten musste, da ein weiterer Verkehrsteilnehmer vor ihr nach links in die Straße “Im Osteresch” abbiegen wollte. Die 19-Jährige fuhr auf den Pkw der 60-Jährigen auf, die sich dabei leichte Verletzungen zuzog.
Sie wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Der Sachschaden beträgt ca. 600 Euro.
———————-
Südlohn
———————-
Brand einer Gartenhütte
Am Mittwoch wurden die Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr gegen 19:25 Uhr über den Brand einer Gartenhütte an der Bahnhofstraße informiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand die Holzhütte lichterloh in Flammen.
Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte das Feuer rasch gelöscht und ein Ausbreiten auf benachbarte Gebäude verhindert werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.
Ein zuvor benutzter Grill mit der noch nicht ganz erloschenen Grillkohle ist nach den Ermittlungen der Borkener Kripo ursächlich für den Brand. Der Grill wurde nach der Nutzung in die Nähe des Zugangs zur Gartenhütte zum Abkühlen hingestellt. Zugluft entfachte dann erneut die restliche Kohle und der Funkenflug setzte das Holz und die Dämmung der Hütte in Brand.
Die Ermittlungen sind abgeschlossen, die Brandstelle ist wieder freigegeben.
———————-
Burlo
———————-
Brandursache in Burlo geklärt
Am Dienstag kam es gegen 21:20 Uhr auf der Gutenbergstraße zum Brand einer Firmenhalle. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 250.000 Euro (wir berichteten).
Die Brandstelle wurde inzwischen durch den Ermittler der Borkener Kripo untersucht und der 38-jährige Mitarbeiter, der sich zurzeit auf Grund einer erlittenen Brandverletzung an der Hand in einer Klinik in Bochum befindet, befragt. Danach steht fest, dass eine Verpuffung an der Zuleitung zum Heizungsofen den Brand verursacht hat.
Als der 38-Jährige die Gasflasche an dem in Betrieb befindlichen Heizungsofen schließen wollte, ist es zu der Verpuffung gekommen.
Die Ermittlungen sind damit abgeschlossen und die Brandstelle ist wieder freigegeben.
———————-
Gronau
———————-
kreispolizeibehoerde-borken-pol-bor-gronau-kripo-bittet-um-hinweise-wer-kennt-diese-tueten-mit-kupfeWer kennt diese Tüten mit Kupferkabelresten?
Am Samstag, 23.05.2015, fanden Anwohner auf einem Grundstück an der Brookstraße drei Tüten mit Kupferkabelresten. Die Polizei stellte die Tüten mit dem Inhalt sicher.
Da der Fund bisher weder einer Straftat noch einem Berechtigten oder Eigentümer zuzuordnen ist, bittet die Kripo in Gronau die Bevölkerung um Mithilfe.
Sie fragt, wer Angaben zu den Tüten oder den Kabelresten machen kann und bittet um Hinweise unter Telefon 02562-9260.
———————-
Ahaus
———————-
Eine Leichtverletzte bei Verkehrsunfall
Am Donnerstagmorgen ereignete sich um 09:10 Uhr auf der Coesfelder Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 76-jährige Pedelec-Fahrerin aus Ahaus leicht verletzt wurde.
Zur Unfallzeit befuhr eine 44-jährige Frau aus Stadtlohn mit ihrem Pkw die Hindenburgallee in Richtung “Zum Rotering”. Als sie nach rechts in die Coesfelder Straße abbiegen wollte, musste sie ihr Fahrzeug abbremsen, da eine 33-jährige Frau mit ihrem Fahrrad aus Richtung der Straße “Zum Rotering” kommend die Furt an der Coesfelder Straße in Richtung Hindenburgallee überqueren wollte.
Zur gleichen Zeit befuhr die 76-Jährige mit ihrem Pedelec den kombinierten Geh- und Radweg der Hindenburgallee in Richtung “Zum Rotering”. Als sie die Coesfelder Straße auf der Furt überqueren wollte, fuhr sie gegen den stehenden Pkw der 44-Jährigen. Sie stürzte und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Es entstand geringer Sachschaden.
———————-
Bocholt
———————-
Zwei weitere Einbrüche im Kleingartenverein gemeldet
In der Zeit zwischen Montag, 20 Uhr, und Mittwoch, 17:45 Uhr, hebelten bislang Unbekannte gewaltsam zwei weitere Gartenlauben des Vereins Gartenfreunde e.V. an der Straße “Auf dem Geuting” auf. Entwendet wurden ein Rasenmäher, diverse Werkzeuge, ein Fernsehgerät sowie Lebensmittel. Der gesamte Sachschaden beträgt ca. 1.700 Euro. Am Mittwoch wurden der Polizei bereits drei Einbrüche in der Kleingartenanlage gemeldet (wir berichteten). Ein Tatzusammenhang ist wahrscheinlich.
Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.
———————-
Rhede
———————-
Kleinbus auf der Ackerstraße entwendet
In der Zeit zwischen Mittwoch, 17 Uhr, und Donnerstag, 02:50 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter einen schwarzen VW Transporter. Das Fahrzeug im Wert von 20.000 Euro hatte zuvor auf der Ackerstraße in einer Hauszufahrt gestanden.
Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.
———————-
Ahaus
———————-
Versuchter Einbruch in Lebensmittelmarkt
Am Mittwoch, gegen 23:35 Uhr, versuchte ein bislang Unbekannter in Alstätte in einen Lebensmittelmarkt einzusteigen. Es blieb bei dem Versuch und der Täter flüchtete ohne Beute.
Der Unbekannte versuchte über das Dach in das Gebäude am Thieweg einzudringen. Hierzu stieg er mittels Leiter auf das Dach, deckte einige Ziegel ab und versuchte die Deckenverkleidung des Verkaufsraums zu durchbrechen.
Eine aufmerksame Zeugin bemerkte die Person auf dem Dach und verständigte die Polizei.
Als der erste Streifenwagen eintraf ließ der Einbrecher von seinem Vorhaben ab und flüchtete zu Fuß in Richtung der Grünanlage “Schwesternbüschken”. Eine sofortige Fahndung nach dem Flüchtigen im Nahbereich verlief ohne Erfolg.
Die Einsatzkräfte stellten das vom Täter zurückgelassene Einbruchswerkzeug sicher. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
Die Kriminalpolizei in Ahaus hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie nimmt sachdienliche Hinweise unter Telefon 02561-9260 entgegen.
———————-
Ahaus
———————-
Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall
Am Mittwochabend, gegen 19:20 Uhr ereignete sich auf dem Schumacherring in Ahaus ein Auffahrunfall, bei dem die beiden Fahrzeugführer leicht verletzt wurden. Dabei befuhr ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus Heek den Schumacherring aus Fahrtrichtung Heeker Straße kommend in Fahrtrichtung Schorlemerstraße.
In Höhe der Einmündung Fleehook übersah er dabei, die in gleicher Fahrtrichtung fahrende 24-jährige Fahrzeugführerin aus Ahaus. Diese wollte nach links in die Straße Fleehook abbiegen, musste aber aufgrund von Gegenverkehr verkehrsbedingt anhalten. Es kam zum Auffahrunfall und beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Der Schumacherring war für die Dauer der Unfallaufnahme zwischen der Heeker Straße und der Ammelner Straße voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe mehreren Tausend Euro.
******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch
In der Nacht zum 28.05.15 drangen unbekannte Täter gewaltsam in das Büro eines Wohnheims ein. Mit einem vorgefundenen Feuerlöscher besprühten sie Schreibtische und Computer im Verwaltungstrakt. Aus einem Nebenraum entwendeten sie einen Wandtresor. Der Gesamtschaden konnte noch nicht ermittelt werden.
Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.
———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung
In der Nacht zum 28.05.15 beschädigte ein unbekannter Täter eine Glasscheibe an einem Ladenlokal. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.
———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfallflucht
Am 28.05.15, zwischen 08.00 Uhr und 12.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer ein geparktes Taxi.
Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.
———————-
Havixbeck
———————-
Einbruch
In der Zeit vom 27.05.15, 17.00 Uhr – 28.05.15, 01.15 Uhr, drangen unbekannte Täter in einen Dachdeckerbetrieb ein und legten Edelmetall im Gesamtwert von 3.000,- Euro zum Abtransport bereit. Offensichtlich wurden sie gestört und flüchteten ohne Diebesgut. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541-140.
———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung
Am 27.05.15, um 22.31 Uhr, setzten unbekannte Täter einen Altkleidercontainer in Brand. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.
———————-
Nottuln-Horst
———————-
Verkehrsunfall
Am 27.05.15, um 18.10 Uhr, befuhr ein 16-jähriger Motorrollerfahrer aus Dülmen einen Wirtschaftsweg in der Bauerschaft Horst. Im Verlauf einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Der Dülmener wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand geringer Sachschaden.
———————-
Dülmen
———————-
Auto aufgebrochen
Am 27.05.15, zwischen 18.00 Uhr und 19.45 Uhr, schlugen unbekannte Täter die seitenscheibe eines geparkten schwarzen Audi Avant ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie eine Tankkarte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 250,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594-7930.
******************************
Hamm
———————-
———————-
Hamm
———————-
Zwei Verkehrssünder erwischt
In der Nacht zu Donnerstag (28.05.15) gingen der Polizei zwei Verkehrssünder ins Netz. Kurz vor Mitternacht (27.05.15, 23.30 Uhr) fiel auf der Kamener Straße ein langsam und in Schlangenlinien fahrender Mitsubishi auf. Als der 32-jährige Fahrer an der Kreuzung Wilhelmstraße bei “Rot” anhalten musste, blieb er bereits acht Meter vor der Haltelinie stehen. Die Kennzeichen am Wagen passten auch nicht zum Modell, sie waren für einen Mercedes ausgestellt. Bei der anschließenden Kontrolle rochen die Beamten Alkohol im Atem des Mannes, ein entsprechender Test verlief positiv.
Einen Führerschein hat der Mann nach eigenem Bekunden nicht. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Kennzeichen sichergestellt.
Gegen 03.20 Uhr geriet ein Audi A5 Cabrio auf der Neuen Bahnhofstraße in den Fokus eines Streifenteams. Der 20-jährige Fahrer aus Datteln bog entgegen der Einbahnstraße auf den Willy-Brand-Platz ab. Bei der Kontrolle roch der Mann stark nach Alkohol und wankte, als er aus seinem Wagen ausstieg. Ein Alkoholtest verlief positiv, so dass er eine Blutprobe abgeben musste. Unklar blieb, ob er einen Führerschein hat. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
———————-
Norden
———————-
Leichtverletzt nach Verkehrsunfall
Leichte Verletzungen erlitt ein 46-jähriger Motorradfahrer am Donnerstagmorgen (28.05.15, 6.45 Uhr) bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr Münsterstraße/Sachsenring. Der Zweiradfahrer kam von der Warendorfer Straße und wollte den Kreisverkehr in Richtung Sachsenring verlassen. In Höhe der Münsterstraße stieß er mit dem Skoda eines 34-Jährigen zusammen, der in den Kreisverkehr einfahren wollte. Ein Rettungswagen brachte den 46-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Sachschäden in Höhe von rund 1.000 Euro entstanden.
———————-
Bockum-Hövel
———————-
Seitenscheibe eingeschlagen und Auto weggeschoben
Am Donnerstagmorgen (28.05.15, 5.45 Uhr) wollte eine 22-Jährige auf der Oswaldstraße zu ihrem Opel Corsa gehen, um damit zur Arbeit zu fahren. Sie staunte nicht schlecht, als sie anstatt ihres Autos nur noch Glasscherben fand. Ihren Wagen entdeckte sie rund 40 Meter entfernt gegenüber eines Supermarktes auf der Straße stehend – gebremst durch die Kollision mit dem Heck eines Audis. Die Unbekannten hatten das Handschuhfach des Autos zwar durchwühlt und CDs im Innenraum verteilt. Beute machten sie jedoch nicht. Es entstanden insgesamt Sachschäden in Höhe von rund 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.
———————-
Heessen
———————-
Einbruchsversuch in Tankstelle
Erst mit einem Gully-Deckel und dann mit einer Gehweg-Platte versuchten Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen (28.05.15, 4.30 Uhr) in eine Tankstelle an der Ahlener Straße einzubrechen. Die Eingangstür zum Verkaufsraum hielt jedoch den Angriffen der Diebe stand. Von dem lauten Krachen wachte ein Nachbar auf. Er beobachtete die drei Männer bei ihren Machenschaften und sah auch, wie sie in Richtung des Supermarktes “Lidl” davon gingen. Sie werden beschrieben als 30 bis 35 Jahre alt. Eine Person trug komplett schwarze Kleidung, eine andere hatte helle Kleidung an. Sie verursachten Sachschäden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.
———————-
Berge
———————-
Unfall mit einer Verletzten
Am Mittwoch, 27.05.2015, wurde eine 61-jährige Fußgängerin aus Hamm bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Gegen 16.30 Uhr fuhr eine 34-jährige BMW-Fahrerin aus Hamm auf der Minister-Stein-Straße mit ihrem Fahrzeug rückwärts. Dabei traf eine geöffnete Tür des Pkw die Fußgängerin. Diese kam zu Fall und verletzte sich leicht. Sachschaden entstand nicht. Die Pkw- Fahrerin flüchtete vom Unfallort, konnte jedoch ermittelt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
******************************
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Recke
———————-
Einbruch am Grünen Weg
In den Räumen einer Fahrschule am Grünen Weg haben sich in der Zeit zwischen Mittwochmittag, 14.00 Uhr und Donnerstagmorgen (28.05.2015), 07.45 Uhr, ungebetene Gäste aufgehalten. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf und gelangten so in den Unterrichtsraum. Da sie bei dem Einbruch nicht zimperlich vorgingen, entstanden Sachschäden, die auf etwa 800 Euro geschätzt werden. Aus dem Raum stahlen sie einen Laptop, dessen Wert ebenfalls mit mehreren hundert Euro angegeben wird. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451-5914315.
———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebstahl von Fahrräder
In der Nacht zum Donnerstag (28.05.2015) haben unbekannte Täter am Niedersachsenring, in der Nähe der Artlandstraße, alle vier Räder von einem schwarzen Audi abgebaut und gestohlen. Es handelt sich dabei um Felgen im Rotor Design. Der Gesamtwert der Räder wird mit 4.000 Euro angegeben. Der geschädigte Autofahrer bemerkte den Vorfall am frühen Donnerstagmorgen, um kurz vor 06.00 Uhr. Die Täter hatten den Audi auf offensichtlich mitgebrachte Pflastersteine gestellt. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 06.00 Uhr am Niedersachsenring, insbesondere an den geparkten Fahrzeugen, verdächtige Beobachtungen gemacht haben.
Die Räder dürften die Täter mit einem Fahrzeug abtransportiert haben.
Hinweise bitte unter Telefon 05451-5914315.
———————-
Nordwalde
———————-
Einbruchsversuch
Die Polizei sucht Zeugen, die am späten Mittwochabend (27.05.2015) an der Drosselstiege auf einen Einbruchsversuch aufmerksam geworden sind. Unbekannte Täter sind dort gegen 23.50 Uhr auf das Grundstück eines freistehenden Einfamilienhauses gegangen. Auf der Terrasse hebelten sie eine Zugangstür auf, wurden dann aber offensichtlich gestört. Die Täter hatten einen Bewegungsmelder ausgelöst und auch der Hund der Familie dürfte in dem Moment angeschlagen haben. Ohne in das Gebäude gelangt zu sein, flüchteten die unbekannten Täter. Hinweise zu dem Vorfall bitte unter Telefon 02571-9284455.
******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Beckum
———————-
Trickdiebstahl
Am Mittwoch, 27.05.2015, gegen 18.15 Uhr, schellte eine unbekannte Frau an der Wohnungstür eines älteren Ehepaares in Beckum. Unter Vorhalt eines Klemmbrettes gab die Frau an, für eine Hilfsorganisation zu sammeln. Nachdem die Frau Einlass in die Wohnung erhalten und diese später verlassen hatte, stellten die Eheleute den Diebstahl von Schmuck fest. Offensichtlich hatte sich eine zweite Person in die Wohnung begeben und den Schmuck entwendet. Die weibliche Person war circa 40 Jahre alt und auffallend klein. Sie hatte ein ovales Gesicht und trug dunkle Haare. Bekleidet war die Person mit einer schwarzen Hose und einem schwarz-weißen Strickpullover. Personen, die Angaben zu der weiblichen Person machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521-9110, in Verbindung zu setzen. Die Polizei rät, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen und sich nicht ablenken zu lassen.
Im Zweifelsfall sollte die Polizei verständigt werden.
———————-
Ahlen
———————-
25-jährige Autofahrerin bei Verkehrsunfall verletzt
Eine schwer Verletzte und circa 6.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 28.05.2015, um 07.10 Uhr, auf der Ahlener Straße in Ahlen-Vorhelm ereignete. Ein 23-jähriger Ahlener befuhr mit seinem Pkw den Eschweg in Vorhelm und beabsichtigte an der Einmündung mit der Ahlener Straße in diese einzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw der 25-jährigen Frau aus Ahlen. Diese befuhr die Ahlener Straße aus Richtung Rolandstraße kommend in Fahrtrichtung Ahlen.
Durch den Zusammenstoß geriet das Fahrzeug der 25-jährigen ins Schleudern, kippte und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.
Hierbei wurde die Fahrzeugführerin verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.
———————-
Warendorf
———————-
ubt2Fahndung nach unbekannten Geldabheber
Im Zeitraum von Dezember 2014 bis Februar 2015 sprach ein unbekannter Täter in Warendorf und Everswinkel gezielt ältere Menschen an und fragte diese unter Vorhalt eines Stadtplanes nach dem Weg. Während die Opfer durch diese Ansprache abgelenkt waren, entwendete der Täter unbemerkt die Geldbörsen der Opfer. Mit den erbeuteten EC-Karten begab er sich anschließend teilweise zu unterschiedlichen Geldinstituten und hob widerrechtlich Geld von den Konten ab. Hierbei wurde der Täter fotografiert. Der offensichtlich überregional agierende Täter wird wie folgt beschrieben: 30-40 Jahre, circa 180 cm, kräftige Statur, dunkler Teint, dunkle kurze Haare, elegante Bekleidung. Der Täter sprach mit einem osteuropäischen Akzent. Die Polizei fragt nun: Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben machen, die zur Identifizierung der Person beitragen?
Hinweise bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581-941000.
*************************************************************************

Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Das untergegangene Münster

Rund 150 Fotos dokumentieren in der Ausstellung „Das untergegangene Münster“ die zunehmende Zerstörung der Stadt während des Zweiten Weltkriegs. Ansichten der von Bomben getroffenen Straßenzüge werden im Stadtmuseum auch aktuellen Aufnahmen gegenübergestellt. Wie verheerend die Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs Münster … weiterlesen

900 Kinder in städtischen Notgruppen

Seit geraumer Zeit streiken die Erzieherinnen und Erzieher in den Kindergärten. Der Streik in den städtischen Kindertageseinrichtungen beeinflusst daher den Alltag vieler junger Familien in Münster. Die Stadt Münster strengt sich an, um Notgruppen für die Kindertagesbetreuung einzurichten. „Selbstverständlich kann … weiterlesen

Filmfestival Münster 2015 – Jetzt Filme einreichen!

Filmemacher und Produktionsfirmen aus ganz Europa können ihre aktuellen Werke aus den Produktionsjahren 2014 und 2015 für den Europäischen Spielfilmwettbewerb einreichen, der beim Filmfestival Münster 2015 zum sechsten Mal ausgerichtet wird. Acht europäische Spielfilme werden in den Wettbewerb eingeladen und … weiterlesen