Tagesarchive: 20. Juni 2015

Pferdeshow im Westfälischen Pferdemuseum am Sonntag (ausnahmsweise) mit einem Maultier

Pferdebesitzer fragen sich immer wieder, wie kommuniziere ich mit meinem Pferd? Oder wie muss ich mich verhalten, damit mich mein Pferd versteht? Und wer gibt mir Nachhilfe-Unterricht im Fach „Pferdesprache“? Diese und weitere Fragen beantwortet Svea Melchers am kommenden Sonntag bei ihrem Auftritt im Pferdemuseum. Die Pferdetrainerin aus Rheine arbeitet nach dem Prinzip des „Gentle Touch“, die anerkannte Ausbildungsmethode vermittelt Grundlagen einer feinen Kommunikation zwischen Mensch und Pferd und fördert eine einfühlsame Reittechnik. Der „Gentle Touch“ soll nicht nur ein schöner Slogan sein, sondern ist wie eine Philosophie. Es bedeutet sanft, höflich und freundlich zum Pferd zu sein. Menschen, aber gleichermaßen auch die Pferde erlernen die Umgangsformen und „Manieren“, die zu einem harmonischen, durch Feinheit und Leichtigkeit geprägten Reitstil führen.
Am kommenden Sonntag, 21.06.2015, gibt Svea Melchers im Westfälischen Pferdemuseum einen Einblick in diese sanfte Reitweise – gemeinsam mit ihrer Maultierstute Farida.
Denn die Methode ist nicht nur etwas für Pferde, sie hilft auch im Umgang mit anderen Vierbeinern. Ziel ist immer das Verständnis und die Verständigung zwischen Mensch und Tier, Hauptsache ist, man spricht dieselbe Sprache.
Die Shows finden, falls nicht anders angegeben, um 12.30 Uhr und um 14.00 Uhr in der Arena des Westfälischen Pferdemuseums statt und dauern jeweils ca. 20 Minuten. Der Besuch der Shows ist im Zooeintritt enthalten.