DWD meldet Schneeverwehungen für Hamm und Warendorf

Am heutigen Mittwochvormittag staunten unsere Redakteure nicht schlecht, als zwei Warnmeldungen für die Kreise Hamm und Warendorf vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach eingingen. In den Warnmeldungen wurde vor Schneeverwehungen für den Zeitraum Mittwoch, 01.07.2015 12:00 Uhrbis: Donnerstag, 02.07.2015 14:00 Uhr gewarnt.

Weiterhin hieß es in den Meldungen: „Aufgrund von Neuschneemengen oder lockeren Schneedecken von 5 bis 10 cm und Windböen bis 60 km/h (17 m/s, 33 kn, Bft 7) treten Schneeverwehungen auf. Verbreitet wird es glatt.
ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:Stellenweise können Straßen und Schienenwege unpassierbar sein.Vermeiden Sie alle Autofahrten!“ Auf Nachfrage bei den „Wetterfröschen“ in Offenbach zum Grund der Meldung gab es folgende Erklärung, die inzwischen auch  auf der Webseite des DWD nachzulesen ist;screendwd1

„Der Deutsche Wetterdienst arbeitet derzeit an Verbesserungen seines Warnmanagement-Systems. Durch einen technischen Fehler eines Routers sind dabei möglicherweise einige Testmails (Tauwetter, Orkan, Schneeverwehungen u.ä.) als offizielle Newsletter verschickt worden. Bitte beachten Sie diese „Warnungen“ nicht. Wir bitten dieses Versehen zu entschuldigen.“

Na da sind wir aber sehr froh über das Ausbleiben dieser „Abkühlung“