Tagesarchive: 4. August 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 04.08.2015

———————-
Münster
———————-
Couragierte Zeugin nimmt Smartphone-Dieb die Beute ab – Festnahme

Eine couragierte Zeugin nahm am Montagmittag (03.08., 13.22 Uhr) einem 14-jährigen Dieb die Beute ab. Der Täter betrat mit einem Komplizen ein Pflegebüro an der Augustastraße.

Beide stahlen in einem günstigen Moment zwei Smartphones vom Schreibtisch
und flüchteten. Die beiden Mitarbeiterinnen rannten hinter den Dieben her. Eine unbeteiligte 23-jährige Radlerin deutete in Höhe Dahlweg die Szene richtig und nahm die Verfolgung auf. An der Hammer Straße holte die 23-Jährige die Diebe ein und schrie sie an. Total überrascht legte der 14-Jährige die beiden Smartphones auf den Boden und rannte mit dem Komplizen weg. Einem vorbeikommenden Polizeibeamten drückte die 23-Jährige die Telefone in die Hand. Dank der guten Personenbeschreibung nahmen Beamte den 14-Jährigen in Höhe Münstermannweg fest. Er wohnt in Dortmund und ist bereits mehrfach polizeilich in Escheinung getreten. Sein Komplize ist etwa 1,70 Meter groß, schmächtig und trug ein graues Jackett. Hinweise nimmt die
Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Autoaufbrecher bauen Navi-Geräte und Airbags fachmännisch aus

Unbekannte bauten in der Nacht von Montagbild0005 auf Dienstag (3.8., 22
Uhr bis 4.8., 6:15 Uhr) in Angelmodde aus vier Autos Airbags oder
fest eingebaute Navigationsgeräte fachmännisch aus. An der Uferstraße
schlugen die Täter die Scheiben von zwei BMW ein und nahmen ein Navi
und einen Airbag mit. Aus einem VW an der Straße Am Schütthock
demontierten sie das Navi und aus einem Mercedes Benz an der
Gallitzinstraße den Airbag.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in dem Tatzeitraum Verdächtiges
wahrgenommen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
57-Jähriger bei Unfall auf der Bundesstraße 54 leicht verletzt – 19.000 Euro Sachschaden

Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 54 am
Montagnachmittag (3.8.15, 15:59 Uhr) wurde ein 57-jähriger Autofahrer
leicht verletzt. Der Mann aus Steinfurt fuhr auf dem linken
Fahrstreifen in Richtung Steinfurt. Eine 34-jährige Frau aus Horstmar
war mit ihrem Ford vor dem BMW des 57-Jährigen unterwegs. Als die
34-Jährige verkehrsbedingt bremsen musste, krachte der 57-jährige
Steinfurter mit seinem BMW in das Heck des Fords. Der entstandene
Sachschaden beträgt 19.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Mit 2,78 Promille aufgefahren – zwei Personen leicht verletzt

Ein alkoholisierter Autofahrer fuhr Dienstagmorgen
(4.8., 0:17 Uhr) an der Umgehungsstraße (B 51) mit seinem Skoda auf
einen VW auf. Ein 25-Jähriger Münsteraner wartete mit seinem Polo bei
Rot vor einer Ampel. Plötzlich kam der 55-jährige Gelsenkirchener mit
seinem Wagen von hinten angerast und krachte in den VW. Beide Fahrer
wurden hierbei leicht verletzt. Hinzugerufene Polizisten rochen
sofort, dass der Gelsenkirchener Alkohol getrunken hatte. Ein Test
zeigte einen Wert von 2,78 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe
entnommen. Seinen Führerschein musste er abgeben. Es entstand ein
Sachschaden in einer Höhe von 10.000 Euro.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Lkw-Fahrer mit 2,82 Promille missachtet Anhaltezeichen auf
der A30

Ein betrunkener Lkw-Fahrer missachtete am
Montagnachmittag (03.08., 16.59 Uhr) auf der Autobahn 30 mehrere
Kilometer die Anhaltezeichen der Polizei. Der 42-jährige Pole war mit
seinem DAF in Schlangenlinien in Richtung Niederlande unterwegs. Ein
Zeuge bemerkte die unsichere Fahrweise des Lkw und rief die Polizei.
Die Beamten beabsichtigen das Gespann an der Anschlussstelle
Ibbenbüren-West von der Autobahn zu leiten. Der 42-jährige Pole
ignorierte die Anhaltezeichen und das Blaulicht und fuhr einfach
weiter. Auch an den folgenden Abfahrten stoppte der Mann nicht. Erst
an der Anschlussstelle Salzbergen folgte der Fahrer den Streifenwagen
und fuhr von der Autobahn ab. Die Beamten rochen sofort, dass der
Mann betrunken ist. Ein Test ergab einen Wert von 2,82 Promille. Ihm
wurde eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein hielten die Beamten
direkt ein. Den 42-Jährigen erwartet ein Strafverfahren.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Ferienende in Nordrhein-Westfalen – Gegenseitiges Verständnis und Rücksicht sind angesagt!

An dem letzten Ferienwochenende in NRW werden die Bundesautobahnen durch Urlaubsreisende besonders stark genutzt. Ebenso erwarten die Pkw- und Lkw-Fahrer überfüllte Rast- und Tankanlagen. Von diesem erhöhten Verkehrsaufkommen werden auch die A 1 und die A 43 rund um Münster betroffen sein, sodass es zu Verkehrsstörungen kommen kann.
Um Staus und Unfälle zu vermeiden sind die Beachtung der einschlägigen Vorschriften sowie ein rücksichtsvolles und nachsichtiges Verhalten aller Verkehrsteilnehmer unerlässlich. Die Polizei Münster wird daher beim Fernfahrerstammtisch am Mittwoch, 5.August 2015 um 17.00 Uhr an der Rast- und Tankanlage “Münsterland-Ost” das richtige Verhalten und sichere Fahren auf den Autobahnen praxisnah erläutern und allen Interessierten Rede und Antwort stehen. Schwerpunkte werden sein: Ferienreiseverkehr, die Parkplatzsituationen an den Rast- und Tankanlagen, Verhalten im Stau und am Stauende, die Bildung der Rettungsgasse sowie das ordnungsgemäße Absichern eines Fahrzeugs bei einer Panne.

———————-
Bundespolizei MS
———————-
Ausgestreckter Mittelfinger kostet 29-Jährigen 1.500,00 Euro -Bundespolizisten stellten Strafantrag-

Wegen Beleidigung gegen Polizeibeamte hat das Amtsgericht Bielefeld jetzt einen 29-Jährigen aus Wolfsburg zu einer Geldstrafe von 1.500,00 Euro rechtskräftig verurteilt.

Am Mittwochabend (29.04.2015) fand das DFB-Pokalspiel zwischen “DSC Arminia Bielefeld” und “VfL Wolfsburg” im Stadion in Bielefeld statt. Während der Anreisephase hielt sich der Wolfsburger im Hauptbahnhof Bielefeld auf. Gegen 18:00 Uhr zeigte der 29-Jährige den hier eingesetzten Kräften der Bundespolizei bewusst den ausgestreckten Mittelfinger, um die Beamten in ihrer Ehre zu kränken.
Die Bundespolizisten stellten seinerzeit Strafantrag wegen Beleidigung.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat jetzt einen Strafbefehl über 50 Tagessätze zu je 30,00 Euro gegen den 29-jährigen “Fan” erlassen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
PKW-Dieb vorläufig festgenommen

Über eine Nebentür ist in der Nacht zum Dienstag
(04.08.2015) ein Autodieb in eine Garage an der Balduinstraße
gelangt. In dem Raum nahm er den darin geparkten PKW unter die Lupe
und stellte dabei fest, dass der Schlüssel steckte. Er öffnete das
Gargentor und fuhr, von den Bewohnern unbemerkt, davon. Diese wurden
etwa eine Stunde später durch einen Nachbarn auf den Vorfall
aufmerksam gemacht. Diesem war der Wagen gegen 01.30 Uhr im
Stadtgebiet aufgefallen, ohne dass die Beleuchtung eingeschaltet war.
Ein Blick in die Garage bestätigte, der Wagen war entwendet worden.
Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Wagen bzw. dem Dieb ein.
Um 03.20 Uhr führte dies zum Erfolg. Der PKW, mit einem Jugendlichen
hinter dem Lenkrad, konnte auf dem Burgsteinfurter Marktplatz
angetroffen werden. Der 16-jährige Fahrer aus Steinfurt wurde
vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Da ein
Drogentest bei ihm positiv verlief, wurde ihm eine Blutprobe
entnommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

———————-
Rheine
———————-
Einbrecher bemerkt

An der Osnabrücker Straße sind in der Nacht zum
Dienstag (04.08.2015) Einbrecher überrascht worden. Gegen 04.15 Uhr
hörte ein Anwohner laute Geräusche aus dem Bereich einer
Reifen-Werkstatt. Er schaute aus einem Fenster und erkannte er zwei
Personen, die auf dem Firmenhof einen Anhänger beluden. Als der Mann
sich bemerkbar machte, zogen die Diebe den Anhänger von Hand zur
Rückseite des Gebäudes, an der Dreikönigstraße. Wie sich wenig später
herausstellte, hatten sie den mit Metallschrott und Autorädern
beladenen Hänger dort stehen lassen und waren geflüchtet. Eine
polizeiliche Fahndung nach den Männern bzw. einem von ihnen benutzten
Fahrzeug blieb ohne Erfolg. An der Reifenfirma hatten die Täter eine
Tür zu einer Werkstatt aufgebrochen. Aus dem Raum holten sie 12
PKW-Kompletträder und verluden sie auf den Anhänger. Dieser wurde von
der Polizei überprüft. Er war von einem Parkplatz am Melkeplatz
entwendet worden. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den
Vorfällen machen können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Sachbeschädigung

Am Jugendzentrum am Grevener Damm haben
unbekannte Täter einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Der oder
die Unbekannten müssen sich in der Zeit zwischen Montagabend, 19.00
Uhr und Dienstagmorgen (04.08.2015), 08.30 Uhr, an dem Gebäude
aufgehalten haben. Mit einem Gegenstand zerstörten sie ein
Glasdachelement des Jugendzentrums 13drei. Der dabei entstandene
Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um
Hinweise zu den bisher unbekannten Tätern unter Telefon
02572/9306-4415.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Einbruch in St. Arnold

Die Polizei hat nach einem Einbruch in St. Arnold die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag (04.08.2015), nach 22.00 Uhr, im Bereich der Firmengebäude an der Emsdettener Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Besonders interessant sind Fahrzeuge mit auswärtigen
Kennzeichen. Der oder die Täter verschafften sich Zutritt zu den Firmenräumen und Büros. Dabei gingen sie nicht gerade zimperlich vor. Sie brachen verschiedene Zwischentüren auf und richteten dabei erhebliche Schäden an. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten sie aus einem Bürotrakt fünf PC-Bildschirme im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Diebstahl

Von einem Firmengelände an der Mergenthalerstraße haben unbekannte Täter einen Kleintransporter gestohlen. Nach derzeitigem Kenntnisstand müssen die Diebe zwischen Freitagmittag, 14.00 Uhr und Dienstagmorgen, 09.00 Uhr, auf dem Gelände gewesen sein. Mit dem weißen Mercedes /816 D Koffer, verließen sie das Areal dann wieder. Der Wert des Fahrzeugs wird mit 17.000 Euro angegeben. Der LKW “geschlossener Kasten” mit den Kennzeichen ST – BL 567, ist bisher nicht wieder aufgefunden worden. Die Polizei bittet umHinweise zu dem Diebstahl oder zum jetzigen Standort des weißen Klein-LKW unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Steinfurt
———————-
Trickdiebstahl

Ein älteres Ehepaar aus Borghorst ist am Sonntagvormittag (02.08.2015) von einer Trickdiebin bestohlen worden.

Die unbekannte, etwa 30 Jahre alte Frau, klingelte gegen 10.20 Uhr an der Haustür an der Altemarktstraße. Sie gab sich als Mitarbeiterin einer gemeinnützigen Einrichtung aus und bat um eine Spende für Bedürftige. Nachdem der hilfsbereite Borghorster der Frau einige Euro Bargeld übergeben hatte, bat die Frau um ein Glas Wasser.

Damit gelang es ihr, die Wohnung des Ehepaares zu betreten. Hier warnt die Polizei: Ziel der Trickdiebe ist es, in die Wohnräume zu gelangen. Lassen Sie dies nicht zu! Die unbekannte Frau hielt sich dann in verschiedenen Räumen auf. Als sie wieder gegangen war, kam die böse Überraschung. Es waren ein Armreif und drei Fingerringe aus Gold sowie 50 Euro aus einer Geldbörse entwendet worden.

Die Unbekannte, die vermutlich Mittäterinnen oder Begleiter hatte, war mit einem langen, schwarzen Mantel bekleidet und trug einen Schal um den Hals.
Die Frau mit den schwarzen Haaren sprach “gebrochenes” Deutsch.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall untere Telefon 02551/15-4115. Sie fragt: Wo ist die Frau, eventuell auch mit weiteren Personen, noch aufgetreten? Wer kann Angaben zu ihr/ihnen machen? Wer hat gesehen, mit welchem Fahrzeug sie unterwegs war/waren? Tipps der Polizei: Seien Sie immer vorsichtig, wenn Sie von Fremden angesprochen werden oder Fremde an Ihrer Haustür klingeln! Schauen Sie sich die Besucher durch den Türspion oder das Fenster zunächst genau an.

Öffnen Sie die Tür nur bei vorgelegtem Sperrriegel. Lehnen Sie bei Fremden Wünsche nach Spenden konsequent ab. Lassen Sie keine fremde Person in ihre Wohnung. Das Vortäuschen einer Notlage, wie hier mit dem Glas-Wasser-Trick, dient einzig dem Zweck, die Wohnung zu betreten. Die immer neuen Varianten, der mit großem schauspielerischen Talent auftretenden Tricktäter, sind
unerschöpflich. Rufen Sie -wenn Personen Sie hören könnten- um Hilfe!
Sprechen Sie sich mit ihren Nachbarn ab, damit Sie sich in derartigen
Situationen gegenseitig helfen und unterstützen können. Melden Sie
derartige Vorfälle sofort der Polizei, damit sie Einschreiten kann.
Merken Sie sich die Kennzeichen der Fahrzeuge, mit denen die Personen
unterwegs sind.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sassenberg
———————-
Einbrecher vom Bewohner überrascht

Am Dienstag, 04.08.2015, um 00.55 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem
landwirtschaftlichen Anwesen auf der Straße An den Kuhlen in
Sassenberg. Im Haus wurden sie von dem Bewohner gestört, woraufhin
die Täter zu Fuß über die Straße Zum Buckesch in Richtung Glandorfer
Straße flüchteten. Zwei der vermutlich drei Täter hatten eine dünne
Statur und waren circa 160 cm groß. Sie waren dunkel gekleidet und
maskiert. Nähere Angaben zu den Tätern liegen nicht vor. Personen,
die insbesondere im Bereich der genannten Straßen verdächtige
Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei
Warendorf, Telefon 02581/94100-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Telgte
———————-
Alkoholisiert mit dem Pkw von der Fahrbahn
abgekommen

Am Dienstag, 04.08.2015, um 06.00 Uhr, befuhr
ein 50jähriger Sassenberger mit seinem Pkw die B 64 aus Richtung
Warendorf kommend in Fahrtrichtung Telgte. In Höhe Raestrup kam er
mit seinem Fahrzeug aus ungeklärter Ursache nach rechts von der
Fahrbahn ab, überfuhr den Grünstreifen und den Fuß-/Radweg und
touchierte mit der Beifahrerseite einen Baum. Anschließend drehte
sich das Fahrzeug und kam im Graben zum Stillstand. Durch diesen
Unfall blieb der 50jährige unverletzt. Da der Unfallverursacher unter
dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihm eine Blutprobe
entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Das beschädigte
Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Bei dem Unfall
entstand ein geschätzter Sachschaden von 5.500 Euro.

———————-
Beelen
———————-
Versuchter Diebstahl eines Mähwerkes

In der Nacht zu Dienstag, 04.08.2015,
verschafften sich unbekannte Täter Zugang zu dem Gelände eines
Motorgerätecenters auf der Greffener Straße in Beelen. Hier
demontierten sie das Mähwerk von einem Frontsichelmäher und
transportierten es bis vor den Grundstückszaun. Anschließend ließen
die Täter von ihrem Diebstahlsversuch ab und flüchteten in unbekannte
Richtung. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahlsversuch nimmt die
Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, entgegen.

———————-
Wadersloh
———————-
Sachbeschädigung auf Schulgelände

In der Nacht zu Dienstag, 04.08.2015, hielten
sich unbekannte Personen auf einem Schulgelände auf der Liesborner
Straße in Wadersloh auf. Hier beschädigten sie auf dem Schulhof
stehende Betontische und Elemente des Holzzaunes. Personen, die
verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der
Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, zu melden.

———————-
Wadersloh
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden in Wadersloh vom 03.08.2015

Ein 55-jähriger Langenberger war mit seinem
grünen Ackerschlepper samt Ballenpresse auf dem Kleyweg unterwegs und
wollte nach links in die vorfahrtberechtigte Langenberger Straße
einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer
20-jährigen Frau aus Rheda-Wiedenbrück. Diese befuhr mit ihrem VW
Golf die Langenberger Straße in Richtung Wadersloh. Bei dem Unfall
erlitt die 20-jährige schwere Verletzungen. Sie wurde nach ihrer
Erstversorgung vor Ort mit dem RTW zur stationären Behandlung in ein
nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand
Sachschaden in Höhe von etwa 9.000,- Euro. Auslaufende Betriebsstoffe
wurden von der Feuerwehr abgebunden.

———————-
Beckum
———————-
Kennzeichendiebstähle

Zwischen Sonntag, 02.08.2015, und Montag,
03.08.2015, kam es in Beckum zu drei Diebstählen von Kennzeichen. Auf
der Straße Regelkamp entfernten die unbekannten Täter von einem
schwarzen Opel Corsa das hintere Kennzeichen. Auf dem Sunderkamp
entfernten sie von einem schwarzen Toyota und auf dem Günksberg von
einem silbernen Ford Mondeo jeweils die hinteren Kennzeichen.
Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden
gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Montag, 03.08.2014, ereignete sich zwischen
18.40 Uhr und 18.50 Uhr, auf dem Haselnussweg in Beckum eine
Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein auf dem Parkplatz eines
Verbrauchermarktes abgestellter grauer VW Passat durch ein
unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Personen, die Angeben zum
Unfallverursacher oder zum verursachenden Fahrzeug machen können,
werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, in
Verbindung zu setzen.

———————-
Telgte
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus in Telgte vom 30.07.-03.08.2015

Bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit
zwischen Donnerstag, 30.07.2015 – Montag, 03.08.2015, 17:30 Uhr, am
Milter Weg in Telgte in ein freistehendes Einfamilienhaus. Die
Unbekannten gelangten nach dem Aufhebeln einer Terrassentür in das
Wohnhaus, durchsuchten die Wohnräume und entwendeten nach ersten
Feststellungen u.a. Bargeld. Sachdienliche Hinweise bitte an die
Polizei in Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000.

———————-
Telgte
———————-
Unfallflucht an der Ritterstraße

Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am
heutigen Montag, in der Zeit zwischen 08:55 Uhr bis 18:10 Uhr,
vermutlich beim ein- oder ausparken aus der Parklücke, den
abgeparkten schwarzen Audi einer 32-jährigen Drensteinfurterin.
Anschließend entfernte sich Unfallverursacher, ohne sich um die
Schadensregulierung zu kümmern. Wer hat an der Ritterstraße den
Unfallhergang bzw. den Unfallverursacher beobachtet? Sachdienliche
Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf unter Telefon 02581-941000
entgegen.

******************************
Hamm
———————-
Misslungener Fluchtversuch nach zwei Unfällen

Fast 13000 Euro Sachschaden richtete ein 42-jähriger Hondafahrer
am Montag auf der Stiftstraße an, als er nacheinander zwei Autos
anfuhr. Nach einem Fluchtversuch blieb er mit seinem beschädigten Pkw
liegen. Gegen 16.45 Uhr fuhr der Hammer rückwärts von einem
Firmengelände auf die Fahrbahn. Dabei rammte er den Nissan einer
49-Jährigen, die an der Einmündung Werler Straße wartete. Trotz des
Unfalls fuhr er rückwärts in Richtung Rothebach weg.

Das folgende Fahrmanöver misslang gründlich: Der Honda-Pilot wollte während der Fahrt in einem Zug wenden, um in derselben Richtung vorwärts weiterzufahren. Hierbei schleuderte er gegen einen auf dem Parkstreifen stehenden Daimler. Der Unfallfahrer gab trotzdem nicht auf und versuchte, seinen Weg fortzusetzen. Nach wenigen Metern versagte der Honda aber seinen Dienst. Er musste abgeschleppt werden.

Den Führerschein des 42-Jährigen konnten die Polizeibeamten nicht
sicherstellen, weil er ihn verloren hat

———————-
Hamm
———————-
Handtaschenraub auf dem Trödelmarkt

Die Handtasche mit Bargeld wurde einer
32-Jährigen nach ihren Angaben am Sonntag, 2. August 2015, auf dem
Trödelmarkt an der Dortmunder Straße geraubt. Die Hammerin verletzte
sich leicht und meldete den Vorfall einen Tag später bei der Polizei.
Zwei Männer hätten ihr von hinten die Tasche weggerissen, dabei sei
sie gestürzt. Einer der Täter ist etwa 1,80 Meter groß und kräftig.
Er hatte kurze, dunkle Haare und trug eine Jeans mit einem schwarzen
T-Shirt. Eine unbekannte Frau soll sich um die Beraubte gekümmert
haben. Sie und weitere mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der
Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Zeuge einer Verkehrsunfallflucht gesucht

Die Polizei sucht den Zeugen einer
Verkehrsunfallflucht, die sich am Samstag, 1. August 2015, zwischen 6
Uhr und 12.50 Uhr auf am Ökonomierat-Peitzmeier-Platz ereignet hat.
Auf dem Parkplatz gegenüber den Zentralhallen stieß eine Opel
Vectra-Fahrerin beim Anfahren mit ihrer geöffneten Tür gegen einen
Opel Corsa. Sie kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden von
etwa 500 Euro und fuhr weiter. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet
und einen Zettel unter dem Scheibenwischer des Corsa hinterlassen. Da
sein Name nicht bekannt ist, wird er gebeten, sich bei der Polizei
Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen für versuchten Handtaschenraub gesucht

Opfer eines versuchten Handtaschenraubes wurde eine 53-Jährige am Montag, 3. August, auf dem Papenweg. Sie war dort gegen 20.45 Uhr unterwegs. Plötzlich näherte sich von hinten ein Mann auf einem Damenrad und versuchte, der Frau ihre Handtasche zu entreißen. Diese lag im hinteren Fahrradkorb. Die Hammerin hielt ihre Tasche fest und rief laut um Hilfe. Daraufhin gab der Täter sein Vorhaben auf. Er fuhr ohne Beute über den Alten Uentroper Weg stadtauswärts davon. Der Flüchtige ist Südländer, 16 bis 18 Jahre alt und etwa 1,7 Meter groß. Er trug dunkle Sportbekleidung und ein Basecap. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer
02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Alkoholisiert Auffahrunfall verursacht

Bei einem Verkehrsunfall auf der Dortmunder
Straße entstand am Montag, 3. August, Sachschaden von etwa 1000 Euro.
Ein 52-jähriger Daimler-Fahrer stand unter Alkoholeinfluss und musste
sich eine Blutprobe entnehmen lassen. Zudem hat er keine
Fahrerlaubnis. Der Hammer war gegen 22 Uhr auf der Dortmunder Straße
stadtauswärts unterwegs. Auf der Linksabbiegespur zur
Neufchateaustraße fuhr er auf das Heck eines Citroens auf, dessen
29-jähriger Fahrer verkehrsbedingt halten musste. Verletzt wurde
niemand.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen nach Einbruch in der Pieperstraße gesucht

Bislang unbekannte Täter brachen in der
Zeit zwischen Sonntag, 2. August, 19 Uhr, und Montag, 3. August, 18
Uhr, in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Pieperstraße ein.
Nachdem sie eine Kellertür aufgehebelt hatten, gelangten die
Einbrecher in das Hausinnere. Hier betraten sie sämtliche Räume und
durchsuchten Schränke sowie Schubladen. Zur Beute können noch keine
Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der
Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen für Einbruch in Einfamilienhaus gesucht

In ein Einfamilienhaus am Vöckinghauser Weg
brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Mittwoch, 29. Juli, 8 Uhr,
und Montag, 3. August, 20 Uhr, ein. Sie hebelten eine Terrassentür
auf und durchsuchten anschließend mehrere Wohnräume. Zur Beute können
noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei Hamm
unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

ein Einfamilienhaus an der Blücherstraße brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Freitag, 31. Juli, 12 Uhr, und Montag, 3. August, 20.50 Uhr, ein. Sie hebelten eine Terrassentür auf und gelangten in das Hausinnere. Dort
durchsuchten die Einbrecher sämtliche Räume. Zur Beute können noch
keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter
der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-
Pflanzkübel vom LAGA-Gelände gestohlen

In der Zeit vom 15.07. bis zum 16.07.15 entwendeten noch unbekannte Täter im Bereich der Waldbühne zwei mit Schmucklilien (Agapanthus) bepflanzte Pflanzkübel und zerstörten in den Themengärten zwei Ruheliegen. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 3.500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Stadtlohn
———————-
Wer kennt dieses Fahrrad?

Am 22. Juli wurde ein erst 14-jähriger aber bereits polizeibekannter Jugendlicher aus Stadtlohner durch einen Zeugen dabei beobachtet, wie er auf dem Schulgelände an der Burgstraße versuchte, das Schloss einen Fahrrades aufzubrechen. Der Zeuge informierte die Polizei und diese traf den Verdächtigen kurz darauf auf dem Schulgelände an. Der Jugendliche gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass ihm das Fahrrad gehören würde und er den Schlüssel verloren habe. Einen Eigentumsnachweis konnte er nicht
erbringen, so dass das Fahrrad sichergestellt wurde. Bislang konnte
der rechtmäßige Besitzer nicht ermittelt werden, so dass die Ahauser
Kripo nun ein Bild des Fahrrades veröffentlicht. Der Besitzer des
grau-blauen Jugendrades (Brennabor/Stonefighter) wird gebeten, sich
bei der Kripo in Ahaus (02561-9260) zu melden.

———————-
Stadtlohn
———————-
Geschwindigkeitskontrollen / Motorradfahrer überwiegend vorbildlich unterwegs

Am vergangenen Wochenende führte die Polizei in Gronau (L 510), Heek (L 579 und B 70) und Stadtlohn (L 572) Geschwindigkeitsmessungen durch, bei denen
besonders Motorradfahrer im Blickpunkt standen.

Die Polizei stellte bei der großen Mehrheit (67 von 71) der
Motorradfahrer vorbildliches Verkehrsverhalten fest. Vier
Motorradfahrer waren aber zu schnell unterwegs, so dass in drei
Fällen Bußgeldverfahren eingeleitet wurden und in einem Fall ein
Verwarnungsgeld fällig wurde. Ein Motorradfahrer muss mit einem
Bußgeld in einer Höhe von mindestens 190 Euro, einem einmonatigen
Fahrverbot und zwei Punkten in der “Verkehrssünderdatei” rechnen. Er
war auf der L 570 in Heek mit einer Geschwindigkeit von 152 km/h
gemessen worden – erlaubt sind dort max. 100 km/h.

———————-
Velen
———————-
Einbrecher scheitern / Alarmanlage löste aus

In der Nacht zum Dienstag schlugen noch unbekannte Täter gegen 02.35 Uhr die Schiebetür eines Tankstellengebäudes an der Ramsdorfer Straße ein. Da die Alarm- und Sicherungsanlage auslöste, flüchteten die Täter ohne Beute. Die Sicherungsanlage setzte den Verkaufsraum in kürzester Zeit unter
Rauch, so dass eine optische Orientierung in dem Raum nicht mehr möglich war. Eine effektive Sicherung – wie die Flucht der Täter beweist. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Vreden
———————-
Pkw zerkratzt

Montag zerkratzte ein noch unbekannter Täter zwischen 15.20 Uhr und 16.30 Uhr einen an der Ecke Twicklerstraße/Klühnmarkt abgestellten Opel Astra Kombi an der Fahrerseite. Dabei entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 600 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer nach Zusammenstoß mit Lkw leicht verletzt

Am Montag bog ein 46-jähriger Mann aus Köln gegen 13.15 Uhr mit einem Klein-Lkw von der Frankenstraße nach links auf die Teutonenstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 64-jährigen Fahrradfahrer aus Bocholt, der den Radweg der Frankenstraße befahren und deshalb Vorfahrt hatte. Der Bocholter wurde leicht verletzt – ein Transport ins Krankenhaus war nicht
notwendig.

———————-
Borken
———————-
Schützenfestfahne verbrannt

Am Dienstagmorgen setzten noch unbekannte Täter auf der Feldstiege in Gemen gegen 06.00 Uhr eine Schützenfestfahne in Brand. Brennende Teile fielen auf einen geparkten Pkw und beschädigten diesen. Der Sachschaden beträgt ca.
3.000 Euro. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird
gebeten sich an die Kripo in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Weitere Straftat in Gemen

In der Nacht zum Dienstag stellten noch unbekannte Randalierer zwischen 05.30 Uhr und 06.00 Uhr auf der Ahauser Straße ein dreirädriges Rollermobil auf die hintere Stoßstange. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 200. Von Tatzusammenhang mit der Sachbeschädigung auf der Feldstiege ist auszugehen. Hinweise bitte an die Kripo in Borken
(02861-9000).

———————-
Legden
———————-
Einbrüche geklärt

Anhand sichergestellter Spuren am Tatort konnten nun zwei Einbrüche aus dem Monat Mai 2015 (Imbissstube an der Von-Braun-Straße in Ahaus und Fleischerei in Legden) geklärt werden.
Anhand der Spuren ist ein in Serbien gemeldeter 20-jähriger Mann dringend tatverdächtig.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Diebstähle von Grabstätten

Im Zeitraum von Anfang Juni bis Ende Juli 2015 kam es zu mehreren
Diebstählen von Bronzefiguren von Grabsteinen auf Friedhöfen im Raum
Ascheberg, Ottmarsbocholt, Lüdinghausen und Sendenhorst . Ein
Anzeigenerstatter teilte der Polizei mit, dass er der Meinung sei,
die von ihm als gestohlen angezeigte Bronzefigur in einer Annonce bei
Ebay-Kleinanzeigen wieder gefunden zu haben.

Polizeiliche Ermittlungen zu dieser Annonce ergaben den Tatverdacht zu einen 37 jährigen Ascheberger und es konnte über die StA Münster ein
Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Tatverdächtigen erwirkt
werden. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung konnten neben
der hier gegenständlichen Bronzefigur noch 11 weitere Figuren im Wert
von mehreren tausend Euro sichergestellt werden, die alle aus
Diebstählen stammten.

Eine Figur hatte der Tatverdächtige bereits verkauft. Bisher konnten von den 11 Figuren 6 Eigentümer ermittelt werden, denen die Figuren zu ihrer Erleichterung wieder ausgehändigt werden konnten, da sie ein hoher ideeller Wert mit den Figuren verbindet.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 03.08.15, um 17.35 Uhr, beschädigte ein unbekannter LKW-Fahrer beim Rückwärtsfahren einen Schaukasten des Tierschutzvereins. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.
Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Hinweise
nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Dülmen, Auf der Flage/ Diebstahl

Am 04.08.15, um 02.46 Uhr, betrat ein 23- jähriger Dülmener das Grundstück eines Getränkehandels, um zwei Gartenhocker im Wert von 100,- Euro zu entwenden. Hierbei wurde er vom Geschädigten auf frischer Tat angetroffen. Der Täter flüchtete ohne Diebesgut. Der informierten Polizei gelang es, den Dülmener in Tatortnähe zu stellen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren
eingeleitet.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:

Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Auffahrunfall auf der A1

Heute Vormittag kam es auf der Autobahn A1 Richtung Münster in Höhe der Abfahrt Ascheberg/Drensteinfurt zu einem Auffahrunfall. Nach Angaben der Polizei musste die Autobahn kurzfristig ganz gesperrt werden. Bei diesem Unfall wurde eine Person schwer verletzt und zwei leicht. … weiterlesen

Demo gegen den Generalbundesanwalt

In den letzten Tagen ging ein Thema durch die Presse. Die vom Generalbundesanwalt eingeleiteten Ermittlungen gegen die Online-Journalisten von netzpolitik.org. Sie haben zu heftigen Protesten im Internet gesorgt. Am vergangenen Samstag sind in Berlin rund 3.000 Menschen auf die Straße … weiterlesen

Die Qual der Kurzfilmauswahl

Das Programm des 16. Filmfestivals Münster, das vom 23.09. bis 27.09.2015 im Cineplex stattfindet und von der Filmwerkstatt unterstützt wird, nimmt erste Konturen an. Rund 500 Werke von Filmhochschülern, Autodidakten und freien Produktionsfirmen sind Für den traditionellen Kurzfilmwettbewerb, der sich … weiterlesen

Neue Verkehrsführung der A1 bei Lengerich

Im Rahmen der vorbereitenden Arbeiten für den Ersatzneubau der A1-Autobahnbrücken Habichtswald, Smanforde und Exterheide führt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland am heutigen Dienstag (4.8.) in Fahrtrichtung Dortmund zwischen der Tank- und Rastanlage “Tecklenburger Land” und der Anschlussstelle Lengerich Markierungsarbeiten für die geänderte … weiterlesen

Hier wird HEUTE – 04.08.2015 geblitzt!

Am heutigen Tag sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko) vorgesehen: Albersloher Weg, An den Loddenbüschen, Grevener Straße, Steinfurter Straße, Wolbecker Straße, Warendorfer Straße, Weseler Straße   In … weiterlesen