Tagesarchive: 5. August 2015

Pflegedienst verhindert Vergiftung bei Rentnerin

Am heutigen Mittwochnachmittag gegen 13:50 Uhr entstand vermutlich durch den unachtsamen Umgang mit einer Zigarette, ein Feuer in einem Bett einer pflegebedürftigen Rentnerin. Das Bett in dem die Rentnerin lag fing Feuer und entwickelte innerhalb kurzer Zeit starken Rauch, der den Raum füllte. Nach wenigen Sekunden löschte sich das Feuer aus unbekannten Gründen selbst, dennoch war die Rentnerin den Rauchgasen unmittelbar ausgesetzt. Just in dem Moment kam der planmäßige Besuch des Pflegedienstes in die Wohnung der Rentnerin und konnte durch schnelles Öffnen der Fenster und entfernen der Bettdecke Schlimmeres verhindern. Im Anschluss wurde die Feuerwehr von der Pflegekraft alarmiert, die mit einem Löschzug zur Wohnung am Kannonierplatz ausrückte.

Die Einsatzkräfte hatten nach Sicherung der Brandstelle und der Suche nach Glutnestern keine weiteren Aufgaben zu erfüllen, diese wurden dann vom Rettungsdienst übernommen, der die alte Frau in ein Krankenhaus zur vorsorglichen Überwachung verbrachte.

Bombenverdacht hat sich nicht bestätigt

Wie das Münster Journal berichtete, befürchtete die Stadt Münster, dass noch ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg an der Piusallee liegen könnte. Doch ist am Donnerstag, 06.08.2015, keine Evakuierung zur Entschärfung des Blindgängers erforderlich. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg hat … weiterlesen

Der Meistertitel für Kosmetiker/innen wurde endlich geschaffen

Es ist soweit. Der Beruf des/der Kosmetikers/in ist jetzt endlich im Handwerk angekommen. Das Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) Münster bietet erstmals eine Meisterschule im Kosmetiker-Handwerk an. Seit Juli gibt es dafür eine Meisterprüfungsverordnung des Bundeswirtschaftsministeriums. Die neue Aufstiegsfortbildung umfasst fachtheoretische Kenntnisse … weiterlesen

Hier wird HEUTE – 05.08.2015 geblitzt!

Am heutigen Tag sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko) vorgesehen: ________________________________________ Weseler Straße, Albersloher Weg, Hammer Straße, Westfalenstraße, Kolde- bis Hansaring ________________________________________ In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. … weiterlesen