Piossek und Preußen einigen sich doch noch

Der Mittelfeldspieler Marcus Piossek verlässt die Preußen in Richtung 2. Bundesliga und geht zum 1. FC Kaiserslautern. Bei den sogenannten Roten Teufeln erhält der 26-Jährige einen Dreijahresvertrag.
“Piossek hat sich zuletzt schwergetan, die Situation hier bei Preußen Münster anzunehmen, sodass wir zu dem Entschluss gekommen sind, seinem Wunsch nach einem Wechsel zu entsprechen. Auch der 1. FC Kaiserlautern ist noch einmal auf uns zugekommen und hat sein Angebot für einen Transfer nachgebessert”, kommentiert Sportvorstand Carsten Gockel die Entscheidung.
Der Offensivspieler, der mit beiden Füßen gut für ein Tor ist, wechselte im Sommer 2013 vom Ligarivalen VfL Osnabrück an die Hammer Straße und bestritt seitdem 71 Drittligapartien für die Adlerträger, in denen er 14 Treffer erzielte und weitere 14 Tore vorbereitete. In der zurückliegenden Saison 2014/15 zählte Piossek zu den auffälligsten Akteuren im Team der Preußen, wodurch er auch Vereine aus der 2. Bundesliga auf sich aufmerksam machte.