Tagesarchive: 24. November 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 24.11.2015

———————-
Münster
———————-
Trickbetrüger bietet Lederjacken an

Ein Trickbetrüger bot Montagmittag (23.11., 13:26 Uhr) einer Wohnungsinhaberin an der Goebenstraße drei Lederjacken an. Der Mann sprach die Frau auf der Straße an und kam mit ihr ins Haus.

In der Wohnung gab er sich als italienischer Geschäftsmann aus und machte den Vorschlag beim Kauf einer Lederjacke für 400 Euro die beiden anderen zu schenken. Dem Ehemann der Frau kam dies komisch vor. Er rief die Polizei. Sofort ergriff der Unbekannte die Flucht und fuhr mit einem silbernen neuwertigem Geländewagen davon. Er ist schlank, 1,80 bis 1,90 Meter groß und 30 bis 36 Jahre alt. Der Betrüger hat kurze, schwarze und gestylte Haare. Er trug eine moderne Brille und sprach mit einem italienischen Akzent Deutsch.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Bank-Einbrecher gefasst

Drei jugendliche Bank-Einbrecher schnappten Polizisten am frühen Dienstagmorgen (24.11., 00.25 Uhr) an der Engelstraße. Ein Zeuge beobachtete das Trio in einer Bankfiliale in Bahnhofsnähe. Die Einbrecher durchsuchten die Büroräume, räumten die Schränke aus und warfen deren Inhalt auf den Boden. Die Drei flüchteten, als sie den Mann bemerkten. Die alarmierten Polizisten stellten das Trio an der Engelstraße. Die Jugendlichen im Alter von 14 bis 15 Jahren erwartet nun ein Strafverfahren.

Inwieweit sich die Münsteraner auch für den Einbruch in eine Bankfiliale am Berliner Platz verantworten müssen, werden die weiteren Ermittlungen ergeben.

———————-
Münster
———————-
Ausweise und EC-Karten bei Pkw-Aufbrüchen gestohlen

Unbekannte brachen innerhalb von 12 Minuten am Montag (23.11., 20.14 bis 20.26 Uhr) einen Ford am Kerkheideweg auf. Die Diebe schlugen eine Seitenscheibe ein und nahmen aus dem Fußraum eine graue Stofftasche mit. Darin waren eine Geldbörse mit Ausweisen, eine EC-Karte und ein Schlüsselbund. An der Bonhoefferstraße brachen Täter am Montag zwischen 20.35 Uhr und 22.10 Uhr einen Mercedes auf und entwendeten eine schwarze Tasche mit Ausweisen, Bargeld, einer EC-Karte und einem Handy.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-2750 entgegen.

Die Polizei rät Wertsachen niemals im Auto zurück zulassen. Das Auto ist kein Tresor.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Hopsten
———————-
Raub auf eine Bäckerei

Ein unbekannter Täter hat am Dienstagmittag (24.11.2015), um kurz vor 14.00 Uhr, die Bäckerei an der Kettelerstraße betreten. Er ging zu den beiden Angestellten im Thekenbereich, bedrohte sie mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem er dieses erhalten hatte, verstaute er es in einer Plastiktüte. Nun forderte er die Beiden auf, sich auf den Boden zu legen und flüchtete dann aus dem Geschäft. Er rannte in Richtung Ortsmitte davon. Der Täter ist etwa 30 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, hat eine helle Hautfarbe und sprach mit einem ausländischen -offenbar osteuropäischen- Akzent. Er war bekleidet mit einer hellen Jeanshose und einer hellen, kurzen Jacke. Er trug ein Käppi auf dem Kopf. Das Geld verstaute er in einer mittelgroßen, rot-orange-weiß-farbenen Plastiktüte.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Überfall unter Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wer hat den Täter vor dem Raub oder auf seiner Flucht bemerkt? Wer kann Angaben zu dem Täter machen?

———————-
Ibbenbüren
———————-
Zweimal Verkehrsunfallflucht

Am Montagvormittag (23.11.) sind der Polizei zwei Verkehrsunfälle gemeldet worden, bei denen sich die Verursacher unerlaubt vom Unfallort entfernt haben. In der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 12.30 Uhr, ist auf der Wilhelmstraße, in Höhe der Einmündung Alstedder Grenze, ein parkender blauer 5er BMW angefahren worden. Der BMW wurde vorne links, im Bereich des Kotflügels, beschädigt. Der Unfallschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Im Uphof wurde ein blauer Ford Fiesta hinten rechts am Kotflügel und an der Stoßstange beschädigt. Der Fiesta war dort in der Zeit zwischen 07.30 Uhr und
13.50 Uhr geparkt. An dem Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Die Polizei Ibbenbüren sucht in beiden Fällen nach Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ochtrup
———————-
Zweiraddiebstähle geklärt

Die Polizei in Ochtrup hat eine Serie von Zweiraddiebstählen geklärt. In den vergangenen drei Monaten sind in Ochtrup vermehrt Diebstähle von Motorrollern und Kleinkrafträdern angezeigt worden. Bei den Ermittlungen gerieten jetzt zwei 14- und 15-jährige Jugendliche aus Ochtrup in Verdacht. Dem Duo konnten elf Diebstähle in Ochtrup und drei weitere in Wettringen, Rheine und Neuenkirchen nachgewiesen werden. Die beiden Ochtruper sind geständig und haben alle Taten zugegeben.

Die Jugendlichen hatten die Zweiräder für “Spritztouren” benutzt und sie danach irgendwo im Stadtgebiet abgestellt. In allen Fällen konnten die Kräder an die Besitzer zurückgegeben werden. Gegen die beiden Jugendlichen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

———————-
Tecklenburg
———————-
Sachbeschädigung

Auf einem Parkplatz an der Straße “Meesenhof” ist am Dienstagvormittag (24.11.2015) ein PKW erheblich beschädigt worden. Ein Ibbenbürener parkte den VW Golf um 09.00 Uhr auf dem Platz hinter dem ehemaligen Hotel in der ersten Parkreihe ab. Gegen 12.00 Uhr kehrt er zurück und stellte verschiedene Schäden an dem Fahrzeug fest, die auf insgesamt etwa 2.000 Euro geschätzt werden.

Neben einem langen Lackkratzer befand sich auch eine Delle in der hinteren rechten Tür. Derzeit liegen keine Hinweise zu dem Täter oder den Tätern vor. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481-93374515.

———————-
Tecklenburg-Ledde
———————-
Einbruch am Montag

Während der Tagesstunden des Montags (23.11.2015) ist in ein Wohnhaus in Ledde eingebrochen worden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen und die Spuren an dem Zweifamilienhaus gesichert. Die Beamten suchen Zeugen, die im Tatzeitraum zwischen 06.00 Uhr und 16.15 Uhr, an der Ledder Dorfstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, insbesondere am Ortsrand. Der oder die Täter hebelten an dem Wohngebäude ein Fenster auf und suchten anschließend in verschiedenen Räumen nach Wertgegenständen. Ein besonderes Augenmerk richteten sie dabei auf die Schlafzimmer. Nach ersten Erkenntnissen stahlen die Diebe einige Schmuckstücke. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481-93374515.

———————-
Lotte
———————-
Einbruch an der Westerkappelner Straße

Am Montagabend (23.11.2015) sind unbekannte Diebe in ein Mehrfamilienhaus an der Westerkappelner Straße eingestiegen. Die Tatzeit kann zwischen 17.45 Uhr und 20.00 Uhr eingegrenzt werden. Der oder die Täter schlugen mit einem unbekannten Gegenstand ein Loch in eine Fensterscheibe und entriegelten anschließend das Fenster.

In allen Zimmern öffneten sie die Schränke und Behältnisse und durchwühlten den Inhalt. Dabei erbeuteten sie ein Handy und eine Geldkassette, in der sich ein dreistelliger Bargeldbetrag befand. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05451-5914315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
72-jährige Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Am Dienstag, 24.11.2015, um 11.58 Uhr, befuhr eine 42-jährige Beckumerin mit ihrem Pkw die Lippborger Straße in Beckum in Fahrtrichtung Stromberger Straße. Kurz vor der Einmündung mit dem Lippweg kam es dann zum Zusammenstoß mit der 72-jährigen Fahrradfahrerin aus Beckum, die von rechts kommend die Lippborger Straße überqueren wollte. Die Fahrradfahrerin kam zu Fall und verletzte sich. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. Die Lippborger Straße war für circa eine halbe Stunde gesperrt.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallflucht dank Zeugenangaben aufgeklärt

Am Dienstag, 24.11.2015, um 09.10 Uhr, fuhr ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw über einen Parkplatz an der Richard-Wagner-Straße in Ahlen. Beim Einparken streifte er mit seinem Pkw einen in der benachbarten Parkbox abgestellten Pkw BMW. Der Fahrzeugführer entfernte sich von der Unfallstelle, obwohl er durch einen Zeugen auf den Schaden aufmerksam gemacht wurde. Dank der Zeugenaussagen konnte ein 80-jähriger Ahlener als Unfallverursacher ermittelt werden. Er wird sich demnächst für die Unfallflucht verantworten müssen.

———————-
Ennigerloh
———————-
11-jähriges Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Dienstag, 24.11.2015, um 07.00 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Ennigerloher mit seinem Pkw die Westkirchener Straße in Ennigerloh aus Richtung Stadtmitte kommend in Fahrtrichtung Westkirchen. In Höhe der Bushaltestelle ‘Haltenberg’ lief die 11-jährige aus Ennigerloh auf die Fahrbahn und es kam zu einer Berührung mit dem von links kommenden Pkw. Die 11jährige kam zu Fall und verletzte sich hierbei. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Aufmerksame Zeugen geben wertvolle Hinweise

Am Montag, 23.11.2015 erhielt die Polizei wertvolle Hinweise zu zwei Verkehrsunfallfluchten. In dem ersten Fall fuhr eine 84-jährige Sassenbergerin mit ihrem Pkw VW gegen 15.20 Uhr auf einem Parkplatz an der Straße In den Lampen in Warendorf gegen ein geparktes Auto. Die Frau gab später an, den Unfall nicht bemerkt zu haben und fuhr davon. Ein 49-jähriger Beelener beobachtete den Vorfall und konnte umfangreiche Informationen zu dem Verursacherfahrzeug, dem Kennzeichen und der Fahrerin geben.

Zwei Stunden später beobachtete ein 45-jähriger Coesfelder auf einem Parkplatz an der Kirchstraße in Neubeckum ebenfalls eine Unfallflucht. Ein Mann mittleren Alters fuhr gegen einen geparkten Smart und beschädigte diesen. Mit Hilfe des Kennzeichens und der Beschreibung des Fahrers erhielt die Polizei wertvolle Ermittlungsansätze.

Verkehrsunfallfluchten gehören zum polizeilichen Alltag. Sehr zum Leidwesen der Geschädigten. Schnell ist eine Schadenhöhe von 1.000 Euro oder mehr erreicht, auch wenn es scheinbar nur einen leichten Kratzer gegeben hat. Kann ein Verursacher nicht ermittelt werden, bleibt der Geschädigte auf dem Schaden sitzen. Jeder Unfallbeteiligte hat eine Anwesenheits- und Vorstellungspflicht. Ein an der Windschutzscheibe hinterlassener Zettel reicht nicht aus. Flüchtet ein Täter vom Unfallort, droht ihm eine empfindliche Strafe. Zudem kann einem Fahrzeugführer der Führerschein entzogen werden, wenn er sich als charakterlich ungeeignet zum Führen eines Kraftfahrzeuges erwiesen hat. Das kann auch bei einer Verkehrsunfallflucht der Fall sein, wenn er sich unerlaubt entfernt hat. Dank der Zivilcourage vieler Bürgerinnen und Bürger erhält die Polizei häufig Hinweise zu flüchtigen Verursachern oder genutzten Fahrzeugen. Mit diesen Informationen gelingt es den Ermittlern Unfälle aufzuklären. Sollten Sie eine Unfallflucht beobachten, rufen Sie unverzüglich die Polizei über den Notruf 110!

******************************
Hamm
———————-

———————-
Hamm
———————-
Vorsicht Enkeltrick!

Gleich drei Mal versuchten Betrüger am Dienstag, 24.
November 2015, per Telefon mit dem Enkeltrick, ältere Hammer Bürger um ihr Erspartes zu bringen. Eine 82-Jährige sollte einer “alten Freundin” 80.000 Euro leihen. Eine 79-Jährige wäre fast um 20.000 Euro ärmer geworden. Die Betrüger gaben sich für ihren Sohn aus. Mit 40.000 Euro sollte eine 92-Jährige ihren angeblichen Enkel aushelfen.

Glücklicherweise kamen allen Senioren Zweifel und sie verständigten die Polizei. Erfahrungsgemäß ist mit weiteren Versuchen im Stadtgebiet zu rechnen. Die Polizei rät, misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen meldet. Das Telefonat sollte sofort beendet werden, sobald der Gesprächspartner Geld fordert. Durch einen Gegenanruf unter der bisher gekannten und genutzten Nummer kann man sich darüber versichern, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Familiäre oder finanzielle Verhältnisse sollten niemals am Telefon preisgegeben werden. Die Polizei sollte bei verdächtigen Anrufern sofort über den Notruf 110 informiert werden.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in ein Versicherungsbüro

Unbekannte versuchten erfolglos in der Zeit von Freitag, 20.11., 12 Uhr und Dienstag, 24.11.2015, 7.45 Uhr in ein Versicherungsbüro in der Oswaldstraße einzubrechen. An der Eingangstür konnten Hebelspuren festgestellt werden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in eine Tierarztpraxis

Unbekannte versuchten erfolglos in der Zeit von Montag, 23.11., 18.30 Uhr und Dienstag, 24.11.2015, 8 Uhr in eine Tierarztpraxis in der Berliner Straße einzubrechen. Die Eigentümer stellten Hebelspuren an der Eingangstür fest. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Versuchter Einbruch in der Ahornallee

Unbekannte versuchten erfolglos am Montag, 23.11.2015, in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 19.20 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Ahornallee einzubrechen. Die Hausbewohnerin stellte Hebelspuren am Küchenfenster fest. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Trickdiebstahl- Täter erbeutet Schmuck

Ein Trickdieb erbeutete am Montag, 23.11.2015, mehrere Schmuckgegenstände aus der Wohnung einer 59-Jährigen. Die Hammerin kontaktierte einen angeblichen Antiquitätenhändler und gab ihm gegenüber an, dass sie Schmuck und Möbel zu verkaufen habe. Die Annonce hatte sie in der Zeitung gesehen. Der Unbekannte kam gegen 18 Uhr zu ihr und begutachtete die angebotenen Gegenstände. Erst nachdem der angebliche Händler sich verabschiedet hatte, bemerkte sie das Fehlen des Schmucks.

Der Tatverdächtige, vermutlich südländischer Abstammung, ist zwischen 35 und 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß, hat dunkle, kurze Haare und einen Bauchansatz. Auffällig seien die wulstigen Lippen und das breite Gesicht. Er trug ein blaues Hemd und eine blaue Jeans. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Jacken gestohlen

Ein Unbekannter entwendete am Montag, 23.11.2015, gegen 15.40 Uhr zwei Jacken von einem Balkon in der Bogenstraße. Der Tatverdächtige klingelte zunächst an der Wohnungstür. Als die Hausbewohnerin nicht öffnete, kletterte er auf den Balkon, nahm die Jacken und floh. Er ist 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Bekleidet war er mit einer orangefarbene Arbeitsjacke und einer schwarzen Kappe mit grüner Aufschrift. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Raesfeld
———————-
Brand am Ostring

Am Dienstag brach gegen 11:45 Uhr auf dem Gelände einer Firma am Ostring in einer Polierkabine ein Feuer aus.

Zwei Mitarbeiter wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus nach Borken gebracht. Die Feuerwehren aus Raesfeld und Erle löschten den Brand. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 10.000 Euro. Ein Brandermittler der Borkener Kripo hatte den Brandort untersucht und kam zu dem Ergebnis, dass eine fahrlässige Brandstiftung die Ursache für das Feuer war.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Pfarrer-Quade-Weg

In der Zeit von Samstag, 18.00 Uhr, bis Montag, 10.00 Uhr, wurde ein grauer VW Tiguan auf dem Pfarrer-Quade-Weg in Stenern angefahren und an der Fahrerseite durch Kratzer) beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Schöppingen
———————-
Autofahrerin stand unter Alkoholeinfluss

Am Montag kontrollierten Polizeibeamte gegen 18.15 Uhr auf der Steinfurter Straße eine 59-jährige Autofahrerin aus Schöppingen. Da diese deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt, stellten den Führerschein und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm der Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Ahaus
———————-
Zeugin und Autofahrer gesucht

Am Montagmorgen kam es gegen 08.45 Uhr auf der Kreuzung Tückingstraße/Lindenstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 72-jährigen Fahrradfahrerin aus Ahaus und einem noch unbekannten Autofahrer. Die Radfahrerin hatte die Tückingstraße in Richtung Am Seekenkamp befahren, der Autofahrer die Lindenstraße in Richtung Liegnitzstraße. Die Frau stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Sowohl der Autofahrer als auch die Zeuginnen erkundigten sich nach dem Wohlbefinden der Gestürzten und kümmerten sich um sie.

Der Autofahrer setzte anschließend seine Fahrt fort – seine Personalien stehen ebenso wenig fest, wie die der Zeuginnen. Alle werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden. Nach Angaben der Radfahrerin handelt es sich bei dem Autofahrer um einen “dicken Mann” und bei dem Pkw um ein “größeres schwarzes Auto”.

———————-
Bocholt
———————-
Kind angefahren und geflüchtet / Weißer Audi der Q-Serie gesucht

Am Montagmorgen kam es gegen 07.50 Uhr an der Einmündung Barloer Weg/Louis-Pasteur-Ring zu einem Verkehrsunfall bei dem ein 12-jähriges Mädchen leicht verletzt wurde. Das Mädchen war auf seinem Fahrrad unterwegs und hatte den Barloer Weg befahren. Die Autofahrerin bzw. der Autofahrer wollte vom Luis-Pasteur-Ring auf den Barloer Weg abbiegen und missachtete dabei die Vorfahrt des Kindes.

Er oder sie fuhr anschließend davon, ohne sich um das Kind zu kümmern. Das Mädchen zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Bei dem flüchtigen Pkw handelt es sich um einen weißen Audi der Q-Serie. Die ersten Buchstaben der Städte-/Kreiskennung lauten “BO”.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Gestohlener Motorroller wurde aufgefunden

In der Zeit von Freitag, 15.30 Uhr, bis Montag, 06.30 Uhr, entwendeten noch unbekannte Täter auf der Annastraße einen roten Honda-Motorroller. Auf der Schollstraße wurde der kurzgeschlossene Roller durch einen Zeugen aufgefunden und durch die Polizei sichergestellt. Spiegel und Blinker hatte der oder die Täter abmontiert und entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Imbissstube

In der Nacht zum Montag drangen bislang unbekannte Einbrecher auf der Vereinsstraße in eine Imbissstube ein.

Im Inneren brachen der oder die Täter einen Spielautomaten auf und entwendeten das Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Borken-Hoxfeld
———————-
Einbruch in Vereinsheim

In der Zeit von Sonntag, 13.00 Uhr, bis Montag, 15.45 Uhr, brachen noch unbekannte Täter in ein Vereinsheim an der Pröbstinger Allee ein. Der oder die Täter hatten dazu eine Fensterscheibe eingeschlagen. Entwendet wurden eine Stereo-Anlage und ein Sparschwein.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Gronau
———————-
Einbruchsbeute: Fahrrad und Schraubenschlüssel

In der Zeit von Freitag, 15.00 Uhr, bis Montag, 12.30 Uhr, brachen noch unbekannte Täter auf der Graf-Arnold-Straße in eine Garage ein. Entwendet wurden ein schwarzes Damenrad und ein Schraubenschlüsselkasten. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 24.11.2015 beschmierten unbekannte Täter das Schulschild und eine Gebäudewand der Kreuzschule mit roter Lackfarbe. Der angerichtete Sachschaden wird mit 400 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Festnahme einer Einbrecherin

In der Innenstadt von Coesfeld ganz in der Nähe des Kreishauses gelang der Polizei gestern die Festnahme einer Wohnungseinbrecherin. Der geschädigte Wohnungsinhaber kehrte zur Mittagszeit heim und erwischte zwei südländische Einbrecherinnen in seinem Haus. Eine der Frauen konnte er an der Flucht hindern und festhalten, bis die Polizei am Tatort erschien. Die Frau konnte vorläufig festgenommen werden. Die beiden Frauen hatten zuvor ein Gartentor aufgehebelt. Nachdem sie durch mehrmaliges Hebeln an verschiedenen Türen und Fenstern nicht weiter kamen, schlugen sie anschließend eine Fensterscheibe des Hauses ein, um so ins Innere zu klettern. Während sie die Räume dursuchten, trafen Sie wenig später auf den geschädigten Hausbewohner, der sein Haus von vorne durch die Haustür betrat.

Bei der festgenommenen Frau handelt es sich um eine 19-jährigen Serbin, nach eigenen Angaben ohne festen Wohnsitz und im Bereich des Ruhrgebietes aufhältig. Bei ihr konnte das vermutliche Tatwerkzeug, ein großer Schraubendreher zum Hebeln, sichergestellt werden. Eine sofort durchgeführte Fahndung nach der noch flüchtigen Mittäterin verlief zunächst negativ. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Ein Teil der vermutlichen Tatbeute – ein Beutel mit Schmuckgegenständen – konnte am Abend in der zentralen Innenstadt gefunden werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurde die festgenommene Serbin am heutigen Dienstag dem Haftrichter beim AG Coesfeld vorgeführt. Gegen sie wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am 23.11.2015, zwischen 17.15 Uhr und 17.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen VW Eos.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall

Am 23.11.2015, um 21.00 Uhr, befuhr eine 24-jährige Coesfelderin die Borkener Straße in Richtung Goxel. In Höhe EDEKA bog sie nach links auf den Konrad-Adenauer-Ring ab. Hierbei kollidierte sie mit einem 19-jährigen Autofahrer aus Gescher, der leicht verletzt wurde. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

———————-
Nordkirchen Südkirchen
———————-
Lkw aufgebrochen

In der Nacht zum 24.11.2015 drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten silbernen VW Kastenwagen ein.

Hieraus entwendeten sie Werkzeugmaschinen, wie Bohrmaschinen, Sägen usw., im Gesamtwert von 2.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Appelhülsen
———————-
Verkehrsunfallflucht mit verletztem Radfahrer – Zeugen gesucht

Am Donnerstag, 19.11.2015, 17:40 Uhr, fuhr ein 15-jähriger Nottulner mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Lindenstraße. An der Einmündung zur Erlenstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem PKW-Fahrer. Der Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich dabei. Der Autofahrer flüchtete mit einem dunklen PKW anschließend von der Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, in Verbindung zu setzen.

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
Taschendiebe lieben Weihnachtsmärkte/Auf Weihnachtsmärkten besonders auf Wertsachen achten – Polizei informiert

Auf Weihnachtsmärkten tummeln sich nicht nur Besucher, sondern auch Taschendiebe, die das Gedränge inmitten des Budenzaubers nutzen, um reiche Beute zu machen. Innerhalb weniger Sekunden sind Geldbeutel, Kreditkarten oder Autoschlüssel verschwunden. Um den Langfingern die Diebestour zu vermasseln, helfen die Tipps der Polizeilichen Kriminalprävention. Sie sind auf der Klappkarte “Schlauer gegen Klauer” kurz zusammengefasst sowie im Medienpaket mit dem Film “Vorsicht Taschendiebe!” enthalten, das die Präventionsbeamten bei ihrer Arbeit unterstützt und bei jeder Polizeidienststelle und im Internet unter www.polizei-beratung.de erhältlich ist.

Im Jahr 2014 entstand deutschlandweit ein Schaden von 45,9 Millionen Euro, das sind rund 16,5 Prozent mehr als im Jahr 2013 (39,4 Millionen Euro). Einer der beliebtesten Tricks der Taschendiebe: Einer lenkt das Opfer ab, ein anderer klaut die Beute und gibt sie an einen Dritten weiter, der dann bequem in der Menge untertaucht. Besonders gut funktioniert dies bei großen Menschenansammlungen – wie zum Beispiel auf Weihnachtsmärkten. Meist sind die Diebe professionelle, international agierende Täter, die grenz-überschreitend aktiv sind.

Die meisten Taschendiebstähle bleiben ungeklärt, da die Opfer die Tat häufig nicht gleich bemerken.

Die Tipps der Polizei:
– Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen.
– Tragen Sie Geld und Zahlungskarten sowie Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper
– Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der Verschlussseite zum Körper.
– Halten Sie Ihre mitgeführte Tasche stets geschlossen.
– Lassen Sie Ihre Handtasche oder Jacke niemals unbeaufsichtigt.
– Achten Sie bei einem Menschengedränge verstärkt auf Ihre Wertsachen

———————-
Senden
———————-
Serie von Autoaufbrüchen durch eine Fingerspur aufgeklärt

In der Nacht zum 21.08.2015 wurden in Senden insgesamt neun Kraftfahrzeuge aufgebrochen, nachdem die Seitenscheiben zerstört wurden. Entwendet wurden im Wesentlichen im Fahrzeug abgelegte Wertgegenstände wie Geldbörsen, Handtaschen, Laptops und mobile Navigationsgeräte. Täterhinweise ergaben sich damals unmittelbar nicht. An einem mobilen Navigationsgerät das der Täter in einem Auto zurückließ, konnten auf dem Display Fingerspuren gesichert werden, die jetzt nach erfolgter Auswertung einen Treffer ergaben und somit zur Tatklärung führten.

Spurenleger ist ein 25-jähriger marokkanischer Staatsangehöriger, der zur Tatzeit in Senden amtlich gemeldet war. Er wurde am 22.08.2015 nach einer Serie von Pkw-Aufbrüchen in Münster vorläufig festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang nochmals an alle Autofahrer, keine Wertgegenstände offen sichtbar im Auto zurück zu lassen.

———————-
Dülmen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 24.11.2015, um 04.25 Uhr, fiel einer Streifenwagensetzatzung ein 35-jähriger Autofahrer aus Dülmen auf, der die Nordlandwehr in starken Schlangenlinien befuhr. Bei seiner Kontrolle wurde Alkoholgeruch in seiner Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv sowie auch ein Drogenvortest.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Münster ist die große Gewinnerin der Pendlerströme

Am Montag den 23.11.2015 stellte der IHK-Hauptgeschäftsführer Karl-Friedrich Schulte-Uebbing den neuen Pendleratlas für den IHK-Bezirk Nord-Westfalen vor. Darin ist zu erkennen, dass immer mehr Berufstätige im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region nicht dort arbeiten, wo sie wohnen. Auf 460.000 Berufspendler … weiterlesen