Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 03.12.2015

———————-
Münster
———————-
9-Jährige mit Pkw angefahren – Polizei sucht Zeugen

Am 16. November verletzte gegen 13.30 Uhr ein Unbekannter mit seinem Auto ein 9-Jähriges Mädchen auf ihrem Fahrrad an der Straße Loddenweg und flüchtete. Die Schülerin war auf dem Heimweg, als der Wagen aus einer Grundstückseinfahrt herausfuhr. Das Auto erfasste die 9-Jährige, die daraufhin auf die Straße stürzte.

Bei dem flüchtigen Wagen soll es sich um einen neueren, grauen VW Golf handeln, in dem eine Person saß. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer von Pkw aufgeladen und schwer verletzt

Ein 20-jähriger Radfahrer wurde am Mittwochabend (02.12., 18.17 Uhr) bei einem Unfall auf dem Kappenberger Damm schwer verletzt. Der Radler war auf dem Radweg in Richtung Weseler Straße unterwegs. In Höhe der Franz-Hitze-Straße fuhr er plötzlich vom Radweg auf den Zebrastreifen.

Eine 81-jährige Münsteranerin konnte ihren VW nicht mehr rechtzeitig bremsen und lud den 20-Jährigen auf. Er krachte in die Windschutzscheibe und fiel auf die Straße. Rettungskräfte brachten den Münsteraner in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Zeuge gibt Auto-Kennzeichen von Einbrecherinnen durch – Festnahmen im Ruhrgebiet

Ein aufmerksamer Zeuge merkte sich Mittwochmorgen (2.12., 10:50 Uhr) nach einem Einbruch an der Jägerstraße das Auto-Kennzeichen von drei Einbrecherinnen und alarmierte die Polizei.

Zuvor hatte der 37-Jährige aus seiner Wohnung im Erdgeschoss laute Geräusche wahrgenommen. Im Hausflur hörte er jugendliche Stimmen dann “pscht, pscht” flüstern. Als kurz danach drei junge Frauen die Treppe hinunter kamen, sprach er sie an. Die Frauen, die zuvor die Wohnungstür im ersten Obergeschoss aufgehebelt hatten und offensichtlich durch den Zeugen gestört wurden, besprachen etwas in einer slawischen Sprache und rannten aus dem Treppenhaus. Der 37-Jährige verfolgte sie und konnte noch sehen, dass das Trio in einen Renault Megane mit Wanner Kennzeichen stieg und losraste.

Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Fahrzeug, um einen Mietwagen handelt, welchen eine 20-jährige Hernerin kurz zuvor geliehen hatte. An der Wohnanschrift der Hernerin nahmen Polizisten aus Bochum die drei Einbrecherinnen im Alter von 20 bis 27 Jahren fest und brachten sie nach Münster. Die Beamten der Kommission Beis ermittelten, dass die 27-Jährige und die 23-Jährige schon mehrfach in verschiedenen Städten Deutschlands und Frankreichs wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten sind. Immer wieder gaben sie bei Festnahmen andere Personalien an.

Sie sind Teil einer professionell agierenden Bande, die nach bisherigen Ermittlungen nur in Deutschland ist, um hier Einbrüche zu begehen. Noch heute werden die Beiden einem Richter vorgeführt.

———————-
Münster
———————-
40-Jährige rammt betrunken und ohne Führerschein einen Lkw – zwei Schwerverletzte

Zwei Schwerverletzte forderte am Donnerstagmorgen (03.12., 9.30 Uhr) ein Unfall auf der Autobahn 1. Eine 40-Jährige fuhr von der Bundesstraße 54 in Richtung Dortmund auf. Die Frau aus Rheine kam mit ihrem Peugeot ins Schleudern und prallte seitlich gegen einen Sattelzug, der auf der Autobahn 1 unterwegs war.

Die 40-Jährige und ihre Beifahrerin wurden schwer verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Sie hat keinen Führerschein. Da die 40-Jährige vor der Fahrt Alkohol getrunken hatte, wurde ihr eine Blutprobe entnommen. Der Verkehr floss einspurig an der Unfallstelle vorbei, es kam zu einer Staubildung von bis zu 4 Kilometern.

———————-
Münster
———————-
Diebes-Duo lässt blaues Fahrrad zurück – Polizei sucht Zeugen

Am Freitagmittag (27.11., 12.30 Uhr) beobachtete ein Zeuge zwei Fahrraddiebe an der Münzstraße. Bei der Flucht ließen sie eine mitgebrachte blaue Leeze zurück. Das Duo machte sich an einem schwarzen Fahrrad an der Grünanlage zu schaffen. Als der Zeuge die Unbekannten ansprach, flüchteten sie zu Fuß in Richtung Buddenturm. Der erste Täter ist etwa 1,90 Meter groß, hat eine kräftige Statur und ein kantiges Gesicht. Er trug eine schwarze Jacke und eine Mütze. Der Zweite ist etwa 1,68 Meter groß und trug eine dunkelblaue Daunenjacke und eine weiße Wollmütze. Hinweise zu den beiden Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 04.12.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):

Albersloher Weg, Grevener Straße, Hammer Straße, Kolde- bis Hansaring,
Steinfurter Straße, Warendorfer Straße, Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):

Kristiansandstraße, Fliedner Straße, Wilhelmstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Freitagvormittag (27.11.2015) ist ein schwarzer Pkw, VW Touran, auf dem Lidl-Parkplatz an der Horstmarer Straße angefahren worden. Der Wagen war gegen 11.30 Uhr auf dem Parkplatz am Baumgarten abgestellt worden. Um 12.00 Uhr wurde ein Unfallschaden, hinten links an der Stoßstange festgestellt.

Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise bitte an die Polizeiwache Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Steinfurt
———————-
12 Einbrüche in Wohnhäuser

Die Polizei ist gestern (02.12.) zu insgesamt zwölf Wohnungseinbrüchen in Steinfurt-Bo. am Sauerbruchweg und an der Münsterstiege, in Lotte an der Schulstraße, in Ibbenbüren an der Nordstraße, in Ibbenbüren-Laggenbeck an der Freiherr-vom-Stein-Straße und am Burgweg, in Hörstel an der Lüttmannstraße und an der Liststraße sowie in Greven am Wentruper Weg gerufen worden. Die Einbrüche erfolgten tagsüber, überwiegend in den Nachmittgs- und frühen Abendstunden.

In allen Fällen hebelten die Einbrecher an Fenstern oder Terrassentüren. In drei Fällen gelang es ihnen nicht, in die Wohnräume zu gelangen. Gestohlen wurden Schmuck, Bargeld sowie Laptops und Handys. Einbrecher und nach polizeilichen Erkenntnissen auch Einbrecherinnen scheinen gerade jetzt zur Vorweihnachtszeit die Abwesenheit der Hausbewohnern zu nutzten, um tagsüber oder in den frühen Abendstunden in Wohnungen oder Wohnhäuser einzusteigen.

Die Polizei rät: Die “dunkle Jahreszeit” erleichtert es Einbrechern zu erkennen, ob sich Bewohner im Haus befinden. Denken Sie beim Verlassen des Hauses über den angedachten Zeitpunkt ihrer Rückkehr nach und treffen Sie entsprechende Vorsorge.

Unbeleuchtete Innenräume bei hochgezogenen Jalousien sind für jeden Einbrecher eine Einladung. Schalten Sie Zeitschaltuhren für Rollläden, Beleuchtung, Radio etc. Lassen Sie ihr Haus/ihre Wohnung bei längeren Abwesenheiten von Bekannten oder Nachbarn betreuen. Aber: Lassen Sie Rollläden nicht vormittags herunter, auch dies erweckt den Eindruck, die Bewohner seien nicht da. Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung. Diebe begeben sich in den meisten Fällen zur Gebäuderückseite. Verschließen Sie Fenster und Terrassentüren, auch wenn Sie nur kurz weggehen. Bewahren Sie Ihre Wertsachen sicher auf, nicht im Schlafzimmer, da suchen die Täter zuerst. Wichtig sind aufmerksame Passanten und besonders wachsame Nachbarn! Achten Sie auf unbekannte Personen und/oder auf verdächtige Situationen “nebenan”.
Merken Sie sich das Aussehen verdächtiger Personen und die Kennzeichen/Besonderheiten von Fahrzeugen! Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110. Lassen Sie sich von Ihrer Polizei beraten. Wir beraten sie kostenlos. Informationen finden Sie unter: www.polizei.nrw.de

———————-
Horstmar
———————-
Schöppinger Straße (L 579), Verkehrsunfall vom Mittwoch, 02.12.2015 -Nachtrag-

Die bei dem Verkehrsunfall schwer verletzte 65-jährige Beifahrerin ist heute aufgrund ihrer schweren Verletzungen im Krankenhaus verstorben.

———————-
Rheine
———————-
Raubüberfall auf ein Geschäft

An der Humboldtstraße/Humboldtplatz, Nähe Lingener Straße, ist am Mittwochabend (02.12.2015) ein Geschäft überfallen worden. Da der Bereich zum Tatzeitpunkt, gegen 18.45 Uhr, noch recht stark mit Fußgängern und Fahrzeugen frequentiert ist, hofft die Polizei auf Zeugen. Der etwa 20 bis 30 Jahre alte, maskierte Täter ging in dem Geschäft für Spiele/Spielkonsolen direkt in den hinteren Bereich und bedrohte einen allein anwesenden Angestellten mit einem Messer. Nachdem der Unbekannte Bargeld erhalten hatte, flüchtete er aus dem Geschäft. Die Polizei hofft, dass der Unbekannte beim Betreten oder Verlassen des Geschäftes oder auf seiner Flucht bemerkt worden ist. Er ist etwa 170 cm bis 175 cm groß und sehr schlank.

Bekleidet war er mit einer hellblauen, verwaschenen Jeanshose, mit Löchern. Zudem mit einem dunklen Kapuzenpullover, einer dunklen, vermutlich blauen Jacke, die im Schulterbereich hellgrau abgesetzt war und eine graue Kapuze hatte. Er trug schwarze Schuhe mit einer weißen Umrandung. Maskiert war er mit einem hellen Tuch. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Hörstel-Riesenbeck, Straße gesperrt

Auf der Sinninger Straße (L 590) in Elte, etwa in Höhe Elter Mark, hat sich gegen 10.35 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Nach ersten Angaben waren sich in einem Kurvenbereich zwei LKW begegnet. Beim Ausweichen geriet ein mit Schlacke beladener LKW auf den Grünstreifen und rutschte in den Straßengraben. Der Fahrer blieb unverletzt. Der andere LKW-Fahrer setzte seine Fahrt fort. Der LKW muss mit Spezialfahrzeugen geborgen werden. Die Sinninger Straße (die Verlängerung in Richtung Riesenbeck ist die Emsdettener Straße) wird während der Bergung komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Die Sperrung erfolgt in Elte an der Einmündung Riesenbecker Straße/Sinninger Straße und in der Gegenrichtung in Riesenbeck.

———————-
Ochtrup
———————-
Fahrzeug beschädigt

Am Kleiberweg haben unbekannte Täter einen PKW erheblich beschädigt. Die an dem Mercedes angerichteten Sachschäden betragen einige Tausend Euro. Der geschädigte Autofahrer hatte den grauen Wagen am Fahrbahnrand des Kleiberweges geparkt. Er konnte mitteilen, dass am Dienstag (01.12.2015), gegen 17.00 Uhr, an dem Fahrzeug noch alles in Ordnung war.

Am Mittwochnachmittag sah er zunächst, dass die Hinterreifen platt waren. Dann bemerkte er an beiden Fahrzeugseiten Kratzer im Lack, die über die gesamte Fahrzeuglänge verliefen. Zudem hatten die Unbekannten den Mercedesstern abgebrochen und mitgenommen. Die Polizei bittet um Hinweise zu der Sachbeschädigung unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Metelen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Donnerstagabend (26.11.), in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 23.00 Uhr, ist auf dem Welbergener Damm, in Höhe Einmündung Industriestraße, ein Verkehrszeichen (Wegweiser) angefahren und beschädigt worden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiwache Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebstahl

Auf dem Dickenberg waren am Mittwochabend bzw. in der Nacht zum Donnerstag (03.12.2015) Diebe unterwegs. In der Zeit nach 16.30 Uhr betraten die Täter zwei Privatgrundstücke in der Bergsiedlung. Nachdem sie sich Zugang zu den Schuppen verschafft hatten, holten sie jeweils einen Aufsitzrasenmäher aus den Räumen.

Sie schoben die Mäher über die Grundstücke und verließen sie in einem Fall über den rückwärtigen Bereich und beim zweiten Mal über ein Nachbargrundstück. Die beiden Rasenmäher dürften sie unmittelbar auf einen größeren Transporter oder auf einen Anhänger verladen haben. Es handelt sich um einen rot-schwarzen AL-KO Aufsitzmäher und um einen orangefarbenen Mäher der Marke Husqvarna/TC 138. Die Rasenmäher haben einen Wert von 4.300 bzw. 2.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Diebstählen bzw. zum Verbleib der Rasenmäher unter Telefon 05451/591-4315.
Es wurde ein dritter Diebstahl angezeigt, der in der Bergsiedlung verübt worden ist. Entwendet wurden ein roter Aufsitzrasenmäher (Castle Garden), ein orange-farbener Husqvarna Holzspalter und acht Reifen mit Alufelgen.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfallflucht, hoher Sachschaden

Am frühen Sonntagmorgen (29.11.2015) ist auf dem Herskamp ein parkender silberner Ford Ka angefahren und erheblich beschädigt worden. Ein Anwohner hatte gegen 05.20 Uhr einen lauten Knall gehört. Ein bislang ungekanntes Fahrzeug ist, vermutlich genau zu diesem Zeitpunkt, hinten auf den Ford aufgefahren. Der nahezu neuwertige Kleinwagen wurde um mehrere Meter nach vorne verschoben. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Den Unfallspuren zufolge, dürfte es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen schwarzen Pkw handeln. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Sassenberg
———————-

Unfallflucht auf Parkplatz

Am Mittwoch, 2.12.2015, ereignete sich zwischen 10.30 Uhr und 11.00 Uhr eine Unfallflucht an der Füchtorfer Straße in Sassenberg. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen auf dem Parkplatz eines Discounters stehenden grauen Opel Zafira.

Anschließend entfernte er sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden an der hinteren linken Tür zu kümmern. Hinweise zu dem Verursacher bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

———————-
Ostbevern
———————-
Rollerfahrerin lebensgefährlich verletzt

Am Donnerstag, 3.12.2015 wurde eine Rollerfahrerin gegen 7.45 Uhr bei einem Unfall auf der Straße Lienener Damm in Ostbevern lebensgefährlich verletzt. Eine 34-jährige Fahrzeugführerin fuhr mit ihrem Bulli den Lienener Damm ortseinwärts.

In Höhe der Einmündung Wischhausstraße bog sie links ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der 18-jährigen Rollerfahrerin, die auf dem Lienener Damm in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Die Schülerin wurde aufgrund ihrer schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die Autofahrerin verletzte sich bei dem leicht.

Zu dem Unfall wurden Notfallseelsorger hinzugezogen, die die Betreuung der 34-Jährigen sowie der Angehörigen der 18-Jährigen übernahmen. Kräfte der Feuerwehr sorgten für die Reinigung der Fahrbahn, der Roller wurde abgeschleppt. Der Lienener Damm war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

———————-
Ostbevern
———————-
Versuchter Einbruch

In ein Einfamilienhaus in der Dorfbauerschaft in Ostbevern versuchten unbekannte Täter in der Zeit vom 01.12.2015, 21:00 Uhr bis zum 02.12.2015, gegen 18:00 Uhr gewaltsam einzudringen.
Dies misslang allerdings.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen in dem Bereich nimmt die Polizei in Warendorf unter Telefon 02581-941000.

———————-
Ennigerloh
———————-
Ennigerloh-Enniger – Einbruch in Vereinsheim

In das an der Hauptstraße in Enniger gelegene Vereinsheim des örtlichen Sportvereins drangen unbekannte Täter in der Zeit vom 01.12.2015, 21:40 Uhr bis zum 02.12.2015, gegen 18:45 Uhr. Es wurden zwei Türen und eine Lampe zerstört. Über das Diebesgut konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich gesehen?
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150.

———————-
Telgte
———————-
Trickdiebinnen beim Diebstahl aufgefallen

Am Mittwoch, 2.12.2015, fielen gegen 16.05 Uhr zwei Trickdiebinnen, 15 und 38 Jahre alt, in einem Drogeriemarkt in Telgte, Orkotten auf. Eine der beiden Täterinnen verwickelte eine 85-jährige Telgterin in ein Gespräch. Währenddessen machte sich die andere Frau an der offenen Handtasche zu schaffen, die am Einkaufswagen hing.

Die Seniorin bemerkte das Vorhaben und schrie so laut, dass die Trickdiebin den Diebstahl der Geldbörse abbrach. Auf die Situation aufmerksam gewordene Mitarbeiterinnen des Geschäfts hielten die Täterinnen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Einsatzkräfte stellten die Personalien der beiden Frauen aus Hamm fest und leiteten ein Strafverfahren ein.

Die Polizei rät, Wertgegenstände – insbesondere Geldbörsen – eng am Körper zu tragen. Dazu bieten sich zum Beispiel Jackeninnentaschen an. Auf keinen Fall sollten sich Wertgegenstände in Taschen, Beuteln oder Körben befinden, die dann in Einkaufswagen stehen. Trickdiebe nutzen Momente aus, in denen die Besitzer durch ihren Einkauf abgelenkt oder Mittäter abgelenkt sind, um insbesondere Geldbörsen zu stehlen.

———————-
Everswinkel
———————-
57jährige Fahrradfahrerin leicht verletzt

Leicht verletzt wurde eine 57jährige Fahrradfahrerin aus Everswinkel bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, 03.12.2015, um 07.05 Uhr, auf der Freckenhorster Straße in Everswinkel ereignete. Ein 48jähriger Fahrzeugführer aus Everswinkel befuhr mit seinem Lkw Mercedes Vito die Straße Am Haus Langen und beabsichtigte in die Freckenhorster Straße einzubiegen.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit der 57jährigen Fahrradfahrerin. Diese befuhr mit ihrem Fahrrad die Freckenhorster Straße in Fahrtrichtung Ortsausgang. Bei dem Zusammenstoß kam die Fahrradfahrerin zu Fall und verletzte sich leicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Ahlen
———————-
Unfallverursacher gesucht

Am Mittwoch, 02.12.2015, zwischen 12.00 Uhr und 12.15 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes auf der Hammer Straße in Ahlen eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein grauer VW Polo durch ein unbekanntes Fahrzeug im hinteren rechten Bereich beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zum dem flüchtigen Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

———————-
Ahlen
———————-
Gegen Stoßstange gefahren und geflüchtet

Am Mittwoch, 2.12.2015, ereignete sich zwischen 12.00 Uhr und 12.15 Uhr eine Verkehrsunfallflucht an der Hammer Straße in Ahlen. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen grauen VW Polo und flüchtete. Das an der hinteren rechten Stoßstange beschädigte Auto stand auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes.

Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, entgegen.

******************************
Hamm
———————-
Einbruch in der Stresemannstraße

Unbekannte brachen am Mittwoch, 2. Dezember 2015, in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Stresemannstraße ein. Sie gelangten durch eine aufgehebelte Terrassentür in das Wohnhaus. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume und flohen mit Bargeld als Beute. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Achtung Betrüger – Anrufer geben sich als Microsoftmitarbeiter aus

Falsche Mitarbeiter von Microsoft versuchen zurzeit auf die Computer von Hammer Bürgern zuzugreifen. Bisher sind der Polizei zwei Fällen bekannt, in denen ein englischsprachiger, angeblicher Microsoftmitarbeiter einen 80-Jährigen und eine 67-jährige anrief. Nach seiner Anleitung sollten sie Befehle am PC ausführen. Die Angerufenen brachen in beiden Fällen richtigerweise das Gespräch ab, da offensichtlich eine betrügerische Absicht vorlag.

Die Polizei rät, Fremden auf keinen Fall die Kontrolle über seinen PC zu überlassen und niemals Passwörter bekanntzugeben.

———————-
Hamm
———————-
Gelegenheit genutzt- Einbruch in ein Einfamilienhaus

Unbekannte brachen am Mittwoch, 2. Dezember 2015, in der Zeit zwischen 16 Uhr und 18.30 Uhr in ein Einfamilienhaus auf der Ludwig-Erhard-Straße ein. Sie hebelten eine auf Kipp stehende Terrassentür auf und durchsuchten sämtliche Räume. Es entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Die Polizei rät, Dieben keine Gelegenheiten zu bieten. Fenster und Türen im Erdgeschoss, aber auch solche in höheren Etagen sollten bei Abwesenheit oder während der Schlafenszeit immer geschlossen werden.

———————-
Hamm
———————-
Aufmerksame Zeugin- Täter gefasst

Eine aufmerksame Zeugin meldete am Donnerstag, 3. Dezember 2015, um 1.30 Uhr, eine verdächtige Person auf der Werler Straße. Der Mann schaute in geparkte Autos und versuchte diese zu öffnen. Die Polizeibeamten stellten bei Eintreffen einen 36-jährigen Hammer fest, der soeben ein Navigationsgerät aus einem nicht verschlossenen Fahrzeug stehlen wollte.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrssünder

Mit 158 km/h bei erlaubten 70 km/h war am Donnerstag, 3. Dezember 2015, gegen 11.40 Uhr ein 47-jähriger Motorradfahrer auf der Dolberger Straße unterwegs. Das ergab eine Lasermessung der Polizei. Den Mann erwarten nun ein dreimonatiges Fahrverbot, 600 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg.

Wegen des Verdachts auf Fahren unter Drogeneinfluss musste ein 27-jähriger Hammer eine Blutprobe abgeben. Er war einer Motorradstreife am Mittwoch, 2. Dezember 2015, um 16.20 Uhr auf der Werler Straße aufgefallen, da er während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte.

———————-
Hamm
———————-
Gefährliche Körperverletzung

Mit einem Taschenmesser leicht verletzt wurde ein 36-jähriger Hammer am Mittwoch, 2. Dezember 2015, um 20:10 Uhr, in einer Wohnung auf der Kurt-Schumacher-Straße. Er hatte gemeinsam mit dem 46-jährigen Tatverdächtigen getrunken, als es zum Streit kam.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Vreden
———————-
Raubüberfall in Tankstelle

Am Mittwochabend betrat ein maskierter Räuber gegen 19.40 Uhr den Verlaufsraum einer Tankstelle an der Widukindstraße. Er bedrohte die Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Mit seiner Beute verließ er kurz darauf die Tankstelle und flüchtet zu Fuß.

Der Räuber ist ca. 175 – 180 cm groß, schlank und sprach deutsch ohne Akzent. Bekleidet war er mit eine blauen Jeans-Hose, einem grauen Kapuzenshirt und Chucks. Zur Maskierung hatte er einen Schal oder eine Sturmhaube benutzt.

Hinweise bitte an die Kriminalinspektion I (02861-9000).

———————-
Stadtlohn
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 20.00 Uhr auf der Grabenstraße einen 27-jährigen Autofahrer aus Stadtlohn. Der 27-Jährige hatte eine geringe Menge Marihuana dabei und stand zudem unter Drogeneinfluss. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
Kleinkind bei Verkehrsunfall verletzt

Am Mittwoch fuhr gegen 12:55 Uhr ein 65-jähriger Autofahrer aus Bocholt auf der Frankenstraße stadtauswärts und bog nach links in die Alemannenstraße ein. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 35-jährigen Autofahrer aus Mussum, der mit seinem 2-jährigen Sohn auf der Frankenstraße stadteinwärts unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 2-Jährige, der angeschnallt in einem Kindersitz gesessen hatte, leicht.

Ein Rettungswagen brachte ihn in das Bocholter Krankenhaus. Dieses konnte er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 9.000 Euro. Der Wagen des Mussumers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

———————-
Gronau
———————-
Besitzer eines Bose-Lautsprechers gesucht

Am Mittwoch wurde durch die Polizei im Bereich der Kurfürstenstraße eine Bluetooth-Musikbox (Bose Soundlink III) sichergestellt. Diese wurde vermutlich gestohlen, konnte aber noch keiner konkreten Straftat zugeordnet werden. Der rechtmäßige Besitzer wird gebeten, sich an die Kripo in Gronau (02562-9260) zu wenden.

———————-
Raesfeld
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Donnerstag brachen noch unbekannte Täter in die Garage eines Wohnhauses an der Borkener Straße ein. Durch eine unverschlossene Zwischentür gelangten der oder die Täter in das Wohnhaus.

Entwendet wurden Geldbörsen, von denen eine (ohne das Bargeld) in der Nähe des Hauses wieder aufgefunden wurde.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Reken
———————-
Bahnhof Reken – Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Donnerstag hebelten Einbrecher ein Fenster an der Rückseite eines Wohnhauses an der Wilhelmstraße auf. Entwendet wurde hochwertiger Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Rhede
———————-
Einbrecher stehlen 42 Flaschen Mineralwasser

In der Zeit von Mittwoch, 18.00 Uhr, bis Donnerstag, 10.00 Uhr, wurde das Küchenfenster eines Wohnhauses an der Straße Am Räuschbach aufgehebelt. Entwendet wurden 42 (Einweg-) Mineralwasserflaschen im Gesamtwert von 33,60 Euro.

Der oder die Täter hatten aber einen Sachschaden an dem Fenster, der Küchenarbeitsplatte und dem Herd in einer Gesamthöhe von ca. 1.500 Euro angerichtet. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
Lübbesmeyerweg (Höhe Getränke Hüwe)/ Versuchter Diebstahl aus PKW

Am 02.12.15, zwischen 19.00 Uhr und 21.20 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten grauen Citroen C8 ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 400,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Weitere Autos beschädigt

Zu der bereits gemeldeten Sachbeschädigung kam es zu drei weiteren gleich gelagerten Delikten. An zwei Autos auf der Wertchenstraße und einem Auto auf dem Paradiesweg wurde jeweils eine Seitenscheibe bzw. eine Heckscheibe eingeschlagen. Auch hier wurde nichts entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 600,- Euro.

Ursprungsmeldung: Coesfeld, Lübbesmeyerweg (Höhe Getränke Hüwe)/ Versuchter Diebstahl aus PKW

Am 02.12.15, zwischen 19.00 Uhr und 21.20 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten grauen Citroen C8 ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 400,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Senden
———————-
B 235 (Pendlerparkplatz A43)/ PKW-Diebstahl

Am 02.12.15, zwischen 06.45 Uhr und 19.50 Uhr, entwendeten unbekannte Täter den geparkten grauen Audi A4 mit dem amtlichen Kennzeichen MS-NR505. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Senden
———————-
Zu den Alstätten/ Einbruch

Am 02.12.15, zwischen 16.30 Uhr und 19.20 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchwühlten mehrere Schränke und Schubladen und entwendeten eine Tissot Herrenarmbanduhr, einen Bartschneider sowie 5 Banknoten im Gesamtwert von 575,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Senden
———————-
Bonhoefferstraße/ Einbruch

Am 02.12.15, um 18.10 Uhr, drang ein unbekannter Täter durch die Balkontür in ein Reihenhaus ein. Die anwesende Tochter der Geschädigten wurde auf die Geräusche aufmerksam. Als der Täter sie bemerkte, flüchtete er. Entwendet wurde ein Laptop. Ob noch weitere Dinge entwendet wurden, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht abschließend geklärt werden.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Senden
———————-
Langeland/ Einbruch

Am 02.12.15, zwischen 12.00 Uhr und 21.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in eine Doppelhaushälfte ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Laptop sowie zwei Digitalkameras entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1400,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Sepp-Herberger-Straße/ Einbruch

Am 02.12.15, zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten eine Geldbörse mit zwei Debitkarten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1.200,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Olfen
———————-
Rudolf-Diesel-Straße/ Verkehrsunfallflucht

Am 02.12.15, um 13.55 Uhr stellten zwei Autofahrer fest, dass ihre Fahrzeuge durch einen unbekannten Autofahrer beschädigt wurden. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 5.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Königswall/ Unfallflucht

Am 02.12.15, zwischen 16.15 Uhr und 17.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen BMW X5. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Halterner Straße/ Zwei Unfälle

Am 02.12.15, um 16.05 Uhr, befuhr eine 76- jährige Autofahrerin aus Dülmen die Halterner Straße von Hausdülmen in Richtung Dülmen. Beim Abbiegen nach links in die Hülstener Straße kollidierte sie mit einem entgegenkommenden 76- jährigen Autofahrer aus Dülmen.

Die Dülmenerin wurde schwer verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.800,- Euro. Während der Unfallaufnahme fuhr ein 32- jähriger Autofahrer aus Dülmen auf den PKW eines 63- jährigen Bottropers auf. Beide Autofahrer wurden schwer verletzt. Der angerichtete Sachschaden ´beläuft sich auf 13.000,- Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm sowie dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.