Tagesarchive: 16. März 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 16.03.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Reifen geplatzt – Lkw prallt gegen Mittelschutzplanke auf der Autobahn 1

IMG-20160316-WA0001Ein geplatzter Reifen ist vermutlich die Ursache für einen Lkw-Unfall auf der Autobahn 1 bei Greven am Mittwochmittag (16.3., 12:23 Uhr). Der Lkw aus dem Landkreis Dahme-Spreewald war in Richtung Dortmund unterwegs, als der 60-jährige Fahrer nach links von der Fahrbahn abkam und auf einer Länge von 150 Metern die Mittelschutzplanke streifte. Hierbei riss der Tank des Lasters auf und etwa 200 Liter Diesel verteilten sich auf der Fahrbahn. Der Anhänger des Lkw verkeilte sich auf der Schutzplanke. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Für die Bergung und Reinigung ist der linke Fahrstreifen weiterhin gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Der entstandene Schaden beträgt rund 50.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher scheitern an guter Sicherung

Am Dienstag (15.3., 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr) versuchten Unbekannte in ein Haus an der Humperdinckstraße einzubrechen. Die Täter kamen durch das Gartentor und hebelten mehrfach mit einem Werkzeug an der Terrassentür. Da diese mit einer Pilzkopfverriegelung gesichert war und sich nicht leicht öffnen ließ, brachen die Unbekannten ihrem Vorhaben ab und flüchteten.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Dieb fährt mit orangem Rennrad vor

Ein Unbekannter fuhr Dienstagnachmittag (15.3., 14:15 Uhr) bei einem Bekleidungsgeschäft am Spiekerhof mit einem orangenen Rennrad vor und entwendete eine Herrenjacke. Der Täter blieb auf seiner Leeze sitzen, ergriff das Kleidungsstück vom Außenständer und raste davon. Der Geschäftsinhaber erzählte den hinzugerufenen Beamten, dass der Mann mit dem orangenen Rad schon mindestens weitere vier Male in der gleichen Weise dort geklaut hat.

Der Dieb ist 25 bis 35 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er war schwarz gekleidet und hatte eine Umhängetasche über die Schultern geworfen.

———————-
Münster
———————-
Rotlicht missachtet – zwei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Eine Schwerverletzte, ein Leichtverletzter und 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am Dienstagabend (15.03., 20.10 Uhr) auf dem Albersloher Weg. Eine 55-Jährige war mit ihrem VW in Richtung Gremmendorf unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen übersah die Sendenhorsterin die rote Ampel an der Einmündung Egbert-Snoek-Straße. Sie stieß mit dem Mercedes eines 68-Jährigen zusammen, der aus der Egbert-Snoek-Straße kam.

Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Im Bereich der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Sicher in die Osterferien – Gezielte Kontrolle des Ferienreiseverkehr auf der A 43 zwischen Dülmen und Nottuln

Am Freitag (18.3.) kontrolliert die Polizei an der A 43, Richtung Münster, auf dem Rastplatz “Rödder”, in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr gezielt den Fernreiseverkehr. Auf einer mobilen Waage überprüfen die Beamten die richtigen Gewichte von Zugwagen und Wohnanhängern sowie Wohnmobilen. Unter dem Motto “kontrollieren und informieren” erhalten die Urlaubsreisenden Tipps, insbesondere zur verkehrssicheren Beladung von Fahrzeugen und Fahrzeuggespannen.

Überladene Fahrzeuge haben einen deutlich längeren Bremsweg – auch die Reifen halten ein extremes Übergewicht nicht aus und können platzen. Dies führt häufig zu folgenschweren Verkehrsunfällen, die den Urlaub schon auf der Anreise beenden lassen. “Unbefestigte und lose Gegenstände wie Getränkeflaschen, Spielekonsolen oder Handys werden leicht zu gefährlichen Geschossen im Fahrzeuginnenraum der Reisenden”, warnt Polizeihauptkommissar Christoph Becker. “Aber auch auf die ordnungsgemäße Sicherung von Fahrrädern und großen Gepäckstücken werden wir unser Augenmerk richten und auf das richtige Verhalten im Falle einer Panne oder eines Unfalls hinweisen”, erklärte der Verkehrssicherheitsberater weiter. An die Kinder verteilen die Polizisten Malbücher und Spiele, damit auf dem Weg in den Urlaub keine Langeweile aufkommt.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 17.03.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Hammer – bis Westfalenstraße
Kolde- bis Hansaring
Steinfurter Straße
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Propsteistraße
Ostmarkstraße
Mauritz-Linden-Weg
Auf der Woort
Kappenberger Damm

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
52-Jähriger bemerkte Taschendiebstahl im Zug und hielt 33-jährigen Täter fest -Bundespolizei ermittelt

Am Dienstagnachmittag (15.03.2016) gegen 15:00 Uhr entwendete ein 33-Jähriger aus Rüthen während der Fahrt im Intercity (IC) von Dortmund nach Hamm die Geldbörse eines 52-jährigen Reisenden aus der Aktentasche und entnahm daraus 40,00 Euro Bargeld. Als er die Geldbörse zurücklegte, wurde der Diebstahl vom Geschädigten bemerkt.

Zusammen mit dem Zugbegleiter gelang es dem 52-jährigen Geschädigten aus Limburg den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der vorab verständigten Bundespolizei festzuhalten. Im Bahnhof Hamm übergaben sie den 33-Jährigen an die eingesetzte Streife der Bundespolizei. Die Bundespolizisten nahmen den bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getretenen Mann fest und leiteten ihn der Staatsanwaltschaft in Hamm zu. Von hier aus wird er dem Haftrichter vorgeführt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Handtasche ergriffen

Eine 75-jährige Radfahrerin fuhr am Mittwochmittag (16.03.2016), um 12.45 Uhr, am Albert-Haverkamp-Weg, auf dem Pättken am Mühlenbach. Von hinten näherte sich ihr ein unbekannter, ebenfalls in Richtung Diemshoff fahrender Radfahrer. Als dieser sich neben ihr befand, griff er in den am Lenker angebrachten Fahrradkorb und entwendete ihre schwarze Handtasche. Nachdem die Frau nach dem Schreck wieder losgefahren war, fand sie etwa 50 bis 100 Meter weiter ihre Handtasche am Rand des Weges. Offenbar war aus der Tasche nichts gestohlen worden. Der Unbekannte war etwa 160 bis 170 cm groß und dunkel gekleidet. Er trug eine Kapuze über den Kopf gezogen und fuhr Touring Fahrrad. Hinweise zu dem Vorfall bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Lengerich
———————-
Trickdiebstahl

In einem Einkaufsmarkt an der Lienener Straße ist am Mittwochvormittag (16.03.2016) eine ältere Dame bestohlen worden. In der Zeit zwischen 10.15 Uhr und 10.30 Uhr wurde sie in dem Geschäft von einer etwa 30 Jahre alten Frau gefragt, ob sich in einem bestimmten Kuchen Nüsse befänden. Dieses Ablenkungsmanöver führte dazu, dass die Frau ihre Handtasche öffnete um ihre Brille hervorzuholen. Als die Lengericherin kurz danach an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie den Diebstahl ihres Portmonees aus der Handtasche fest. Die Unbekannte war etwa 160 cm groß, hatte eine normale Statur, bräunliche Haare und trug eine Mütze. Die Polizei bitte um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

Die Polizei dazu: Derartige Ablenkungsmanöver werden häufig für Gelddiebstähle angewandt. Seien Sie aufmerksam, wenn Sie angesprochen werden und rechnen Sie immer mit Dieben oder Betrügern! Lassen Sie sich nicht in Gespräche verwickeln. Machen Sie sich bemerkbar, wenn Sie bedrängt werden! Holen Sie Hilfe, insbesondere das Geschäftspersonal, hinzu. Lassen Sie Ihre Handtasche nie unbeaufsichtigt, selbst bei Anproben. Legen Sie Ihre Geldbörse beim Einkaufen nicht in Ihre Einkaufstasche, -korb oder den Wagen. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter dem Arm geklemmt. Informieren Sie nach einem Diebstahl unverzüglich die Polizei! Merken Sie sich das Aussehen der Personen und die Kennzeichen der von ihnen benutzten Fahrzeuge!

———————-
Emsdetten
———————-
Sachbeschädigung

Nach einer Sachbeschädigung an der Neuenkirchener Straße, in Höhe Eisengraben, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Ein Autofahrer aus Emsdetten fuhr am Mittwochmorgen (16.03.2016), gegen 07.10 Uhr, an der Bushaltestelle “Eisengraben” vorbei. Dort hielten sich zu dem Zeitpunkt zahlreiche Personen auf, die auf einen Bus warteten. Im Vorbeifahren wurde der Wagen nach Angaben des Autofahrers beschädigt. Der Schaden an der Windschutzscheibe, der einige Hundert Euro beträgt, sieht optisch aus wie ein Steinschlagschaden. Der Sachschaden beträgt einige Hundert Euro. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Zwei KFZ-Delikte

An der Straße “An der Reichsbahn” waren Räderdiebe am Werk. Eine Autofahrerin stellte ihren Opel-Corsa am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, auf dem Parkplatz gegenüber dem Hallenbad, unmittelbar neben den Bahngleisen ab. Als sie den Wagen am Dienstagabend, um 18.10 Uhr, wieder benutzen wollte, fehlten alle vier Räder. Der Wagen stand auf den Bremstrommeln bzw. -scheiben. Ob daran Sachschäden entstanden sind, wird noch geprüft. Die Täter hatten alle vier Räder, samt Schrauben, gestohlen. Eine junge Frau aus Ibbenbüren parkte ihren grünen Opel-Corsa am Dienstag (15.03.2016), gegen 17.30 Uhr, auf dem Parkstreifen der Glücksburger Straße, Nähe Nordwestweg. Als sie am frühen Mittwochmorgen, um 04.30 Uhr, zu dem Auto kam, sah sie an der Fahrerseite sofort eine zertrümmerte Seitenscheibe. Die Diebe waren in den Innenraum gelangt und hatten nach ersten Erkenntnissen lediglich einen USB-Stick mitgenommen, der im CD-Radio-Gerät steckte. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Diebstählen unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Firmengebäude

Nach einem Einbruch in ein Firmengebäude an der Hovesaatstraße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die in dem Bereich in der Nacht zum Mittwoch (16.03.2016) verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Dies könnte insbesondere auch auf dem Lingener Damm gewesen sein. In der Zeit zwischen Dienstagabend, 22.30 Uhr und Mittwochmorgen verschaffte sich unbekannte Täter Zugang zu den Büros eines Unternehmens. Aus diesen entwendeten sie einen Laptop, ein iMac und eine Geldkassette mit einem dreistelligen Eurobetrag. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Altenberge
———————-
Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter wollten in ein Wohnhaus an der Rosenstiege einbrechen. In der Zeit zwischen Montagabend, 19.00 Uhr und Dienstagmittag (15.03.2016), 12.30 Uhr, begaben sich der oder die Täter über eine Tür in den Garten des Hauses. Dort schoben sie an einem Fenster die Jalousie hoch und versuchten dann, das Fenster aufzubrechen. Dies schafften sie aber nicht. Sie gelangten nicht in das freistehende Einfamilienhaus. Der Sachschaden an dem Fenster beträgt etwa 400 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Am Mittwoch, 16.03.2016, zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr, ereignete sich auf der Tenkhoffs Gasse in Beckum eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein am Fahrbahnrand geparkter grauer Fiat Bravo durch ein unbekanntes Fahrzeug an der linken Seite beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem verursachenden Fahrzeug könnte es sich um ein orangefarbenes oder rotes Fahrzeug handeln. Entsprechende Lackteile stellte die Polizei an der Unfallstelle sicher. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, melden sich bitte bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Reihenhaus

Am Mittwoch, 16.03.2016, zwischen 10.00 Uhr und 11.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenhaus auf der Straße Am Urnenfeld in Oelde ein. Innerhalb des Hauses durchsuchten die Täter die Räume nach Wertgegenständen. Die Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Warendorf
———————-
Geschäftseinbruch

In der Zeit von Dienstag, 15.03.2016, 21.00 Uhr, bis Mittwoch, 16.03.2016, 08.30 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Geschäftsbetrieb auf dem August-Wessing-Damm in Warendorf. Innerhalb der Räume wurden die Behältnisse durchsucht. Mit Bargeld als Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Mögliche Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Warendorf
———————-
Unfallverursacher gesucht

Am Mittwoch, 16.03.2016, zwischen 08.20 Uhr und 09.15 Uhr, ereignete sich auf dem Grünen Markenweg in Warendorf-Einen eine Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein in Fahrtrichtung Kreisstraße am rechten Fahrbahnrand geparkter roter Opel Corsa durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher hatte sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Büroeinbruch

In der Nacht zu Mittwoch, 16.03.2016, gelangten unbekannte Täter gewaltsam in die Räume eines Büros auf der Gallitzinstraße in Warendorf. Die Täter durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen. Ohne Beute flüchteten sie danach in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Warendorf
———————-
Bargeld bei Einbruch in Praxis erbeutet

Zwischen Dienstag, 15.03.2016, 19.15 Uhr, und Mittwoch, 16.03.2016, 07.00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu den Räumen einer Praxis auf dem Münsterwall in Warendorf. Die Täter durchsuchten die Räume und stahlen eine Geldkassette mit einem geringen Bargeldbetrag. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/941100-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Winkelschleifer und Diesel gestohlen

In der Nacht zu Mittwoch, 16.03.2016, gelangten unbekannte Täter auf ein Firmengelände an der Ennigerstraße in Ahlen-Vorhelm. Nach dem Aufbrechen einer Zugangstür erhielten sie Zutritt zu einer Scheune. Hieraus entwendeten die Täter zwei Winkelschleifer. Aus einer auf dem Gelände befindlichen Zapfstelle entnahmen sie eine unbekannte Menge Dieselkraftstoff. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ahlen
———————-
Trunkenheitsfahrt

Ein 40jähriger Ahlener fiel mit seinem PKW VW einer Polizeistreife auf, als er mit erhöhter Geschwindigkeit von der Straße Südenmauer in die Südstraße einbog. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemtest bestätigte den Verdacht, so dass der Ahlener zur Blutprobenentnahme zur Polizeiwache mitkommen musste. Der Führerschein wurde sichergestellt.

———————-
Beelen
———————-
Jugendlicher Kradfahrer leicht verletzt

Am Dienstag, 15.03.2016 gegen 15.45 Uhr befuhr ein 17-jähriger Sassenberger mit seinem Leichtkraftrad den Ostenfelder Landweg in Richtung Beelen. Eine 55-jährige Gütersloherin wollte mit ihrem PKW den Ostenfelder Landweg von der Straße Hörster aus in Richtung Kiebitzheide überqueren. Hierbei übersah die PKW-Fahrerin den vorfahrtsberechtigten Kradfahrer.

Beide Beteiligten wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2700 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Rollstuhl entwendet

In der Nacht zum Dienstag entwendeten noch unbekannte Täter aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses am Kurt-Schumacher-Platz den mit einem Drahtseilschloss gesicherten Elektrorollstuhl einer beinamputierten Frau. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Brandstiftung in Baucontainer

In der Nacht zum Mittwoch betraten noch unbekannte Täter auf der Fabrikstraße einen unverschlossenen Baucontainer an der Fabrikstraße. In dem Container entzündeten der oder die Täter an der Wand hängende Jacken. Der Fußboden wurde stark beschädigt und die Wände stark verrußt. Ein Zusammenhang mit dem Brand in dem Festzelt ist wahrscheinlich. Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Gronau (02562-9260) zu wenden.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Werkstatt

In der Nacht zum Mittwoch hebelten Einbrecher ein Fenster der Werkstatt eines Wohnheimes an der Marienstraße auf.

Entwendet wurden ein kleiner Safe und eine Geldkassette. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Am Mittwoch meldete sich eine Zeugin bei der Polizei und teilte mit, das bei einem Haus am Barloer Weg (zwischen Büningweg und Kurzer Weg) die Eingangstür offenstand. Die Polizeibeamten stellten Hebelspuren an der Tür5 fest. Ob der oder die Täter Gegenstände gestohlen haben, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung nach Mutter und Kind

Die beiden vermissten Personen wurden wohlbehalten in Berlin angetroffen. Die Frau hatte sich von dort bei ihrem Ehemann gemeldet. Die Berliner Polizei traf daraufhin beide wohlbehalten an.

Die Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit zurückgenommen und darum gebeten, die Bilder und persönlichen Daten der beiden Personen nicht weiter zu veröffentlichen. Die Ursprungsmeldung der Polizei wird gelöscht.

———————-
Gronau
———————-
Brand in Festzelt

Am Dienstagabend meldete ein Zeuge gegen 22.40 Uhr starke Rauchentwicklung im Bereich der Fabrikstraße. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei stellten kurz darauf einen Brand in dem Festzelt neben dem leerstehenden Industriegebäude “Weiße Dame” fest.

Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 100.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Die letzte Veranstaltung in dem Zelt fand am Samstag statt.

———————-
Gronau
———————-
67-jähriger Autofahrer hatte Drogen geschmuggelt

Am Dienstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 12.45 Uhr auf dem Amtsvennweg einen 67-jährigen Autofahrer aus Rheine. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Beschuldigte fünf Gramm Marihuana aus den Niederlanden nach Deutschland geschmuggelt hatte. Die Drogen wurden sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Da zudem der Verdacht bestand, dass der 67-Jährige unter Drogeneinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und ein Arzt entnahm dem 67-Jährigen eine Blutprobe.

———————-
Rhede
———————-
Fahrradfahrerin flüchtet nach Unfall

Am Mittwochmorgen befuhr eine Fahrradfahrerin gegen 08.00 Uhr die Uferstraße aus Richtung Kirchplatz kommend in Richtung Pastor-Rüwe-Weg. Sie verlor aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrrad und prallte gegen einen vor dem Kindergarten an der Südstraße stehenden Pkw (VW Sharan), an dem leichter Sachschaden entstand.

Die ca. 15 bis 16 Jahre alte Fahrradfahrerin flüchtete von der Unfallstelle. Das Fahrrad schien nicht mehr fahrbereit zu sein. Die Flüchtige hat blonde schulterlange lockige Haare. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
1. Nachtrag zur Vermisstensuche

Wie bereits berichtet, werden seit Montag, den 14.03.16, eine 32-jährige Frau aus Bocholt-Suderwick und deren siebenjähriger Sohn vermisst. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand hat die Vermisste am Montag in der Bocholter Innenstadt ihr Mobiltelefon verkauft.

Die Polizei setzte einen Mantrailer-Hund auf die Fährte – dabei stellte sich heraus, dass die Vermisste von dem Geschäft zum Bocholter Bahnhof gegangen war. Dazu passte die Aussage einer weiteren Zeugin.

Diese Zeugin gab an, die beiden Vermissten am Montag gegen 13.00 Uhr am Weseler Bahnhof gesehen zu haben. Dort seien beide aus dem Zug “Der Bocholter” gestiegen. Die Frau habe einen Koffer dabei gehabt.

Am Weseler Bahnhof verliert sich die Spur – die beiden Vermissten sind vermutlich mit einem Zug weitergefahren.

———————-
Gronau
———————-
Brand in einem Festzelt

Gestern Abend kam es zu einem Brand an der Fabrikstraße in Gronau. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet gegen 22:40 Uhr ein Zelt, das für gastronomische Veranstaltungen genutzt wird, in Brand. Die Flammen wurden durch die Feuerwehr Gronau gelöscht. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches fand keine Veranstaltung in dem Zelt statt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von circa 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 15.03.16, zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Ford Focus. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Herbern
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 16.03.16 brachen unbekannte Täter zwei Baucontainer auf und entwendeten hieraus einen Werkzeugkoffer, eine Wasseruhr, ein Aggregat sowie eine Wasserpumpe. Zudem zapften sie aus Vier Arbeitsmaschinen den Dieselkraftstoff ab.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

Am 15.03.16, zwischen 16.15 Uhr und 20.40 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Aus der Wohnung entwendeten sie Schmuck im Gesamtwert von 5.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 15.03.16, 23.00 Uhr – 16.03.16, 01.10 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Eingangstür in den Verkaufsraum einer Tankstelle ein. Sie entwendeten Zigarettenstangen unterschiedlicher Marken. Zudem entwendeten sie einen Hochdruckschlauch von der PKW-Reinigungsanlage. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000,- Euro. Zum Umfang des Diebesgutes konnten bei der Anzeigenaufnahme noch keine genauen Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Versuchter Einbruch

Am 16.03.16, zwischen 03.30 Uhr und 03.50 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch eine Seitentür in eine Apotheke ein. Die Täter wurden durch die Besitzer der Apotheke gestört und flüchteten ohne Diebesgut. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 15.03.16, zwischen 15.50 Uhr und 16.50 Uhr, beschmierten unbekannte Täter Häuser, Garagen, Glascontainer und einen Verteilerkasten auf der Aloysstraße, dem Richters Esch und der August Schlüter Straße mit Lackfarbe. Immer wieder tauchte das Tag “PA” auf. Der Gesamtschaden wird auf 4.000,- Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Vollsperrung der Warendorfer Straße

Unfall, Polizei, Sperrung

Aufgrund eines Unfalls war die Warendorfer Straße in Höhe der Lützowstraße in beide Richtungen gesperrt. Ein Kleintransporter geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem Pkw zusammen. Dabei hat es zwei Leichtverletzte gegeben. Ein nachfolgender Lkw hat zum Glück noch … weiterlesen