Tagesarchive: 17. März 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 17.03.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Dreister Dieb nimmt Frisör-Spardose mit

Ein dreister Dieb entwendete Donnerstagmorgen (17.3., 8:57) eine Spardose aus einem Frisör-Geschäft am Michaelweg.

Eine Mitarbeiterin hatte den Laden gerade aufgeschlossen und legte ihre Tasche im Aufenthaltsraum ab. Anschließend ging sie in den Salon und erwischte den Unbekannten dabei, wie er die Eulen-Dose von der Theke nahm und flüchtete. Sofort nahm die 23-Jährige die Verfolgung auf. Auf dem Weg wartete ein Komplize, welcher direkt mit wegrannte.

Im Bereich des Arnheimweges verlor die mutige Zeugin die beiden Jugendlichen aus den Augen. Sie sind beide circa 14 Jahre alt. Der Dieb hat dunkle Haare, trug einen dunklen Kapuzenpulli und eine Winterjacke mit Fellkragen. Den Zweiten beschrieb die Frau als Asiaten mit dunklen Haaren. Vorne hatte er ein Paar Strähnen blond oder orange gefärbt. Er trug Baggy-Pants und einen Turnbeutel auf dem Rücken.

Hinweise zu den beiden Jugendlichen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Erfolgreicher Schlag der Polizei Köln gegen eine Einbrecherbande – Geschädigte gesucht

Der Polizeipräsident Münster bitte um Unterstützung bei der Suche nach Geschädigten, möglicherweise auch aus Münster:

Ursprungspressemeldung der Polizei Köln:
Die Polizei Köln hat bereits im Dezember 2015 drei professionell agierende Einbrecher (21, 40, 43) festgenommen, die im Verdacht stehen, bundesweit aktiv gewesen zu sein. In den Wohnungen der Festgenommenen stellten die Kriminalisten umfangreiches Diebesgut sicher, das noch nicht im vollen Umfang den jeweils Geschädigten zugeordnet werden konnte.

Die Polizei Köln bittet daher: Sollten Sie Ihr Eigentum wiedererkennen, das Ihnen durch einen Wohnungseinbruchdiebstahl abhandengekommen ist, setzen Sie sich bitte umgehend mit der Ermittlungsgruppe “Funky” in Verbindung. Halten Sie dazu das polizeiliche Aktenzeichen und entsprechende Eigentumsnachweise bereit.

Die EG “Funky” des Kriminalkommissariats 72 in Köln ist unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu erreichen.

Bilder unter https://www.polizei.nrw.de/koeln/artikel__12884.html

———————-
Münster
———————-
Auffahrunfall fordert einen Leichtverletzten

Einen Leichtverletzen forderte ein Unfall am Mittwochabend (16.03, 21.15 Uhr) auf der Hülshoffstraße. Ein 27-Jähriger fuhr mit seinem BMW auf die grün werdende Ampel an der Kreuzung Plettendorfstraße. zu. Der Münsteraner überschätzte die Anfahrgeschwindigkeit des 23-jährigen Vordermannes. Der 27-Jährige krachte in das Heck des Opels und schob diesen in den Kreuzungsbereich. Rettungskräfte brachten den 23-jährigen Altenberger in das Universitätsklinikum Münster. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Schwarzer Audi A5 Sportback vom Eimermacherweg gestohlen – Zeugen gesucht

Einen schwarzen Audi A5 entwendeten Diebe in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (16.3., 23:30 Uhr bis 17.3., 07:30 Uhr) vom Eimermacherweg. Das Auto mit Bielefelder Kennzeichen stand auf der Straße vor dem Haus der Geschädigten. Der Audi A5 Sportback aus dem Jahr 2012 hat einen Wert von etwa 25.000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zwei Smartphones aus einem Auto entwendet

Am Mittwochabend (16.03., 21.30 bis 22.50 Uhr) entwendeten Unbekannte aus einem Ford an der Rudolf-Diesel-Straße zwei Smartphones. Die Diebe schlugen die Fensterscheibe der Beifahrertür ein und schnappten sich das schwarze Samsung Galaxy S5 und das blaue LG aus der Mittelkonsole. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Duo mit gefälschtem Führerschein und zwei Haftbefehlen erwischt

Polizisten stoppten Mittwochnachmittag (16.03., 16.05 Uhr) auf der Bundestraße 54 einen Autofahrer mit einem gefälschten albanischen Führerschein. Der 34-jährige Mann war mit seinem Ford in Richtung Münster unterwegs. Bei der Überprüfung merkten die Beamten sofort, dass mit dem Dokument des Bad Driburgers etwas nicht stimmt. Bei der Kontrolle des 31-jährigen Beifahrers fanden die Polizisten heraus, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle vorlagen. Sie nahmen ihn mit zur Wache.

———————-
Münster
———————-
Ladendieb auf frischer Tat ertappt

Am Mittwochmittag (16.03.2016, 13.00 Uhr) ertappte ein Zeuge einen Ladendieb in einem Modehaus am Prinzipalmarkt auf frischer Tat. Der 49-jährige Dieb packte Bekleidung und Textilien im Wert von mehreren hundert Euro in eine geklaute Damenhandtasche. Der Zeuge beobachtete die Tat und hielt den 49-Jährigen fest.

Hinzugerufene Polizisten fanden in einer Plastiktüte des Diebes auch noch 7 Parfümflacons in Originalverpackung. Diese hatte der Langfinger vorher in einem Kaufhaus an der Loerstraße mitgehen lassen.

———————-
Münster
———————-
Pkw übersehen – Postbotin am Kappenberger Damm verletzt

Am Mittwochmittag (16.3., 11:35 Uhr) übersah eine Postbotin beim Überqueren des Kappenberger Dammes einen Pkw und stieß mit ihm zusammen. Die 30-Jährige kam mit ihrem Rad von der Oberschlesier Straße. Auf der Fahrbahn erfasste der Hyundai einer 48-jährigen Münsteranerin das Fahrrad. Die 30-Jährige stürzte zu Boden und zog sich Verletzungen zu.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 18.03.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Hammer – bis Westfalenstraße
Kolde- bis Hansaring
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Amelsbürener Straße
Kappenberger Damm
Wiedaustraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfall

Am Montagmorgen (14.03.2016), gegen 07.55Uhr, ereignete sich auf der Schleupestraße ein Verkehrsunfall an dem ein Bus und ein Pkw beteiligt waren. Nach dem Unfall setzten zunächst beide Fahrzeuge ihre Fahrt fort. Die Pkw-Fahrerin meldete sich kurze Zeit später bei der Polizei. Ihr roter VW Polo war rechtsseitig beschädigt worden. An dem grünen Omnibus muss hinten links eine Beschädigung sein. Der Fahrer des Busses hat den Zusammenstoß möglicherweise nicht bemerkt und wird jetzt gesucht. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Wettringen
———————-
Versuchter Kabeldiebstahl, 36-jähriger Mann festgenommen

Am Mittwochabend (16.03.) ist ein 36-jähriger Mann bei einem versuchten Diebstahl von Elektrokabeln auf einem Firmengelände an der Rothenberger Straße gestellt worden. Gegen 21.30 Uhr war der Mann dem Firmeninhaber auf seinem Betriebsgelände aufgefallen. Der 36-Jährige versuchte zunächst zu fliehen und leistete Widerstand, konnte jedoch mit der Hilfe von hinzu geeilten Mitarbeitern überwältigt und anschließend der Polizei übergeben werden. Der 36-jährige Mann aus Enschede, der mit einem schwarzen Peugeot 206, mit niederländischem Kennzeichen, unterwegs war, hat den versuchten Diebstahl mittlerweile eingestanden. Wegen fehlender Haftgründe wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern weiter an. Die Beamten fragen, wo ist der schwarze Peugeot noch aufgefallen.

Hinweise bitte an die Polizei in Ochtrup, Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Greven
———————-
Bushaltestelle beschädigt

Am Donnerstagmorgen (17.03.) wurde der Polizei eine Sachbeschädigung an der Bushaltstelle “Wibbeltweg” an der Emsdettener Landstraße gemeldet. Unbekannte hatten die Glasscheibe der Haltestelle zertrümmert. Der Sachschaden beläuft auf etwa 1.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in einen Kindergarten

Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag (17.03.), in der Zeit zwischen 21.30 Uhr und 06.45 Uhr, in einen Kindergarten an der Johannesstraße eingedrungen. Die Einbrecher hebelten eine Seitentür auf und verschafften sich Zutritt zum Gebäude. Hier betraten sie alle Räumlichkeiten und durchsuchten Schränke und Behältnisse. Ob etwas gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge im Bereich des Tatortes gesehen haben.

Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Die Polizei ermittelt nach einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag (15.03.), gegen 14.25 Uhr, auf der Schniederbergstraße ereignet hat. Ungefähr in Höhe Haus Nr. 72, im Bereich einer Baustellenverengung, kam es im Begegnungsverkehr zum Zusammenstoß eines roten Audis 80 mit einem silberfarbenen Pkw. Die Fahrzeuge prallten mit den Außenspiegeln aneinander. Beide Spiegel wurden beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
Nach den Spuren am Unfallort, dürfte es sich bei dem silbernen Auto um einen VW Golf IV handeln. Die Fahrerin, den Schilderungen zufolge eine ältere Dame, setzte die Fahrt fort und entfernte sich vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht nach einem Verkehrsunfall, der sich am Montag (14.03.2016), in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr, auf der Beethovenstraße, Höhe Einmündung Alter Neuenkirchener Weg, ereignet hat. Ein Fahrzeug, vermutlich ein Lkw, beschädigte beim Abbiegen einen am rechten Fahrbahnrand parkenden grauen VW Golf. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten
———————-
Überfall

Am Dienstagabend (15.03.), gegen 22.55 Uhr, ist auf einem Parkplatz Im Hagenkamp, ein Angestellter eines Wettbüros von zwei unbekannten, vermummten Männern überfallen worden. Die Täter lauerten dem Angestellten auf dem Parkplatz vor dem Wettbüro auf, bedrohten ihn mit einer Pistole, schlugen ihm ins Gesicht und zogen ihm die Tageseinnahme, einen dreistelligen Eurobetrag, aus der Tasche. Der Mann wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Nach der Tat flüchteten die beiden Räuber zu Fuß auf dem Grevener Damm in Richtung Rheine. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet, die beiden Täter vor der Tat auf dem Parkplatz oder auf ihrer Flucht gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ostbevern
———————-
In Heck eines Kleintransporters gefahren

Am Donnerstag, 17.3.2016 ereignete sich gegen 12.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der L 830 in Höhe der Bahnhofstraße außerhalb Ostbeverns. Ein 32-jähriger Everswinkler hatte sich verfahren und wollte den Kleintransporter in Höhe der Bahnhofstraße wenden. Während des Rangiervorgangs näherte sich ein 67-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw aus Richtung Ostbevern. Da der Ostbeverner die Geschwindigkeit seines Autos nicht verringerte, versuchte der 32-Jährige durch akutes vorwärtsfahren einen Unfall zu vermeiden. Dennoch fuhr der 67-Jährige mit seinem Fahrzeug in das Heck des Kleintransporters. Rettungskräfte brachten den Pkw-Fahrer in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Transport des stark beschädigten Autos. Es entstand Sachschaden von ca. 11.500 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Nach Schulwegunfall flüchtiger Fahrer gesucht

Am Donnerstag, 17.3.2016, ereignete sich gegen 7.45 Uhr ein Schulwegunfall auf der Bergstraße in Ahlen. Die Polizei sucht nun den Fahrer oder die Fahrerin eines dunklen VW Kombi. Der unbekannte Fahrzeugführer erfasste mit seinem Pkw einen 11-jährigen Jungen, der sich leicht verletzte. Der Ahlener überquerte die Bergstraße an einer Querungshilfe, um dann weiter auf dem Radweg in Richtung Konrad-Adenauer-Ring zu fahren. Er wartete zunächst auf der Mittelinsel und ließ ein Auto vorbeifahren. Als er dann mit seinem Rad die Straße weiter fahren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem unbekannten VW Kombi.

Der Fahrer oder die Fahrerin des dunklen VW Kombis sowie Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Festnahme bei Schwerpunkteinsatz

Am Mittwoch, 16.03.2016, führte die Polizei Warendorf einen Schwerpunkteinsatz zur Bekämpfung der Einbruchsdiebstähle durch. In den Städten Ahlen, Beckum und Oelde waren die Beamten offen und verdeckt in den Wohngebieten unterwegs.

In einer Siedlung in Oelde stellten die Einsatzkräfte um 18.15 Uhr eine verdächtige Person fest. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den 27-jährigen Mann aus Georgien ein Haftbefehl vorlag und er im Besitz eines gestohlenen Handys war. Die Einsatzkräfte nahmen den Georgier fest und brachten ihn in das Zentralgewahrsam nach Ahlen. Das Handy wurde sichergestellt. Die Ermittlungen zur Herkunft des Mobiltelefons dauern an.

Die Polizei Warendorf führt auch in der Zukunft solche Schwerpunkteinsätze zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchdiebstähle durch. Durch den offenen und verdeckten Einsatz sollen Täter festgenommen, Hinweise zu verdächtigen Personen sowie möglichen Reisewegen erlangt und die Präsenz gesteigert werden.

Darüber hinaus werden die Bürgerinnen und Bürger darum gebeten, verdächtige Beobachtungen der Polizei sofort über den Notruf 110 mitzuteilen.

———————-
Telgte
———————-
Schülerin auf Schulweg verletzt

Eine Schülerin verletzte sich am Donnerstag, 17.3.2016, gegen 7.30 Uhr auf ihrem Schulweg an der Kreuzung Einener Straße/Emstor in Telgte. Eine 25-jährige Telgterin befuhr mit ihrem Auto die Straße Emstor und bog rechts auf die Einener Straße ab.
Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der 14-Jährigen, die bei Grünlicht die Fußgängerfurt in Richtung Innenstadt passierte. Rettungskräfte brachten die leicht verletzte Telgterin in ein Krankenhaus. An dem Pkw entstand geringer Sachschaden.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Erfolgreicher Schlag der Polizei Köln gegen eine Einbrecherbande – Geschädigte gesucht

Die Kreispolizeibehörde Warendorf bitte um Unterstützung bei der Suche nach Geschädigten, möglicherweise auch aus dem Kreis Warendorf:

Ursprungspressemeldung der Polizei Köln:
Die Polizei Köln hat bereits im Dezember 2015 drei professionell agierende Einbrecher (21, 40, 43) festgenommen, die im Verdacht stehen, bundesweit aktiv gewesen zu sein. In den Wohnungen der Festgenommenen stellten die Kriminalisten umfangreiches Diebesgut sicher, das noch nicht im vollen Umfang den jeweils Geschädigten zugeordnet werden konnte.

Die Polizei Köln bittet daher: Sollten Sie Ihr Eigentum wiedererkennen, das Ihnen durch einen Wohnungseinbruchdiebstahl abhandengekommen ist, setzen Sie sich bitte umgehend mit der Ermittlungsgruppe “Funky” in Verbindung. Halten Sie dazu das polizeiliche Aktenzeichen und entsprechende Eigentumsnachweise bereit.

Die EG “Funky” des Kriminalkommissariats 72 in Köln ist unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu erreichen.

Bilder unter https://www.polizei.nrw.de/koeln/artikel__12884.html

———————-
Oelde
———————-
Bargeld bei Einbruch erbeutet

In der Nacht zu Donnerstag, 17.03.2016, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenhaus auf der Nikolaus-Ehlen-Straße in Oelde ein. Im Erdgeschoss durchsuchten die Täter die Räume nach Wertgegenständen. Mit einem geringen Bargeldbetrag flüchteten sie danach in unbekannte Richtung. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Mehrere Verstöße bei Geschwindigkeitskontrolle geahndet

Am Mittwoch, 16.03.2016, kontrollierte die Polizei auf der L 547 zwischen Freckenhorst und Hoetmar die Geschwindigkeit. Bei der Kontrolle in einer 70 km/h-Zone stellten die Beamten 14 Verstöße fest.

Ein 20-jähriger Fahranfänger aus Ahlen wurde dabei mit einer Geschwindigkeit von 125 km/h gemessen. Für die Geschwindigkeitsüberschreitung von 55 km/h muss der Ahlener jetzt mit einem Bußgeld von 240 Euro, 2 Punkten in der Verkehrssünderdatei und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen. Des Weiteren wird für den jungen Fahranfänger eine Nachschulung fällig.

Unrühmlicher Spitzenreiter während der Kontrolle war ein 32-jähriger Fahrzeugführer aus Drensteinfurt. Er passierte die Kontrollstelle mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeit von 148 km/h.
Die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 78 km/h führt für den Mann zu einem Bußgeld von 600 Euro, 2 Punkten und einem dreimonatigen Fahrverbot.

Die Polizei wird auch weiterhin Geschwindigkeitskontrollen im Kreisgebiet durchführen. Überhöhte Geschwindigkeit zählt zu den Hauptunfallursachen und ist der “Killer Nr.1” auf den Straßen.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Reihenhaus, Nachtrag zur Pressemitteilung vom 16.03.2016

Am Mittwoch, 16.03.2016, zwischen 10.00 Uhr und 11.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenhaus auf der Straße Am Urnenfeld in Oelde ein. In dem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem silbernen Opel Vectra B mit Fließheck und auswärtigem Kennzeichen geben können. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in eine Firma

In der Nacht zum Donnerstag, 17.03.2016, drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Büroräume einer Firma, auf der Stromberger Straße in Beckum ein. Innerhalb der Büroräume durchsuchten sie sämtliche Schränke und Schubladen. Zum Diebesgut können derzeit keine Angaben gemacht werden. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Kreis Borken
———————-
Erfolgreicher Schlag der Polizei Köln gegen eine Einbrecherbande – Geschädigte gesucht

Die Polizei Köln geht davon aus, dass die unten genannten Täter bundesweit Straftaten begangen haben, so dass die Meldung auch im Kreis Borken veröffentlicht wird.

Die Polizei Köln hat bereits im Dezember 2015 drei professionell agierende Einbrecher (21, 40, 43) festgenommen, die im Verdacht stehen, bundesweit aktiv gewesen zu sein. In den Wohnungen der Festgenommenen stellten die Kriminalisten umfangreiches Diebesgut sicher, das noch nicht im vollen Umfang den jeweils Geschädigten zugeordnet werden konnte.

Die Polizei Köln bittet: Sollten Sie Ihr Eigentum wiedererkennen, das Ihnen durch einen Wohnungseinbruchdiebstahl abhandengekommen ist, setzen Sie sich bitte umgehend mit der Ermittlungsgruppe “Funky” in Verbindung. Halten Sie dazu das polizeiliche Aktenzeichen und entsprechende Eigentumsnachweise bereit.

Die EG “Funky” des Kriminalkommissariats 72 ist unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu erreichen.

Bilder unter https://www.polizei.nrw.de/koeln/artikel__12884.html

———————-
Gronau
———————-
Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Am Mittwochabend drangen noch unbekannten Einbrecher gegen 23.20 Uhr gewaltsam in Innenhof eines Wohnhauses an der Gronauer Straße ein. Anschließend entfernten sie den Gitterrost von einem Kellerfenster und wollten durch das Kellerfenster einsteigen. Die Bewohner waren durch die Geräusche aufmerksam geworden und sahen aus dem Fenster. Dabei hörten sie einen Mann sagen “Weg weg!” und kurz darauf rannten die Täter davon. Von einem liegt eine vage Beschreibung vor (ca. 175 cm groß, dunkel gekleidet, Kapuze).

Weitere Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Flasche Bier mit Falschgeld bezahlt

Am Mittwoch betrat ein noch unbekannter Mann gegen 12.50 Uhr eine Gaststätte an der Enscheder Straße und wollte eine Flasche Bier kaufen. Zur Bezahlung reichte er dem Betreiber der Gaststätte einen 50-Euroschein. Nachdem der Geschädigte das Wechselgeld ausgehändigt hatte, stellte er fest, dass es sich bei dem 50-Euro-Schein offenbar um eine Fälschung handelte. Er nahm das Wechselgeld wieder an sich und händigte dem Mann die “Blüte” leider wieder aus. Der Täter lief in Richtung Kreisverkehr Enscheder Straße davon. Es handelt sich um einen ca. 20 bis 22 Jahre alten und ca. 180 cm großen Mann mit Glatze und osteuropäischem Akzent. Er war bekleidet mit einer hellen Jeanshose und einer schwarzen Bomberjacke.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Südlohn
———————-
Kleinkind bei Unfall verletzt

Am Mittwochmorgen befuhr ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus Südlohn-Oeding gegen 08.10 Uhr die Drosteallee in Richtung Ortsmitte: Die Kreuzung mit der Raabestraße wollte er geradeaus überqueren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 50-jährigen Frau aus Borken, die die Kreuzung von der Raabestraße kommend geradesaus in Richtung Birkenallee überqueren wollte und aufgrund der Regel “Rechts-vor-Links” grundsätzlich Vorfahrt hatte.

Der Pkw des 38-Jährigen wurde herumgeschleudert. Der auf dem Rücksitz transportierte 2-jährige Sohn des 38-Jährigen wurde leicht verletzt – vermutlich durch den Stoß gegen eines der nicht richtig gesicherten Ladungsstücke im Pkw-Innenraum. Die Polizei weist darauf hin, dass auch in einem Pkw transportierte Gegenstände als Ladung gelten, die gem. § 22 StVO richtig verstaut und gesichert werden muss.

Auszug aus dem Gesetzestext: § 22 STVO Ladung (1) Die Ladung einschließlich Geräte zur Ladungssicherung sowie Ladeeinrichtungen sind so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen können.

———————-
Bocholt
———————-
Über 200 Personen überprüft

Am Mittwoch (16.03.16) führte die Polizei in Bocholt unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Christoph Wehling (Leiter des Bocholter Kriminalkommissariats) ein ganzes Bündel an Einsatzmaßnahmen mit dem Ziel durch, den Wohnungseinbruch, Taschen- und Trickdiebstähle, Spendentrickbetrügereien aber auch Verkehrsdelikte zu bekämpfen. Unterstützt wurde die Bocholter Polizei durch Beamtinnen und Beamte einer Einsatzhundertschaft und auch des GPT (Grenzüberschreitendes Polizeiteam), so dass fast 80 Polizistinnen und Polizisten an dem Einsatz teilnahmen, der von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr stattfand.

Für viele Menschen sichtbar war der Einsatz an verschiedenen Kontrollstellen in Bocholt, an denen die Einsatzkräfte selektive Fahrzeug- und Personenkontrollen durchführten. In den Bocholter Shopping-Arkaden berieten Polizeiexperten an einem Info-Stand zur Thema “Schutz vor Einbrechern”. Zudem waren Zivilbeamte und Funkstreifen in den Wohngebieten und in der Bocholter Innenstadt unterwegs und kontrollierten dabei auch An- und Verkaufsgeschäfte.

Insgesamt wurden 372 Fahrzeuge, 212 Personen und sechs Objekte kontrolliert, 17 Fahrzeuge und acht Personen durchsucht. In mehreren Fällen wurden verdächtige Personen festgestellt, denen allerdings keine konkreten Straftaten nachgewiesen werden konnten.

Vier Personen hatten geringe Mengen Drogen dabei. Die Drogen wurden jeweils sichergestellt und Strafverfahren eingeleitet. Eine 29-jährige Autofahrerin aus Doetinchem/NL stand unter Drogeneinfluss. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm der Frau eine Blutprobe.

Bei den Kontrollen wurden auch weitere Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet. Außerhalb solcher Kontrolltage, führt die Polizei grundsätzlich zivile und offene Überwachungsmaßnahmen in Wohngebieten durch, um den Wohnungseinbruch zu bekämpfen. In Bocholt kam es im Jahr 2015 zu 123 Wohnungseinbrüchen. Dies waren 17 Fälle mehr als im Jahr zuvor (Kreisweit hatte es einen Rückgang um 32 Fälle gegeben).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Erfolgreicher Schlag der Polizei Köln gegen eine Einbrecherbande – Geschädigte gesucht

Die Kreispolizeibehörde Coesfeld bitte um Unterstützung bei der Suche nach Geschädigten, möglicherweise auch aus dem Kreis Coesfeld:

Ursprungspressemeldung der Polizei Köln:
Die Polizei Köln hat bereits im Dezember 2015 drei professionell agierende Einbrecher (21, 40, 43) festgenommen, die im Verdacht stehen, bundesweit aktiv gewesen zu sein. In den Wohnungen der Festgenommenen stellten die Kriminalisten umfangreiches Diebesgut sicher, das noch nicht im vollen Umfang den jeweils Geschädigten zugeordnet werden konnte.

Die Polizei Köln bittet daher: Sollten Sie Ihr Eigentum wiedererkennen, das Ihnen durch einen Wohnungseinbruchdiebstahl abhandengekommen ist, setzen Sie sich bitte umgehend mit der Ermittlungsgruppe “Funky” in Verbindung. Halten Sie dazu das polizeiliche Aktenzeichen und entsprechende Eigentumsnachweise bereit.

Die EG “Funky” des Kriminalkommissariats 72 in Köln ist unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu erreichen.

Bilder unter https://www.polizei.nrw.de/koeln/artikel__12884.html

———————-
Coesfeld
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am 16.03.16, um 18.10 Uhr, warfen drei Kinder vom Lärmschutzwall des Wohngebietes Nord/West Steine auf vorbeifahrende Autos. Hierbei wurde die Frontscheibe eines VW Bora von mehreren Steinen getroffen und zersplitterte. Die 27- jährige Geschädigte aus Rosendahl hielt an. Die Kinder hielten sich noch auf dem Wall aus, sodass die Rosendahlerin Fotos von ihnen fertigen konnte. Die Ermittlungen dauern an. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Graffiti an der Marienschule

In der Zeit vom 16.03.2016, 09.00 Uhr bis 17.03.2016, 07.30 Uhr beschmierten bisher unbekannte Täter mittels Sprühfarbe die Turnhalle mit den Schriftzügen “Pig ACADAMEY”, “PA” und einem “Schweinegesicht”. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

OB Lewe setzt sich für Erstattung der Aufwendungen ein

M

Welcher Finanzbedarf würde für die Stadt entstehen, wenn Münster 2016 und 2017 jeweils weitere 3000 Flüchtlinge aufzunehmen hätte? Diese fiktiven Zahlen hat das Finanzdezernat einer Modellrechnung zugrunde gelegt, um die Größenordnung denkbarer künftiger Belastungen abzuschätzen, denen finanzielle Forderungen an Bund … weiterlesen

Überfall mit Schusswaffe in Emsdetten

Am gestrigen Dienstagabend (15.03.2016), gegen 22.55 Uhr, ist auf einem Parkplatz Im Hagenkamp, ein Angestellter eines Wettbüros von zwei vermummten Männern überfallen worden. Die Täter lauerten dem Angestellten auf dem Parkplatz vor dem Wettbüro auf, bedrohten ihn mit einer Schusswaffe, … weiterlesen