Tagesarchive: 12. Mai 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 12.05.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Diebe stehlen Smartphones von Fußgängern

Ein Unbekannter entwendete Dienstagabend (10.5., 23:00 bis 23:59 Uhr) an der Hammer Straße das Smartphone eines 20-jährigen Fußgängers. Der Münsteraner ging in Richtung Innenstadt und hielt sein iPhone 6 in der Hand. Auf Höhe des Fitness-Studios “Fit X” kam ein Mann von hinten, riss ihm das Handy aus der Hand und rannte davon. Ein circa 20 Jahre alter, 1,85 Meter großer Mann mit braunen Haaren entwendete Mittwochnachmittag (11.5., 16:40 Uhr) das Handy eines 16-jährigen Fußgängers. Der Jugendliche ging in Richtung Schulzentrum und hörte mit seinem Handy Musik. Blitzartig kam ein Mann von hinten, zog das Samsung J 5 aus der vorderen Hosentasche und flüchtete. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht flüchtigen Fahrradfahrer und Unfallzeugen

Bereits am 4. Mai fuhr ein unbekannter Fahrradfahrer an der Universitätsstraße eine 20-jährige Fußgängerin um und flüchtete anschließend. Die junge Frau ging in Höhe der Straße Krummer Timpen über die Fahrbahn, als ein Mountainbike-Fahrer sie nahezu ungebremst umfuhr. Die 20-Jährige stürzte zu Boden. Der Radfahrer blieb kurz stehen und radelte dann weiter. Passanten beobachteten den Unfall, stehen namentlich jedoch nicht fest. Die Polizei bittet nun den Radfahrer und die Passanten sich zu melden.

Hinweise an: 0251 275-0

———————-
Münster
———————-
Betrunkenes Trio mischt Flüchtlingsunterkunft auf

Drei unbekannte Männer mischten Mittwochabend (11.5., 20 Uhr) eine Flüchtlingsunterkunft am Schulweg in Ennigerloh auf. Die augenscheinlich Betrunkenen kamen durch offen stehende Türen herein und gingen in einen Wohnraum. Hier warfen sie ziellos Stühle und Tische um. Ein 22-jähriger Syrer und ein 31-jähriger Iraker forderten das Trio mehrfach in Englisch auf, das Gebäude zu verlassen. Einer der Unruhestifter ergriff daraufhin einen Stuhl und ging auf den 31-jährigen Bewohner zu. Dieser wehrte den Angriff ab, indem er einen Stuhl entgegenhielt. Bei dem Gerangel wurde er leicht verletzt. Ein weiterer Vandale schmiss mit einem Stuhl nach dem 22-Jährigen, traf ihn aber nicht. Anschließend flüchteten die drei Männer. Alle sind 20 bis 25 Jahre alt. Einer hatte eine kurze, helle Hose an und blonde Haare. Der zweite trug Bluejeans und ein rotes Hemd. Der Dritte war ebenfalls mit Bluejeans bekleidet und trug ein helles Hemd. Er hatte einen Rucksack auf und ein Fahrrad dabei. Da ein fremdenfeindlicher Hintergrund als Motiv nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Staatsschutz der Polizei Münster die Ermittlungen übernommen. Hinweise zu dem Trio nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
30 Gramm Marihuana bei Verkehrskontrolle aus dem Auto geworfen

Als Polizisten Dienstagnachmittag (10.5., 15:45 Uhr) auf der Autobahn 42 bei Herne einem Ford Anhaltezeichen gaben, flogen plötzlich Gegenstände aus dem Fenster des Wagens. Die Beamten sperrten an der Anschlussstelle Herne-Horsthausen sofort die Fahrbahn und sammelten circa 30 Gramm Marihuana von der Straße auf. In dem Ford fanden sie hinter dem Beifahrersitz zudem Marihuana-Reste und eine Drogen-Mühle. Die 27, 33 und 50 Jahre alten Herner erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Ohne Führerschein auf Spritztour im Linienbus – Polizei stoppt 22-Jährigen

Ein 22-jähriger Mann aus Senden unternahm am Mittwochabend (11.05., 21:05 Uhr) eine Spritztour mit einem Bus, obwohl er gar keinen Führerschein hat. Der ehemalige Mitarbeiter des Unternehmens fasste den Entschluss, an dem ihm bekannten Betriebshof einen geparkten Bus zu besteigen und damit eine Tour durch Münster zu drehen. Der 22-Jährige wusste wo die Schlüssel liegen, verschaffte sich unberechtigt Zutritt und stieg in das Fahrzeug ein. Zuvor hatte er sich noch ein blaues Busfahrerhemd angezogen. Anschließend drehte er eine Runde über den Schifffahrter Damm und die Südmühlenstraße bis zur Lützow-Kaserne in Handorf. Dort wendete der 22-Jährige und fuhr an einer sozialen Einrichtung am Flugplatz in Handorf vorbei in Richtung Warendorfer Straße. Ein Zeuge der Einrichtung erkannte den jungen Mann am Steuer und rief die Polizei. Diese stoppte den Bus auf der Südmühlenstraße. Ermittlungen ergaben, dass der Sendener nicht das erste Mal unbefugt mit dem Linienbus unterwegs war. Bereits am Sonntag hatte der junge Mann nach Zeugenaussagen an der Haltestelle Lützowstraße ihm bekannte Fahrgäste eingeladen und diese zum Hauptbahnhof gebracht. Den 22-Jährigen erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 13.05.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Kolde- bis Niedersachsenring
Warendorfer Straße
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Hansestraße
Hohe Geest
Osttor

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Lienen-Kattenvenne
———————-
Versuchter Einbruch

Am Donnerstagmittag (12. Mai), gegen 12.45 Uhr, haben zwei unbekannte Männer versucht, in ein Wohnhaus an der Kampstraße einzudringen. Den Schilderungen zufolge, klingelten die Täter zunächst an der Haustür. Als niemand die Tür öffnete, gingen sie zur Gebäuderückseite und warfen mit einem Stein ein Fenster ein.

Als sich daraufhin der Wohnungsinhaber bemerkbar machte, ergriffen sie die Flucht. Von einer Zeugin wurden zwei Männer mit dunklem Teint gesehen, die vom Tatort flüchteten. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die nähere Angaben zu den Männern machen können. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der Nordwalder Straße, Höhe Kerkstiege, ist erheblicher Sachschaden entstanden. Ein 76-jähriger Mann aus Altenberge war mit seinem Pkw stadteinwärts auf der Nordwalder Straße unterwegs. In Höhe der Kerkstiege kommt er, aus noch nicht geklärter Ursache, nach links von der Fahrbahn ab, durchbricht den Grünstreifen und überfährt einen Baum. Zwei in Gegenrichtung fahrende LKW können nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß verhindern. Der 76-Jährige lenkt dann nach rechts zurück, fährt erneut über den Grünstreifen und touchiert wieder einen Baum. Anschließend fährt er, ohne anzuhalten in Richtung Innenstadt.

Erst nach etwa 30 Minuten kehrt er zur Unfallstelle zurück. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurde der Führerschein des 76-Jährigen beschlagnahmt. Unfallzeit: Donnerstag, 12.05.2016, 09.50 Uhr

———————-
Rheine
———————-
Versuchter Einbruchdiebstahl

Zwei unbekannte Frauen haben am Mittwoch (11.05.) versucht, die Wohnungstür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf dem Rubensweg aufzubrechen. Gegen 14.00 Uhr wurde eine Nachbarin auf die beiden Einbrecherinnen aufmerksam. Die beiden Frauen verließen daraufhin fluchtartig das Haus. Beide waren etwa 20 Jahre alt, hatten lange schwarze Haare und einen dunklen Teint. Ihre Kleidung war komplett in schwarz gehalten. Die Polizei sucht Zeugen, die die beiden Frauen in dem Bereich des Rubenswegs gesehen haben oder die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/ 938 – 4215.

———————-
Greven
———————-
Räuberischer Ladendiebstahl

Ein unbekannter Mann hat am Mittwoch (11.05.), gegen 14.40 Uhr, ein Apple IPhone 5 entwendet. Der Dieb hielt sich in einem Geschäft auf der Marktstraße auf. Hier interessierte er sich sichtlich für ein ausgestelltes IPhone. Das Gerät war allerdings mit einer Sicherung versehen. Als er versuchte, die Sicherung zu lösen, wurde er von einem Angestellten angesprochen. Der Mann brach mit roher Gewalt die Sicherung auf, schubste den Angestellten zur Seite und flüchtete aus dem Geschäft in Richtung Rathaus. Bei dem flüchtigen Dieb handelt es sich um einen 165 bis 175 Zentimeter großen schlanken Mann. Das Gewicht wird auf etwa 70 Kilogramm geschätzt. Er hatte einen dunklen Teint, dunkle kurzgeschorene Haare und trug eine schwarze Lederjacke. Die Polizei sucht Zeugen, die den Mann bei seiner Flucht beobachtet haben oder die verdächtige Beobachtungen auf der Marktstraße gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455.

———————-
Steinfurt
———————-
Aufgefundene Geldkassetten

grauekassetteAm Dienstag (10.05), übergab ein Zeuge der Polizei zwei Geldkassetten, die er gegen 13.30 Uhr in der Steinfurter Aa in Höhe der Terbergerstraße gefunden hatte. Die Behältnisse wurden gewaltsam geöffnet. Sie stammen vermutlich aus einer Straftat und wurden in der Aa entsorgt. Bei einer der Kassetten handelt es sich um eine gewöhnliche weiße Geldkassette. Die andere Kassette ist in grau gehalten und dürfte aus einem Automaten stammen. Die Polizei kann beide Geldbehältnisse derzeit nicht zuordnen. Es werden Zeugen gesucht, die nähere Angaben zu den Fundstücken machen können.

weissekassetteHinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115.

———————-
Recke
———————-
Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses

In der Nacht zu Donnerstag (12.05.), gegen 03.00 Uhr, wurden die Feuerwehr und die Polizei zu dem Brand eines Einfamilienhauses am Merschweg gerufen. Der 55-jährige Hausbewohner wurde von den Rettungskräften schwer verletzt im Gebäude aufgefunden. Er ist mit einem Rettungswagen in ein Krankhaus eingeliefert worden.

Das Haus ist nahezu vollständig ausgebrannt. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Everswinkel
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte Personen brachen am Donnerstag, 12.5.2016, zwischen 8.00 Uhr und 13.15 Uhr in ein Wohnhaus an der Johann-Bernhard-Straße in Everswinkel ein. Der oder die Täter durchsuchten die verschiedenen Wohnräume nach Beute. Ob die Einbrecher etwas stahlen, ist bislang nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail die Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Die Polizei ist zur Aufklärung von Wohnungseinbrüchen auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Aufmerksame Nachbarn, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge sehen, rufen bitte sofort die Polizei über den Notruf 110 an.

———————-
Ostbevern
———————-
Bargeld aus Wohnhaus gestohlen

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Wohnungseinbruch geben können, der sich am Donnerstag, 12.5.2016, zwischen 10.20 Uhr und 12.05 Uhr in Ostbevern ereignete. Der oder die Täter schlugen eine Scheibe eines Einfamilienhauses an der Erbdrostenstraße ein. Die Einbrecher durchwühlten die verschiedenen Wohnräume und stahlen Bargeld. Personen, die Verdächtiges gesehen oder gehört haben, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0.

Die Polizei ist zur Aufklärung von Wohnungseinbrüchen auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Aufmerksame Nachbarn, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge sehen, rufen bitte sofort die Polizei über den Notruf 110 an.

———————-
Beckum
———————-
Unfallflucht dank Zeugen geklärt

Am Mittwoch, 11.05.2016, um 22.50 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstraße in Neubeckum eine Unfallflucht. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer wendete in einer Grundstückseinfahrt sein Fahrzeug und beschädigte hierbei einen geparkten Pkw. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge folgte dem Fahrzeug und konnte den Pkw stoppen. Die verständigte Polizei stellte die Personalien des Verursachers fest. Der 18-jährige Sassenberger wird sich demnächst für die Unfallflucht verantworten müssen.

———————-
Telgte
———————-
Pkw unter Alkoholeinwirkung geführt

Am Mittwoch, 11.05.2016, um 21.10 Uhr, kontrollierte die Polizei auf der Annettestraße in Telgte den Fahrer eines Pkw. Hierbei stellten die Einsatzkräfte fest, dass dieser unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Sie brachten den 50-jährigen Telgter zur Polizeiwache nach Warendorf. Hier entnahm ein Arzt eine Blutprobe und die Polizei stellte den Führerschein sicher.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht am Marktplatz / Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zum Donnerstag informierte ein 27-jähriger Mann aus Bocholt die Polizei und teilte mit, dass er gegen 00:45 Uhr im Bereich des Marktplatzes / Königstraße von einem bisher unbekannten Autofahrer mit einem silbernen Ford angefahren wurde. Dabei sei er gestürzt und habe sich verletzt. Am mitgeführten Fahrrad entstand geringer Sachschaden. Der Autofahrer habe sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Da die Angaben des deutlich alkoholisierten 27-Jährigen widersprüchlich sind, bittet die Polizei Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Borken
———————-
Lkw mit erheblichen Mängeln aus dem Verkehr gezogen

bild_03Bei einer gemeinsamen Kontrolle der Verkehrsdienste der Polizeibehörden Borken und Münster, des Bundesamtes für den Güterverkehr und des Veterinäramtes Borken nahmen die spezialisierten Einsatzkräfte am Dienstag den Güterverkehr unter die Lupe. Kradfahrer des Polizei-Schwerpunktdienstes hielten insgesamt 29 auffällige Fahrzeuge im Bereich Velen an und begleiteten diese zum Betriebsgelände des Bauhofes der Stadt Gescher. Dort fanden von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr die umfangreichen Kontrollen statt. Dabei unterstützten und ergänzten sich die Einsatzkräfte mit ihren verschiedenen Fachgebieten. Etwa zwei Drittel (20 von 29) der kontrollierten Fahrzeuge wurden beanstandet. Veränderungen an der Beleuchtung, Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten, Überladungen, Überschreiten der Fahrzeuglänge und technische Defekte führten zu vier Verwarnungsgeldern und zwölf Ordnungswidrigkeiten-Verfahren. In sieben Fällen musste die Weiterfahrt zunächst untersagt werden. Sechs Fahrzeugführer konnten ihre Fahrt fortsetzen, nachdem sie ihre mangelhafte Sicherung der Ladung nachgebessert hatten. Ein ukrainischer Sattelzug wies erhebliche Mängel an der Lenkung und dem Bremssystem auf. Erst nach umfangreichen Reparaturarbeiten einer Fachwerkstatt darf er wieder am Straßenverkehr teilnehmen. Bei den Kontrollen von sieben Transportern mit lebenden Tieren stellte die Kreisveterinärin vier Verstöße fest. Auch hier wurden Verwarnungsgelder und Bußgelder fällig. Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken wird weitere Kontrollen dieser Art durchführen.

———————-
Ahaus
———————-
Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Am Donnerstagmorgen ereignete sich in Wüllen auf der Kreisstraße 20 ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Gegen 8 Uhr befuhr eine 21-jährige Frau aus Ahaus mit ihrem Pkw den Wirtschaftsweg “Sabstätte” in Richtung der Kreisstraße, um diese im weiteren Verlauf geradeaus in Richtung des Wirtschaftswegs “Quantwick” zu überqueren. Dabei achtete sie nicht auf eine 43-jährige Frau aus Stadtlohn, die mit ihrem Auto die Kreisstraße in Richtung Wüllen befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Frauen schwer verletzt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Der Sachschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

———————-
Borken
———————-
Auto in Burlo gestohlen / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Mittwoch, 22:15 Uhr, und Donnerstag, 07:15 Uhr, wurde vom Dahlienweg ein grauer VW Golf entwendet. Das Fahrzeug mit Borkener Zulassung stand geparkt am Straßenrand. Der Schaden beträgt zirka 15.000 Euro.

Zeugen oder sonstige Personen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000 in Verbindung zu setzen.

———————-
Velen
———————-
Motorradfahrer verletzt sich bei Alleinunfall / Blutprobe entnommen

Am Mittwoch wurde ein 18-Jähriger aus Borken bei einem Alleinunfall mit seinem Motorrad leicht verletzt.

Um 22:25 Uhr befuhr der junge Mann mit seinem Motorrad die Bundesstraße 525 (Nordvelener Straße) in Richtung Gescher. Zwischen dem Südlohner Dyk und der Holthausener Straße kam er nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn in zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Da der 18-Jährige deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Der Sachschaden beträgt ca. 1.700 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Olfen
———————-
Unfallflucht

Am 12.05.16, um 11.08 Uhr, befuhr ein 57-jähriger Mofafahrer aus Olfen die Selmer Straße in Richtung Ortskern. Im Bereich der Ausfahrt Bilholtstraße nahm ihm ein unbekannter Autofahrer die Vorfahrt, sodass er stürzte und sich leicht verletzte.

Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Ascheberg
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 06.05.16 – 08.05.16, beschädigten unbekannte Täter einen sogenannten Gurtsteg mit einem Messer. Zudem demontierten sie zwei Sitzbänke und entwendeten diese. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Olfen
———————-
PKW-Aufbruch

In der Nacht zum 12.05.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten schwarzen VW Tiguan ein und entwendeten hieraus das fest eingebaute Navigationsgerät. Der Gesamtschaden wird mit 2.800,- Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Senden Ottmarsbocholt
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 01.05.16 – 11.05.16 schlugen unbekannte Täter mehrere Fensterscheiben eines unbewohnten Bauernhauses ein. Ob jemand in das Gebäude eingedrungen war, konnte nicht festgestellt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln Appelhülsen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 05.05.16, 08.00 Uhr – 10.05.16, 19.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Reihenhaus ein.

Sie durchsuchten die Räume. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nicht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Sachbeschädigung

Am 12.05.16, zwischen 00.30 Uhr und 01.15 Uhr, setzte ein unbekannter Täter eine gelbe Kunststoffmülltonne in Brand.

Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

„De-Mail“ beschleunigt Verwaltungswege

Sie sollte der große Wurf werden, die De-Mail. Doch wurde sie kaum angenommen. Auch die Gemeinden, für die diese Art der sicheren E-Mail entwickelt wurde, haben sie nicht richtig angenommen. Doch langsam tut sich etwas hier in Münster. Das Sozialamt … weiterlesen

Smartphone wird zum Körperteil

Es scheint der Fantasie entsprungen zu sein: Eine Hand aus Gummi fühlt sich so an, als gehöre sie zum eigenen Körper. Was kaum vorstellbar klingt, ist eine in der Psychologie bekannte Illusion, die sich mit einem geschickten Versuchsaufbau erzeugen lässt. … weiterlesen

Neues Konzept der Wohnungslosenhilfe

Mit der neuen Übergangseinrichtung für wohnungslose Familien am Schwarzen Kamp verfügt Münster über einen wesentlichen Baustein der Wohnungslosenhilfe. Die zwei von der Wohn- und Stadtbau errichteten Häuser mit kleineren Wohnungen für insgesamt bis zu 45 Personen ersetzen das ehemalige Gebäude … weiterlesen