Tagesarchive: 24. Mai 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 23.05.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbrecher auf Beutezug im Zentrum

Einbrecher waren von Freitagmorgen (11:15 Uhr) bis zum frühen Sonntagmorgen (5 Uhr) auf Beutezug im Zentrum. In insgesamt sechs Wohnungen drangen die Unbekannten ein. An der Berg-, Schul-, Ketteler-, Gropper-, Uppenberg- und der Martin-Luther-King-Straße nahmen Täter Bargeld über Schmuck, Smartphones bis hin zu einer Spiegelreflexkamera mit.

Hinweise zu Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Bei den meisten der Einbrüche kamen die Diebe durch auf Kipp stehende Fenster oder geschlossene aber nicht verschlossene Wohnungstüren.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang beim Verlassen der Wohnung Fenster immer zu schließen und Wohnungstüren zu verschließen.

———————-
Münster
———————-
Kupfer-Regenfallrohr demontiert und gestohlen

Zwei Kupfer-Regenfallrohre entwendeten Unbekannte am frühen Dienstagmorgen (24.5., 3:45 bis 4:15 Uhr) am Schöppingenweg. Die Täter schraubten die Rohre aus den Halterungen von zwei Häusern. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unterhaltungselektronik bei Einbruch mitgenommen

Unbekannte brachen Montag (23.5.) in dem Zeitraum von 16:10 bis 20:50 Uhr an der Scheibenstraße in ein Mehrfamilienhaus ein und nahmen Unterhaltungselektronik mit. Die Täter hebelten sowohl die Haus- als auch die Wohnungstür der Hochparterre-Einheit auf. Sie entwendeten einen Fernseher, eine Playstation mit dazugehörigen Spielen und DVDs. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handtaschen-Finder von der Sprickmannstraße gesucht

Ein Unbekannter nahm Montagabend (23.5., 18 bis 18:30 Uhr) die Handtasche einer 49-Jährigen von der Sprickmannstraße mit. Die Münsteranerin hatte zuvor ihren Wagen dort geparkt. Beim Einladen einiger Gegenstände in das Auto vergaß sie die, auf dem Boden stehende, Tasche mit Ausweisen, EC-Karten, zwei Samsung-Smartphones, einer Brille und einer Strickjacke. Kurze Zeit später bemerkte sie dies und fuhr zurück. Doch die Tasche war nicht mehr da. Hinweise zu dem Finder oder der Tasche nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall wurde am späten Montagabend ein 77-jähriger Fußgänger aus Münster schwer verletzt.

Nach Zeugenaussagen überquerte er bei für ihn Rotlicht zeigender Ampel die Steinfurter Straße aus Richtung Lazarettstraße kommend in Richtung Wilhelmstraße. Ein auf der Steinfurter Straße stadteinwärts fahrender 44-jähriger Autofahrer aus Münster sah den Fußgänger zu spät und stieß mit ihm ungebremst zusammen. Mit schwersten Kopfverletzungen wurde der Fußgänger mittels Rettungswagen in ein münstersches Krankenhaus verbracht. Es bestand Lebensgefahr. Der Fahrer des Pkw blieb unverletzt. Die Unfallermittlungen dauern an.

Nach Zeugenaussagen stand auf der Linksabbiegerspur von der Steinfurter Straße in die Lazarettstraße ein Pkw. Der Fahrer dieses Autos kann das Unfallgeschehen beobachtet haben und ein wichtiger Zeuge sein. Hinweise zu dem Unbekannten in dem Auto nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Taschendieb deponiert Rucksack mit gestohlenem iPhone

Ein gestohlenes iPhone wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag (22.5., 03:00 Uhr) einem Taschendieb zum Verhängnis. Der 28-Jährige griff in einer Diskothek Am Hawerkamp unbemerkt zu und entwendete die Kosmetiktasche einer 26-jährigen Frau. In dieser lagen Schminkutensilien und ein iPhone. Als die 26-jährige Gronauerin den Diebstahl bemerkte, aktivierte sie die Ortungsfunktion des Handys. Kurze Zeit später fand sie das Smartphone in einem abgelegten Rucksack zwischen zwei Lkw und rief die Polizei.

Gegen 04:50 Uhr versuchte der Dieb dann in derselben Diskothek die Geldbörse einer 19-jährigen Münsteranerin zu stehlen. Er griff in die Handtasche der jungen Frau und lief mit seiner Beute weg. Zeugen stoppten den 28-Jährigen, hielten ihn fest und verständigten die Polizei. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass der Täter den Rucksack zuvor zwischen den beiden Lkw auf der Straße deponiert hatte. Hierin befanden sich unter anderem Dokumente mit seinem Namen. Die Beamten nahmen den Mann fest. Die Ermittlungen dauern an.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 25.05.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Kolde- bis Hansaring
Warendorfer Straße
Weseler Straße
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Apffelstaedtstraße
Angelstraße
Horstmarer Landweg
Einsteinstraße
Mecklenbecker Straße
Dingbänger Weg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Hamm
———————-
Couragierter Reisender verhinderte Diebstahl einer Handtasche einer 80-Jährigen

Am Montagvormittag (23.05.2016) verhinderte ein couragierter Reisender den Diebstahl einer Handtasche einer 80-jährigen Dame. Aufgrund des Zeugenhinweises konnte ein 21-jähriger Tatverdächtiger von Einsatzkräften der Bundespolizei im Bahnhof Hamm gestellt werden.

Gegen 09:35 Uhr versuchte ein 21-jähriger algerischer Staatsbürger aus Grevenbroich im Intercityexpress von Hagen nach Hamm mehrfach die am Fußboden unterhalb des Sitzplatzes abgestellte Handtasche einer 80-jährigen Reisenden aus Bonn zu erlangen. Dieses wurde durch einen aufmerksamen 29-jährigen Zeugen aus Andernach bemerkt, der die Reisende warnte. Diese konnte daraufhin ihre Handtasche an sich nehmen und den Diebstahl verhindern. Der Tatverdächtige verließ danach bei fahrplanmäßigem Halt des Zuges im Bahnhof Hamm fluchtartig den Zug. Die im Vorfeld benachrichtigten Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten aufgrund des konkreten Zeugenhinweises noch auf dem Bahnsteig den 21-jährigen Tatverdächtigen stellen und festnehmen.

Nach Beendigung aller strafprozessualen Maßnahmen blieb der 21-Jährige auf freiem Fuß.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Explosion eines Ferienhauses -Nachtrag-

Nach ersten Erkenntnissen des eingesetzten Brandsachverständigen ist ein technischer Fehler in der Gasanlage für die Explosion und den anschließenden Brand des Ferienhauses ursächlich. Anhaltspunkte für das Herbeiführen einer Explosion oder eine Brandstiftung liegen derzeit nicht vor. Das Ferienhaus, weitestgehend aus Holz gefertigt, ist bis auf die Grundmauern abgebrannt. Außerdem brannte ein vor dem Ferienhaus parkender PKW vollständig aus. Der Sachschaden wird auf etwa 70.000 Euro geschätzt.

Der 47-jährige Hausinhaber befindet sich derzeit in einer Spezialklinik. Er ist nicht vernehmungsfähig und konnte noch nicht zur Sache befragt werden.

———————-
Steinfurt
———————-
Unbekannter lässt Damenrad zurück

dsc_3041Am Dienstag (17.05.), gegen 04.10 Uhr, beobachtete ein Zeuge einen Mann auf der Adelingstraße, der mit einer Tragetasche vom Nachbargrundstück kam. Der Unbekannte befestigte die Tasche am Fahrrad und schob das Fahrrad. In diesem Moment sprach der Zeuge den ihn an. Dieser warf die Tasche weg, ließ das Fahrrad zurück und flüchtete in unbekannte Richtung. Der Mann war etwa 165 cm groß, Bartträger, trug ein Basecap und hatte einen Rucksack auf dem Rücken.

Ob die Dinge, die in der Tasche waren, zuvor entwendet wurden, steht zurzeit nicht fest. Bei dem zurückgelassenen Fahrrad handelt es sich um ein Damenrad, die Marke und Fahrradrahmennummer sind nicht mehr erkennbar. An dem Fahrrad ist auf der rechten Seite eine graue Satteltasche montiert. Die Polizei bittet um Hinweise. Insbesondere ist interessant, wer Angaben zu dem Besitzer des Rades machen kann.

Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/ 15 – 4115.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Mauer beschädigt

bild0007An der Velper Straße 154 in Laggenbeck ist eine Sandsteinmauer beschädigt worden. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, der auf etwa 1.000 Euro geschätzt wird. Auch der Schaden am flüchtigen Pkw dürfte nicht unerheblich sein. Anhand der Spuren konnte rekonstruiert werden, dass der Wagen die Velper Straße von Laggenbeck in Richtung Velpe befuhr. Kurz vor der Unfallstelle geriet er zunächst auf den linken Grünstreifen, anschließend schleuderte er nach rechts quer über die Fahrbahn und kollidierte dann mit der Sandsteinmauer. Der Unfall hat sich am Sonntag (22.05.2016), in der Zeit zwischen 05.00 Uhr und 06.00 Uhr, ereignet. An der Unfallstelle wurden Fahrzeugteile gefunden. Es handelte sich demnach um einen anthrazit-metallic-farbenen Audi A4, Baujahr 1994 bis 2001. Der Schaden an dem PKW müsste vorne rechts sein.

Hinweise zu dem Unfall bitte unter Telefon 05451/591-4315. Zudem könnte der beschädigte Audi irgendwo aufgefallen sein.

———————-
Greven
———————-
Trickdiebstähle

Im Bereich der Kardinal-von-Galen-Straße/Emsweg sind am Dienstagmorgen (24.05.2016) zwei Diebstähle verübt worden.

Gegen 09.30 Uhr war ein Mann aus Greven auf dem Verbindungsweg zwischen dem dortigen Discounter und dem Busbahnhof unterwegs. Nach seinen Schilderungen kam ihm in Höhe Hausnummer 12 bis 14 ein Schwarzafrikaner entgegen und fragte ihn nach einer Zigarette.

Nachdem ihm der Grevener diese und auch noch Feuer gegeben hatte, setzte der etwa 175 cm große Unbekannte, der eine kräftige Statur und schwarze kurze Haare hatte, seinen Weg fort. Kurz danach bemerkte der Grevener, dass ihm die Geldbörse und die Schachtel Zigaretten entwendet worden waren. Ein weiterer Mann aus Greven ging am Dienstagmittag (24.05.2016), gegen 12.15 Uhr, mit seinem Rollator über den Parkplatz des Discounters an der Kardinal-von-Galen-Straße.

Dort kam ein etwa 25 Jahre alter Radfahrer auf ihn zu. Der Unbekannte sprach den Geschädigten an, stellte sich ihm in dem Weg und bedrängte ihn. Währenddessen zog der Täter seinem Opfer die Geldbörse aus der Hosentasche. Nachdem er dann einen dreistelligen Bargeldbetrag entnommen hatte, gab er ihm die Geldbörse zurück. Danach fuhr der Mann, der einen dunklen Teint und schwarze Haare (Bürstenschnitt) hatte, mit dem Fahrrad in Richtung Emsweg davon. Die Polizei bittet um Hinweise zu den Vorfällen, insbesondere zu dem Unbekannten, unter Telefon 02571/928-4455. Die Polizei bittet um besondere Vorsicht!

Seien Sie vorsichtig, wenn sich Ihnen Fremde nähern. Machen Sie andere Personen/Passanten auf sich aufmerksam, wenn Sie bedrängt werden. Tragen Sie Wertsachen in Innentaschen der Kleidung, wo sie nicht sichtbar und schwer zu ergreifen sind.

———————-
Rheine
———————-
Täter auf einem Firmengelände

Auf dem Gelände eines Autohauses an der Edisonstraße haben sich in der Nacht zum Dienstag (24.05.2016) Diebe aufgehalten. Die Mitarbeiter des Unternehmens konnten den Polizeibeamten mitteilen, dass am Montagabend, gegen 18.35 Uhr, dort noch alles in Ordnung war. Am Dienstagmorgen, um 08.00 Uhr, bemerkten sie dann zunächst einen beschädigten Wagen. Von dem Renault waren zahlreiche Teile abmontiert worden. Der Wert der Fahrzeugteile und der Sachschaden werden auf etwa 7.500 Euro geschätzt. An dem Fahrzeug waren die komplette Front, inklusive Stoßstange, Motorhaube und Kühler abgebaut worden. Die rechte Tür fehlte und aus dem Fahrgastraum wurden mehrere Teile gestohlen. Ebenfalls entwendet wurden die hinteren Laderaumtüren und die Beleuchtungseinheiten. Von einem Renault Kangoo wurden die Kennzeichen abmontiert und vermutlich an eines von zwei Fahrzeuge angeschraubt, die sie entwendet haben.

Die Täter verließen mit den beiden Wagen das Gelände, und zwar mit einem Renault Master und einem Renault Trafic. Die Fahrzeuge haben einen Wert von mehr als 30.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder zum Verbleib der beiden gestohlenen Fahrzeuge machen können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Hörstel
———————-
Einbrecher sind gescheitert

In der Zeit zwischen Montagmittag, 13.00 Uhr und Dienstagmorgen (24.05.2016), 08.10 Uhr, wollten unbekannte Personen in einen Friseursalon an der Marktstraße einbrechen. Die Unbekannten setzten an der Eingangstür des Salons mehrfach ein Hebelwerkzeug an.

Trotz mehrerer Versuche gelang es ihnen jedoch nicht, diese zu öffnen. Der entstandene Sachschaden ist mit etwa 1.000 Euro nicht unerheblich. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Firmengebäude

Nach einem Einbruch in ein Firmengebäude am Emsdettener Damm/Grüner Weg hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Die unbekannten Täter verschafften sich in der Zeit zwischen Montagabend, 18.30 Uhr und Dienstagmorgen (24.05.2016), 08.00 Uhr, an der Rückseite Zugang zu dem Firmenkomplex. In dem Gebäude gingen sie auch in eine Ausstellungshalle, aus der sie 15 bis
20 Ketten-/Motorsägen entwendeten. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02571/928-4455. Sie fragt: Wer hat im Bereich des Firmengeländes verdächtige Personen und insbesondere verdächtige Fahrzeuge -mit auswärtigen Kennzeichen- bemerkt?

———————-
Hörstel-Dreierwalde
———————-
Einbruch gemeldet

Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Montag (23.05.2016) in eine Apotheke an der Schulstraße eingestiegen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. Am Tatort konnten verschiedene Spuren gesichert werden. Demnach hatten sich die Täter, mindestens zwei, zunächst an der Rückseite des Gebäudes aufgehalten. Nachdem sie dort gescheitert waren, gingen sie zu einer Seite des Hauses und schlugen dort einen Lichtschacht ein. Zudem hebelten sie mit brachialer Gewalt eine Zugangstür auf. Auch in dem Gebäude brachen sie eine Tür auf und gelangten so schließlich in die Geschäftsräume. Hier durchsuchten sie zahlreiche Schränke und Schubladen. Bei einer ersten Durchsicht konnte aber nicht festgestellt werden, dass die Täter etwas mitgenommen haben. Bei dem Einbruch, der in der Zeit zwischen Sonntagabend, 22.00 Uhr und Montagmorgen, 07.00 Uhr, verübt wurde, entstanden Sachschäden in Höhe von einigen Tausend Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Einbrüche am Wochenende

Nach zwei Einbrüchen in ein Wohnhaus und in eine Garage an der Heinrichstraße hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Am Samstagmorgen (21.05.2016), gegen 07.00 Uhr, ist ein Hausbewohner durch Geräusche geweckt worden. Er ging der Sache nach und sah dann im Wohnzimmer einen jungen Mann. Als der mit einer grauen Jacke bekleidete Unbekannte ihn bemerkte, rannte dieser in ein Schlafzimmer und sprang aus dem Fenster. Der Rheinenser schaute noch draußen nach, konnte den Einbrecher aber nicht mehr sehen. Wie sich herausstellte, war der unbekannte, etwa Mitte 20 Jahre alte Mann über das Schlafzimmerfenster in die Wohnung eingestiegen. Aus den Zimmern hatte er eine Geldbörse und ein Tablet entwendet. Der Mann hatte eine normale Statur, war kleiner als 190 cm und hatte kurze, dunkle Haare.

Der Geschädigte erkundigte sich im Weiteren bei einem Nachbarn nach verdächtigen Beobachtungen. Dieser teilte ihm mit, dass auch bei ihm eingebrochen worden war. Unbekannte Täter hatten das Tor seiner Garage aufgebrochen und dann ein Trekkingrad entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Explosion eines Ferienhauses

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in der Ferienhaussiedlung in einem Ferienhaus zu einer Explosion, in deren Verlauf das Gebäude bis auf die Grundmauern niederbrannte. Der 47-jährige Hausinhaber erlitt bei dem Unglück lebensgefährliche Verletzungen. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Ein benachbartes Haus wurde ebenfalls durch das Feuer beschädigt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen zur Unglücksursache dauern an.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sassenberg
———————-
Bei Einbruch drei Reifensätze erbeutet

In der Nacht zu Dienstag, 24.05.2016, gelangten unbekannte Täter auf das Gelände einer Kfz.-Werkstatt auf der Schürenstraße in Sassenberg. Hier verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu einem im hinteren Grundstücksbereich liegenden Lagerraum. Aus diesem stahlen die Einbrecher drei Reifensätze (12 Reifen) und flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwischen Montag, 23.05.2016, 21.00 Uhr, und Dienstag, 24.05.2016, 09.00 Uhr, ereignete sich auf der Hammer Straße in Beckum eine Unfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte einen in Höhe der Hausnummer 80 am rechten Fahrbahnrand abgestellten silbernen Pkw Hyundai am vorderen rechten Kotflügel. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Fahrzeugschlüssel bei Einbruch erbeutet

Am Montag, 23.05.2016, zwischen 12.35 Uhr und 13.40 Uhr, gelangten bislang unbekannte Einbrecher gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Warendorfer Bauernschaft Vohren. Aus dem Haus entwendeten die Täter einen Ring mit zwei Fahrzeugschlüsseln. Danach flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Montag, 23.05.2016, um 16.45 Uhr, ereignete sich auf der Beelener Straße in Oelde-Lette ein Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Personen schwer und eine leicht verletzten. Ein 39-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Lkw mit Anhänger die Beelener Straße aus Richtung Lette kommend in Fahrtrichtung Beelen.

Circa 200 Meter nach dem Ortsausgang geriet der Anhänger aus bislang ungeklärter Ursache ins Schlingern. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das Gespann und geriet auf den rechten Grünstreifen. Beim Zurücklenken stellte sich der Anhänger quer und löste sich von der Anhängerkupplung. Anschließend schleuderten sowohl der Lkw als auch der Anhänger in den linken Straßengraben. Hierbei verletzten sich der Fahrer und ein 24-jähriger Mitfahrer schwer, ein 35-jähriger Mitfahrer verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung des Gespanns war die Beelener Straße gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro.

———————-
Sassenberg
———————-
Einbrecher von Bewohner überrascht

Am Montag, 23.05.2016, um 22.40 Uhr, wurde der Bewohner eines Hauses auf der Löcknitzer Straße in Sassenberg durch Geräusche aufmerksam. Als er in seinem Haus nachschaute überraschte er einen Einbrecher. Dieser betrat gerade durch eine Terrassentür das Haus. Der unbekannte Täter flüchtete sofort in unbekannte Richtung.

Der Einbrecher war circa 160 bis 170 Zentimeter groß und schlank. Er trug dunkle Kleidung und ein Oberteil mit einer Kapuze. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Tennishalle

Vom 22.05.2016, 13:30 Uhr bis zum 23.05.2016, gegen 17:15 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in Oelde in eine an der Hans-Böckler-Straße gelegene Tennishalle ein. Der/ die Täter entwendeten u.a. einen Fernseher.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich gesehen? Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei in Oelde unter Telefon 02522-9150 oder per Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Telgte
———————-
Einbruch in eine Gaststätte

Im Tatzeitraum vom 22.05.2016, 20.30 Uhr bis zum 23.05.2016, 15.45 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in eine Gaststätte auf der Steinstraße in Telgte ein. Dort wurde der Thekenbereich durchsucht und die Tageskasse (200 Euro), ein Laptop und mehrere Flaschen Spirituosen entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Lette
———————-
Zwei Personen bei Unfall schwer verletzt

Zwei schwer Verletzte und circa 12.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag 23.05.2016, um 05.55 Uhr, auf der Beelener Straße in Lette ereignete.

Ein 47-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw die Straße In der Horst in Oelde-Lette und beabsichtigte in die Beelener Straße einzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 32-jährigen Fahrzeugführers. Dieser befuhr die Beelener Straße aus Fahrtrichtung Lette kommend. Bei dem Zusammenstoß verletzten sich beide Fahrzeuglenker schwer. Rettungswagen brachten die Verletzten in ein Krankenhaus.

———————-
Ahlen
———————-
Zwei Personen bei Auffahrunfall leicht verletzt

Bei einem Auffahrunfall am Montag, 23.05.2016, um 07.50 Uhr, auf der Emanuel-von-Ketteler-Straße in Ahlen verletzten sich zwei Personen leicht. Eine 51-jährige Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Pkw die Emanuel-von-Ketteler-Straße in Fahrtrichtung Beckumer Straße. Hierbei musste sie ihren Pkw hinter mehreren verkehrsbedingt wartenden Fahrzeugen bis zum Stillstand abbremsen. Dies übersah die nachfolgende 38-jährige Pkw-Fahrerin und fuhr auf den vorausfahrenden Pkw auf. Beide Fahrzeugführerinnen verletzten sich dabei leicht. Rettungswagen brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 4.000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Montag kontrollierten Polizeibeamte um 20:10 Uhr auf der Wüllener Straße einen 20-jährigen Autofahrer aus Ahaus.

Da der Mann unter Drogeneinwirkung stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und fertigten eine Strafanzeige. Ein Arzt entnahm dem 20-Jährigen eine Blutprobe. Die Beamten stellten zudem einige Gramm Marihuana sicher, die der junge Mann in seinem Pkw hatte.

———————-
Borken
———————-
Ein Verletzter bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall wurde am Montagabend in Marbeck ein 40-jähriger Mann aus Raesfeld leicht verletzt. Gegen 19:15 Uhr wollte ein 25-Jähriger aus Borken mit seinem Pkw von einem Grundstück auf den Wirtschaftsweg “Hessebree” auffahren. Dabei übersah er den 40-jährigen Raesfelder, der mit seinem Leichtkraftrad (Roller) den Wirtschaftsweg in Richtung Raesfeld befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß wurde der 40-Jährige leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt ca. 2.500 Euro.

———————-
Borken
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 15.35 Uhr auf der Neumühlenallee einen 19-jährigen Autofahrer aus Borken. Da Hinweise auf Drogenkonsum durch des 19-Jährigen vorlagen, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 19-Jährigen eine Blutprobe. Für die Verkehrsordnungswidrigkeit (Fahren unter Drogeneinfluss) ist ein Bußgeld in einer Höhe von mindestens 500 Euro vorgesehen, zudem zwei Punkte in der “Verkehrssünderdatei” und ein einmonatiges Fahrverbot. Im Wiederholungsfall erhöht sich das Fahrverbot auf drei Monate und das Bußgeld im ersten Wiederholungsfall auf 1.000 Euro und anschließend auf 1.500 Euro.

———————-
Rhede
———————-
Sachbeschädigung, Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Fahrraddiebstahl

Am Samstag trafen zwei Zeugen (Mann und Frau im Alter von 48 Jahren aus Rhede) gegen 21.45 Uhr auf dem komplett umzäunten Geländes des Kläranlage am Winkelhauser Esch ca. 7 bis 8 Jugendliche an, die dort randaliert hatten (Vogelhäuschen beschädigt). Einer der Jugendlichen saß auf einem Fahrrad, welches wenige Tag zuvor von dem Gelände der Kläranlage gestohlen worden war. Den Zeugen gelang es zunächst, diesen Jugendlichen festzuhalten.

Dieser wehrte sich und verletzte den 48-Jährigen durch Kratzen. Zwei Jugendliche kamen dem Täter zur Hilfe, wobei einer der 48-Jährigen gegen den Rücken trat. Letztlich konnten alle Jugendlichen flüchten. Das Fahrrad ließen sie aber zurück.

Der Haupttäter ist ca. 14 bis 15 Jahre, ca. 165 cm groß und auffallend mollig (Pullovergröße XXL). Er hat kurze dunkle Haare, was auch auf all seine Mittäter zutrifft. Alle Jugendlichen Sie sprachen deutsch mit ausländischem Akzent und haben ein südosteuropäisch-orientalisches äußeres Erscheinungsbild.

———————-
Rhede
———————-
Unfall im Begegnungsverkehr auf der Münsterstraße

Am Freitag erstattete gegen 13:45 Uhr ein 18-jähriger Autofahrer aus Rhede auf der Wache in Bocholt Anzeige wegen Unfallflucht. Nach seinen Angaben hatte er gegen 07:30 Uhr die Münsterstraße in Richtung Innenstadt befahren und einen Zweiradfahrer überholt. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden grauen Opel Zafira zusammen – die beiden Außenspiegel hatten sich beim Vorbeifahren berührt. Der 18-Jährige habe danach bei der nächsten Möglichkeit gewendet und vergeblich nach dem Opel Zafira gesucht. Der Außenspiegel des 18-Jährigen wurde leicht beschädigt. Ob der Spiegel des grauen Opel Zafira beschädigt wurde, ist nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Fahrer des Opel Zafiras, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Velen-Ramsdorf
———————-
Unfallflucht auf dem Raiffeisenweg

Am Freitag beschädigte in der Zeit von 20:00 Uhr bis 22:30 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten schwarzen Ford Focus auf dem Raiffeisenweg. Dabei entstand ein Sachschaden vorne links in einer Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht

In der Nacht zum 24.05.16 beschädigte ein unbekannter Autofahrer das Heck eines geparkten grauen VW Golf.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Herbern
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 24.05.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Werkstatt ein. Sie entwendeten ausschließlich einen alten Laptop im Wert von 70,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 23.05.16, um 14.45 Uhr, befuhr eine 12- jährige Fahrradfahrerin aus Coesfeld den Gerichtsring, aus Richtung Borkener Straße kommend. In Höhe der Promenade kam ihr eine unbekannte Fahrradfahrerin entgegen, die zu weit links fuhr. Es kam zur Kollision der beiden Fahrräder. Die 12-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Die Unfallverursacherin flüchtete vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Ascheberg
———————-
Unfallflucht

Am 23.05.16, um 18.35 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer gegen einen Verteilkasten der Telekom.

Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Die Zeugen notierten das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs und informierten die Polizei.

Die Ermittlungen beim Fahrzeughalter dauern an.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 22.05.16, 20.00 Uhr und 23.05.16, 19.00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in das Pfarrheim ein. Dort brachen sie drei Schränke auf. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

10.000 Unterschriften in 6. Wochen

Die einen wollen den verkaufsoffenen Sonntag, die anderen auch. Allerdings wollen sie ihn verhindern. Zum geplanten Bürgerbegehren “Freier Sonntag für Münster” liegt den drei Vertretungsberechtigten die von der Gemeindeordnung verlangte Kostenschätzung der Stadtverwaltung schriftlich vor. Sie lautet in diesem Fall … weiterlesen

KS – Kulturpreis 2016 – Nur noch bis 30. Mai

Wer mitmacht kann bald zur Nummer 27. werden! – Denn 26 Künstler, Künstlerinnen und Kulturgruppen tragen bislang den Titel „Kulturpreisträger Kreis Steinfurt“ – unter anderem Autoren, Theaterschauspieler, Gärtner und Musiker. Mit dem Kulturpreis, der mit 2.500 Euro dotiert ist, ehrt … weiterlesen

Preiswertes Künstleratelier gesucht ?

Im Atelierhaus Speicher II am Stadthafen in Münster wird kurzfristig zum 1. Oktober ein Atelier frei. Das eingeschossige Atelier mit einer Größe von 126 Quadratmetern (etwa 8 x 16 m, Nordrichtung) verfügt über ein Bad mit Dusche und WC. Der … weiterlesen

Explosion am Franz Felix See

Feuerwehr Greven bei Nacht - Symbolbild -

Heute, gegen 1.38 Uhr kam es in einem Ferienhaus, der Ferienhaussiedlung, am Franz Felix See in Greven zu einer Explosion. Die rasch eintreffenden Hilfskräfte konnten das brennende Gebäude nicht mehr rechtzeitig löschen. Es brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die … weiterlesen

Stadt stellt Handlungsprogramm für Schulen vor

Am gestrigen Montag wurde die öffentliche Beschlussvorlage über den Handlungsbedarf zur Erweiterung von Schulen in Münster vorgestellt. Das Team um Oberbürgermeister Markus Lewe, Stadtrat Thomas Paal der auch als Beigeordneter für Bildung, Jugend und Familie fungiert, sowie Amtsleiter Klaus Ehling … weiterlesen