Tagesarchive: 25. Mai 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 25.05.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Dreiste Diebe entwenden vier Pakete an Paketstation

Zwei dreiste Diebe entwendeten Dienstagmittag (24.5., 12:30 Uhr) vier Pakete an einer Paketstation an der Wichernstraße Ecke Cheruskerring. Ein Bote war gerade damit beschäftigt Sendungen in die Fächer einzusortieren, als die beiden Männer in seinem Rücken an ihn heranschlichen, die Beute an sich nahmen und in Richtung Gartenstraße flüchteten. Ein Zeuge beobachtete die Tat, machte den Zulieferer darauf aufmerksam und beschrieb die Diebe. Beide sind circa 1,80 Meter groß. Der erste ist um die 40 Jahre alt, hat ein volles Gesicht und rötlich-blonde. Er trug helle Kleidung und eine Umhängetasche. Der Zweite ist 35 bis 40 Jahre alt, hat dunkle, krause Haare und trug dunkle Kleidung. Hinweise zu den zwei Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Gespann-Fahrer rast ohne Führerschein über die Autobahn

Einen Gespann-Fahrer ohne Führerschein stoppten Polizisten am frühen Mittwochmorgen (25.05., 00:01 Uhr) auf der Autobahn 1. Der 19-jährige Schwede raste mit seinem Transit samt Anhänger in Richtung Dortmund. Bei Lengerich beobachteten die Beamten, wie der Wagen mit überhöhter Geschwindigkeit verbotener Weise überholte und dabei auch noch ins Schlingern kam. Den 19-jährigen Verkehrsrowdy erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Sommerreifen und Kühlschrank entwendet

Unbekannte brachen von Samstag (21.5., 22 Uhr) bis Dienstag (24.5., 20:30 Uhr) den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Grevener Straße im Bereich Wienburg auf. Die Täter rissen die komplette Tür der Parzelle heraus und schleppten vier Sommerreifen mit Felgen und einen Electrolux-Kühlschrank aus dem Haus. Vermutlich transportierten die Diebe die schweren Gegenstände mit einem Fahrzeug ab. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Keller aufgebrochen – Weinkisten und Leergut mitgenommen

Diebe brachen in dem Zeitraum von Sonntag (22.5., 0 Uhr) bis Dienstag (24.5., 17 Uhr) in einen Keller an der Ostmarkstraße ein und nahmen Wein und Leergut mit. Die Unbekannten rissen das Schließblech einer Kellerparzelle aus dem Türblatt.

Anschließend entwendeten sie sechs Kisten mit insgesamt 36 Flaschen “Domaine Riad Jamil”-Rotwein. Zudem ließen sie mehrere Kisten Leergut und 50 leere Plastikflaschen mitgehen. Die Täter haben die Beute vermutlich mit einem Fahrzeug abtransportiert. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entegen.

———————-
Münster
———————-
7 Stechpaddel am Werseufer in Handorf gestohlen

Unbekannte entwendeten Dienstagabend (24.5.) in dem Zeitraum von 18 bis 19 Uhr sieben Canadier-Stechpaddel am Werseufer in Handorf. Eine Sportgruppe legte in Höhe der Sudmühlenstraßen-Brücke mit ihren Booten an. Für eine kurze Pause gingen sie in den Ort. Bei der Rückkehr bemerkten sie, dass von insgesamt elf nur noch vier Paddel da waren. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auto kracht gegen Baum

bild0004Am Dienstagmorgen (24.4., 06:40 Uhr) verlor ein 50-jähriger Münsteraner an der Straße Hoher Heckenweg die Kontrolle über seinen VW Golf und krachte gegen einen Baum. Der Mann kam aus der Innenstadt. Hinter der Einmündung Morthorststraße kam er aus bislang unklarer Ursache nach links von der Fahrbahn ab, fuhr gegen den Bordstein und anschließend in den Grünstreifen. Glücklicherweise wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand Schaden in einer Höhe von 18.000 Euro.

———————-
Münster
———————-
Raub auf Tankstelle

Am Mittwochmorgen (25.05.2016, 02:14 Uhr) betrat ein mit einem Messer bewaffneter männlicher Täter eine Tankstelle im Bahnhofsviertel. Der Unbekannte forderte den Angestellten unter Vorhalt eines Messers auf, die Kasse zu öffnen und raubte die Tageseinahmen. Er flüchtete über die Bahnhofstrasse in unbekannte Richtung.

Zeugen beschrieben den Täter als etwa 20 – 25 Jahre alt, schlank und ca. 1,75 – 1,80 Meter groß, mit dunklem Teint. Er trug eine Brille mit rotem Rand, eine dunkle Jacke, eine Wollmütze und eine Kapuze.

Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Am 27.05.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Albersloher Weg
Grevener Straße
Hammer Straße
Steinfurter Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Schifffahrter Damm
Coerheide
Zum Rieselfeld

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
11-jähriger Ausreißer in der Regionalbahn aufgegriffen

Am Mittwochnachmittag (24.05.2016) gegen 16:45 Uhr wurde ein 11-jähriger Junge in der Regionalbahn von Steinfurt/Burgsteinfurt nach Münster vom Zugbegleiter angetroffen. Das allein reisende Kind konnte seinen Reiseweg nicht weiter benennen und wurde der Bundespolizei am Hauptbahnhof Münster übergeben.

Die Bundespolizisten stellten bei ihren Recherchen fest, dass der Junge sich unerlaubt aus einer Jugendeinrichtung in Drensteinfurt entfernt hatte. Sie nahmen ihn bis zur Abholung durch eine Betreuerin zunächst in Gewahrsam.

———————-
Münster
———————-
Gesuchter Strafgefangener stellte sich der Bundespolizei am Hauptbahnhof Münster

Am Dienstagmittag (24.05.2016) gegen 13:05 Uhr wurde ein 34-jähriger Deutscher in der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof Münster aus eigener Veranlassung vorstellig, mit der Absicht sich zu stellen.

Bei der Überprüfung stellten die verwunderten Bundespolizisten fest, dass der in der Lutherstadt Eisleben geborene und in Münster wohnende Mann gleich zweifach von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wurde. Seitens des Amtsgerichts Münster lagen bereits entsprechende Haftbefehle gegen ihn vor.

Nach einem Hafturlaub war er am 02.05.2016 nicht in die Justizvollzugsanstalt in Bochum zurückgekehrt. Wegen verschiedenen Körperverletzungsdelikten hat er gemäß dem einen Haftbefehl noch eine Restfreiheitsstrafe in Höhe von 244 Tagen von ursprünglich 2 Jahren Haft zu verbüßen. Laut zweitem Haftbefehl hat er ebenfalls wegen mehrfacher Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zusätzlich noch eine Haft von 2 Jahren zu verbüßen. Beide Urteile sind rechtskräftig.

Die Bundespolizisten nahmen den 34-Jährigen fest und führten ihn einer Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Tecklenburg
———————-
Diebe in einem Kindergarten

Nach einem Einbruch in den Kindergarten “Pusteblume” an der Straße Stift in Leeden haben die Betroffenen überall im Gebäude nachgeschaut, was die Diebe mitgenommen haben.

Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter lediglich acht Euro Bargeld, die in einem Schrank abgelegt waren. Der Kindergarten war am frühen Dienstagabend, gegen 17.30 Uhr, verlassen und verschlossen worden. Am nächsten Morgen stellte eine Mitarbeiterin sofort, nachdem sie den Kindergarten betreten hatte, eine aufgebrochene Bürotür fest.

Es waren mehrere Schränke und Schubladen durchwühlt worden. Wie sich herausstellte, hatten die Einbrecher an der rückwärtigen Gebäudeseite eine Fensterscheibe zertrümmert, um in den Kindergarten einzusteigen.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Lotte
———————-
Einbruch am Mittwochmorgen

Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwochmorgen (25.05.2016) im Bereich der Wohnhäuser an den Straßen Am Sportplatz/Brendelsmoor, verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Vermutlich in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 09.45 Uhr sind unbekannte Täter in ein freistehendes Einfamilienhaus eingestiegen.

Nachdem sie die Terrassentür aufgehebelt hatten, suchten sie in verschiedenen Zimmern nach Wertgegenständen. Als ein Hausbewohner nach seiner Rückkehr das Wohnzimmer betrat, bemerkte er sofort eine auf dem Sofa liegende, aufgebrochene und entleerte Geldkassette.

Zudem standen mehrere Schranktüren, Schubladen sowie ein Vitrine weit offen. Ob die Täter noch weiteres Diebesgut mitgenommen haben, wird derzeit noch geprüft. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Horstmar
———————-
Einbruch gemeldet

Bei einem Einbruch in die Apotheke an der Bahnhofstraße haben unbekannte Täter erhebliche Sachschäden angerichtet, die auf etwa 3.000 Euro geschätzt werden. Die Einbrecher waren in der Zeit zwischen Dienstagabend, 22.00 Uhr und Mittwochmorgen (25.05.2016), 06.20 Uhr, an bzw. in dem Gebäudekomplex. Auf dem Weg zu den Räumen der Apotheke brachen sie mit brachialer Gewalt mehrere Türen auf. Schließlich durchsuchten sie in den Räumen die Schränke und Behältnisse. Dabei fanden sie einen Safe, den sie gewaltsam öffneten. Aus dem Tresor entwendeten sie einen kleinen Bargeldbetrag. Auch aus der Geschäftskasse erbeuteten sie einige Euro Kleingeld. Zudem stahlen sie aus der Apotheke mehrere Pflegeprodukte. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02551/15-4115. Sie fragt: Wer hat an dem Gebäudekomplex verdächtige Personen gesehen? Wer hat in dem Bereich verdächtige Fahrzeuge bemerkt?

———————-
Westerkappeln
———————-
Einbruch in einen Kindergarten

Ohne Diebesgut haben Einbrecher den Kindergarten am Hollenbergs Hügel wieder verlassen. Nachdem der Einbruch am frühen Mittwochmorgen (25.05.2016) bemerkt worden war, informierte die Leiterin sofort die Polizei. Die Beamten sicherten am Gebäude verschiedene Spuren. Derzeit liegen keine Erkenntnisse zu den Tätern vor. Die Unbekannten waren nach Dienstagabend, 18.30 Uhr, zur Nordseite des Gebäudes gegangen und hatten dort ein Fenster aufgebrochen. Obwohl sie sich dann in allen Räumen aufgehalten hatten, verließen sie den Kindergarten schließlich, ohne etwas erbeutet zu haben. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Hörstel
———————-
Diebstahl

Am Dienstagvormittag (24.05.2016) wurde die Polizei zum Schulzentrum an der Westfalenstraße gerufen. Der Hausmeister erklärte den Beamten, dass von dem Gebäude der Metall-Blitzableiter gestohlen worden war. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntagmittag (22.05.2016), 14.00 Uhr und Dienstagvormittag, 10.00 Uhr. Die unbekannten Täter gelangten mit einer Leiter auf das Flachdach der Schulmensa/-aula des Schulzentrums. Hier schraubten bzw. kniffen sie etwa 70 Meter des Blitzableiters ab. Es handelt sich um einen 8 mm starken Draht aus Aluminium. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Hörstel-Dreierwalde
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Während der Tagesstunden des Dienstages (24.05.2016) waren am Weikamp Einbrecher am Werk. Die Tatzeit kann zwischen 08.00 Uhr und 16.30 Uhr eingegrenzt werden. An einem Wohnhaus brachen sie die Zugangstüren zu zwei Wohneinheiten auf. Bei der Suche nach Wertgegenständen betraten sie alle Zimmer und durchwühlten die Schränke und Schubladen. Den Inhalt warfen sie größtenteils auf den Fußboden. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Täter etwa 100 Euro Bargeld. Eine detaillierte Durchsicht soll ergeben, ob sie noch weiteres Diebesgut mitgenommen haben. Der Sachschaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, Telefon 05971/938-4215. Sie fragt: Wem sind am Dienstag in dem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

———————-
Hopsten
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Aus einem Friseursalon an der Bunten Straße haben unbekannte Einbrecher einen kleinen Geldbetrag entwendet. Die Geschäftsinhaberin konnte den eingesetzten Polizeibeamten mitteilen, dass sie die Geschäftsräume am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, verlassen und alles ordnungsgemäß verschlossen hatte. Am Mittwochmorgen (25.05.2016), um kurz nach 08.00 Uhr, bemerkte sie bei ihrem Eintreffen sofort den Einbruch in den Salon. An der Tür waren verschiedene Hebelspuren zu sehen. In dem Ladenlokal waren mehrere Schubladen geöffnet worden und standen offen. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte aus einer Kasse etwa 30 Euro und aus einem Sparschwein einige Euro Kleingeld entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in Arztpraxis

Zwischen Dienstag, 24.05.2016, 19.30 Uhr, und Mittwoch, 25.05.2016, 07.50 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Arztpraxis auf der Sassenberger Straße in Warendorf. Hier durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Nach ersten Feststellungen flüchteten die Täter danach ohne Beute in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Everswinkel
———————-
Zusammenstoß zwischen Lkw und Pkw

Am Mittwoch, 25.05.2016, um 08.45 Uhr, ereignete sich auf der Warendorfer Straße in Everswinkel ein Verkehrsunfall, bei dem sich eine 61-jährige Fahrerin eines Pkw leicht verletzte. Ein 48-jähriger Warendorfer befuhr mit seinem Lkw die Warendorfer Straße in Fahrtrichtung Bahnhofstraße. Beim Überqueren des Kreuzungsbereiches kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw der 61-jährigen Frau aus Everswinkel. Diese befuhr die Hovestraße in Fahrtrichtung Freckenhorster Straße. Hierbei verletzte sich die Pkw-Fahrerin leicht. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.

———————-
Albersloh
———————-
Einbruch in ein Vereinsheim

Im Tatzeitraum vom 23.05.2016, 22.00 Uhr bis zum 24.05.2016, 17.00 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein Vereinsheim auf der Straße Adolfshöhe in Albersloh ein. Dort wurde u.a. Bargeld aus eines Wechselgeldkasse entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefonnummer 02382-9650, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Autofahrer ohne Fahrerlaubnis stand unter Drogeneinfluss

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 09.30 Uhr auf der Pfarrer-Reukes-Straße einen 40-jährigen Autofahrer aus Overdinkel/NL. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 40-Jährige nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis war und zudem ergab ein Drogentest Hinweise auf Kokain- und Marihuanakonsum. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Vreden
———————-
Ein Verletzter bei Verkehrsunfall auf der L 608

Am Mittwochmorgen befuhr ein 46-jähriger Autofahrer aus Rhede gegen 07.50 Uhr die L 608 aus Richtung B 70 kommend in Richtung Zwillbrock. Er bemerkte zu spät, dass vor ihm ein 20-jähriger Autofahrer aus Gescher nach links auf die Lärchenstraße abbiegen wollte und wegen des Gegenverkehrs angehalten hatte.

Der 46-Jährige versuchte noch nach links auszuweichen, stieß dennoch gegen die hintere linke Seite vom Pkw des 20-Jährigen und geriet zudem auf die Gegenfahrspur, wo es zum Frontalzusammenstoß mit dem Pkw eines entgegenkommenden 38-jährigen Mannes aus Winterswijk/NL kam.

Der Rettungsdienst brachte den 38-Jährigen ins Vredener Krankenhaus, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 16.500 Euro. Die Autos des 46-Jährigen und des 38-Jährigen mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht dank eines aufmerksamen Zeugen geklärt

Am Dienstag beobachtete ein Zeuge gegen 16.50 Uhr eine Autofahrerin, die beim Einparken auf dem Weißdornweg einen abgestellten Pkw beschädigte und dabei einen Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro anrichtete. Nach dem Unfall entfernte sich die Unfallverursacherin zu Fuß. Die hinzugezogenen Polizeibeamten konnten die Unfallverursacherin schnell ermitteln. Es handelt sich um eine 85-jährige Bocholterin, gegen die nun ein Strafverfahren eingerichtet wird.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag brachen noch unbekannte Täter zwischen 12.40 Uhr und 16.10 Uhr auf einem landwirtschaftlichen Gelände in Harwick in das Wohnhaus ein. Der oder die Täter hatten zunächst die Eingangstür der mit dem Wohnhaus verbundenen Tenne aufgebrochen. Entwendet wurde Schmuck. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Mofa zu schnell / Strafanzeige

Am Mittwoch kontrollierten Polizeibeamte gegen 07.25 Uhr einen 15-jährigen Mofa-Rollerfahrer aus Ahaus auf der Fürstenkämpe. Da der Roller schneller als die max. zulässigen 25 km/h fuhr, reichte die Mofa-Prüferlaubnis des 15-Jährigen nicht aus. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren (Fahren ohne Fahrerlaubnis) ein und untersagten die Weiterfahrt.

———————-
Rhede
———————-
Einbrecher erbeuten Werkzeuge

In der Nacht zum Mittwoch brachen bislang unbekannte Täter auf dem Gelände eines Bauernhofes an der Rümpingsheide in eine Tenne ein und entwendeten Werkzeuge im Gesamtwert von ca. 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 23.05.16, zwischen 14.00 Uhr und 16.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten roten Skoda Superb. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beträgt 1.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Diebstahl aus LKW

In der Nacht zum 25.05.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Laderaum eines geparkten LKW ein. Hieraus entwendeten sie Werkzeuge im Gesamtwert von 2.200,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 25.05.16 drangen unbekannte Täter durch die Terrassentür in ein Restaurant ein. Hieraus entwendeten drei Geldbörsen mit Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, 02541/140.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am 24.05.16, zwischen 15.30 Uhr und 16.15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Audi A3. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Dreiste Handtaschendiebe überführt/Untersuchungshaft angeordnet

Am 16.05.2016 kam es gegen 18.00 Uhr in Dülmen, August Schlüter-Straße, zu einem versuchten Handtaschendiebstahl. Zur Tatzeit befuhr eine 75-jährige Frau aus Dülmen mit ihrem Fahrrad in Richtung Elsa-Brandström-Straße. Plötzlich näherten sich von hinten zwei unbekannte Täter mit einem Kleinkraftrad und versuchten, die Handtasche der Frau aus einem Fahrradkorb zu entwenden. Die Tat misslang allerdings, konkrete Hinweise auf die Täter konnten nicht erlangt werden.

Am Donnerstag, 19.05. gegen 12.12 Uhr befuhr eine 49-jährige Dülmenerin mit ihrem Fahrrad die Schützenstraße in Hiddingsel. Ihre Handtasche lag in einem Fahrradkorb auf dem Gepäckträger. Plötzlich versuchten zwei sich mit einem Kleinkraftrad nähernde Personen, die Tasche aus dem Korb zu nehmen. Zeugen wurden auf die Tat aufmerksam. Der Rollerfahrer musste wenden und wurde kurzfristig aufgehalten. Diesen günstigen Moment nutzte die Geschädigte, um die Handtasche wieder an sich zu nehmen. Die Täter flüchteten mit dem Kleinkraftrad vor den sich nähernden Polizeibeamten. Sie stellten das Fahrzeug in einem Wohngebiet ab und flüchteten unerkannt.

Die Ermittlungen ergaben den Verdacht, dass auch ein Straßenraub vom 09.05. gegen 14.55 Uhr den Tätern zugeordnet werden konnte. Eine 62-jährige Rentnerin ging zum Tatzeitpunkt zu Fuß über ein Baugrundstück im Bereich “Peppermühl”, um über diese Abkürzung nach Haus zu gelangen. Plötzlich näherte sich von hinten ein unbekannter Täter und entriss ihr ihren Rucksack, den sie über der linken Schulter trug. Zur Sicherung des Rucksacks hatte sie ihre Hand in der Hosentasche. Durch die Tat wurde die Frau leicht verletzt. Der Täter flüchtete zusammen mit einem Komplizen. Die Täter konnten als schlanke Jugendliche beschrieben werden, die mit hellen Kapuzenshirts bekleidet waren.

Durch umfangreiche Ermittlungen konnte ein dringender Tatverdacht gegen zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren aus Dülmen erhärtet werden. Sie wurden am 23.05. vorläufig festgenommen. Im Rahmen der Vernehmungen gaben sie die Taten zu. Beide Personen haben kriminalpolizeiliche Vorerkenntnisse. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurden beide Männer dem Haftrichter vorgeführt. Gegen den 19-jährigen wurde Untersuchungshaft angeordnet, der 18-jährige wurde entlassen.

———————-
Havixbeck
———————-
Brand

Am 25.05.16, um 01.09 Uhr, brach aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus aus. Durch das Feuer wurde die gesamte Küche einer Wohnung stark beschädigt. Der Qualm zog in das obere Geschoss des Wohnhauses. Dort hielt sich eine Familie mit zwei kleinen Kindern auf. Durch hinzueilende Helfer wurde die Familie durch ein Fenster aus dem Obergeschoss evakuiert.

Anschließend konnten andere erwachsenen Bewohner über durch die Feuerwehr angestellte Leitern das Obergeschoss verlassen. Insgesamt wurden 13 Personen verletzt. Hierunter befanden sich die Bewohner und sechs Ersthelfer. Die Personen wurden in die umliegenden Krankenhäuser verteilt. Sie erlitten Rauchvergiftungen und wurden stationär aufgenommen. Lebensgefährliche Verletzungen erlitt niemand.

Die Polizei übernahm die Ermittlungen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Regierungspräsident trifft General

Das 1. Deutsch-Niederländische Korps gehört seit seiner Gründung zu Münster und so ist es nicht verwunderlich, dass sich die kommandierenden Generäle in den letzten Jahren immer wieder mit den Spitzen der Stadt, des Landes und der Kirche trafen, um sich … weiterlesen

Was macht Münster gegen Lärm?

Lärm ist ein großes Problem in den Städten. 2002 wurde daher die Umgebungslärmrichtlinie vom europäischen Parlament beschlossen. Darin wird bestimmt, dass die Städte und Gemeinden in der EU, alle fünf Jahre, die Lärmbelastung ermitteln und einen Aktionsplan aufstellen müssen, mit … weiterlesen

Check für lau – Der Safetycheck

Kostenlos und ohne weitere Verpflichtungen bietet die DEKRA, noch bis zum 1. Juli 2016, bundesweit den Safetycheck für das eigene Fahrzeug an. Die Initiative läuft nun im zehnten Jahr und findet immer mehr Fans, die aus zweierlei Gründen den kostenlosen … weiterlesen

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel in Münster

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel verzaubert auch heute noch Hunderttausende von Herzen. Es ist der Traum vieler kleiner und groß  gewordener Prinzessinnen, und nun rund eine Woche vor der Eröffnung der Sonderausstellung „Von Tiermärchen & Märchentieren“ ist das Ballkleid aus dem … weiterlesen