Tagesarchive: 8. Juli 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 08.07.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Polizei ermittelt mehrfachen Kupferdieb – 39-Jähriger gesteht über 30 Taten

Die Polizei hat einen mehrfachen Kupferdieb ermittelt. Der 39-jährige Borkener stand im Verdacht für eine Vielzahl von Regenfallrohr-Diebstählen im Bereich Gievenbeck verantwortlich zu sein. Durch die Videokamera-Aufzeichnung eines Opfers und intensive Ermittlungen kamen die Kriminalisten auf die Spur des 39-Jährigen. Ein Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ einen Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung.

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten heute (8.7.) mehrere Fallrohre, die der Täter in der Küche zum Abtransport bereitgelegt hatte. Die Beamten nahmen den Borkener vorläufig fest. In seiner Vernehmung gestand er mehr als 30 Taten, die er seit März 2016 begangen hatte. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
18-jähriger Autofahrer pustet 1,2 Promille bei Verkehrskontrolle

1,2 Promille pustete ein 18-jähriger Autofahrer am frühen Freitagmorgen (8.7., 03:30 Uhr), als Polizisten ihn an der Straße Edelbach kontrollierten. Der Mann musste seinen Führerschein und eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Reitsattel, Reitstiefel und Wintermantel aus Keller entwendet

Unbekannte brachen in dem Zeitraum von Montag (4.7., 15 Uhr) bis Donnerstag (7.7., 16:30 Uhr) in einen Keller an der Burchardstraße ein und entwendeten mehrere Wertgegenstände. Die Täter manipulierten das Schloss der Parzelle und nahmen einen Prestige-Reitsattel, Reitstiefel und einen Wintermantel im Wert von insgesamt 2.300 Euro mit.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Rucksack aufgeschlitzt – Mercedes Benz entwendet

Unbekannte Täter entwendeten Donnerstagnachmittag (7.7.) in dem Zeitraum von 14:50 Uhr bis 16:35 Uhr einen weißen Mercedes Benz mit Bonner Kennzeichen „Am Kanonengraben“. Die dreisten Diebe beobachteten vermutlich die Besitzer beim Aussteigen aus dem SUV und sahen, wie die Mutter den Pkw-Schlüssel in den Rucksack ihres Sohnes steckte. Anschließend schlitzten die Täter unbemerkt das Fach mit dem Schlüssel auf, entwendeten diesen und fuhren mit dem 70.000 Euro teuren Gefährt davon.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
11.07.2016
———————-
Am 11.07.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Orléons-Ring
Kardinal-von-Galen-Ring

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
09.07.2016
———————-
Am 09.07.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Steinfurter Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Diebstahl am Donnerstag

Eine ältere Dame hielt sich am Donnerstagvormittag (07.07.2016) in einem Discounter an der Saerbecker Straße auf, um ihre Einkäufe zu tätigen. Gegen 09.45 Uhr stand sie vor einem Backwarenregal, wobei sie den Griff ihrer im Einkaufswagen liegenden Tasche festhielt. Plötzlich bemerkte sie, dass der Reißverschluss der Tasche aufgezogen wurde und ein neben ihr stehender Mann das Portmonee hervorholte. Die 76-Jährige machte sofort lautstark auf sich aufmerksam und fordert den Mann auf, die Geldbörse zurückzugeben. Das machte er dann auch. Der 31-Jährige wollte danach wegrennen, konnte aber mit Hilfe von aufmerksam gewordenen Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Beamten stellten die Personalien fest und legten eine Anzeige wegen Diebstahls gegen ihn vor. Von der Leitung des Geschäftes erhielt er ein Hausverbot.

———————-
Lotte-Halen
———————-
Sachbeschädigung

Die Polizei hat nach einem Vorfall, der sich am Donnerstagmittag (07.07.2016) am Schanzenweg ereignet hat, die Ermittlungen aufgenommen. In der Zeit zwischen 11.45 Uhr und 14.00 Uhr waren ein oder mehrere unbekannte Personen auf das Grundstück eines Einfamilienhauses gegangen. Offenbar trat eine Person gegen die Verglasung der Tür, die dabei beschädigt wurde. Die Unbekannten schafften es jedoch nicht, in das Gebäude zu gelangen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wem sind im Tatzeitraum im Bereich des Schanzenwegs verdächtige Personen aufgefallen?

———————-
Mettingen
———————-
PKW-Diebstahl

In der Nacht zum Donnerstag (07.07.2016) waren an der Bachstraße PKW-Diebe am Werk. Die unbekannten Täter entwendeten einen blauen Opel-Zafira, der in einer Parkbucht auf der Straße abgestellt war. Die Geschädigten konnten mitteilen, dass der Wagen am Mittwochabend, 20.00 Uhr, noch dort stand. Am nächsten Morgen, gegen 07.30 Uhr, war das Auto spurlos verschwunden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen. Der PKW, Kennzeichen ST – HM 2855, ist bisher nicht wieder aufgefunden worden.

Hinweise zu dem Diebstahl oder zum jetzigen Standort bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
PKW aufgebrochen

Auf dem Parkplatz „Am Hallenbad“ ist am Donnerstagabend (07.07.2016) ein PKW aufgebrochen worden. Die Geschädigten hatten den grünen VW-Golf gegen 20.45 Uhr dort geparkt, um sich am Beach die Fußballübertragung anzuschauen. Als sie in der Halbzeit, gegen 21.45 Uhr, zu dem Fahrzeug gingen, bemerkten sie die zertrümmerte Scheibe in der Beifahrertür. Unbekannte Täter hatten aus dem Innenraum ein Iphone samt Ladekabel entwendet. Der Sachschaden und der Wert des Handys belaufen sich jeweils auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ochtrup
———————-
Gemeinschädliche Sachbeschädigung

An Fenstern der Marienkirche sind mehrere Scheiben der Bleiverglasung beschädigt worden. Der Tatzeitraum kann zwischen Montagabend, dem 27.06.2016 und Dienstagvormittag, dem 05.07.2016, eingegrenzt werden. Unbekannte Personen warfen an der Gebäudeseite der Sakristei mehrere Steine gegen die Kirchenfenster. Ein Stein war von Reinigungskräften in der Kirche gefunden worden. Der materielle Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu der gemeinschädlichen Sachbeschädigung machen können. Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Rheine
———————-
Unfallflucht

Am Donnerstag (07.07.2016), in der Zeit zwischen 08.40 Uhr und 15.15 Uhr, wurde an der Stadtbergstraße ein grauer Opel Corsa beschädigt. Der PKW stand kurz vor der Einmündung zur Lingener Straße, auf dem rechten Parkstreifen. An dem Corsa wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Der Schaden liegt bei ca. 300 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Verursacher machen können, Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Erneut Einbruch ins Jugendzentrum

Unbekannte Personen brachen erneut am Freitag, 8.7.2016, um 2.39 Uhr, in das Warendorfer Jugendzentrum Zwischen den Emsbrücken ein. Der oder die Täter stahlen aus einem Lagerraum Spielkonsolen und einen DVD-Player. Zeugen, die zu den Einbrüchen Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Warendorf.

Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ahlen
———————-
Täter setzten mobile Toiletten in Brand

Unbekannte Täter setzten am Freitag, 8.7.2016, gleich zwei mobile Toiletten in Ahlen in Brand.

Gegen 1.00 meldete ein 52-jähriger Ahlener ein in Flammen stehendes Toilettenhäuschen auf der August-Kirchner-Straße. Gegen
2.40 Uhr brannte erneut eine weitere Toilette auf der Straße Im Pattenmeicheln, wie ein 31-jähriger Ahlener der Feuerwehr mitteilte.

Die Feuerwehr Ahlen rückte in beiden Fällen aus und löschte die Brände. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben oder andere Angaben zu den Bränden machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Warendorf
———————-
Aufmerksame Zeugen meldeten Polizei Unfallflucht

Aufmerksame Zeugen beobachteten am Freitag, 8.7.2016, gegen 0.00 Uhr, wie ein 20-Jähriger mit einem Auto auf der Freckenhorster Straße in Warendorf gegen ein Verkehrsschild fuhr.

Anschließend fuhr der Freckenhorster davon und kümmerte sich nicht um das beschädigte Schild. Die Warendorfer notierten sich das Kennzeichen sowie den Fahrzeugtyp und riefen die Polizei. Mit diesen Informationen suchten die Beamten den Halter auf, der weitere Angaben zu dem möglichen Fahrer machte. Der Flüchtige gab die Unfallflucht gegenüber den Einsatzkräften zu, die daraufhin ein Strafverfahren gegen den jungen Mann einleiteten.

———————-
Warendorf
———————-
Polizei sucht Autofahrer und Zeugen nach Unfall

Die Polizei sucht den Fahrer eines silbernen Autos, der am Donnerstag, 7.7.2016, gegen 7.20 Uhr, einen Schüler auf der Reichenbacher Straße in Warendorf anfuhr. Der Unbekannte kam aus Richtung der Freckenhorster Straße und bog links in den Langebielauer Weg ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 13-jährigen Radfahrer, der mit seinem Rad in entgegengesetzter Richtung fuhr und den Langebielauer Weg passierte. Der Fahrer hielt an, sprach mit dem Jungen und fuhr weiter, ohne sich weiter um den Leichtverletzten zu kümmern.

Der gesuchte Autofahrer ist circa 30 Jahre alt und schlank. Er hat dunkle längere Haare und einen Vollbart. Der Mann fuhr einen silbernen Pkw Kombi.

Der Fahrer sowie Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Warendorf zu melden. Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ahlen
———————-
Ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall

Ein Leichtverletzter und geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 07.07.2016, gegen 19:25 Uhr, auf der Warendorfer Straße in Ahlen ereignete.

Ein 41-jähriger Ahlener befuhr mit einem PKW Mercedes die Warendorfer Straße aus der Innenstadt kommend in Richtung Konrad-Adenauer Ring, als er plötzlich in Folge von Kreislaufproblemen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Peugeot. Anschließend kam der Pkw auf der Gegenfahrbahn in Höhe der Einmündung Spilbrinkstraße zum Stehen.

Bei dem Zusammenstoß wurde der 41-Jährige leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Warendorfer Straße zwischen der Einmündung Spilbrinkstraße und Schlütingstraße bis gegen 20:45 Uhr gesperrt. Der Sachschaden wird auf 16.000 Euro geschätzt.

———————-
Oelde
———————-
Pkw gerät unter Lkw

Am 7.7.2016, ereignete sich gegen 12.40 Uhr, ein Unfall auf der Beckumer Straße in Oelde-Keitlinghausen. Der 24-jährige Lkw-Fahrer hält aufgrund von fehlender Ortskenntnis sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand an. Der 48-jährige Fahrer eines nachfolgenden Autos bemerkt dies zu spät und touchiert den haltenden Sattelzug. Nach dem Zusammenstoß gerät der Audi A 6 in den angrenzenden Straßengraben. Bei dem Unfall verletzt sich der Autofahrer schwer und wird mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Beide Fahrzeuge sind durch den Unfall beschädigt und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt circa 15.000,- Euro.

———————-
Wadersloh
———————-
Auto prallte frontal gegen Müllwagen

Am Donnerstag, 7.7.2016, kam es gegen 11.55 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bornefelder Straße in Wadersloh. Ein 77-jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Fahrzeug die Straße in Richtung Liesborn. Ohne erkennbaren Grund geriet der Wadersloher auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Müllwagen zusammen. Dem 45-jährigen Fahrer aus Ahlen gelang es zuvor noch, den Lkw bis zum Stillstand abzubremsen.

Der Autofahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Senior zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Ein im Pkw befindlicher Hund erlitt ebenfalls Verletzungen und wurde von einem hinzugerufenen Tierarzt behandelt.

Die Polizei stellte das Auto sicher und ließ es abschleppen. Der beschädigte Lkw wurde ebenfalls abgeschleppt. Aus den Fahrzeugen liefen Betriebsstoffe auf die Fahrbahn, die die Feuerwehr abstreute.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden von circa 19.000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Stadtlohn
———————-
Eine Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Freitag befuhr ein 24-jähriger Autofahrer aus Stadtlohn gegen 07.20 Uhr die Weerseloer Straße aus Richtung Vredener Straße kommend in Richtung Eschstraße.

An der Kreuzung mit der Weststraße bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 50-jähriger Autofahrer verkehrsbedingt abgebremst hatte. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem der 50-Jährige leicht verletzt wurde.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 6.500 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht im Parkhaus

Am Donnerstag zeigte eine 29-jährige Frau aus Bocholt bei der Polizei eine Unfallflucht an. Sie gab an, ihren schwarzen Pkw Ford Focus zwischen 17.20 Uhr und 18.20 Uhr im Parkhaus an der Königstraße abgestellte zu haben. Bei der Rückkehr habe sie dann einen Schaden am Heck (ca. 500 Euro) und weiße Fremdfarbe festgestellt. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

Die 29-Jährige gab weiterhin an, dass sie gegen 16.20 Uhr an der Ecke Mühlenweg/Franzstraße beinahe in einen Auffahrunfall verwickelt worden sei. Dabei habe hinter ihr der Fahrer eines weißen Pkws stark abbremsen müssen. Einen Zusammenprall habe sie nicht bemerkt.

Gänzlich auszuschließen ist aber nicht, dass der Schaden bei diesem Vorfall entstanden ist. Der Fahrer des weißen Pkws war anschließend auf das angrenzende Tankstellengelände gefahren, die 29-Jährige hatte ihre Fahrt fortgesetzt.

———————-
Gronau
———————-
Unbekannte schlagen Mann zusammen

In der Nacht zum Freitag folgten nach dem bisherigen Ermittlungstand ca. vier bis fünf männliche Personen gegen 01.30 Uhr auf der Bahnhofstraße einem 18-jährigen Mann aus Ochtrup.

Zeugen gaben an, dass der Geschädigte eine Gaststätte an der Bahnhofstraße verlassen hatte und die Täter ihm von dort in Richtung Bahnhof gefolgt seien. Die Täter holten den 18-Jährigen ein, schlugen ihn zu Boden und traten auf ihn ein. Die Zeugen geben an, dass die Täter auch den Kopf des 18-Jährigen auf den Boden schlugen. Als mehrere Personen auf die Tat aufmerksam wurden, ließen die Täter von dem Geschädigten ab und flüchteten in Richtung Bahnhof. Der 18-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht und dort zunächst stationär aufgenommen, zwischenzeitlich hat er das Krankenhaus wieder verlassen.

Die Täter sind ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 175 bis 180 cm und augenscheinlich südländischer/südosteuropäischer Herkunft. Einer der Täter hat eine muskulöse Statur und war mit einem roten Pullover bekleidet.

Die Kripo Gronau bittet weitere Zeugen sich zu melden (02562-9260). Dabei richten sich die Ermittler auch an Besucher der Gaststätte Kings Pub, in der sich Täter und Opfer nach dem jetzigen Ermittlungsstand vor der Tat aufhielten.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch auf dem Ostwall

Am Donnerstag brachen noch unbekannte Täter zwischen 15.00 Uhr und 18.30 Uhr in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Ostwall ein. Entwendet wurden Schmuck, Armbanduhren, hochwertige Handtaschen (Louis Vuitton, Gucci und Hugo Boss) und eine Herrenjacke (Hugo Boss).

Der oder die Täter hatten auch vergeblich versucht, eine weitere Wohnungstür aufzuhebeln.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Eine Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Donnerstag befuhr eine 40-jährige Autofahrerin aus Bocholt gegen 19.20 Uhr die Wibbeltstraße in östliche Fahrtrichtung. Als sie die Einmündung Heinestraße passieren wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 21-jährigen Autofahrerin aus Rhede, die von der Heinestraße nach links auf die Wibbeltstraße abbiegen wollte. Die 21-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Sie konnte das Bocholter Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 7.000 Euro.

An der Unfallstelle hatte die 21-Jährige aufgrund der Regel „Rechts-vor-Links“ grundsätzlich Vorfahrt.

———————-
Bocholt
———————-
Mutmaßliche Fahrraddiebe angehalten

Am Donnerstagabend meldete ein Zeuge gegen 20.00 Uhr einen mutmaßlichen Fahrraddiebstahl. Der Zeuge hatte auf der Klarastraße zwei Männer beobachtet, die jeweils ein Fahrrad trugen. Eines der Räder war verschlossen. Polizeibeamte trafen die beiden Verdächtigen kurz darauf an. Es handelt sich um zwei derzeit in Bocholt wohnhafte Männer im Alter von 19 und 27 Jahren. Beide gaben an, dass sie die Räder gefunden hätten.

Die Fahrräder lagen nicht als gestohlen ein, sie wurden sichergestellt. Es handelt sich um ein blaues Gudereit Damenrad/Fantasy Plus und ein silbern-schwarzes Herrenrad (Batavus Crescendo).

Die rechtmäßigen Besitzer werden gebeten, sich bei der Kripo in Bocholt (02871-2990) zu melden.

———————-
Borken
———————-
Diebstahl aus Werkzeugcontainer

In der Zeit zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Donnerstag, 07:50 Uhr, öffneten Unbekannte gewaltsam zwei Vorhängeschlösser eines Werkzeugcontainers am Botthoffskamp. Aus dem Container, der an einer Baustelle steht, wurden Werkzeuge im Wert von ca. 1.200 Euro entwendet.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gescher
———————-
Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstagabend ereignete sich auf dem Holtwicker Damm ein Verkehrsunfall, bei dem ein 70-jähriger Mann aus Coesfeld schwer verletzt wurde.

Um 20:10 Uhr befuhr eine 41-jährige Frau aus Gescher mit ihrem Pkw einen Wirtschaftsweg in der Bauerschaft Musholt in südliche Richtung, um im weiteren Verlauf die Landestraße 571 geradeaus zu überqueren.

Dabei übersah sie den 70-Jährigen, der mit seinem Motorrad die Landesstraße stadtauswärts befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Mann schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik nach Münster.

Der Sachschaden wird auf ca. 9.000 Euro geschätzt.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei /11 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 30.06.2016 – 06.07.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 37 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 23.218 Fahrzeuge fest, dass 8 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 11 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.813 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 175 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.638 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:
Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 92 km/h in Bocholt-Suderwick auf der Dinxperloer Straße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 121 km/h in Raesfeld-Erle auf der B 224

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 99 km/h in Ahaus auf der L 560
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 125 km/h in Vreden auf der L 608

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl von drei PKW

In der Zeit vom 07.07.16, 20:00 Uhr bis 08.07.16, 08:00 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter zunächst das Rolltor eines Autohändlers auf. Auf dem Gelände entwendeten sie anschließend drei hochwertige Ausstellungsfahrzeuge. Bei den Autos handelt es sich um einen schwarzen Audi S6 Avant, einen schwarzen BMW 640d und einen grauen Audi A8. Im gleichen Zeitraum wurden bei einem anderen Autohaus im Dreischkamp, von drei auf dem Gelände ausgestellten Autos, die amtlichen Kennzeichen entwendet. Die Polizei prüft nun einen möglichen Tatzusammenhang. Der Schaden wird mit rund 142000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 07.07.16, 06:45 Uhr bis 14:24 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses ein. Aus dem Haus entwendeten die Täter Bargeld und eine Armbanduhr. Der Schaden wird mit 550 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Herbern
———————-
Diebstahl aus PKW

In der Zeit vom 07.07.16, 10:30 Uhr bis 18:55 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Heckscheibe eines auf dem Parkplatz des Golfplatzes Schloss Westerwinkel geparkten schwarzen BMW X5 ein. Aus dem Fahrzeug wurde eine Handtasche entwendet. Der Schaden wird mit 2300 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Ferienbeginn in NRW

Etwa 2,5 Millionen Schülerinnen und Schüler sowie rund 195.000 Lehrerinnen und Lehrer an den knapp 6000 Schulen in Nordrhein-Westfalen haben ab dem kommenden Montag, 11. Juli 2016, Sommerferien. Dies nimmt das Ministerium für Schule und Weiterbildung zum Anlass, allen Schülerinnen … weiterlesen

Gefahren im Reisemobil

Immer mehr Menschen fahren mit dem Wohnmobil in Urlaub, für einige endet die Reise abrupt, mit schweren Verletzungen, bis hin zum Tod. Besonders Tiere sind bei einem Unfall die Leidtragenden, denn oftmals fahren sie ohne entsprechende Sicherung mit. Kommt es … weiterlesen

Bildung braucht entsprechende Hardware

In Münster und vielen Kommunen im Münsterland sind Ausgaben für Bildungszwecke ebenso schmerzlich zu verkraften wie in anderen Orten in NRW. Da kommen kurz vor der Sommerpause immer mehr gute Nachrichten aus dem Landtag. „Das Milliarden-Investitionsprogramm von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft … weiterlesen