Tagesarchive: 11. Juli 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11.07.2016

———————
Münster
———————-
Mit 2,06 Promille gegen Auto gefahren

Ein 40-jähriger Münsteraner fuhr am frühen Sonntagmorgen (10.7., 5:10 Uhr) mit seinem Fahrrad in einen Honda.

Ein Zeuge fuhr hinter dem Mann und beobachtete, wie er plötzlich in den geparkten Honda stürzte. Hierbei verletzte er sich leicht.
Hinzugerufene Polizisten rochen die Alkoholfahne des 40-Jährigen. Ein freiwilliger Test zeigte einen Wert von 2,06 Promille. Im Krankenhaus wurde dem Münsteraner eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. An dem Honda entstand Sachschaden in einer Höhe von circa 600 Euro.

———————-
Münster
———————-
Schwerer Sturz mit dem Pedelec – Fahrer pustet 1,0 Promille

Ein 69-jähriger Pelelec-Fahrer zog sich am Samstagabend (9.7., 21:35 Uhr) schwere Verletzungen zu, als er auf dem Gescherweg stürzte. Der Mann fuhr hinter seiner Ehefrau und bog nach links auf den Rad- und Gehweg ab. Plötzlich verlor er die Kontrolle über sein Pedelec, prallte gegen eine Betonschutzwand und stürzte zu Boden.

Rettungskräfte brachten den 69-Jährigen in ein Krankenhaus. Hinzu gerufene Polizisten stellten bei der Befragung des Mannes fest, dass er vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hatte. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte 1,0 Promille. Dem Münsteraner wurde eine Blutprobe entnommen.

———————-
Münster
———————-
Dreister Dieb entwendet Handy von Tresen

Ein dreister Unbekannter entwendete Sonntagmittag (10.7., 13:24 Uhr) ein Samsung-Handy vom Tresen eines Kiosks am Hansaring. Der Dieb kam in den Laden und gab einige Pfandflaschen ab.

Als die Verkäuferin ihm das Geld aushändigen wollte, griff er plötzlich nach dem weißen Smartphone. Anschließend flüchtete er. Der Unbekannte ist circa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß und wird als Südosteuropäer beschrieben. Er trug einen normalen Kurzhaarschnitt und ist schlank.

Hinweise zu dem Dieb nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 oder per E-Mail: Poststelle.muenster@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher hebeln Türen von Hostel auf – Bargeld entwendet

Unbekannte brachen in dem Zeitraum vom Samstag bis Sonntag (9.7., 18.30 Uhr bis 10.7., 8.00 Uhr) in ein Hostel an der Hoyastraße ein. Sie hebelten zunächst die Hauseingangstür und anschließend in der ersten Etage die Tür zur Rezeption auf. Die Einbrecher entwendeten einen vierstelligen Bargeldbetrag.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 oder per E-Mail: Poststelle.muenster@polizei.nrw.de entgegen.
———————-
Münster
———————-
Schwerpunktkontrollen in der Nacht von Freitag auf Samstag – Polizei zieht Bilanz

In der Nacht von Freitag auf Samstag (8.7., 21:00 Uhr bis 09.7., 06:00 Uhr) kontrollierte die Polizei schwerpunktmäßig Personen und Verkehrsteilnehmer in der Innenstadt und auf den Autobahnen. Ein Ziel der Kontrollen war die Bekämpfung von Hauptunfallursachen und die Verhinderung von Fahrten unter Alkoholeinfluss. Weiterhin stand die Bekämpfung von Eigentumsdelikten, wie Fahrrad- und Taschendiebstahl, und von Wohnungseinbrüchen im Fokus der Aktion.

Auf den Autobahnen im Umkreis hielten die Polizisten zahlreiche Verkehrsteilnehmer an. Vier Autofahrer erwischten die Beamten ohne Führerschein, in zwei Fällen war das Fahrzeug gar nicht zugelassen.
Ein Verkehrsteilnehmer fuhr vor den Augen einer zivilen Streife viel zu schnell in eine Radarkontrolle. Die Streife stoppte das Auto kurze Zeit später. Der Fahrer hatte keinen Führerschein, das Kennzeichen war zur Entstempelung ausgeschrieben. Zusätzlich hatte der Autofahrer vor Fahrtantritt Alkohol getrunken. In erwartet nun ein Strafverfahren.

In der Innenstadt ignorierte um 04:15 Uhr ein Fahrradfahrer die rote Ampel an der Frie-Vendt-Straße und schoss ohne zu gucken über die Fahrbahn. Ein Autofahrer musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Einen Pkw-Fahrer stoppten die Polizisten am Abend am Industrieweg, der Mann hatte vor der Fahrt Drogen konsumiert. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Autofahrer mit Haftbefehl gesucht wird. Die Polizisten nahmen ihn an Ort und Stelle fest. Einen weiteren Radfahrer schnappten die Beamten mit 2,3 Promille. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Insgesamt erhoben die Ordnungshüter 163 Verwarnungsgelder gegen Verkehrsteilnehmer und fertigten 65 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen.

In der Nähe des Hauptbahnhofs kontrollierten die Polizisten mehrere verdächtige Personengruppen und stellten die Personalien fest. Mitglieder der Gruppe fielen zuvor dadurch auf, dass sie sich nach Tatgelegenheiten umschauten. In einem Fall näherten sich die Männer aus Nordafrika einer Frau, sprachen sie an und kreisten sie ein. Die Beamten schritten sofort ein und überprüften die Personen.
Sie waren schon mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Die Männer erhielten einen Platzverweis. In einer weiteren Kontrolle überführten die Polizisten einen Fahrraddieb. Er war mit einer gestohlenen Leeze unterwegs. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Mit 2,56 Promille Auto gefahren und Unfall verursacht

Eine 31-jährige Münsteranerin verursachte Sonntagmorgen (10.7., 11:08 Uhr) mit 2,56 Promille einen Unfall am Kempkerweg. Die Frau war mit ihrem Audi von der Königsberger Straße nach links abgebogen und fuhr einfach zwischen zwei, sich entgegen kommenden, Fahrzeugen her und anschließend weiter auf ein Tankstellengelände. Hierbei stieß sie gegen den KIA eines 47-jährigen Münsteraners. Auf dem Gelände der Tankstelle stellte der 47-Jährige die Unfall-Fahrerin zur Rede und bemerkte sofort die Alkoholisierung der Frau. Hinzu gerufene Polizisten nahmen den Unfall auf. Der Münsteranerin wurde eine Blutprobe entnommen. Ihren Führerschein musste sie abgeben.

———————-
Münster
———————-
Wertgegenstände aus Autos gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten von Donnerstag bis Samstag (7.7., 18:30 Uhr bis 9.7., 17 Uhr) aus zwei Autos im Zentrum und im Geistviertel Wertgegenstände.

Die Beifahrerscheibe eines Opel Vivaro schlugen Täter in einem Innenhof an der Wolbecker Straße ein und nahmen aus dem Handschuhfach zwei Navigationsgeräte und eine “RayBan”-Sonnenbrille mit.

An der Travelmannstraße griffen Diebe am Samstagmittag zwischen 12:30 Uhr und 12:50 Uhr durch eine halb geöffnete Beifahrerscheibe und nahmen einen Rucksack vom Sitz mit. Darin waren mehrere Ausweise, eine EC-Karte und Bargeld.

Hinweise zu den beiden Taten nimmt die Polizei unter der Rufnummer
0251 275-0 entgegen.

Wertgegenstände sollten nie, auch nicht für einen kurzen Augenblick, unbeaufsichtigt in Autos liegen gelassen werden.

———————-
Münster
———————-
Aufmerksame Zeugin beobachtet Einbrecher

Eine aufmerksame Anwohnerin beobachtete Samstagmittag (9.7., 12:05 Uhr) zwei Einbrecher an der Friedrich-Ebert-Straße und informierte die Polizei. Der 60-jährigen waren die beiden Männer komisch vorgekommen, weil sie sich auffällig verhielten. Sie behielt die Zwei im Auge und sah, wie sie in insgesamt drei Hausflure gingen. Als sie aus dem letzten Haus herauskamen, liefen sie einem Motorrad-Polizisten direkt in die Arme.

Er nahm die Tatverdächtigen fest. Weitere Beamte stellten später an den Türen der drei Mehrfamilienhäuser Hebelspuren fest. Bei der Durchsuchung der 20 und 27 Jahre alten Männer fanden Einsatzkräfte zudem potentielles Einbruchswerkzeug. Die Ermittlungen dauern an.

———————-
Münster
———————-
Aufmerksamer Zeuge beobachtet Sachbeschädigung und wählt 110!

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am frühen Montagmorgen (11.7., 2:45 Uhr) vier Männer dabei, wie sie ein Auto und den Rosenbogen eines Schnellrestaurants an der Westfalenstraße beschädigten und wählte sofort die 110.

Die hinzugerufenen Beamten stellten die mutmaßlichen Vandalen an der Westfalenstraße Ecke Patronatstraße. Die 18, 20, 21 und 23 Jahre alten Verdächtigen waren alle alkoholisiert. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 09.07.2016, gegen 01:40 Uhr, ereignete sich in Sassenberg-Füchtorf an der Einmündung Lohmannstraße / Sassenberger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde.

Ein 61-jähriger Füchtorfer befuhr mit seinem Pkw die Lohmannstraße in Füchtorf. An der Einmündung zur Sassenberger Straße kollidierte er mit einem 55-jährigen Radfahrer, ebenfalls aus Füchtorf.

Bei dem Verkehrsunfall wurde der Radfahrer leicht verletzt, an den beteiligten Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von 600,- Euro.

Bei dem Radfahrer wurde im weiteren Verlauf Alkoholgeruch wahrgenommen, ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

———————-
Warendorf
———————-
Zigarettenautomaten gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Montag, 11.7.2016, in ein Restaurant in Warendorf, Ostbezirk ein. Der oder die Täter stahlen aus den Räumen einen Zigarettenautomaten.
Aufgrund der Größe und des Gewichts des Diebesguts, dürfte der Abtransport mit einem Fahrzeug erfolgt sein. Wer kann Angaben zu dem Einbruch machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Betrunkener Fahrradfahrer verursacht Verkehrsunfall.

Am 09.07.2016, um 12.35 Uhr befuhr ein 56 jähriger Sendenhorster mit seinem Fahrrad die Telgter Straße (L811) aus Richtung Raiffeisenstraße kommend, in Richtung Nordtor. An der Kreuzung, Telgter Straße / Nordtor, beabsichtigte er nach links abzubiegen, um seine Fahrt auf der Straße Nordtor (L811) in Richtung Innenstadt fortzusetzen. Zur gleichen Zeit befuhr eine 60 jährige Frau aus Cuxhaven mit ihrem Pkw die Fillstraße aus Richtung
Karl-Wagenfeld- Straße kommend, in Richtung Nordtor und beabsichtigte die Kreuzug in Richtung Telgter Straße (L811) zu überqueren. Diese Verkehrssituation erkannte der 56 jährige Sendenhorster zu spät und nahm der Pkw-Führerin die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrrad. Dabei entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Ebenso verletzte sich der Radfahrer leicht.

Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Radfahrer Alkohlgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtes verlief positiv. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und im Krankenhaus Ahlen entnommen.
Betrunkener Fahrradfahrer verursacht Verkehrsunfall.

———————-
Wadersloh
———————-
Motorradfahrerin schwer verletzt

Am Sonntag,10.07.2016 um 11.57 Uhr befuhr ein 28-jähriger Langenberger mit seinem PKW die B58 von Wadersloh in Richtung Diestedde. Hier beabsichtigte er, nach links auf die Geiststraße abzubiegen. Daher bremste er sein Fahrzeug ab. Eine 41-jährige Motorradfahrerin aus Langenberg, die unmittelbar hinter dem PKW fuhr, erkannte den Abbremsvorgang zu spät und fuhr auf den Wagen auf. Die Motorradfahrerin wurde durch den Aufprall schwer verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 11000 Euro.

———————-
Wadersloh
———————-
Vermutlicher Einbrecher flüchtig

Am Montag, 11.7.2016, betrat ein 26-jähriger Mann um 3.15 Uhr seinen Garten an der Bornefeld-Ettmann-Straße in Wadersloh. Ihm fiel das offen stehende Gartentor auf, welches er daraufhin schloss. Als der zum Garten gelegenen Ausgang der Garage ging, kam ihm ein unbekannter Mann entgegen. Der Wadersloher versuchte nun den Fremden festzuhalten. Dieser wehrte sich und verletzte den jungen Mann mit einem scharfen Gegenstand im Gesicht.

Der Flüchtige ist etwa 1,80 Meter groß und war dunkel gekleidet.

Wem ist in der Nacht eine verdächtige Person in Nähe des Tatorts aufgefallen? Wer kann weitere Angaben machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per
E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Mofafahrer alkoholisiert und unter Drogeneinfluss gefahren

Am Sonntag, 10.7.2016, kontrollierte die Polizei um 2.40 Uhr einen Mofafahrer, der die Hauptstraße in Lette mit mehr als einer Geschwindigkeit von 25 km/h befuhr. Auf dem Kleinkraftrad saß noch ein 29-jähriger Oelder, der Halter des Mofas. Bei der Überprüfung des 30-Jährigen stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Letter alkoholisiert war. Seine Atemalkoholprobe ergab einen Wert von
1,12 Promille. Der Mofafahrer gab gegenüber der Polizei zu, dass er am Samstag auch Drogen zu sich genommen hat.

Die Einsatzkräfte ließen dem Mann deshalb zwei Blutproben entnehmen. Da das Mofa wesentlich schneller als erlaubt fuhr, reichte die vorgezeigte Prüfbescheinigung nicht aus. Somit erwartet den Letter nun auch ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Führerschein.

———————-
Beckum
———————-
Bargeld gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Samstag, 9.7.2016, zwischen 21.00 Uhr und 23.00 Uhr, in ein Einfamilienhaus am Holtmarweg in Beckum ein. Der oder die Täter durchsuchten verschiedene Schränke und stahlen Bargeld. Wer hat am Samstagabend im Bereich Holtmarweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Wer kann weitere Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@olizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Unbekannte verursachten Gefahrenstelle

Am Sonntag, 10.7.2016, verursachten Unbekannte zwischen 00.00 Uhr und 5.00 Uhr eine Gefahrenstelle auf der Dolberger Straße in Ahlen. Der oder die Täter stellten mehrere Verkehrszeichen auf die Fahrbahn und in den Kreisverkehr. Sie verdrehten weitere Verkehrszeichen und knickten Leitpfosten um. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail:
Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Mülltonnen in Brand gesetzt

Unbekannte Personen zündeten am Samstag, 9.7.2016, gegen 23.20 Uhr, zwei Mülltonnen auf der Straße Im Burbecksort in Ahlen an. Die Papiermülltonnen brannten vollständig aus. Die hinzugezogene Feuerwehr löschte das Feuer, dass die angrenzende Hausfassade beschädigte. Der durch den Brand entstandene Sachschaden beträgt circa 3.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Zeuge stört bei Dieseldiebstahl

Ein Zeuge beobachtete am Montag, 11.7.2016, gegen 0.40 Uhr, wie zwei Personen auf dem Lindenweg in Drensteinfurt Diesel aus dem Tank eines Lkws stehlen wollten. Als die Täter den Zeugen bemerkten, fuhren sie in einem dunklen Fahrzeug in Richtung der Bauernschaft Rieht davon. Mit Hilfe des abgelesenen Kennzeichens konnte die Polizei weitere Ermittlungen durchführen. Der Halter, ein Drensteinfurter und ein weiterer Familienangehöriger leugneten der Polizei gegenüber die Tat. Zeugen, die weitere Angaben zu dem versuchten Dieseldiebstahl machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Beckum
———————-
Fahrzeug auf Parkplatz beschädigt

Warendorf (ots) – Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Freitag, 8.7.2016, zwischen 11.50 Uhr und 12.20 Uhr, auf der Sternstraße in Beckum gegen ein Auto. Der silberne Ford Mondeo stand auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes. Trotz eines Schadens an der hinteren rechten Seite des Pkws fuhr der Verursacher davon. Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Beckum, Telefon 02521/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Warendorf
———————-
Zigarettenautomaten gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Montag, 11.7.2016, in ein Restaurant in Warendorf, Ostbezirk ein. Der oder die Täter stahlen aus den Räumen einen Zigarettenautomaten.
Aufgrund der Größe und des Gewichts des Diebesguts, dürfte der Abtransport mit einem Fahrzeug erfolgt sein. Wer kann Angaben zu dem Einbruch machen? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Diebstahlsdelikte/Sachbeschädigungen

Ort: Greven, Grevener Landstraße, Geschäftsgebäude Zeit: Freitag 08.07.2016, 18.00 Uhr – 09.07.2016, 05.00 Uhr Täter an einem Gebäudekomplex. Versuch, die Zugangstür zu einer Bäckerei aufzuhebeln. Deutliche Spuren am Rahmen.
Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

Ort: Rheine, Röntgenstraße, Geschäft Zeit: Sonntag, 10.07.2016,
09.45 Uhr – Montag, 11.07.2016, 06.00 Uhr Größere Menge Leergut aus einem Leergutlager entwendet. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Ibbenbüren, Alte Bockradener Straße, Einfamilenhaus Zeit:
Samstag, 09.07.2016, 17.15 Uhr – 21.45 Uhr Einbruch im Außenbereich.
Fenster aufgebrochen. Schränke und Behältnisse im Erdgeschoss durchsucht. Uhren und Schmuck gestohlen. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Lotte, Westerkappelner Straße, Wohnhaus Zeit: Samstag, 09.07.2016, 16.00 Uhr Unbekannter stand plötzlich im Wohnzimmer.
Wurde angesprochen und antwortete in gebrochenem Deutsch. Verließ das Haus über die Terrassentür und entfernte sich über die Westerkapplener Straße. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Rheine, Hansaallee, Mehrfamilienhaus Zeit: Samstag, 09.07.2016, 19.00 Uhr – Sonntag, 10.07.2016, 02.00 Uhr Täter gelangten in eine Wohnung des Mehrfamilienhauses. Entwendeten zwei Fernsehgeräte, eine Spielkonsole und Bargeld. Der Sachschaden ist gering. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Mettingen, Wieher Eschweg, Einfamilinehaus Zeit: Freitag, 08.07.2016, 11.15 Uhr – Freitag, 08.07.2016, 16.10 Uhr Rückwärtige Zugangstür aufgebrochen. Sämtliche Räume durchsucht/durchwühlt.
Diebesgut: Parfüm, Münzgeld, Feuerzeug. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Rheine, Walshagenstraße, Mehrfamilinehaus Mittwoch 06.07.2016, 16.30 Uhr – Donnerstag, 07.07.2016, 01.00 Uhr Unbekannte setzten mehrfach ein Hebelwerkzeug an. Tür beschädigt. Täter scheiterten. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Rheine, Paulstraße, Bäckerei Samstag, 09.07.2016,18.30 Uhr – Montagmorgen, 11.07.2016, 05.30 Uhr Über ein Fenster in die Räume der Bäckerei eingestiegen. Sachschaden einige Hundert Euro. Diebesgut noch unbekannt. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

Ort: Emsdetten, Westring, Sachbeschädigung Zeit: Sonntag, 10.07.2016, 02.00 Uhr und 02.30 Uhr Unbekannte Täter beschädigten einen weißen Opel. Offensichtlich gegen den Außenspiegel getreten.
Sachschaden etwa 300 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

Ort: Ibbenbüren, Oststraße, PKW Zeit: Sonntag, 10.07.2016, 20.15 Uhr – 20.25 Uhr Unbekannte traten gegen den Kotflügel und zerstachen einen vorderen Reifen. Sachschaden etwa 700 Euro. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

Ort: Lotte, Teichweg, Firmengebäude Zeit: Montag, 11.07.2016, gegen 03.00 Uhr Fenster eines Einrichtungshauses aufgebrochen.
Diebesgut bislang unbekannt. Zeugenhinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Taschendiebe unterwegs

Am frühen Samstagmorgen (09.07.), gegen 02.15 Uhr, stand ein 55-jähriger Metelener in Begleitung zweier Freunde an einem Stehtisch vor einem Cafe in der Marktstraße. Der Metelener wurde plötzlich aus einer Gruppe von vier jungen Männern angesprochen. Bei dem Wortführer handelte es sich um einen etwa 19 Jahre alten Mann, der kurze dunkle Haare mit Koteletten hatte. Bekleidet war dieser Mann mit einer hellen Jeans und dunklem Kapuzenpullover. Der südländisch aussehende Mann war etwa 175 cm groß. Das Gespräch dauerte etwa fünf Minuten. Danach entfernte sich die Gruppe wieder.

Als später ein bestelltes Taxi bezahlt werden sollte, bemerkte der Metelener das Fehlen seiner Geldbörse. Er ging zurück zum Cafe und fand sein Portemonnaie unter dem Stehtisch. Das gesamte Bargeld war entwendet worden, die persönlichen Papiere waren noch vorhanden. Die Höhe der Diebesbeute beträgt 104 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Personengruppe beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 – 4455. Darüber hinaus warnt die Polizei vor Taschendieben. Die Beamten haben folgende Empfehlungen für Sie:
Halten Sie Distanz zu fremden Leuten. Trickdiebe sind dann erfolgreich, wenn es ihnen gelingt, nah an ihr Opfer heran zu kommen.

Tragen Sie Geldbörse in der Öffentlichkeit nie hinten in den Gesäßtaschen. Nehmen Sie immer nur so viel Bargeld mit, wie Sie benötigen. Nehmen Sie nur die persönlichen Papiere mit, die sie auch gebrauchen. Achten Sie auf mitgeführte Taschen.

———————-
Emsdetten
———————-
Enkeltrickbetrüger

Immer noch sind auch im Kreis Steinfurt Enkeltrickbetrüger unterwegs. Am Freitagnachmittag (08.07.2016) meldete sich ein unbekannter Mann am Telefon einer älteren Dame aus der Emsdetten. Er gab sich als ehemaliger Bekannter aus und schilderte, sich in einer Notlage zu befinden. Angeblich für die Bezahlung einer Eigentumswohnung benötige er einen größeren Geldbetrag. Noch am Freitag kam es zur Übergabe eines größeren Geldbetrages an einen Kurier. Die Polizei warnt weiterhin vor dieser Masche und appelliert zur Vorsicht. Sie bittet: Informieren Sie insbesondere ältere Bekannte und Verwandte, indem Sie ihnen über diese Masche berichten.

Die Tipps: Da vorwiegend ältere Mitbürger Opfer dieser Betrugsmasche werden, hat die Polizei wichtige Hinweise:

Die Enkeltrickmasche wird seit Jahren von Betrügern angewandt. Es kommt immer noch, mit neuen oder verschiedenen Varianten, zu derartigen Betrugsversuchen. In allen Fällen gibt sich der Täter am Telefon sich als Familienmitglied (Enkel) oder Bekannter aus und schildert eine Notlage, bittet um Hilfe und die Übergabe eines Geldbetrages. Daher appellieren die Beamten: Seien Sie aufmerksam und vorsichtig! Gehen Sie nicht auf Geldforderungen ein! Informieren Sie eine Vertrauensperson! Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung

An der Industriestraße in Mesum ist am späten Sonntagabend (10.07.2016) ein Wartehäuschen am Bahnhofsgleis beschädigt worden. Ein Zeuge bemerkte gegen 22.30 Uhr einen etwa 25 Jahre alten Mann, der etwa 180 cm groß und komplett weiß gekleidet war. Der Unbekannte warf Steine gegen das Wartehäuschen, wobei eine Scheibe zersprang. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder zu dem Unbekannten geben können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Auf dem Radweg an der Recker Straße in Schlickelde hat sich am Sonntagabend (10.07.2016) ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 21.35 Uhr fuhr ein 51-jähriger Fahrradfahrer auf dem Radweg in Richtung Recke. Den Schilderungen zufolge wollte er zwei in gleicher Richtung fahrende Jungen überholen. Dabei touchierte er das Fahrrad eines 14-Jährigen. Der 51-jährige Mann stürzte und erlitt dabei schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Da bei dem 51-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt wurde, ist ein Alkotest durchgeführt worden. Dieser verlief positiv. Dem Radfahrer wurde daher eine Blutprobe entnommen. Der 14-Jährige kam nicht zu Fall.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gescher
———————-
Straßenraub auf Parkplatz / Zeugen gesucht

Auf dem Parkplatz einer Diskothek an der Liebigstraße ist in der Nacht zum Sonntag ein 22-jähriger Mann aus Gescher nach seinen Angaben Opfer einer Straftat geworden. Bei dem Raub wurde der junge Mann leicht verletzt. Der bislang unbekannte Täter flüchtete mit einer Geldbörse und einem Mobiltelefon. Die Polizei sucht Zeugen.

Der alkoholisierte 22-Jährige hatte nach seinen Angaben gegen ca.
02:30 Uhr alleine die Diskothek verlassen und zu Fuß den Parkplatz überquert. Dort sei der dann von einer unbekannten männlichen Person geschlagen worden und habe für kurze Zeit das Bewusstsein verloren.
Anschließend stellte er den Verlust seiner Geldbörse und seines Mobiltelefons fest.

Ein Rettungswagen brachte den 22-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der schlanke Täter war ca. 20 bis 25 Jahre alt, trug hochgegelte schwarze Haare, einen Drei-Tage-Bart und hatte ein südländisches Aussehen.

Wer Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben kann, setzt sich bitte mit der Kripo in Ahaus (02561-9260) in Verbindung.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Westend / Mercedes-Kombi fährt davon

Am Samstag, gegen 14:50 Uhr, befuhr ein 35-jähriger Bocholter mit seinem Pkw den Westend in Richtung Kreisel.
Ein vor ihm fahrender Pkw verlangsamte seine Geschwindigkeit, um nach links auf den Norma-Parkplatz abzubiegen. In Höhe der Hausnummer 28 befanden sich die beiden Fahrzeuge seitlich nebeneinander.

In diesem Augenblick querte ein goldfarbener Mercedes Kombi die Fahrtrichtung der beiden Autos, offensichtlich um zu wenden. Dieses Manöver gelang ihm jedoch nicht sofort, sodass er mit seinem Heck auf der Fahrspur des 35-Jährigen zum Stehen kam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, zog der 35-Jährige sein Auto nach links und prallte dabei seitlich gegen den abbiegenden Pkw.

Diese beiden Fahrzeugführer fuhren auf die Seite, der goldfarbene Mercedes davon. Der Fahrer dieses Autos entfernte sich somit von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Der Sachschaden an den Autos wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
22-Jähriger leistet Widerstand und beißt Polizisten in den Finger

Am Freitag wollten Polizeibeamte gegen 16:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes an der Münsterstraße die Personalien eines 22-jährigen Mannes aus Bocholt feststellen, da dieser kurz zuvor einem 21-jährigen Bocholter ins Gesicht gespuckt und beleidigt hatte. Dieser rief daraufhin die Polizei.

Der 22-Jährige gab seine Personalien nicht an, stattdessen schubste er zweimal einen Beamten und beschimpfte diesen. Als die Einsatzkräfte ihn zwecks Feststellung der Personalien mit zur Wache nehmen wollten, leistete er massiven Widerstand, beleidigte und beschimpfte die Beamten. Einem der Polizisten biss er in den kleinen Finger. Die Einsatzkräfte legten dem 22-Jährigen Handfesseln an und transportierten ihn ins Gewahrsam nach Borken. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht in Stenern

Am Freitag wurde in der Zeit zwischen 07:30 Uhr und 10:30 Uhr auf dem Krankenhausparkplatz am Barloer Weg ein silberfarbener Pkw Mercedes angefahren und hinten links beschädigt.

Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1.300 Euro. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Heupresse geriet in Brand

Am Sonntag kam es gegen kurz nach 15 Uhr Uhr zu einem Brand einer Stroh- und Heupresse auf einem Feld in Hemden.

Nach ersten Erkenntnissen geriet an der Hemdener Ringstraße die in Betrieb befindliche Heupresse durch die eigene Hitzeentwicklung in Zusammenhang mit der hohen Außentemperatur in Brand. Die Feuerwehr Bocholt löschte den Brand, Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Am Samstag kam es auf der Bundesstraße 67 zu einer Kollision zweier entgegen kommender Fahrzeuge. Dabei berührten sich die Autos an der linken Fahrzeugseite und den jeweiligen Außenspiegeln. Ein Pkw ist flüchtig.

Einer der beiden Unfallbeteiligten, ein 34-jähriger Mann aus Velen gab an, die Bundesstraße in Richtung Borken befahren zu haben, als ihm ein paar hundert Meter hinter der Abfahrt “Bocholt-Ost” ein bislang unbekannter dunkelblauer oder schwarzer Pkw auf seinem Fahrstreifen entgegen gekommen sei.

Dort besteht die sogenannte “2 zu 1” Verkehrsführung.

Er habe noch reagieren und einen Frontalzusammenstoß vermeiden können. Allerdings haben sich die Fahrzeuge noch berührt. Seine Beifahrerin bestätigte die Angaben.

Der Pkw des 34-Jährigen wurde an der linken Fahrzeugseite und am Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro.

An der Unfallstelle stellten Polizeibeamte ein schwarzes Spiegelgehäuse sicher, welches mit hoher Wahrscheinlichkeit dem flüchtigen Pkw zuzuordnen ist.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei den Fahrer eines dunklen Fahrzeugs mit Klever Zulassung, der Zeuge des Vorfalls gewesen sein könnte.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871.2990.

———————-
Isselburg
———————-
Unfallflucht in der Bleichstraße

Am Freitag wurde in der Zeit zwischen 22:15 Uhr und 22:45 Uhr ein auf dem Seitenstreifen geparkter schwarzer VW Tiguan angefahren und beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein.

Laut Zeugenaussage soll es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen dunklen Transporter/Bulli (VW T 4) handeln.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Velen
———————-
Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall in Ramsdorf / Pkw-Fahrer verstorben

Am Sonntag, 03.07.2016, ereignete sich auf der Kreisstraße 55 in Ramsdorf ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei starb eine 82-jährige Frau aus Ahaus, zwei weitere Personen erlitten schwere Verletzungen.

Der 76-jährige Mann aus Gescher starb am heutigen Morgen in einem Krankenhaus an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Frisörgeschäft

In der Zeit zwischen Samstag, 21 Uhr, und Sonntag, 08:30 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam in ein Frisörgeschäft an der Gildehauser Straße ein. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und gelangten so in den Salon. Entwendet wurde eine geringe Menge an Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Heek
———————-
Einbruch in Schule

In der Nacht zum Sonntag warfen bislang Unbekannte die Scheibe eines Fensters der Kreuzschule an der Donaustraße ein. Der oder die Täter griffen durch die zerstörte Scheibe und entwendeten von einem am Fenster stehenden Schreibtisch einen Computer. Eine Anwohnerin hatte gegen 00:05 Uhr Scheibenklirren gehört und die Polizei verständigt. Diese Uhrzeit dürfte die Tatzeit sein. Die Sicherung des beschädigten Fensters übernahm der Hausmeister der Schule noch in der Nacht.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Vreden
———————-
Aufsitzrasenmäher gestohlen

In der Zeit zwischen Freitag, 17 Uhr, und Montag, 9 Uhr, entwendeten Unbekannte von dem umzäunten Gelände eines Karosserie- und Lackierbetriebs am Konrad-Zuse-Ring einen Aufsitzrasenmäher der Marke “Stiga”. Der oder die Täter schraubten ein Element des Metallzaunes ab, gelangten so auf das Gelände und stahlen das Fahrzeug im Wert von ca. 3.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Vreden
———————-
Trotz Drogenkonsums Auto gefahren / Zwei Vredener mussten zur Blutprobe

Sonntag kontrollierten Beamte der Polizeiwache Ahaus um 14:40 Uhr einen 20-jährigen Pkw-Fahrer aus Vreden, der zusammen mit Bekannten die Winterswijker Straße befahren hatte. Da der Verdacht auf Drogenkonsum bestand, führte der 20-Jährige einen Drogenvortest durch. Dieser erhärtete den Verdacht und ein Arzt entnahm dem Vredener eine Blutprobe. Die Beamten stellten eine geringe Menge an Marihuana sicher und leiteten ein Verfahren ein.

Nach dem Ende der Maßnahmen wurde der junge Mann von einem weiteren Bekannten, einem 22jährigen Pkw-Fahrer aus Vreden, abgeholt.

Um 16:45 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung diesen Pkw auf der Wüllener Straße, da das vordere Kennzeichen fehlte. Im Laufe der Kontrolle stellte sich auch bei dem 22-Jährigen der Verdacht auf Drogenkonsum heraus. Auch er musste die Beamten zur Wache begleiten.
Dort entnahm ihm ein Arzt ebenfalls eine Blutprobe.

Seine Mitfahrer, unter ihnen der zuvor aufgefallenen 20-Jährige, kannten die Prozedur. Sie verließen und verschlossen das Fahrzeug und setzten ihren Weg zu Fuß fort, da niemand mehr fahrtüchtig oder im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

———————-
Bocholt
———————-
Junge Koi-Karpfen in Hemden entwendet

In der Zeit zwischen Donnerstag (07.07.2016), 22:30 Uhr, und Freitag (08.07.2016), 9 Uhr, entwendeten bislang Unbekannte von einem Grundstück an der Hamalandstraße etwa 5.000 junge Koi-Karpfen im Wert von ca. 1.000 Euro. Die jungen Fische befanden sich in einem Zuchtbecken und wurden offensichtlich mit einem Kescher herausgeholt und in einem Eimer abtransportiert.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht in der Falkenstraße

Freitag, 08.07.2016, wurde in der Zeit zwischen 11:45 Uhr und 12:15 Uhr in der Falkenstraße ein schwarzer Pkw VW Passat angefahren und an der Fahrertür beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Legden
———————-
Einbruch in Asbecker Wohnhaus

Am Freitag, in der Zeit zwischen 16:45 Uhr und 17:10 Uhr, gelangte ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße “Frettholt”. Der Täter hebelte eine Tür auf, durchsuchte mehrere Zimmer und entwendete diversen Schmuck.

Ein Bewohner, der sich zur Tatzeitim Haus befunden hatte, bekam von dem Einbruch nichts mit. Die Tat fiel auf, als die Hausbewohnerin gegen 20:15 Uhr zurückkehrte. Daraufhin wurde die Polizei verständigt, die bei ihren ersten Ermittlungen auch die Gespräche mit den Nachbarn suchte. Dabei wurde bekannt, dass um kurz nach 17 Uhr eine männliche Person das Grundstück des Geschädigten verlassen hatte. Dieser Unbekannte war ca. 30 bis 35 Jahre alt, etwa 170 cm groß und muskulös. Er hatte ein rundliches Gesicht, dunkle Haare, dunklen Vollbart und ist vermutlich Osteuropäer. Bekleidet war er mit einer hellblauen Jenas, einem schlabbrigen weißen T-Shirt und einer schwarzen Kappe mit drei weißen Streifen (nicht “Adidas”). Er verschwand zu Fuß in Richtungen Schöppingen.

An dieser Stelle wird die Bitte der Polizei wiederholt. Warten Sie nicht mit dem Anruf bei der Polizei, wenn Sie etwas Verdächtiges hören oder sehen. Zögern Sie nicht und rufen Sie sofort den Polizeinotruf 110 an.

Mögliche Zeugen, die weiterführende Hinweise im Zusammenhang mit dem Einbruch machen können, melden sich bitte bei Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Rhede
———————-
Leicht verletzte Pedelecfahrerin nach Verkehrsunfall in Vardingholt

Am Sonntag wollte ein 77-jähriger Autofahrer aus Bocholt mit seinem Pkw von seinem Hof auf die Fahrbahn der Barloer Straße fahren. Dabei übersah er eine 74-jährige Pedelecfahrerin aus Borken, die den Radweg an der Straße in Richtung Barlo befahren hatte. Die 74-Jährige stieß mit dem Pkw zusammen, fiel zu Boden und verletzte sich dabei leicht. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von insgesamt ca. 600 Euro.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
Alexanderstraße, Diebstahl aus Kleintransporter

In der Zeit vom 10.07.16, 11:00 Uhr bis 11.07.16, 05:30 Uhr brachen bisher unbekannte Täter die Laderaumtür eines geparkten gelben Mercedes Kleintransporter auf. Aus dem Fahrzeug wurden hochwertige Werkzeugmaschinen entwendet. Der Schaden wird mit 4650 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Friedrich-Ebert-Straße, Einbruch in Geschäftshaus

In der Zeit vom 09.07.2016,13:00 Uhr bis 11.07.2016, 07:00 Uhr drangen bisher unbekannte Täter in das “Ärztehaus” ein. Die Täter versuchten hier im weiteren Verlauf acht Türen aufzuhebeln. Es gelang den Tätern nicht, sich Zutritt zu den Diensträumen zu verschaffen. Lediglich in eine im Gebäude befindliche Apotheke wurde eingedrungen. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, auf.

———————-
Coesfeld
———————-
Wiedauer Weg, Serie von Sachbeschädigungen an Autos

der Nacht von Freitag, 08.07.16 auf Samstag, 09.07.16 beschädigten bisher unbekannte Täter nach bisherigem Ermittlungen insgesamt 12 geparkte Autos auf dem Wiedauer Weg. Die Täter zerkratzten Kofferraumklappen oder die Fahrzeugseiten. Der Schaden wird mir rund 15000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Druffels Weg, Trunkenheit im Verkehr

Am 10.07.16, 08:55 Uhr kontrollierte eine Funkstreife eine 53-jährige Autofahrerin aus Coesfeld. Bei der Überprüfung stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

———————-
Nottuln
———————-
Appelhülsen, Münsterstraße, Verkehrsunfall mit Radfahrer

Am 11.07.16, 07:15 Uhr bog ein 80-jähriger Autofahrer aus Nottuln an der Einmündung vom Pastorskamp auf die Münsterstraße ein. Dabei übersah er einen 46-jährigen Radfahrer aus Haltern. Es kam zum Zusammenstoß, wobei sich der Radfahrer leicht verletzte. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben.

———————-
Nottuln
———————-
Kreisstraße, Verkehrsunfallflucht

Am 09.07.2016, 17:55 Uhr fuhr eine 19-jährige Motorradfahrerin aus Köln auf der Kreisstraße 19 in Richtung Longinusturm. Ausgangs einer Linkskurve kamen ihr zwei Motorradfahrer entgegen, die nicht rechts fuhren. Die Kölnerin musste ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei kam sie Fall. Die Motorradfahrer entfernten sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Die Kölnerin wurde verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird mit 2000 Euro angegeben.

———————-
Dülmen
———————-
Lüdinghauser Straße, Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 10.07.16, 13:40 Uhr bog ein 29-jähriger Mann aus Münster mit seinem Motorrad von der Elsa-Brandström-Straße in die Lüdinghauser Straße ab. Dabei kam er mit seinem Motorrad zu Fall.

Durch den Unfall wurde die Fahrbahn durch freilaufendes Öl verschmutzt. Die Feuerwehr streute das Öl ab. Der Münsteraner wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben.

———————-
Rosendahl
———————-
Darfeld, Up de Rieth, Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 09.07.16, 11:15 Uhr bis 10.07.16, 13:15 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter ein Kellerfenster auf und gelangten so in das Einfamilienhaus. Dort wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Die Täter entwendeten Bargeld und drei Armbanduhren. Die Schadenshöhe konnte bei Anzeigenaufnahme noch nicht angegeben werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

———————-
Havixbeck
———————-
Altenberger Straße, Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 08.07.16, 21:00 Uhr bis 09.07.16, 11:00 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten blauen Pkw BMW. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel. 02541-140, entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Olfener Straße, Trunkenheit im Verkehr

Am 09.07.16, 00:55 Uhr fuhr eine 39-jährige Autofahrerin aus Nottuln mit ihrem Auto auf der Olfener Straße. Bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle durch eine Funkstreife stellten die Beamten Alkoholgeruch in ihrer Atemluft fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm sowie dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Jetzt anmelden für Familien-Umweltfest

Es dauert zwar noch ein bisschen, bis es so weit ist, aber die Vorbereitungen für das neunte Familien-Umweltfest auf dem Hof Lütke Jüdefeld an der Gasselstiege laufen bereits auf Hochtouren: Das große Kinder- und Familienfest, das das städtische Amt für … weiterlesen

Preußen Münster Live-Übertragungen gestrichen

Es ist für einige Hörer/innen eine traurige Nachricht, was Antenne Münster nach dem Ausscheiden eines Hauptsponsors mitteilte. „Wir werden die Spiele von Fußball-Drittligist Preußen Münster nicht mehr live übertragen. Die Kosten für die Live-Übertragungen können wir nicht alleine stemmen“, sagt … weiterlesen

Der Polizeipräsident ganz in Farbe

Hajo Kuhlisch, der münstersche Polizeipräsident, hat am Dienstagnachmittag (5.7., 15 Uhr) seiner künstlerischen Seite ihren Lauf gelassen. Zusammen mit den anwesenden Flüchtlingskindern hat er unter dem Motto “Malen kennt keine Grenzen” ein Meisterwerk der neuen Post-Polizei-Moderne geschaffen. Hilfestellung bekamen alle … weiterlesen

Stadtfest Münster – Die Zweite

Münsters Stadtfest in der zweiten Neuauflage hatte wieder den Wettergott zu Gast. Bei durchweg perfektem Wetter, gab es ein großes Angebot kulinarischer Genüsse, die kaum Wünsche offen ließen. Auch das Rahmenprogramm war für die meisten Besucher ausgewogen. Doch gleich zu … weiterlesen

Von Bakterien und Kläranlagen

In den Sommerferien hat das Tiefbauamt Zeit um Interessierte auf einen Blick hinter die Kulissen der Kläranlagen einzuladen. In diesem Jahr sind die angebotenen Rundgänge erstmals auf Kinder ab dem Grundschulalter zugeschnitten. Kürzere Wege, weniger Zeit, auch überschaubarere Anlagen, dafür … weiterlesen