Tagesarchive: 15. Juli 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 15.07.2016

———————-
Münster
———————-
Polizisten schnappen Warnbaken-Dieb an der Promenade

Polizisten nahmen am frühen Freitagmorgen (15.7., 3.35 Uhr) auf der Promenade einen 22-jährigen Lingener fest, der gestohlene Sachen bei sich trug. Der Mann versteckte sich vor den Polizisten in einem Gebüsch. Als diese ihn ansprachen, hielt er eine Warnbake, einen Fahrradspiegel, eine Scheibenwischerlippe und eine Autoantenne hinter seinem Rücken fest. Bei seiner vorläufigen Festnahme drohte er den Polizisten und wehrte sich.

Die Beamten nahmen ihn mit zur Wache. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Radfahrerinnen mit 1,7 Promille aus dem Verkehr gezogen

Polizisten stoppten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (15.7., 0.15 Uhr) zwei alkoholisierte Radfahrerinnen auf dem Prinzipalmarkt. Die Beamten sahen, dass einem Fahrrad das Licht nicht richtig funktionierte und sprachen die Frauen an. Hierbei stellten sie Alkoholgeruch in der Atemluft der Münsteranerinnen fest.

Ein freiwillig durchgeführter Test zeigte Werte von 1,7 und 1,74 Promille. Die Frauen mussten eine Blutprobe abgeben.

———————-
Münster
———————-
Wem gehört dieser Hammer?
pol-ms-wem-gehoert-dieser-hammer

Nachtrag zur Pressemitteilung „Scheibe von Juwelier eingeschlagen
– Ringe mitgenommen“ (ots vom 22.06.2016, 12:02 Uhr)

Nach einem Einbruch an der Ludgeristraße im Juni (22.6., 4.59 Uhr) stellten die Polizisten einen Zimmermannshammer sicher. Vermutlich der Besitzer ritzte ein „V“ in die Unterseite des Stiels. Wer kennt den Besitzer dieses Hammers?

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 oder per E-Mail: poststelle.muenster@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Münster
———————-
Polizei sucht Unfallzeugen von der Friedrich-Ebert-Straße

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstagmorgen (13.7., 09:45 Uhr bis 10:00 Uhr) einen Unfall auf der Friedrich-Ebert-Straße beobachtet haben. Ein 80-jähriger BMW-Fahrer rammte in Höhe der Dammstraße einen geparkten Polo und fuhr in Richtung Hafenstraße weiter.

Ein bislang unbekannter Zeuge folgte dem Mann mit seinem Auto und sprach ihn an einem Parkplatz an der Hafenstraße 64 an. Ein weiterer Zeuge notierte sich das Kennzeichen des silbernen BMW X1. Der 80-Jährige teilte dem Zeugen auf Nachfrage mit, dass er den Unfall nicht bemerkt hat. Die beiden Zeugen entfernten sich vor Eintreffen der Polizei, ihre Personalien stehen nicht fest.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach den Zeugen und bittet diese sich zu melden. Telefon 0251 275-0

———————-
Münster
———————-
Handy in Mittelkonsole liegen gelassen – Scheibe eingeschlagen

Unbekannte entwendeten Donnerstag (14.7., 17:45 bis 17:50 Uhr) aus einem geparkten Renault an der Dortmunder Straße ein Handy. Das Samsung Galaxy S 6 lag in der Mittelkonsole. Die Täter schlugen die Scheibe der Beifahrertür ein, um an die Beute zu kommen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 oder per E-Mail: poststelle.muenster@polizei.nrw.de entgegen.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag (14.07.2016), ca. 16.00 Uhr und Freitagmorgen (15.07.2016), etwa 08.30 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des LIDL-Marktes an der Bonifatiusstraße ein schwarzer KIA Tucson vorne rechts angefahren. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 300 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zum Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Tel. 05971/938-4215.

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfall

Am Mittwochnahmittag (13.07.2016) ereignete sich um 16.38 Uhr auf der Recker Straße in Schlickelde ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der Fahrer eines schwarzen VW Touran befuhr die Recker Straße, aus Richtung Mettingen kommend, in Richtung Recke.

In Schlickelde beabsichtigte er, nach links in die Neue Bockradener Straße abzubiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs musste er jedoch verkehrsbedingt warten. Eine dahinter befindliche Pkw-Fahrerin aus Freren bremste ihren Ford daraufhin ebenfalls bis zum Stillstand ab. Dies erkannte eine BMW-Fahrerin aus Recke zu spät und fuhr auf den Ford auf. Bedingt durch diesen Aufprall wurde der Ford auf den VW Touran geschoben. Alle drei Unfallbeteiligten stiegen zunächst aus.

Als die beiden Pkw-Fahrerinnen die Polizei verständigen wollte, sagte der Touran Fahrer, dass er dringend weg müsse, stieg in sein Fahrzeug und entfernte sich über die Neue Bockradener Straße in Richtung Ibbenbüren. Der Fahrer soll 45 bis 50 Jahre alt gewesen sein. Die Schäden am BMW belaufen sich auf etwa 2.500 Euro und die am Ford auf etwa 3000 Euro.

Hinweise bitte unter 05451/591-4315.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
In Mehrfamilienhaus eingebrochen

Unbekannte Personen brachen von Donnerstagabend, 20.00 Uhr bis Freitag, 15.7.2016, 10.15 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus an der Heessener Straße in Dolberg ein. Der oder die Täter verschafften sich Zugang zu einer Wohnung im Erdgeschoss und stahlen Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen, die Informationen zu dem Einbruch geben können.

Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Unfall im Kreisverkehr

Am Freitag, 15.7.2016, ereignete sich gegen 9.40 Uhr ein Verkehrsunfall im Kreisverkehr Hansaplatz in Ahlen. Eine 58-jährige Ahlenerin befuhr mit ihrem Fahrrad den Kreisverkehr in Richtung Rottmannstraße. Als sie die Einmündung Hansastraße querte, stieß die 58-Jährige mit dem Auto einer 26-jährigen Ahlenerin zusammen, als diese in den Kreisverkehr einfuhr.

Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich leicht. Rettungskräfte brachten die Frau zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden von circa 400 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Einbruch in Supermarkt

Unbekannte Personen brachen am Freitag, 15.7.2016, um 1.33 Uhr in einen Supermarkt am Bürgermeister-Frisch-Platz in Ennigerloh ein. Der oder die Täter entwendeten aus den Geschäftsräumen mehrere Stangen Zigaretten. Wer hat gegen 1.30 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Supermarkts beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Einbruch machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per
E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Landstraße 520, Elmster Berg, Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Am Donnerstag, 14.07.2016 befuhr gegen 20:05 Uhr ein 27-jähriger Sendenhorster mit seinem PKW die Landstraße 520, Elmster Berg, aus Richtung Wolbeck kommend in Richtung Sendenhorst.

Auf regennasser Fahrbahn verlor er nach einem Überholvorgang beim Wiedereinscheren auf seinen Fahrstreifen vor einer Rechtskurve die Kontrolle über den PKW. Der Sendenhorster kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam im Straßengraben zum Stillstand. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten 27-Jährigen in ein Krankenhaus nach Münster. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Landstraße für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5200 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei /12 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen.

Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 07.07.2016 – 13.07.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 13 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 11.420 Fahrzeuge fest, dass über 7 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 12 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 845 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit.

145 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 700 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd: – innerorts bei max. zulässigen 50 km/h
mit gemessenen 65 km/h in Reken auf der Halterner Straße – außerorts
bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 19 km/h in Rhede auf der
B 67 –

Verkehrsdienst Gruppe Nord: – innerorts bei max. zulässigen 50
km/h mit gemessenen 69 km/h in Gronau auf der Enscheder Straße –
außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 108 km/h in Gronau auf der L 510

———————-
Bocholt
———————-
Sechs Papiercontainer in Brand gesetzt

In der Nacht zum Freitag musste die Feuerwehr gegen 03.45 Uhr auf der Straße „Unter den Eichen“ sechs in Brand gesetzten Papiercontainer löschen. Das Feuer verursachte einen Sachschaden in einer Höhe von ca. 6.000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Büssinghook / Fahrer wurde ermittelt

Am Donnerstag beschädigte ein 84-jähriger Autofahrer aus Isselburg-Werth auf dem Büssinghook beim Ausparken einen stehenden Pkw und fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 400 Euro.

Die Geschädigte saß zu dieser Zeit in ihrem Pkw und konnte sich das Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs merken. So konnten Polizeibeamte den Unfallflüchtigen schnell ermitteln. Der 84-Jährige gab an, den Unfall nicht bemerkt zu haben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrer leicht verletzt

Am Donnerstag wollte ein 32-jähriger Autofahrer aus Rees gegen 15.50 Uhr gegen von der Augustastraße nach links auf den Ostwall abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 47-jährigen Fahrradfahrer aus Bocholt, der den Ostwall im Bereich der Fußgängerfurt überqueren wollte. Der 32-Jährige wurde leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 700 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Fahrradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstag befuhr ein 77-jähriger Autofahrer die Meckenemstraße in Richtung Willy-Brandt-Straße. Als er nach rechts auf ein Grundstück abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem 18-jährigen Fahrradfahrer aus Bocholt, der den Radweg in gleicher Richtung befahren hatte. Der 18-Jährige flog über das Auto und verletzte sich bei dem Sturz leicht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.200 Euro.

———————-
Rhede
———————-
Papiercontainer angezündet

In der Nacht zum Freitag musste die Feuerwehr gegen 04.45 Uhr auf der Gronauer Straße einen in Brand gesetzten Papiercontainer löschen. Das Feuer verursachte einen Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro. Ca. eine Stunde später musste die Feuerwehr auch einen Papiercontainer am Heideweg löschen.
Der Sachschaden wird hier auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise auf den oder die Täter bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Rhede
———————-
Farbschmierereien auf der Burloer Straße

In der Nacht zum Donnerstag besprühten unbekannte Täter auf der Burloer Straße die Garagenwand eines Mehrfamilienhauses und neun Pkw mit rosa Sprühfarbe. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Lüdinghausen
———————-
Kapitelweg, Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 15.07.16, 08:00 bis 08:30 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten weißen Renault Twingo auf einem Parkplatz der Burg Lüdinghausen. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930, entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Osterwicker Straße, Einbruch im WBK

In der Zeit vom 14.07.16, 23:00 Uhr bis 15.07.16, 06:30 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Tür zum WBK auf. Im Gebäude wurden mehrere Büroräume durchsucht. Bei der Anzeigenaufnahme konnten noch keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm sowie dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Münster trauert: Die Trikolore am Rathaus

„Dieser Terror, der so viele Menschen in den Tod riss, gilt nicht nur Frankreich, sondern unserem gemeinsamen demokratischen Wertesystem“, zeigte sich Oberbürgermeister Markus Lewe tief bestürzt über den feigen Anschlag. „Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen und Freunden der … weiterlesen

Zukunftsfähige Schulverpflegung

Einfach und verständlich ist das neue Konzept – „Zukunft mitgestalten! Caterer, Schulen und Verwaltung gemeinsam auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Schulverpflegung“: Der Titel des Treffens von 65 Akteuren aus dem Bereich Schulverpflegung war Programm. Sie waren im Rahmen des … weiterlesen

Umleitung für Linien 6, 8, N82, S30

Von Montag, 18. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 22. Juli fahren die Linien 6, 8, N82 und S30 in Richtung Münster immer in der Zeit zwischen 19 und 5 Uhr eine Umleitung am Albersloher Weg. Die Busse fahren nach der Haltestelle … weiterlesen