Tagesarchive: 11. November 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 02.11.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Kiosk – Zigaretten und Bargeld gestohlen

Durch ein auf Kipp stehendes Fenster brachen Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (9.11., 22:30 Uhr bis 10.11., 10:15 Uhr) in einen Kiosk an der Bremer Straße ein. Die Diebe stiegen durch das Fenster und schlugen anschließend die Scheibe einer Tür ein. Danach schnappten sich die Eindringlinge Zigaretten und Bargeld und flüchteten.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
20- und 24-jährige Algerier landen in Untersuchungshaft

Zwei 20- und 24-Jährige Algerier hatten am Mittwochabend einen 55-Jährigen aus dem Kreis Coesfeld ohne Vorwarnung ins Gesicht geschlagen, ihn getreten und ihm seinen Rucksack aus den Händen gerissen. Nach mehreren Zeugenhinweisen konnten Polizisten die Tatverdächtigen kurze Zeit später in der Nähe festnehmen. Ein Richter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft (10.11.) Haftbefehle gegen die beiden Täter wegen Raubes und schickte sie in Untersuchungshaft.

———————-
Münster
———————-
Kopfnuss und Karatekick in den Bauch – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter gab einem 58-Jährigen Donnerstagabend (10.11., 17:50 Uhr) nach einem Streit zunächst eine Kopfnuss und anschließend einen Karatekick in den Bauch. Der Täter sprach den Mann an der Saarstraße Ecke Neißestraße an und mischte sich in ein Gespräch zwischen dem 58-Jährigen und seinem Sohn ein.

Anschließend kam er auf den Münsteraner zu und verletzte den Mann an der Nase. Bei dem Tritt wurde er glücklicherweise nicht verletzt.

Anschließend flüchtete der Unbekannte über die Elbestraße in Richtung Kanal. Er ist 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, hat dunkles Haar und trug dunkle Kleidung. Der Mann hatte einen weißen Jack Russel Terrier an der Leine.

Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Messer vorgehalten und Geld verlangt – Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter drohte Donnerstagabend (10.11., 19:10 Uhr) einem 61-jährigen Spaziergänger im Nordpark mit einem Messer und verlangte Bargeld. Der Münsteraner war alleine Spazieren, als der Täter plötzlich vor ihm stand. Der Räuber hatte seine Kapuze tief in sein Gesicht gezogen. Der 61-Jährige entgegnete, dass er kein Geld dabei habe und gab sich als Hauptkommissar aus. Zudem schlug er dem Unbekannten vor besser schnell zu fliehen, weil sich ja beide in der Dunkelheit nicht erkennen würden. Der Täter sagte daraufhin nur “scheiße” und flüchtete in Richtung des Spielplatzes. Er ist circa 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlank, hatte einen dunklen Kapuzenpullover und eine dunkle Steppacke an. Er sprach Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Angelausrüstung aus Keller gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in der Zeit von Montag (7.11., 17 Uhr) bis Donnerstag (10.11., 17:30) in einen Keller an der Gleiwitzer Straße ein und entwendeten Angelausrüstung. Die Täter kamen auf unbekannte Weise in das Mehrfamilienhaus und zerstörten das Vorhängeschloss der Parzelle. Mit der 500 Euro teuren Ausrüstung und einen IKEA-Regal flüchteten sie unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Trunkenheit im Straßenverkehr

Am Freitag, den 11.11.2016, gegen 03.20 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Fahrzeugführer aus Münster mit seinem PKW die Wolbecker Str. vom Hansaring kommend in stadtauswärtiger Richtung. Aufgrund der gefahrenen Geschwindigkeit hielt eine Streifenbesatzung den 27-jährigen an und führte eine Verkehrskontrolle durch. Hierbei wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des 27-jährigen festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Daraufhin wurde der 27-jährige einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Das Fahrzeug blieb am Anhalteort zurück. Der Führerschein des PKW-Fahrers wurde sichergestellt. Ihm wurde bis auf weiteres das Führen fahrerlaubnispflichtiger Kraftfahrzeuge untersagt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
14.11.2016
———————-
Am 14.11.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße
Albersloher Weg
Hammer Straße
Kardinal-von-Galen-Ring
Westfalenstraße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Apffelstaedtstraße
Kristiansandstraße
Andeas Hofer Straße
Manfred-von-Richthofen-Straße
Schifffahrter Damm
Propsteistraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
12.11.2016
———————-
Am 12.11.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Steinfurter Straße
Grevener Straße
Friesenring
Albersloher Weg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch am Donnerstag

In einem Wohngebiet an der Neuenkirchener Straße waren am Donnerstag (10.11.2016) Einbrecher unterwegs. Die Geschädigten hatten das Wohnhaus am Brennesselweg gegen 13.30 Uhr verlassen und alles ordnungsgemäß verschlossen. Bei ihrer Rückkehr und 22.45 Uhr bemerkten sie sofort die offenstehende Terrassentür und im nächsten Moment eine zertrümmerte Fensterscheibe. Offenbar waren die Täter über das Fenster eingestiegen und hatten das Gebäude, nachdem sie in den Zimmern die Schränke und Schubladen durchwühlt hatten, über die Terrassentür wieder verlassen. Was die Einbrecher gestohlen haben, steht derzeit noch nicht fest. Die Polizei sucht Zeugen, denen in dem Wohngebiet verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Rheine
———————-
Einbruchsdelikte

In der Nacht zum Mittwoch (09.11.2016) sind unbekannte Diebe in den Kellerraum des Jugendzentrums der St. Josef Gemeinde an der Unlandstraße eingestiegen. Nachdem sie eine Fensterscheibe zertrümmert hatten, stiegen sie hinein und entwendeten eine Playstation 4 und einen Beamer. Die Tatzeit liegt zwischen Dienstagabend, 22.20 Uhr und Mittwochmittag (09.11.2016), 12.00 Uhr.

Der Sachschaden beträgt mehrerer Hundert Euro. Schmuck, Uhren und Bargeld haben Einbrecher am Mittwochnachmittag (09.11.2016) aus einem Wohnhaus an der Sonnenstraße gestohlen. In der Zeit zwischen 13.15 Uhr und 18.05 Uhr brachen die Täter die Terrassentür des Hauses auf und suchten dann in allen Zimmern nach Wertgegenständen. In einer Lokalität am Ohner Damm haben sich in der Nacht zum Freitag (11.11.2016), nach 23.30 Uhr, Diebe aufgehalten. Hier brachen die Täter eine Zugangstür auf und betraten die Räume der Gaststätte. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten sie einen Sparkasten und ein Glasbehältnis mit Trinkgeld. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Emsdetten/Greven
———————-
Festnahme

warendorf-einbruchPolizei war zur Stelle In der Nacht zum Donnerstag (10.11.2016) hat die Polizei in der Innenstadt einen Einbrecher auf frischer Tat festgenommen. Gegen 01.10 Uhr war der Polizei ein Einbruch in eine Bäckerei an der Straße Im Hagenkamp gemeldet worden, woraufhin mehrere Polizeistreifen zum Tatort eilten. Sofort nach ihrem Eintreffen stellten die Beamten an der Gebäuderückseite eine aufgebrochene Tür fest. Im nächsten Moment kam aus dieser eine männliche Person, die sofort weglaufen wollte. Nach einem ersten Versuch, die Person festzuhalten, rappelte sich diese wieder auf und rannte über die Münsterstraße. Nach kurzer Verfolgung konnte der Mann eingeholt werden. Der 40-Jährige aus Emsdetten ließ sich widerstandlos festnehmen. In den Händen hielt er noch zwei Einbruchswerkzeuge. Wie sich herausstellte, hatte er in dem Geschäft versucht, einen Tresor zu gewaltsam zu öffnen, was ihm aber noch nicht gelungen war. Während der anschließenden Ermittlungen prüften die Beamten, ob der Festgenommene für weitere, insbesondere gleichgelagerte Straftaten infrage kommt. Schon seit längere Zeit arbeiten die Ermittler an gleichgelagerten Einbrüchen. Die Beamten durchsuchten die Wohnung des Emsdetteners, bei der beweiserhebliche Gegenstände aus den betroffenen Bäckereifilialen gefunden und sichergestellt wurden. Nach jetzigem Stand ist der 40-Jährige seit Juni 2016 wiederholt in Geschäftsräume des Bäckereiunternehmens eingebrochen. Insgesamt acht Taten, darunter der aktuellen Einbruch und ein Einbruchversuch, hat er nach derzeitigem Stand in Emsdetten und Greven-Reckenfeld verübt. Die Ermittlungen zu den Einbruchsdelikten dauern an. Der Emsdettener wurde noch am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen ihn einen Haftbefehl, so dass er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall am Donnerstag

Auf dem Grevener Damm (B 481) hat sich am Donnerstagnachmittag (10.11.2016) ein Auffahrunfall ereignet. Die Bilanz: Eine junge Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. An den drei beteiligten PKW entstanden Sachschäden, die auf etwa 10.000 Euro geschätzt werden. Den Schilderungen zufolge hatte sich gegen 15.40 Uhr in Fahrtrichtung Münster ein Rückstau gebildet, aufgrund dessen eine 30-jährige Autofahrerin und ein 56-jähriger Fahrer, beide aus Rheine, mit geringer Geschwindigkeit fuhren. Eine nachfolgende 23-jährige Emsdettenerin fuhr auf den Wagen des 56-Jährigen auf und schon diesen auf das Auto der 30-Jährigen. Bei dem Unfall erlitt die Emsdettenerin leichte Verletzungen.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Fuestruper Straße sind am Donnerstagnachmittag (10.11.2016) drei PKW-Insassen verletzt worden. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in ein Münsteraner Krankenhaus gebracht. Gegen 14.20 Uhr fuhr ein 28-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße aus Richtung Telgte kommend. Aus bisher unbekannter Ursache kam das Fahrzeug des Mannes aus Ostbevern in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei erlitten der 28-Jährige, seine 32-jährige Mitfahrerin und ein Kleinkind leichte Verletzungen. Der PKW wurde vollkommen beschädigt. Der Sachschaden an dem Wagen wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

———————-
Rheine
———————-
Unfallflucht

Am Donnerstagnachmittag (10.11.2016), in der Zeit zwischen 14.50 Uhr und 16.30 Uhr, ist auf der Bevergerner Straße, ungefähr in Höhe der Diekbrede, ein am Fahrbahnrand parkender Pkw erheblich beschädigt worden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist ein motorisiertes Zweirad in den Heckbereich des parkenden, silbernen Audis gefahren. Die Schadenshöhe an dem PKW liegt bei mindestens 1.000 Euro. Hinweise zu dem Unfall bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Freitag, 11.11.2016, zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes auf der Ostbredenstraße in Ahlen ereignete. Hier wurde ein schwarzer VW Beetle durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
57-jährige Autofahrerin nach Unfall schwer verletzt

unfall-drensteinfurtBei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag, 10.11.2016, um 13.50 Uhr, auf der L 851 in Drensteinfurt ereignete, verletzte sich eine Autofahrerin schwer. Die 57Jährige Frau aus Sendenhorst befuhr mit ihrem Pkw die L 851 aus Richtung Drensteinfurt kommend in Fahrtrichtung Sendenhorst. Beim Durchfahren einer Rechtskurve geriet sie mit ihrem Pkw ins Schleudern. Das Auto schleuderte über die Gegenfahrbahn und kam im linken Straßengraben zum Stillstand. Bei dem Unfall verletzte sich die Sendenhorsterin schwer. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg den beschädigten Pkw. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 3.500 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Fußgängerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 10.11.16, gegen 14:45 Uhr befuhr eine 27-jährige Ahlenerin mit ihrem VW Golf die Dolberger Straße in Ahlen stadteinwärts. In Höhe der Einmündung Dolberger Straße/ Zeppelinstraße befuhr sie eine Rechtsskurve und hatte die Absicht, dem Verlauf der L 547 zu folgen.

Im Kurvenbereich kam die Pkw-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab. Nach Überfahren eines Baumes prallte sie mit der Fahrzeugfront gegen einen Matallzaun. Das Fahrzeug schleuderte anschließend mit der hinteren Fahrerseite gegen eine wartende Fußgängerin, die die Fahrbahn an der dortigen Fußgänger-LZA queren wollte. Die 38-jährige Fußgängerin aus Ahlen verletze sich leicht und wurde mit dem Rettungswagen in ein Ahlener Krankenhaus gebracht. Der VW der 27-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1200,- Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Alstätter Firma / Kripo sucht Zeugen

In der Zeit zwischen Donnerstag, 17:15 Uhr, und Freitag, 06:30 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume eines Fleischhandels am Brinker Esch ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster aus und gelangten so in das Gebäude. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf K&K-Parkplatz

Am Donnerstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 12.15 Uhr und 12.35 Uhr auf dem K&K-Parkplatz am Amtsweg an hinteren Stoßfänger. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf Krankenhausparkplatz / Zeugen gesucht

Am Freitagmorgen beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 8 Uhr und 10 Uhr auf dem Parkplatz des Antonius Krankenhauses am Möllenweg einen roten Suzuki.

Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 2.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Kreis Borken
———————-
Verdächtige für zahlreiche Einbrüche in Wohnungen und Wohnhäuser ermittelt

In der Zeit vom 22.08.16 bis 26.09.16 kam es im Kreis Borken zu 14 Einbrüchen in Wohnungen und Wohnhäuser (sechs in Gronau; je einer in Legden, Schöppingen und Stadtlohn; fünf in Gescher). Aufgrund verschiedener Umstände (u.a. Tatbegehung, Tatörtlichkeiten) gingen die Beamten der Ermittlungsgruppe “Wohnungseinbruch” schnell von einem Tatzusammenhang und reisenden Einbrechern aus.

Diese Verdacht erhärtete sich, da am 27.09.16 die Polizei aus Neuwied mitteilte, dass bei einer Durchsuchung eines Verdächtigen (40-jähriger Albaner) ein Mobiltelefon gefunden wurde, welches bei einem Einbruch am 26.09.16 in Gescher, Tungerloh-Pröbsting, entwendet worden war. Durch die Borkener Polizei waren alle entwendeten Gegenstände, soweit diese über Individualnummern verfügen und diese auch bekannt waren, in den Polizeidateien gespeichert worden, so dass die Zuordnung so schnell möglich war.

In enger Zusammenarbeit mit der zuständigen Kripo in Rheinland-Pfalz konnten weitere Beweise gegen den Verdächtigen gesichert werden. Er steht in dringendem Verdacht, neben den 14 Taten im Kreis Borken eine Vielzahl weiterer Einbrüche begangen zu haben.

Gegen den Beschuldigten bestand zudem ein internationaler Haftbefehl aus Norwegen – Grund: Eigentumsdelikte. Der 40-Jährige befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt.

———————-
Gronau
———————-
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am Donnerstag wollte ein 22-jähriger Autofahrer aus Gronau gegen 18.00 Uhr von der Herbertstraße nach links auf die Ochtruper Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw eines 40-jährigen Mannes aus Gronau, der die Ochtruper Straße in Richtung Ochtrup befahren hatte. Der 40-Jährige wurde leicht verletzt, seine 37-jährige Beifahrerin aus Gronau wurde im Gronauer Krankenhaus zunächst zur Beobachtung stationär aufgenommen. Der 22-Jährige überstand den Unfall ohne Verletzungen, ebenso der zweite Beifahrer des 40-Jährigen, sein 12 Jahre alter Sohn. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 5.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Büro / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Donnerstag, 17:30 Uhr, und Freitag, 9 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam in ein Büro an der Königstraße ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurde Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-9260.

———————-
Ahaus
———————-
Einbrecher entwenden Fahrzeug / Zeugen gesucht

Ein erneuter Fall von Homejacking hat sich in der Nacht zu Freitag im Kreis Borken ereignet, diesmal in Ahaus. Gestohlen wurde ein Mercedes Benz, Typ X 204. Die Polizei sucht Zeugen.

Bislang unbekannte Täter gelangten in der Zeit zwischen Donnerstag, 23 Uhr und Freitag, 7 Uhr, gewaltsam in ein Wüllener Wohnhaus. Der oder die Täter bohrten ein Fenster des Einfamilienhauses in der Bauerschaft Oberortwick auf und entwendeten aus dem Flur ein Körbchen mit diversen privaten Gegenständen und auch den Schlüssel für das vor dem Haus stehende Fahrzeug. Anschließend fuhren sie mit dem grauen Pkw mit Borkener Zulassung davon.

Anwohner oder sonstige Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260 zu melden.

———————-
Isselburg-Heelden
———————-
Einbruch in Wohnhaus / Keine Beute

Am Freitag drangen Einbrecher auf der Bellenhorster Straße in Heelden in den Wintergarten eines Wohnhauses ein und beschädigten die Verbindungstür zum Wohnhaus.

Entwendet wurde nichts. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher scheitert

In der Nacht zum Donnerstag gab es in Bocholt neben der Tat an der Boesstiege einen weiteren gescheiterten Einbruch. In diesem Fall war es dem Täter nicht gelungen, die Eingangstür eines Cafés an der Ecke Gasthausstraße/Osterstraße aufzuhebeln. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

Guter Einbruchsschutz lohnt sich auch bzw. besonders für die eigenen vier Wände. Machen Sie es den Einbrechern schwer. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten. Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 und -5507 vereinbart werden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohn- und Geschäftshaus

In der Nacht zum Donnerstag versuchten noch unbekannte Einbrecher vergeblich, vom Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Boesstiege in das angrenzende Geschäft einzudringen. Es gelang ihnen nicht, die Tür aufzuhebeln. In derselben Nacht gab es in Bocholt noch einen weiteren gescheiterten Einbruchsversuch. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Betrieb

In der Zeit zwischen Donnerstag, 16 Uhr, und Freitag, 4 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume eines fleischverarbeitenden Betriebs an der Von-Braun-Straße ein. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten zum möglichen Diebesgut keine Angaben gemacht werden.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Ahaus-Alstätte
———————-
Nachtrag zum Brand in einer Gaststätte

Wie bereits berichtet, kam es am 06.11.16 zu einem Brand in einer Gaststätte an der Enscheder Straße.
Der Brandort wurde durch einen Brandermittler der Kripo Ahaus und einen im Auftrag der Staatsanwaltschaft hinzugezogenen Sachverständigen untersucht. Eine eindeutige Ursache konnte bislang nicht gefunden werden, es gibt aber keine Hinweise auf eine technische Ursache, so dass von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandlegung auszugehen ist.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei /8 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 03.11.2016 – 09.11.2016 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 27 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 26.633 Fahrzeuge fest, dass nahezu 6 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 8 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.519 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 247 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.272 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 80 km/h in Borken auf der Raesfelder Straße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 171 km/h in Borken auf der B 67
Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 84 km/h in Ahaus auf der Parallelstraße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 115 km/h in Gescher auf der B 525

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen Buldern
———————-
Unfallflucht

Am 11.11.16, um 06.36 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Autofahrer aus Dülmen die Weseler Straße in Richtung Dülmen. Ein unbekannter Autofahrer fuhr aus dem Alten Mühlenweg auf die Weseler Straße. Der 20Jährige musste ausweichen und stieß im Gegenverkehr mit einer 71-jährigen Autofahrerin aus Dülmen zusammen. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Es soll sich um einen silbernen PKW mit COE-Kennzeichen handeln. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 07.11.16, 17.15 Uhr – 08.11.16, 12.00 Uhr, zerkratzte ein unbekannter Täter die gesamte rechte Seite einen blauen Daimler C220d. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

Am 10.11.16, um 19.00 Uhr, geriet eine derzeit noch unbekannte Autofahrerin gegen die Fahrerseite eines geparkten Autos. Anschließend entfernte sie sich vom Unfallort. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und notierte das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs. Die Ermittlungen beim Fahrzeughalter aus Münster dauern an. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro.

———————-
Rosendahl Darfeld
———————-
Einbruch

Am 10.11.16, zwischen 18.00 Uhr und 19.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein freistehendes Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten die Räume. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Zahl der Ausbildungsbewerber sinkt erneut

Rein rechnerisch fast ausgeglichen sind die Zahlen zum Ausbildungsjahr 2015 / 2016: Jedem Bewerber im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster standen 1,11 Ausbildungsstellen zur Verfügung. Damit fällt die Bilanz am Ausbildungsmarkt grundsätzlich positiv aus. Die Zahl der jungen Menschen, … weiterlesen

Fahrrad-Abstellanlagen werden gereinigt

Die Stadt Greven fackelt mal wieder nicht lange. Wer sein Fahrrad liebt, sollte es von den Fahrradabstellplätzen am Bahnhof Greven und Reckenfeld nach Hause holen. Denn am Dienstag und Mittwoch kommender Woche (15. und 16. November) steht die jährliche Reinigung … weiterlesen

Rückstausicherungen eine sichere Sache

Der Sommer 2014 ist uns im Gedächtnis geblieben. Überschwemmungen auf den Straßen und in den Kellern. Gerade die Letzteren hätten nicht so schlimm ausfallen müssen. Für überschwemmte Keller gibt es eine “Versicherung”. Eine wirksame Methode, sich gegen eine Überflutung des … weiterlesen

Neues Fachgebiet – Kommunikationswissenschaft

An der DHPol tut sich etwas. Das Fächerspektrum der Spezialhochschule verbreitert sich. Am 09. November 2016 erhielt Prof. Dr. Stefan JAROLIMEK seine Ernennungsurkunde für die Professur Kommunikationswissenschaft aus der Hand des Präsidenten der DHPol, Prof. Dr. Hans-Jürgen LANGE. Der 40 … weiterlesen