Tagesarchive: 28. November 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 28.11.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Imbiss – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am frühen Montagmorgen (28.11., 02:34 Uhr) in einen Imbiss am Enschedeweg ein. Die Täter schlugen mit Pflastersteinen ein Loch in die Eingangstür. Danach durchsuchten sie sämtliche Schränke im Ladenlokal. Sie rissen die Geldkassette aus der Kasse, schnappten sich ein Handy der Marke der Samsung und flüchteten.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mutmaßliche Einbrecher bei Fahrraddiebstahl erwischt

Polizisten nahmen Sonntagnachmittag (27.11., 15:32 Uhr) zwei Tatverdächtige nach einem Fahrraddiebstahl fest und fanden zahlreiche Beute aus einem Einbruch. Die Beamten wurden auf die beiden 22 und 24 Jahre alten Männer aufmerksam, weil zwei Zeuginnen sofort die Polizei riefen, als sie die Männer dabei beobachteten, wie sie sich an der Bergiusstraße an mehreren Fahrrädern zu schaffen machten.

Den hinzugerufenen Beamten fiel direkt auf, dass die Beiden auffällig viele Winterjacken übereinander trugen. Teilweise waren an den Kleidungsstücken noch Preisetiketten der Firma “Tom Tailor” befestigt. Zudem hatte der 22-jährige Marokkaner auch eine “Tom Tailor”-Umhängetasche dabei, worin mehrere Parfum-Flacons der gleichen Firma waren.

Intensive Ermittlungen ergaben, dass am Sonntagmorgen (27.11., 5 Uhr) drei unbekannte Täter in das Bekleidungsgeschäft “Tom Tailor” an der Stubengasse eingebrochen waren und zahlreiche Kleidungsstücke und Parfum-Flacons mitgenommen hatten. Mehrere Zeugenhinweise mit Beschreibungen passen auf die Tatverdächtigen. Ob sie auch für einen versuchten Einbruch an der Ludgeristraße und einen Pkw-Aufbruch in der Innenstadt verantwortlich sind, muss nun ermittelt werden. Der 22-jährige Marokkaner und der 24-jährige Algerier werden noch heute einem Haftrichter vorgeführt.

Hinweise zu dem dritten Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte bedrängen 17-jährigen Münsteraner und fordern sein Handy – Zeugen gesucht

Am Sonntagabend (27.11., 21:50 Uhr bis 21:55 Uhr) bedrängten zwei Unbekannte einen 17-jährigen Münsteraner in Hiltrup und forderten sein Handy. Der Mann lief über die Straße Zum Roten Berge in Richtung Am Klosterwald, als ihm die beiden Männer entgegenkamen. Einer der Täter sprach den 17-Jährigen an und forderte aggressiv die Herausgabe des Handys. Der junge Münsteraner wehrte sich und drückte den Unbekannten weg. Daraufhin schlugen die Unbekannten auf ihn ein. Als der Münsteraner zu Boden stürzte, flüchteten die Täter ohne Beute.

Die Unbekannten sind etwa 20 Jahre alt und 1,85 bis 1,90 groß. Sie sind sportlich und schlank und sprachen akzentfrei Deutsch. Beide Männer waren dunkel gekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Baumaterial von Baustelle entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Freitagnachmittag (25.11., 16:15 Uhr) und Samstagmorgen (26.11., 7:15 Uhr) zwei Baucontainer an der Coerdestiege auf und entwendeten Baumaterial. Die Täter hebelten die Türen auf und nahmen eine große Flex, eine kleine Flex, eine Bohrmaschine, eine Handkreissäge, mehrere Kabeltrommeln, Kabel und ein Makita-Baustellenradio mit. Die Beute hat einen Wert von insgesamt 5.000 Euro. Vermutlich haben die Diebe die Gegenstände mit einem Fahrzeug abtransportiert.

Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Armbanduhren und Goldketten bei Einbruch in Hiltrup mitgenommen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen Samstag (26.11., 11 bis 15 Uhr) in ein Reihenhaus am Immenkamp ein und nahmen Schmuck mit. Bisherigen Ermittlungen zufolge kamen die Täter über ein Grundstück an der Meinenkampstraße in den Garten des Hauses. Sie hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. Aus Schmuckschatullen nahmen sie zwei Goldketten mit Anhängern, eine Damen- und eine Herrenarmbanduhr mit.

Hinweise zu den Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Geldschacht von Zigarettenautomat aufgehebelt

Unbekannte brachen am Samstagabend (26.11., gegen 22 Uhr) am Gremmendorfer Weg einen Zigarettenautomaten auf und nahmen Bargeld mit. Die Täter hebelten den Scheingeldschacht auf. Wie viel Beute die Diebe machten, muss noch ermittelt werden.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Berg Fidel – Schmuck, Bargeld und Tablet entwendet

Unbekannte brachen am Samstag (26.11., 15 bis 21:20 Uhr) in ein Einfamilienhaus an der Straße Hohe Geest ein und nahmen Wertgegenstände mit. Die Täter kletterten über einen 80 Zentimeter hohen Zaun in den Garten des Hauses. Anschließend hebelten sie die Terrassentür auf und durchsuchten einige Räume. Mit einem Samsung-Tablet, diversem Gold- und Silberschmuck und einem vierstelligen Bargeldbetrag verschwanden die Diebe unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Geldschacht von Zigarettenautomat aufgehebelt

Unbekannte brachen am Samstagabend (26.11., 22:07 Uhr) einen Zigarettenautomaten auf und nahmen Bargeld mit. Die Täter hebelten den Scheingeldschacht auf und nahmen. Wie viel Beute die Diebe machten, muss noch ermittelt werden.

Hinweise zu den Dieben nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Mit 1,92 Promille gegen geparktes Auto gefahren

Ein betrunkener 45-jähriger Autofahrer fuhr am Samstagabend (26.11., 23:22 Uhr) an der Straße Dreilinden gegen einen geparkten Pkw. Durch den lauten Knall wachten mehrere Anwohner auf und riefen sofort die Polizei. Als die Beamten den Münsteraner ansprachen, schwankte er so stark auf sie zu, dass er beinahe hinfiel. Ein Test zeigte den Wert von 1,92 Promille. Dem 45-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

An den Autos entstand Sachschaden in einer Höhe von 1.500 Euro.

———————-
Münster
———————-
Tresor bei Einbruch in Büro entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Freitagabend (25.11., 17:30 Uhr) und Samstagmorgen (26.11., 10 Uhr) in ein Büro an der Münsterstraße ein und entwendeten einen Tresor. Die Täter hebelten ein Fenster des Verwaltungstraktes auf und stiegen ein. Sie durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen, rissen einen Tresor aus einem Schrank und verschwanden mit diesem.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Dreister Dieb sammelt Jacken in Kneipe ein

Ein dreister 21-jähriger Dieb sammelte am frühen Sonntagmorgen (27.11., 1:40 bis 1:50 Uhr) in einer Kneipe mehrere Jacken ein und flüchtete. Aufmerksame Zeugen beobachteten den Täter aus Drensteinfurt, stellten ihn vor dem Lokal zur Rede und hielten ihn fest. Hinzugerufene Polizisten gaben die zwei Herrenjacken, den Strickpullover und den Schal ihren Besitzern zurück. Den Dieb erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden unter Alkoholeinfluss

Am 26.11.2016 gegegn 23:20 Uhr fuhr ein 27-Jähriger PKW Fahrer aus Ochtrup mit seinem BMW in der AS Hamm – Bockum auf die BAB 1 in Fahrtrichtung Bremen auf und zog mit seinem Fahrzeug direkt auf den linken Fahrstreifen, verlor dort die Kontrolle über seinen PKW und geriet auf den rechten Fahrstreifen. Hier kollidierte er mit dem PKW eines 68 – Jährigen Fahrzeugführers und dessen 66-Jährigen Beifahrerin aus Osnabrück, welche den rechten Fahrstreifen in Fahrtrichung Bremen befuhren. Durch den Aufprall wurde der PKW des 68-Jährigen nach rechts in die Schutzplanke geschleudert und hierdurch beide Insassen schwer verletzt. Beide Fahrzeuge drehten sich und kamen auf beiden Fahrstreifen zum Stehen. Im Fahrzeug des Unfallverursachers wurden ein 16 – Jähriger Beifahrer schwer und eine 15-Jährige Beifahrerin leicht verletzt. Der alkoholisierte Unfallverursacher blieb unverletzt. Ihm wurde später eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro

———————-
Münster
———————-
PKW landet vor Laterne

muenster_unfall_laterneGegen 05:50h fuhr ein 22-jähriger aus Altenberge mit seinem VW-Golf über den Kreisverkehr der Altenbergerstraße/Haus Uhlenkotten und kollidierte im weiteren Verlauf mit einem Laternenmast. Der VW Golf wurde stark beschädigt. Der Laternenmast wurde aus der Verankerung gerissen. Die eintreffenden Polizeibeamten stellen beim Fahrer eine starke Alkoholisierung fest. Dem 22-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
29.11.2016
———————-
Am 29.11.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Weseler Straße
Steinfurter Straße
Kardinal-von-Galen-Ring
Hammer Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Bremer Straße
Auf der Woort
Pater-Kolbe-Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ibbenbüren
———————-
Ladendiebstahl

Am vergangenen Wochenende sind in verschiedenen Geschäften Ladendiebstähle beobachtet worden. Die Diebinnen und Diebe verließen die Geschäftsräume ohne zu bezahlen und wurden danach angesprochen. Dabei ließen sie sich wiederholt nicht sofort stoppen und leisteten Gegenwehr. Am Freitagabend wurde eine 39-jährige Frau in einem Kaufhaus an der “Alte Münsterstraße” in Ibbenbüren beim Diebstahl von Kleidungsstücken im Wert von 534 Euro ertappt. Die Frau wehrte sich gegen eine Zeugin, die sie festhalten wollte und wollte sie schlagen und kratzen. Ein hinzueilender Zeuge konnte sie schließlich bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Zeugin wurde leicht verletzt. Ein unbekannter Dieb wollte am Samstagnachmittag, gegen 14.35 Uhr, in einem Sportgeschäft an der Straße Am Brink in Emsdetten eine Kappe stehlen, die er in eine speziell dafür mitführte Tüte steckte. Als er das Geschäft verließ, stellte sich ihm eine Zeugin in den Weg. Es kam zu einer Rangelei.

Schließlich ließ der Unbekannte die Tüte zurück und rannte in Richtung Moorbrückenstraße davon. Am Eingang eines Bekleidungsgeschäftes an der Emsstraße in Rheine wurde am Samstagabend ein 15-jähriger Jugendlicher vom Sicherheitspersonal angehalten. Er war beim Diebstahl einer Jacke im Wert von 189 Euro beobachtet worden. Der Jugendliche versuchte sich loszureißen und das Personal zu beißen. Schließlich wurde er der Polizei übergeben.

———————-
Hörstel-Riesenbeck
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Auf der Straße “Im Lerchengrund” hat sich am Montagmorgen (28.11.2016) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Zweiradfahrer schwer verletzt wurde. Der 58-jährige Fahrer des Kleinkraftrades war um kurz nach 07.00 Uhr auf einen geparkten PKW geprallt. Dabei erlitt der Hörsteler schwere Verletzungen. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an dem Kleinkraftrad wird auf etwa 3.000 Euro (Totalschaden) und der am PKW auf ungefähr 2.000 Euro geschätzt. Nach ersten Angaben war an dem Zweirad plötzlich das Licht ausgefallen, so dass er den PKW nicht rechtzeitig sehen konnte. Dier Ermittlungen der Polizei diesbezüglich dauern an.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall

Am Samstagabend (26.11.2016) ist der Polizei ein Verkehrsunfall auf dem Sandweg gemeldet worden. Eine Zeugin hatte gegen 22.45 Uhr einen lauten Knall gehört und sofort die Rettungskräfte informiert. Die Frau sah dann, dass ein PKW gegen einen Baum geprallt war. Personen konnte sie an der Unfallstelle nicht sehen. Auch die Polizeibeamten trafen dort keinen Unfallbeteiligten an. Ein Verkehrsteilnehmer schilderte den Beamten dann, dass er etwa 100 Meter vom Unfallort entfernt eine männliche Person in einem Gebüsch bemerkt hatte. Dort konnte ein 18-jähriger Mann aus Ibbenbüren angetroffen werden. Bei dem leicht verletzten Mann wurde Alkoholgeruch festgestellt. Auf der Polizeiwache ist ihm eine Blutprobe entnommen worden. Der PKW, an dem ein Sachschaden in Höhe etwa 1.500 Euro entstanden ist, wurde sichergestellt.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall

Im Bereich der Kreuzung Nordwalder Straße/Mühlenbachaue/Droste-Hülshoff-Straße hat sich am Freitagabend (25.11.2016) ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 19.15 Uhr fuhr eine 27-jährige Autofahrerin aus Emsdetten in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung wollte eine 13-jährige Radfahrerin die Fahrbahn kreuzen. Es kam zur Kollision mit dem Mädchen, das bei dem Unfall schwer verletzt wurde. Die 13-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

———————-
Hörstel-Riesenbeck
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf dem Parkplatz der Sparkasse an der Heinrich-Niemeyer-Straße ist am Freitagvormittag (25.11.2016), zwischen 09.00 Uhr und 12.30 Uhr, ein parkender schwarzer Audi A3 angefahren worden. Das Fahrzeug wurde hinten rechts an der Stoßstange beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt

Einbruchdiebstahl Emsdetten, Kasbrede 24.11.2016, 13:45 Uhr bis 26.11.2016, 13:05 Uhr Bislang unbekannter Täter warf an der Rückseite des Einfamilienhauses mit einem faustgroßen Kieselstein ein Loch in ein Fenster. Danach entriegelte der unbekannte Täter das Fenster und gelangte in das Haus. Entwendet wurden Schmuck sowie ein Laptop. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei in Emsdetten, Tel: 02572-93060

Einbruchdiebstahl Emsdetten, Offenbachstr. 26.11.2016, 02:45 Uhr Unbekannte Täter warfen mit einem faustgroßen Stein an der Gebäuderückseite ein Fenster ein. Danach griff ein Täter durch das entstandene Loch und legte den Fensterhebel um. Aufgrund der wachgewordenen Hausbewohner ließen die Täter von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei in Emsdetten, Tel: 02572-93060

Einbruchdiebstahl Emsdetten, Grünring 24.11.2016, 19:00 Uhr bis 26.11.2016, 11:00 Uhr Nach Aufdrücken eines Fensters gelangten unbekannte Täter in das Einfamilienhaus. Entwendet wurden eine Kaffeemaschine sowie Tapetenrollen und Wandfarbe. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich bitte an die Polizei in Emsdetten, Tel: 02572-93060

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr 1. Steinfurt, OT Borghorst, Annastr. Samstag, 26.11.2016, 07:53 Uhr 2. Steinfurt, OT Borghorst, Altenberger Straße Samstag, 26.11.2016, 08:55 Uhr Auf der Annastraße fuhr ein 22-jähriger Mann mit seinem Pkw über den Schacht eines durch unbekannte Täter ausgehobenen Gullydeckels. Auf der Altenberger Straße bemerkte ein Radfahrer in Höhe der Fußgängerlichtzeichenanlage einen leeren Schacht. Auch hier hatten unbekannte Täter den Gullydeckel herausgehoben und in der Nähe abgelegt. In beiden Fällen kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu keinerlei Schäden. Durch die Polizei wurden die in der Nähe abgelegten Gullydeckel wieder eingesetzt und jeweils ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen, die in der Nacht zum Samstag in diesen Bereichen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Steinfurt in Verbindung zu setzen, Tel: 02551-150.

Verkehrsunfall mit vier Verletzten Lengerich, Ringeler Straße Samstag, 26.11.2016, 13:57 Uhr Ein 84jähriger Mann befuhr mit 2 gleichaltrigen Mitfahrern mit einer zweispännigen Pferdekutsche die Ringeler Straße in Richtung Kattenvenne. Eine 53jährige Pkw-Fahrerin fuhr aus bislang unbekannter Ursache auf das Pferdefuhrwerk auf.

Dabei wurden der Kutschfahrer sowie seine beiden Begleiter aus der Kutsche geschleudert. Die drei Personen erlitten schwere Verletzungen und mussten zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt.

———————-
Steinfurt
———————-
Pressebericht der KPB Steinfurt

Einbruchdiebstahl Greven, Ostbeverner Straße Freitag, 25.11.2016, 17:00 – 19:00 Uhr Bislang unbekannte Täter drangen nach Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus ein, in dem sie anschließend alle Räume durchsuchten. Die Höhe des Diebesgutes steht derzeit noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise, insbesondere Angaben zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Tatortes, nimmt die Polizei Greven entgegen, Tel. 02571-9280.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Beim Anfahren Zweiradfahrer übersehen

Bei einem Unfall, der sich am Montag, 28.11.2016, um 08.29 Uhr, auf der Gemmericher Straße in Ahlen ereignete, verletzte sich der 50jährige Fahrer eines Kleinkraftrades leicht. Diese befuhr mit seinem Kleinkraftrad die Gemmericher Straße.

Gleichzeitig fuhr ein 56-jähriger Ahlener mit seinem Pkw vom rechten Parkstreifen aus auf die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu vermeiden, bremste der 50Jährige sein Fahrzeug ab. Hierbei kam der Ahlener zu Fall und verletzte sich leicht. Bei dem Unfall entstand leichter Sachschaden.

———————-
Ennigerloh
———————-
30-Jährige bei Glatteisunfall leicht verletzt

Am Montag, 28.11.2016, um 08.00 Uhr, ereignete sich auf der L 793 in Ennigerloh-Westkirchen ein Verkehrsunfall, bei dem sich eine 30-jährige Autofahrerin aus Münster leicht verletzte.

Diese befuhr in einer Fahrzeugschlange die L 793 aus Richtung Freckenhorst kommend in Fahrtrichtung Westkirchen. Ausgangs einer Rechtskurve rutscht ihr Pkw offensichtlich auf Grund von Fahrbahnglätte auf den Gegenfahrstreifen. Die Fahrerin lenkt dagegen und kam mit dem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei verletzte sich die Frau leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg den Pkw. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 6.000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
41-Jährige nach Auffahrunfall leicht verletzt

Am Montag, 28.11.2016, um 10.38 Uhr, ereignete sich auf der Beckumer Straße in Ahlen ein Auffahrunfall, bei dem sich eine 41jährige leicht verletzte. Ein 46jähriger Mann aus Hamm befuhr mit seinem Kleintransporter die Beckumer Straße in Fahrtrichtung Beckum. Verkehrsbedingt musste er sein Fahrzeug auf der Fahrbahn anhalten. Dies bemerkte die nachfolgende 41Jährige aus Beckum zu spät und fuhr auf den Kleintransporter auf. Hierbei verletzte sich die Autofahrerin leicht. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Streufahrzeug

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, 28.11.2016, um 09.37 Uhr, auf der Münsterstraße (L 586) in Ahlen ereignete, verletzte sich ein 30jähriger Autofahrer aus Lippstadt leicht. Ein 33jähriger Ahlener befuhr mit seinem Streufahrzeug die Münsterstraße in Fahrtrichtung Sendenhorst. Er beabsichtigte nach links in den Nienholtweg abzubiegen. Hinter dem Streufahrzeug fuhren ein Lkw und zwei Pkw. Der ebenfalls in Fahrtrichtung Sendenhorst fahrende Lippstädter überholte die Fahrzeugschlange. Hierbei kam es dann zum Zusammenstoß mit dem abbiegenden Streufahrzeug. Durch den Zusammenstoß kam der Pkw ins Schleudern und im rechten Straßengraben zum Stillstand. Bei dem Unfall verletzte sich der Lippstädter leicht.

Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr Ahlen reinigte die Unfallstelle. Eine Fachfirma schleppte den Pkw ab. Für die Dauer der Fahrzeugbergung sperrte die Polizei die L 586. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 15.000 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich zwischen Freitag, 25.11.2016, 18.00 Uhr, und Samstag, 26.11.2016, 16.15 Uhr, auf der Ostenfelder Straße in Ennigerloh ereignete. Hier beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen auf dem Parkstreifen abgestellten grauen Opel Astra. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Telgte
———————-
Anhängerreifen während der Fahrt in Brand geraten

Am Montag, 28.11.2016, um 03.10 Uhr, befuhr ein 56jähriger Mann aus Glandorf mit seinem Lkw mit Anhänger die B 51 in Telgte. In Höhe der Emsbrücke fing ein Reifen des Anhängers aus ungeklärten Gründen Feuer. Das Feuer ging anschließend auf die Plane über. Der Fahrer koppelte den Anhänger sofort ab und stellte ihn neben der Fahrbahn ab. Die Feuerwehr Telgte löschte den Brand und Fachkräfte entluden den Anhänger in den Vormittagsstunden und schleppten ihn ab. Für die Dauer der Bergung sperrten Einsatzkräfte die B 51 teilweise komplett.

———————-
Beckum
———————-
Bei Einbruch Bargeld erbeutet

Bei einem Einbruch zwischen Freitag, 25.11.2016, 15.30 Uhr, und Samstag, 26.11.2016, 12.00 Uhr, in ein Einfamilienhaus auf der Fontanestraße in Beckum erbeuteten Einbrecher Bargeld. Die Täter begaben sich auf das Grundstück und verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Haus. Die Einbrecher durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Mit Bargeld als Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, entgegen oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de

———————-
Oelde
———————-
Einbrecher flüchtet unerkannt

Am Freitag, 25.11.2016, um 18.55 Uhr, vernahmen die Bewohner eines Hauses auf der Dorfstraße in Oelde einen Knall.

Sie schauten nach hörten, wie ein unbekannter Einbrecher in das Obergeschoss lief und von da flüchtete. Dieser hatte sich zuvor gewaltsam Zugang zu dem Haus verschafft. Im Obergeschoss hatte der Einbrecher die Räume zuvor nach Wertgegenstände durchsucht. Der Täter flüchtete ohne Beute. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an die Poststelle warendorf@polizei.nrw.de zu wenden.

———————-
Warendorf
———————-
Altpapiercontainer in Brand gesetzt

Am Samstag, 26.11.2016, um 01.10 Uhr, setzten unbekannte Täter zwei Altpapiercontainer auf dem Gelände des Mariengymnasiums auf der Von-Ketteler-Straße in Warendorf in Brand.

Die Feuerwehr Warendorf löschte den Brand. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.

Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Verkehrsunfall mit Motorradfahrer, Rettungshubschrauber im Einsatz

Am Sonntag, 27.11.2016, um 15:25 Uhr, ereignete sich auf der Beckumer Straße in Oelde ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Motorradfahrers.

Eine 39-jährige Oelderin befuhr zur Unfallzeit mit ihrem Pkw die Keitlinghauser Straße aus Richtung Oelde kommend in Fahrtrichtung Sünninghausen. An der Kreuzung “Keitlinghausen” beabsichtigte sie, nach links in Richtung Stromberg abzubiegen. Zeitgleich querte ein Zeuge die dortige Fußgänger-Ampel. Verkehrsbedingt wartete die Oelderin und ließ den Fußgänger passieren.

Ein 35-jähriger Mann, ebenfalls aus Oelde, befuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Krad die Oelder Straße aus Sünninghausen kommend in Fahrtrichtung Oelde. Nachdem der Fußgänger die Fahrbahn überquert hatte, fuhr die Frau mit ihrem Pkw an und kollidierte mit dem entgegenkommenden Kradfahrer.

Durch den Zusammenstoß wurde der Kradfahrer schwer verletzt, er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Dortmund verbracht. Die Fahrzeugführerin des Pkw wurde leicht verletzte und konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von 7.000,- Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Einbrecher unterwegs – Zeugen gesucht

Unbekannte Täter drangen zwischen Freitag, 25.11.2016, 17:00 Uhr, und Sonntag, 27.11.2016, 16:30 Uhr, in eine Wohnung auf der Alleestraße in Ennigerloh ein.

Die Räumlichkeiten der Wohnung wurden durchsucht, Schränke geöffnet. Aus der Wohnung wurde u.a. elektronisches Gerät entwendet.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, unter der Telefonnr.: 02522-916-0, zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Kicker auf dem Pausenhof einer Schule in Brand gesetzt

Fünf unbekannte männliche Personen im Alter von 18- 20 Jahren setzten am 27.11.2016, um 15.38 Uhr einen Tischfußball-Tisch auf dem Pausenhof einer Schule auf der Rosenstraße in Warendorf in Brand. Dazu verteilten sie zunächst Altpapier aus den nahegelegenen Altpapiertonnen auf dem Fußballtisch und setzten diese anschließend in Brand. Ein Passant auf der von Kettler-Straße nahm den Rauch frühzeitig wahr und lief zum Brandort. Daraufhin flüchteten die fünf Männer in unterschiedliche Richtungen. Der Brand verlosch durch das frühzeitige Einschreiten des Passanten selbständig vor Eintreffen der Feuerwehr. Täterbeschreibung: – Fünf männliche Personen – 18-20 Jahre alt – eine Person mit weißer Jacke – ein anderer mit blauer Jacke mit roten Elementen Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Sendenhorst
———————-
Tageswohnungseinbruch in ein Mehrfamilienhaus auf der Raiffeisenstraße

Am 27.11.2016, in der Tatzeit zwischen 12.30 Uhr und 13.25 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Raiffeisenstraße in Sendenhorst ein. Im Wohnzimmer wurden alle Schränke nach Wertgegenständen durchsucht. Entwendet wurde u.a. Bargeld. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefonnummer 02382-9650, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Gesamtschule

Am 26.11.2016, um 23.03 Uhr wurde der Alarm der Alarmanlage in der Gesamtschule auf der August-Kirchner-Str. in Ahlen ausgelöst. Unbekannte Personen hatten versucht gewaltsam in den Kiosk der Schule einzudringen. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Ahlen, Telefonnummer 02382-9650, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Einbruch in Gaststätte

Im Zeitraum von Samstag, 26.11.2016, 21:00 Uhr bis Sonntag, 27.11.2016, 06:15 Uhr drangen bislang unbekannte Täter durch ein Fenster in eine Gaststätte an der Straße Alter Postweg ein und entwendeten dort Bargeld in bislang nicht bekannter Höhe. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Personen, Fahrzeuge oder Anderes beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ahlen, Tel. 02382-9650 oder per E-Mail unter Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Versuchter Einbruch in Kiosk

Am Sonntag, 27.11.2016 um 01:30 Uhr versuchten zwei bislang unbekannte Täter in einen Kiosk am Vorhelmer Weg einzubrechen. Noch vor Eintreffen der Polizei brachen sie ihr Vorhaben ab und flüchteten zu Fuß in Richtung Nikolaus-Groß-Weg. Es handelte sich um zwei männliche Täter, beide schlank und dunkel gekleidet. Ein Täter ist ca. 180cm, der andere ca. 170cm groß.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ahlen, Tel. 02382-9650 oder per E-Mail unter Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Präsenz der Polizei zum Fußballspiel erforderlich

Anlässlich des Fußballspieles zwischen Rot-Weiß Ahlen und Rot-Weiß Oberhausen am Samstag, 26.11.2016, war polizeiliche Präsenz erforderlich, um Ultragruppierungen getrennt zu halten. Bei früheren Aufeinandertreffen zwischen Rot-Weiß Ahlen und Rot-Weiß Oberhausen ist es immer wieder zu Ausschreitungen gekommen.

Während der zweiten Halbzeit gelangten zwei Oberhausener Anhänger in den Ahlener Block, um dort zu provozieren. Die Personalien der Personen wurden festgestellt. Etwa 70 Ultras aus Oberhausen reisten in ihrem Bus friedlich ab. Eine Gruppe von 20 weiteren Anhängern wurde von der Polizei zum Bahnhof begleitet. Letztlich fuhr auch der Zug mit den Oberhausener Fans ohne Störungen ab.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Firmengebäude

In der Zeit von Freitag, 25.11.2016, 17:30 Uhr, bis Samstag, 26.11.2016, 06:45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Firmengebäude an der Straße “Am Landhagen” in Oelde ein. Das Firmengebäude und die dazugehörigen Büroräume wurden durchsucht. Es wurde augenscheinlich nichts entwendet. Der oder die Täter konnten unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, Telefon 02522-9150 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit von Freitag, 25.11.2016, 17:30 Uhr, bis Samstag, 26.11.2016, 01:30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Heesterstraße in Drensteinfurt ein. Der oder die Täter durchsuchten das Wohnhaus. Es wurden Wertgegenstände entwendet. Der oder die Täter konnten unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in einen Einkaufsmarkt

Am Samstag, gegen 01.15 Uhr wurde die Polizei zu einer Alarmauslösung in einem Einkaufsmarkt gerufen. Beim Eintreffen stellten die eingesetzten Polizisten fest, das unbekannte Täter gewaltsam in den Gebäudekomplex an der Grevenbrede eingedrungen waren. Offensichtlich flüchteten die Täter, nachdem sie den Alarm ausgelöst hatten. Die Kriminalpolizei übernahm vor Ort die weiteren Ermittlungen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, Telefon 02521-9110 oder Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Tageswohnungseinbruch am Rilkeweg

Am Freitag, 25.11.2016, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus am Rilkeweg ein. Hier durchwühlten sie Schränke und Schubladen. Bei der ersten Nachschau wurde der Diebstahl von Schmuck festgestellt.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder per Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Wadersloh
———————-
Tageswohnungseinbruch

Am Freitag, 25.11.2016, in der Zeit von 06.00 Uhr bis 19.00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus an der Von-Wendt-Straße ein. Die Bewohner waren zur Tatzeit nicht zu Hause.

Die Täter stahlen Schmuck und mehrere Sonnenbrillen. Was möglicherweise sonst noch gestohlen wurde, konnte bei der Tatortaufnahme noch nicht gesagt werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Beckum, Telefon 02521-9110 oder Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Rinkerode
———————-
Einbrüche in zwei Einfamilienhäuser

Am Freitag, 25.11.2016, in der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in zwei Einfamilienhäuser auf der Straße Haverland in Drensteinfurt-Rinkerode ein. Der oder die Täter durchsuchten die Wohnhäuser. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Der oder die Täter konnten unerkannt entkommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu möglichen Tätern geben können, sich bei der Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gescher
———————-
Geschädigter gesucht

Am Montag erschien eine 82-jährige Frau aus Velen-Ramsdorf bei der Polizei und schilderte einen Vorfall vom letzten Samstag. Gegen 19.30 Uhr war sie am Samstag auf dem Gescher Damm aus Richtung Innenstadt kommend unterwegs. Ungefähr in Höhe der Realschule hörte sie einen lauten Knall gehört, setzte aber trotzdem ihre Fahrt fort. Am Sonntag stellte sie dann einen Schaden am rechten Außenspiegel ihres Pkws fest. Angaben zu dem anderen, möglicherweise beschädigten Fahrzeug liegen bislang nicht vor. Der bzw. die Geschädigte wird gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Vreden
———————-
Zeugen für gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr

Am Sonntag befuhr ein 23 Jahre alter Autofahrer aus Vreden gegen 06.30 Uhr die Ausbachstraße aus Richtung Bahnhofstraße kommend in Richtung “Up de Hacke”. Im Bereich einer Baustelle fuhr er über den Kunststofffuß einer Warnbake, wobei sein Pkw erheblich im Bereich der Achse beschädigt wurde. Der Geschädigte hatte die Gefahrenstelle übersehen, weil ein noch unbekannter Täter die Warnbake entfernt hatte. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf der Enscheder Straße

Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Enscheder Straße in Höhe Hausnummer 91 den Außenspiegel eines grauen Opel Astra Kombi. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat (02562-9260) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht in Lowick

In der Zeit von Samstag, 12.00 Uhr, bis Sonntag, 16.00 Uhr, beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer auf der Straße Essing-Heedschlag einen schwarzen Fiat Picanto an der vorderen Stoßstange. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gescher
———————-
Kabel entwendet / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, 7 Uhr, entwendeten bislang Unbekannte von der Baustelle des zukünftigen Industriegebiets an der Schildarpstraße ca. 250 Meter Beleuchtungskabel, 100 Meter Glasfaserkabel und etwa 50 Meter Kraftkabel im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Bahia-Parkplatz

Am Samstag beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr auf dem Bahia-Parkplatz am Hemdener Weg einen schwarzen Toyota Avensis an der rechten Seite. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 4.000 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990)zu wenden.

———————-
Reken
———————-
Unfallflucht am Sportplatz / Zeugen gesucht

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 10:45 Uhr und 15:20 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in Groß Reken einen schwarzen Daimler und entfernte sich von der Unfallstelle. An dem Daimler, der auf dem Parkplatz des Fußballplatzes an der Straße “Berge” gestanden hatte, entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Borken
———————-
33-Jährige bei Alleinunfall verletzt

In der Nacht zu Montag ereignete sich auf der Landesstraße 581 (Bocholter Straße) ein Verkehrsunfall, bei dem eine 33-jährige Frau schwer verletzt wurde.

Um 00:40 Uhr befuhr die 33-jährige Borkenerin mit ihrem Pkw die Landesstraße aus Richtung Bocholt kommend in Richtung Borken. Im Verlauf einer Rechtskurve kam das Auto wegen der eisglatten Fahrbahn nach rechts von der Straße ab, überschlug sich und landete auf dem Dach liegend in einer Böschung. Dabei verletzte sich die 33-Jährige und ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus.

An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 3.000 Euro.

———————-
Heiden
———————-
Unfallflucht am Rathausplatz / Zeugen gesucht

Am Samstag, in der Zeit zwischen 17:45 Uhr und 19 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in Heiden einen silberfarbenen Opel Astra und entfernte sich von der Unfallstelle. An dem Opel, der auf dem Verbindungsweg zwischen Velener Straße und dem Rathausplatz geparkt hatte, entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 2.000 Euro.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Stadtlohn
———————-
Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Am Sonntagabend ereignete sich auf der Kreisstraße 35 ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Gegen 21:10 befuhr ein 18-Jähriger aus Coesfeld mit einem Pkw die Kreisstraße von Gescher kommend in Richtung Ahaus. Hinter dem Waldgebiet “Bröke” kam der junge Mann ausgangs einer langgezogenen Linkskurve mit dem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf den Grünstreifen. Vermutlich beim Gegenlenken schleuderte der Pkw nach links in den Straßengraben, überschlug sich und kam auf der Seite liegend in Höhe eines alten Rastplatzes zum Stillstand.

Der 18-Jährige und seine 16-jährige Beifahrerin aus Coesfeld wurden schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Zudem besteht der Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss gestanden hat. Deshalb entnahm ihm ein Arzt im Krankenhaus eine Blutprobe. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

———————-
Bocholt
———————-
Zwei Autos vom Ausstellungsgelände gestohlen

In der Zeit von Freitag, 18.00 Uhr, bis Samstag, 08.00 Uhr, entwendeten noch unbekannte Täter vom Ausstellungsgelände eines Autohauses an der Siemensstraße einen Neu- und einen Gebrauchtwagen (jeweils Subaru Forester, einmal schwarz und einmal braun) im Gesamtwert von ca. 60.000 Euro und die Kennzeichen von einem Vorführwagen. Die Fahrzeuge fuhren sie auf ein gegenüberliegendes Firmengelände – dazu hatten sie den Maschendrahtzaun durchschnitten. Dort brachten sie vermutlich die gestohlenen Kennzeichen an den gestohlen Pkws an und fuhren anschließend davon. Das zweite Paar Kennzeichen hatten die Täter von einem Pkw entwendet, der auf dem Gelände eines weiteren Autohauses an der Siemensstraße stand. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Isselburg
———————-
Tödlicher Verkehrsunfall

Ein 22-jähriger PKW-Fahrer aus Rhede befuhr am 28.11.2016 gegen 04:00 Uhr die Straße Münsterlandtor von Werth in Richtung B67. In Höhe der Kreuzung Kampkesdeich/Münsterlandtor kam er in Folge von Fahrbahnglätte nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Person erlitt durch den Aufprall tödliche Verletzungen und verstarb an der Unfallstelle.

———————-
Schöppingen-Eggerode
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag hebelten bislang unbekannte Täter zwischen 14.30 Uhr und 19.45 Uhr die Terrassentür eines Wohnhauses an der Straße “Auf der Ried” auf und durchsuchten sämtliche Räume. Konkrete Angaben über die Diebesbeute liegen noch nicht vor.

———————-
Ahaus
———————-
Weitere Tat auf dem Hessenweg

In der Zeit von Freitag, 14.50 Uhr, bis Samstag, 01.30 Uhr, verschafften sich noch unbekannte Täter auf noch ungeklärte Ursache Zugang zu einer Wohnung am Hessenweg. Die Räume wurden durchsucht und Ohrringe sowie eine Flasche Parfum entwendet.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Einbrecher flüchtete

Am Freitag betrat ein noch unbekannter Täter gegen 17.50 Uhr durch die offenstehende Wohnungstür eine Wohnung am Hessenweg und durchsuchte die Räume. Er wurde durch die Bewohnerin überrascht und flüchtete. Der Täter ist ca. 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß und hat dunkle Haare, die er zum Zopf gebunden hatte. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch auf der Ochtruper Straße

In der Zeit von Samstag, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 01.30 Uhr, drangen noch unbekannte Täter auf der Ochtruper Straße in ein Wohnhaus ein. Konkrete Angaben über die Diebesbeute liegen noch nicht vor.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Zwei Pkws aufgebrochen

Am Freitag wurde zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr auf der Saarstraße in Epe die Fahrertürscheibe eines Pkws mit einem Stein eingeworfen. Der Täter entwendete eine in der Mittelkonsole abgelegte Geldbörse.

Zwischen 09.30 Uhr und 13.45 Uhr kam es zu einer ähnlichen Tat auf dem Azaleenweg. Hier wurde aus einem Ford Transit ein auf dem Beifahrersitz abgelegter Rucksack gestohlen.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

Die Polizei rät erneut dazu, keine Wertgegenstände in Fahrzeugen zurückzulassen. Autos sind keine Tresore!

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher werden überrascht und flüchten

Am Freitag versuchte ein noch unbekannter Einbrecher die Küchentür und ein Wohnzimmerfenster eines Wohnhauses an der Albrechtstraße aufzubrechen – vergeblich. Die Bewohnerin kehrte gegen 18.30 Uhr zurück und ihr Hund fing an zu knurren, da er offenbar den Täter bemerkt hatte. Kurz darauf rannte der Täter aus dem Garten kommend an der Geschädigten vorbei und flüchtete. Der Einbrecher war dunkel gekleidet und ca. 180 cm groß.

Auf der Enscheder Straße kam es ca. 1 Stunde vorher zu einem ähnlichen Fall. Hier war es dem Täter/den Tätern gelungen, die Terrassentür aufzuhebeln und ins Haus einzudringen. Im Haus wurden der oder die Einbrecher von dem Bewohner überrascht und flüchteten. Eine Beschreibung der Täter liegt nicht vor.

Diese Taten beweisen erneut, dass die dunkle Jahreszeit “Einbruchszeit” ist und dass die Täter vor allem in der Zeit nach Einbruch der Dämmerung bis ca. 21.30 Uhr tätig sind.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

Neben dem guten Schutz der eigenen vier Wände kommt es beim Kampf gegen die Wohnungseinbrecher vor allem auf rechtzeitige Hinweise aus der Bevölkerung an. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet, wird gebeten, sofort die Polizei über die Nummer 110 zu informieren.

———————-
Gronau
———————-
Raubüberfall angezeigt

Am Samstagabend zeigte ein 22 Jahre alter Mann aus Gronau an, zwischen 18.00 Uhr und 18.30 Uhr von zwei Männern beraubt worden zu sein.

Als Tatort gab er die Spinnereistraße ca. 200 m westlich der Bentheimer Straße an. Er sei dort auf dem Gehweg unterwegs gewesen und in Höhe des Wäldchens von zwei Männern eingeholt worden. Einer der Täter habe ihn von hinten festgehalten und der andere ihm ein Messer vor die Brust gehalten. Der Täter mit dem Messer habe dann die Herausgabe der Aktentasche und des Mobiltelefons gefordert.

Der 22-Jährige kam der Forderung nach und die Täter flüchteten mit ihrer Beute über die Spinnereistraße in Richtung Bentheimer Straße.

Täterbeschreibung: Der Messertäter ist ca. 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank und Vollbartträger. Er wer bekleidet mit einer Jeanshose, einen dunklen Jacke und einer schwarzen Strickmütze.

Der zweite Täter ist etwas größer und trug eine hellere Jacke.

Anhand der Sprache und des äußeren Erscheinungsbilder geht der Geschädigte davon aus, dass die Täter Ausländer sind.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Fahrradfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am Freitag verließ ein 52-jähriger Lkw-Fahrer aus Pijnacker/NL gegen 14.35 Uhr den Kreisverkehr Wessumer Straße/Wüllener Straße/Königstraße an der Ausfahrt Wüllener Straße.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 12-jährigen Fahrradfahrerin aus Ahaus-Wessum, die die Fahrbahn auf dem Fußgängerüberweg fahrenderweise in Richtung Wallstraße überqueren wollte. Das Mädchen wurde leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.200 Euro.

———————-
Gescher
———————-
Autofahrer stand vermutlich unter Drogeneinfluss

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 22.30 Uhr auf dem Prozessionsweg einen 22-jährigen Autofahrer aus Gescher. Dabei ergaben sich Hinweise auf vorherigen Drogenkonsum durch den 22-Jährigen, so dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten und eine Anzeige vorlegten. Ein Arzt entnahm dem 22-Jährigen eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

———————-
Ahaus
———————-
Autofahrer stand unter Alkoholeinfluss

Am Sonntag befuhr ein 41-jähriger Autofahrer aus Ahaus gegen 01.35 Uhr den Adenauerring und die Straße “Zum Rotering”. Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise (“Schlangenlinie”) wurde er durch Polizeibeamte angehalten und überprüft. Da er deutlich unter Alkoholeinfluss stand, untersagten die Beamten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Legden
———————-
Alkoholisierter Autofahrer kam von der Straße ab

Am Sonntag befuhr ein 33-jähriger Autofahrer aus Polen gegen 03.20 Uhr die Asbecker Straße aus Richtung Legden kommend. Auf gerader Strecke kam der unter Alkoholeinfluss stehende Mann nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Er und sein 23 Jahre alter Beifahrer, ebenfalls in Polen wohnhaft, wurden leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 4.500 Euro. Die Beamten stellten den Führerschein sicher, leiteten ein Strafverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw beschädigt / Zeugen gesucht

In der Zeit von Montag, 18.00 Uhr, bis Dienstag, 09.00 Uhr, zerkratzte ein noch unbekannter Täter auf der Rheder Straße die rechte Seite eines Pkws und richtete damit einen Schaden in einer Höhe von ca. 3.000 Euro an. Der Vorfall wurde am Freitagnachmittag angezeigt. Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Motorrollerfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Freitag befuhr ein 26-jähriger Motorrollerfahrer aus Bocholt gegen 17.25 Uhr die Münsterstraße aus Richtung Innenstadt kommend. In Höhe der Einmündung Don-Bosco-Straße bemerkte er zu spät, dass vor ihm eine 45-jährige Autofahrerin aus Rhede wegen der roten Ampel angehalten hatte. Es kam zum Auffahrunfall, bei dem sich der 26-Jährige leicht verletzte und ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.800 Euro entstand.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 28.11.16 drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Terrassentür in eine Gaststätte ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Einbruch

In der Zeit vom 26.11.16, 16.00 Uhr – 28.11.16, 07.15 Uhr, drangen unbekannte Täter durch die Eingangstür in ein Geschäft ein. Sie durchsuchten die Räume und setzten eine Überwachungskamera außer Betrieb. Ob etwas entwendet wurde, konnte bei der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 700,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl von einem Bus

In der Zeit vom 26.11.2016, 21:15 Uhr bis 27.11.2016, 09:15 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter auf dem Betriebsgelände eines Busunternehmens die Tür einer Halle auf.

Anschließend öffneten Sie das Rolltor und fuhren mit dem Bus in unbekannte Richtung. Der Bus wird mit Originalschlüsseln geführt. Bei dem Bus handelt es sich um einen Kraftomnibus der Marke Setra, Farbe weiß, amtl. Kennzeichen COE-BR 516. Vorne und an den Seiten befindet sich die Aufschrift “Buckting”. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Coesfeld, Tel.: 02541-140, in Verbindung zu setzen.

———————-
Nottuln
———————-
Farbschmierereien

In der Nacht zum 26.11.16 beschmierten unbekannte die Fassade und mehrere Fenster der Grundschule mit Lackfarbe. Zudem wurde der nahegelegene Kindergarten mit Lackfarbe beschmiert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2.000,- Euro. Die Polizei geht von Tatzusammenhang auch mit den Schmierereien am Gymnasium aus. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930

———————-
Lüdinghausen
———————-
Sachbeschädigung

In der Nacht zum 26.11.16 zerkratzten unbekannte Täter die komplette linke Fahrzeugseite einer geparkten schwarzen Mercedes E-Klasse. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Sachbeschädigung

In der Zeit vom 25.11.16-26.11.16 beschmierten unbekannte Täter mehrere Gebäudeteile des Gymnasiums mit Lackfarbe.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Unfallflucht, Fahren unter Alkoholeinfluss

Am 27.11.16, um 04.20 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Autofahrer aus Dülmen den Hülsenweg stadtauswärts. Dabei geriet er auf die Mittelinsel und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Er konnte von der Polizei ermittelt werden. Da er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 3.500,- Euro.

———————-
Havixbeck
———————-
Vorsicht – Toter Winkel!

havixbeck_23_11_2016_toterwinkel_05Verkehrssicherheitsberater Ralf Düesmann von der Kreispolizei und zwei Mitarbeiter der Speditionsfirma Giesker & Laakmann mit einem großen Lkw im Rahmen der Verkehrsunfallprävention besuchten die 4. Klassen der Baumberge Grundschule in Havixbeck. “Der ‘Tote Winkel’ gehört zu den größten Gefahren für Radfahrer und Fußgänger im Straßenverkehr”, erklärte Ralf Düesmann. Die Kinder, die erst im September die Radfahrausbildung beendet hatten, lernten zunächst in der Theorie, worauf sie im täglichen Straßenverkehr besonders achten müssen. Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof praxisnah am Lkw unterschiedliche Positionen beobachten, um die Gefahren des “toten Winkels” kennenzulernen.

Die Mitarbeiter der Speditionsfirma hatten mittels Ketten die vier “toten Winkel” markiert, um zu verdeutlichen, welche Flächen ein Lkw-Fahrer nicht erkennen kann. Außerdem durften die Mädchen und Jungen im Führerhaus des Lkw sitzen und im Spiegel Mitschüler in verschiedenen Positionen beobachten. Eine gesamte Schulklasse stand neben dem Lkw und dennoch war kein Kind im Spiegel zu sehen. Das war aber keine Zauberei, sondern die Kinder standen im “toten Winkel” des Lkw. Ein interessanter und lehrreicher Vormittag ging somit freudig zu Ende und Ralf Düesmann versprach, die Aktion im nächsten Jahr mit den kommenden Viertklässlern zu wiederholen. Dem Text sind Fotos beigefügt.

———————-
Coesfeld
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Radfahrer

Am So., 27.11.2016, 00.41 Uhr, fuhr ein 50 Jahre alter Mann aus Dülmen mit seinem Fahrrad aus einer Zufahrt der Mc Donalds Filiale in Dülmen auf die Münsterstraße, vermutlich in der Absicht, die Fahrbahn zu überqueren. Hierbei kollidierte er mit einer 22 Jahre alten Frau aus Dülmen, die mit ihrem Pkw die Münsterstraße aus der Dülmener Innenstadt kommend in Richtung Buldern befuhr. Der Radfahrer erlitt bei der Kollision lebensgefährliche Verletzungen und wurde einem Krankenhaus zugeführt. Die Pkw-Fahrerin wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12600 Euro.

———————-
Senden
———————-
Einbruch -Bewohnerin überraschte Täter

Am Freitag, 25.11.2016, in der Zeit von 18.20 – 21.20 Uhr drangen zwei unbekannte Personen durch Einschlagen des Badezimmerfensters in das Mehrfamilienhaus ein. Eine Bewohnerin des Hauses, die sich um die Wohnung der verreisten Geschädigten kümmert, überraschte die Täter auf frischer Tat. Ein Täter konnte mit männlich, dunkel gekleidet und deutsch sprechend ohne Akzent beschrieben werden. Sofort eingeleitet Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen negativ. Angaben über die Höhe des Diebesgutes liegen noch nicht vor. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Telefon 02591-7930.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ein 62-jähriger PKW-Fahrer aus Wuppertal befuhr die Bundesstraße 58 aus Richtung Ascheberg in Richtung Lüdinghausen.

In Höhe der Kornbrennerei Böcker beabsichtigte ein vor ihm fahrender 24-jähriger LKW-Fahrer aus Selm nach links in eine Zufahrt einzubiegen. Der Wuppertaler bemerkte den Abbiegevorgang zu spät und fuhr dem Selmer hinten auf. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er wurde schwerverletzt mit dem Rettungswagen zur Uni-Klinik-Münster verbracht. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 32.000 EUR. Die B 58 wurde zur Unfallaufnahme für ca. 10 Minuten gesperrt.

———————-
Senden
———————-
Raubüberfall – Belohnung ausgesetzt

Die Firma K&K setzt zur Ergreifung der Täter und Wiederbeschaffung der Beute eine Belohnung in Höhe von 1.500,- Euro aus. Hinweise bitte an die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591/7930.

Ursprungsmeldung: Am 22.11.16, um 06.30 Uhr, überfielen zwei unbekannte, männliche Täter einen Lieferanten des K&K-Marktes. Beim Verlassen des Marktes sprühten die Täter dem Geschädigten vermutlich Reizgas in die Augen. Anschließend schlugen sie ihn nieder und entwendeten seine mitgeführte schwarze Geldkassette mit den Tageseinnahmen des Marktes. Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Innenstadt. Der Geschädigte wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht, wurde aber mittlerweile entlassen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Täterbeschreibung:
1) Südländer, ca. 175cm groß, Dreitagebart, schwarzer Kapuzenpullover mit brauner Kapuze
2) Südländer, ca. 170-175cm groß, vermutlich graue Jogginghose

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

A1: Nächtliche Vollsperrungen bei Osnabrück

Dienstagnacht (29./30.11.) von 20 bis 5 Uhr wird die A1 in Fahrtrichtung Bremen zwischen dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück und der Anschlussstelle Osnabrück-Hafen voll gesperrt. Der Verkehr wird in der Zeit über die Bedarfsumleitung U93 zur A30-Anschlussstelle Lotte umgeleitet. Mittwochnacht (30.11./1.12.) von … weiterlesen

46-jähriger Mann wieder zurück

3. Nachtrag: Der 46-jährige Vermisste ist am Dienstagmittag (29.11.2016) zu seiner Wohnung zurückgekehrt. Der Horstmarer wies äußerlich keine Verletzungen auf. Dem Anschein nach war er sein Körper jedoch unterkühlt. Er wurde unmittelbar mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo … weiterlesen

Die Situation entspannt sich

Vor einem halben Jahr war die Ausländerbehörde reichlich überlaufen. Die neuen Maßnahmen zeigen endlich Wirkung. Die Schlangen sind kürzer, bei Wind und Wetter im Freien Anstehen ist Vergangenheit, vier Samstags-Sonderöffnungen und die neue Online-Terminvergabe zeigen Wirkung. Um die Situation für … weiterlesen

AWM ist im Winterdienst

Die AWM lassen zurzeit flächendeckend die wichtigsten Straßen streuen. Insbesondere alle Buslinien werden hierbei berücksichtigt. Es sind insgesamt 12 Streufahrzeuge und ca. 20 Personen im Einsatz. Alle Verkehrsteilnehmer sollten sich trotz des Winterdienstes der AWM vorsichtig verhalten. Für weitere Informationen … weiterlesen

Der “Aufschwung” hat schwere Schönheitsfehler

Die Wirtschaft boomt wie noch nie. Man spricht schon von einer “fast Vollbeschäftigung”. Doch eine Zahl passt da nicht ins Konzept. Ende 2015 erhielten rund 2,1 Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen Leistungen der sozialen Mindestsicherung; das waren neun Prozent mehr als … weiterlesen