Denkmalschutz, ein Euregio-Thema

Denkmalschutz – das war das zentrale Thema des Besuchs einer Delegation der Deutsch-Niederländischen Handelskammer auf Burg Vischering in Lüdinghausen. Direkt auf der Baustelle der Burg, die derzeit im Rahmen des Regionale-Projektes „WasserBurgenWelt“ grundlegend renoviert wird, informierte der federführende Architekt Christoph Ellermann die fachkundigen Gäste nicht nur über den Umbau. Er ging auch auf das Spannungsfeld zwischen Denkmalschutz und barrierefreier Umgestaltung von Burg und Zuwegung ein.

Zuvor hatte Josef Wolber vom Gebäudemanagement des Kreises Coesfeld die Gäste, in der vergangenen Woche, begrüßt und die Grundlagen des Projektes „WasserBurgenWelt“ erläutert. Auch hatten sich die Gäste schon über den bereits abgeschlossenen Umbau des Klosters Bentlage in Rheine informiert.