Bauen & Wohnen hilft sparen

An kaum einem anderen Ort haben Kunden in dieser Vielfalt die Möglichkeit, sich über neue Trends und Sparmöglichkeiten zu informieren, wie auf der Messe „Bauen & Wohnen“ in Münster.

Bürgermeisterin Karin Reismann eröffnete gemeinsam mit Josef Trendelkamp, dem Vizepräsident der Handwerkskammer Münster, die beliebte Messe. „Die Ausstellung hat eine große Strahlkraft und führte in den letzten 20 Jahren bereits über 500.000 Besucher nach Münster. Wir freuen uns daher sehr über den erfolgreichen heutigen Auftakt“, sagt Karin Reismann. Dieser sei vielversprechend für die teilnehmenden Unternehmen, ergänzt Josef Trendelkamp: „Sie können ihre Produkte und Dienstleistungen wieder einer breiten Zielgruppe präsentieren.“ Die Möglichkeit nutzen Profis für den Neu-, Um- und Ausbau von Häusern, aber auch Spezialisten für Inneneinrichtung und Gartengestaltung, Experten in Sachen Immobilienkauf und Finanzierung sowie Berater für mehr Energieeffizienz und Sicherheit in Gebäuden.

Der Mix an Unternehmen macht‘s
Genau dieser Ausstellermix sei es, der die Fachmesse auf 20.000 Quadratmeter Fläche so beliebt mache, erklärt Dietrich Rengstorf, Geschäftsführer der Messegesellschaft Bauen & Wohnen, die die Veranstaltung ausrichtet. So könnten die Besucher mit unterschiedlichsten Anliegen, Interessen und Fragen kommen: Wie erkenne ich Risiken beim Hausbau? Welche Dämmstoffe gibt es und was eignet sich für die Sanierung meiner Immobilie? Wo bekomme ich natürliche Baustoffe her? All das und mehr beantworten rund 260 Aussteller an ihren Ständen. Begleitend finden Samstag und Sonntag kostenlose Fachvorträge zu diversen Bauthemen statt. Was die Gäste noch erwartet: „Wir achten darauf, immer auch Unternehmen aufzubieten, die neben ihrem Standardangebot Neuheiten im Sortiment haben oder neu dabei sind“, betont Dietrich Rengstorf. So zeigt zum Beispiel der Glashausexperte Holzklartherm erstmals vor Ort runde Glaspavillons und Gewächshäuser. Die Firma Schnittzeiten feiert Premiere mit der Präsentation von Gartenwerkzeug „Made in Germany“.

Angebote und Aktionen für alle Altersgruppen
In diesem Jahr gibt es zudem zwei Schwerpunkte: Zukünftige „Häuslebauer“ können sich umfassend über die Vorteile, Möglichkeiten und Besonderheiten von Massivbauten, Passiv-, Fertig- und Holzhäusern informieren. Wer sich mehr Gemütlichkeit ins Eigenheim holen möchte, findet auf der Messe ausgesuchte Kaminbauer und Ofenanbieter als Ansprechpartner und Ideengeber. Auch junge Menschen, die sich noch nicht mit dem Hausbau, sondern zunächst mit ihrer Lebensplanung beschäftigen, sind auf der Fachausstellung in Münster richtig. In einer Ausbildungsoffensive geben 30 Aussteller Einblick in ihre Lehrstellen im kaufmännischen und handwerklichen Bereich, um Nachwuchskräfte zu gewinnen. Dietrich Rengstorf: „Ein Besuch der Veranstaltung lohnt sich für alle Altersgruppen – auch für die Kleinsten: Kinder ab drei Jahren werden unentgeltlich in unserem Kinderland betreut. Wir hoffen, mit diesem Rundumpaket die Rekordmarke von 25.000 Besuchern aus der Vergangenheit zu knacken.“

In Kürze:
21. Messe Bauen & Wohnen, 24.-26.03.2017,
Halle Münsterland,
Albersloher Weg 32, 48155 Münster

Öffnungszeiten:
Fr.-So. von 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 9,- Euro
Ermäßigt 5,- Euro. (Behinderte, Arbeitslose, Rentner, und Schüler mit gültigem Ausweis)

Kinder unter 12 Jahren haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt.
muenster.bau-messen.de
www.facebook.com/baumesse.muenster