1.400 Straßenlaternen werden geprüft

Sie stehen in Reih und Glied und sie sind für uns so selbstverständlich, dass sie uns erst wieder auffallen, wenn sie fehlen; die Straßenlaternen. Je nach Windstärke müssen sie viel aushalten. Rund eine halbe Tonne Gewicht, so viel Kraft wirkt auf eine vier Meter hohe Straßenlaterne bei einem kräftigen Sturm. Damit die münsterschen Lichtmasten gegen Wind und Wetter gewappnet sind, prüfen die Stadtwerke sie regelmäßig auf ihre Standsicherheit.

Im Mai sind in den nächsten vier Wochen rund 1.400 Straßenlaternen in allen Stadtteilen Münsters zur turnusmäßigen Standsicherheitsprüfung an der Reihe.

Ein zwei Tonnen schwerer Prüfbagger, ausgestattet mit einem Sensor, drückt und zieht an der Laterne und misst, wie fest die Laternen noch im Fundament steckt und ob das Material der Lichtmasten selbst in Ordnung ist.

Die Stadtwerke betreiben rund 28.000 Straßenlaternen in Münster und beleuchten damit 900 Straßenkilometer im ganzen Stadtgebiet.