Tagesarchive: 24. Mai 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 24.05.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Unbekannte schlagen und treten 46-Jährigen – Polizei sucht Zeugen

Drei männliche Unbekannte griffen am Dienstagabend (23.5.) zwischen 22 Uhr und 23 Uhr einen 46-Jährigen in einer Grünanlage an der Rückertstraße an und verletzten ihn.

Das Opfer ging mit seinem Hund spazieren, als die drei Angreifer auf ihn zuliefen und ohne Vorwarnung gemeinschaftlich auf ihn einschlugen und traten.

Durch die Attacke erlitt der 46-Jährige am ganzen Körper Verletzungen und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus verbracht.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Telefon 0251 275-0

———————-
Münster
———————-
Fahrraddieb hockt im Gebüsch

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Dienstagabend (23.5., 21 Uhr) einen 37-Jährigen, wie er ein verschlossenes Fahrrad an der Mecklenbecker Straße auf der Schulter trug und wählte den Notruf.

Als der Motorradpolizist eintraf, versuchte sich der Dieb vor ihm in einem Gebüsch zu verstecken. Dort fand ihn der Beamte und fragte nach der Herkunft der Leeze. Diese und weitere Fragen konnte der polizeibekannte 37-Jährige nicht beantworten und auch keinen Nachweis erbringen, dass es sich um sein Fahrrad handelt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher entwenden Hilti-Werkzeuge – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Samstagmittag (20.5., 12.45 Uhr) und Montagmorgen (22.5., 13.29 Uhr) in einen Baucontainer an der Salzstraße ein und entwendeten neun Elektrowerkzeuge der Marke Hilti.

Die Täter überwanden den Bauzaun und hebelten auf dem Dach der Großbaustelle das Werkzeugmagazin auf. Mit den hochwertigen Maschinen entkamen die Diebe unerkannt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am Dienstag (23.5.,) zwischen 09.45 Uhr und 13.45 Uhr in ein Einfamilienhaus am Kappenberger Damm ein und entwendeten Bargeld, Schmuck und Parfüm.

Die Täter hebelten an der Gebäuderückseite ein Fenster auf und durchsuchten sämtliche Räume. Mit ihrer Beute entkamen sie anschließend unerkannt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Im Schneckentempo und in Schlangenlinien – Autofahrer pustet

Auffällig langsam und in Schlangenlinien fuhr ein 38-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Unna am frühen Mittwochmorgen (24.5., 01:50 Uhr) über die Grevener Straße. Polizisten beobachteten die unsichere Fahrweise und hielten den Toyota-Fahrer an. Bei der Kontrolle rochen sie sofort den Alkohol in der Atemluft es Mannes.

Ein freiwilliger Test zeigte 1,24 Promille. Der 38-Jährige musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-
Bis zum Redaktionsschluss lagen keine Messstellen vor.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ladbergen
———————-
Diebe am Espenhof, Täter auf dem Parkplatz

Auf dem Parkplatz Espenhof an der Autobahn 1 haben sich unbekannte Diebe in der Nacht zum Mittwoch (24.05.2017) an mehreren geparkten LKW-Zügen zu schaffen gemacht. An zwei LKW-Aufbauten brachen sie die Schlösser auf und sahen sich dann im Laderaum um. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter aber keine große Beute gemacht. Aus dem Tank eines weiteren LKW zapften Diebe eine größere Menge Dieselkraftstoff ab. Offenbar gelang es ihnen, etwa 450 Liter Diesel daraus abzuzapfen. Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch, zwischen 21.00 Uhr und den frühen Morgenstunden, dort verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Tecklenburg
———————-
Einbruch, Täter im Freibad

Auf dem Gelände des Waldfreibades haben sich am Dienstagabend oder in der Nacht zum Mittwoch (24.05.2017) ungebetene Gäste aufgehalten. Nachdem die Täter auf das Areal gelangt waren, gingen sie in den Kassenraum bzw. Kiosk und brachen dort eine Zugangs- und im Weiteren eine Zwischentür auf. Dabei entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 750 Euro. Offenbar ohne Beute verließen die Unbekannten das Freibadgelände schließlich wieder. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Lengerich
———————-
Einbruch am Dienstag

Im Außenbereich von Lengerich ist am Dienstagvormittag (23.05.2017) ein Einbruch verübt worden. Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich Aldruper Damm/Am Hagen in der Zeit zwischen 10.15 Uhr und 13.15 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen sind dabei von besonderem Interesse. Der oder die Täter sind an der Straße “Am Hagen” auf ein umzäuntes Privatgrundstück gegangen. Nachdem sie über die Terrassentür in das Haus gelangt waren, suchten sie in verschiedenen Zimmern nach Wertgegenständen. Als die Bewohner am Mittag zurückkehrten, wurden sie sofort auf den Einbruch aufmerksam.

In den Zimmern standen fast alle Türen sowie Schubladen der Schränke und Kommoden offen. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Täter einen dreistelligen Bargeldbetrag. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Einbruch in eine Imbissstube

Unbekannte Diebe haben aus einer Imbissstube an der Gutenbergstraße das Wechselgeld aus der Geschäftskasse gestohlen.

Der Geschädigte hatte am Dienstagabend, um 22.45 Uhr, alles ordnungsgemäß verschlossen. Als er am Mittwochvormittag (24.05.2017) zu dem Imbiss kam, bemerkte er Hebelspuren an einem Fenster und einer Tür. Aus dem Lokal entwendeten die Täter etwa 150 Euro Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Brand

Bei den polizeilichen Ermittlungen an der Brandstelle haben sich keine Hinweise auf eine Brandstiftung ergeben.

Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen ist ein technischer Defekt an einer Maschine brandursächlich gewesen. Der Sachschaden bewegt sich nach ersten Schätzungen im siebenstelligen Eurobereich.

Die Brandstelle ist bereits von der Staatsanwaltschaft Münster freigegeben worden.

Wiederholung der Meldung vom Vormittag: Rheine- Mesum, Brand, 1. Nachtrag: Die Rheiner Straße ist wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben worden. Die Ringstraße und der Hassenbrockweg bleiben gesperrt. Die Feuerwehr ist weiterhin vor Ort im Einsatz.

Wiederholung der Meldung vom Morgen: Seit Dienstagabend (23.05.), 23.30 Uhr, sind die Feuerwehr und die Polizei bei einem Brand auf einem Firmengelände an der Gröningstraße im Einsatz. Eine Produktionshalle stand in Flammen. Die Löscharbeiten sind noch nicht komplett abgeschlossen. Die Rheiner Straße ist derzeit zwischen der Einmündung Feuerstiege und der Einmündung Lindvennweg gesperrt. Zudem sind noch kleinere Nebenstraßen im unmittelbaren Bereich des Brandortes von Sperrungen betroffen. Personen sind bei dem Brand nicht zu Schaden gekommen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Warendorf sucht Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Dienstag, 23.05.2017, zwischen 12.45 Uhr und 21.20 Uhr, auf dem Parkplatz des Krankenhauses in Warendorf ereignete. Hier beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen geparkten grauen Hyundai i30. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Raubüberfall auf Wettbüro aufgeklärt

Nach polizeilichen Ermittlungen sind zwei Ahlener im Alter von 21 und 20 Jahren dringend verdächtig, den Raubüberfall auf ein Wettbüro auf der Gemmericher Straße in Ahlen am 04.02.2017 begangen zu haben. Damals betraten die beiden Täter das Wettbüro, in dem sich zwei Mitarbeiter und ein Kunde aufhielten, und forderten unter Vorhalt von Schusswaffen die Herausgabe des Geldes.

Nachdem der Angestellte das Geld in einem von den Tätern mitgebrachten Rucksack gepackt hatte, flüchteten die Räuber in Richtung der Straße Zum Richterbach. Durch die umfangreichen Ermittlungen der Polizei gerieten die beiden Beschuldigten sowie ein 26jähriger und 18jähriger Ahlener als mögliche Mittäter in das Visier der Polizei. Während der 20Jährige Hauptbeschuldigte in seiner Vernehmung die Tatbeteiligung einräumte, stritt der 21Jährige dies ab. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster ordnete das Amtsgericht Ahlen die Untersuchungshaft für den 21Jährigen an. Diese wurde in der Zwischenzeit jedoch aufgehoben, da auch der Inhaftierte ein Geständnis abgelegt hatte.

———————-
Ahlen
———————-
Versuchter Einbruch in Kiosk

Zwischen Dienstag, 23.05.2017, 22.00 Uhr, und Mittwoch, 24.05.2017, 09.00 Uhr, versuchten unbekannte Täter sich gewaltsam Zugang zu einem Kiosk auf der Heessener Straße in Ahlen zu verschaffen. Da ihnen dies nicht gelang ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten unerkannt. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Schwerverletzte Fahrzeugführerin

Am 23.05.2017, um 22.45 Uhr, befuhr eine 18jährige aus Stromberg mit ihrem Pkw die Beckumer Straße aus Richtung Stromberg kommend in Fahrtrichtung Beckum. Aus ungeklärter Ursache kommt sie am Ausgang einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und verunfallt schließlich im angrenzenden Straßengraben.

Dabei wurde sie schwerverletzt und mittels Rtw dem nahegelegenen Krankenhaus zugeführt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2500 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf Supermarktparkplatz

Am späten Dienstagnachmittag beschädigte in der Zeit von 17:45 Uhr bis 18:00 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, schwarzen Mercedes C180 auf dem Parkplatz der Firma REWE am Ostwall. Es entstand ein Sachschaden an der linken vorderen Fahrzeugecke in einer Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Raesfeld
———————-
Zwei Firmeneinbruche im Ährenfeld / Polizei sucht Zeugen

In der Zeit von Dienstabend, 18:10 Uhr, bis Mittwochmorgen, 08:00 Uhr, hatten es bisher unbekannte Täter auf zwei Firmen auf der Straße “Ährenfeld” abgesehen. Die Täter zerstörten jeweils Fensterscheiben, öffneten anschließend die Fenster und stiegen ein. Sie entwendeten Bargeld und aus einer Firma auch noch zwölf Pakete Kaffee.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Gronau
———————-
Unfallflucht auf Parkplatz

Am Dienstag beschädigte in der Zeit von 12:05 Uhr bis 12:30 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, silbernen Peugeot 206 auf einem Parkplatz an der Straße “Alter Schloßplatz”. Es entstand ein Sachschaden am vorderen linken Kotflügel in einer Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Augustastraße

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte in der Zeit von Montag, 20:30 Uhr, bis Dienstag, 08:30 Uhr, einen geparkten, grauen Citroen C-Crosser auf der Augustastraße.

Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (Telefon 02871 / 299-0) zu melden.

———————-
Vreden
———————-
Autos sind keine Tresore

In Nacht zum Dienstag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in vier Pkws ein und entwendeten daraus zurückgelassenen Sachen. Die Täter griffen dabei durch eine zuvor zerstörte Seitenscheibe ins Fahrzeuginnere.

Im Bereich Schabbecke/Kolpingstraße erbeuteten sie aus drei Pkws ein IPad, zwei IPhone und eine schwarze Aktentasche.

Auf der Straße “Am Röringkamp” entwendeten sie aus einem Wagen mehrere Dokumente.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu diesen Straftaten machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Gaststätte

Bisher unbekannte Täter drangen in der Zeit von Montag, 18:00 Uhr, bis Dienstag, 11:00 Uhr, gewaltsam in eine Gaststätte auf der Raesfelder Straße ein. Eine im Hinterhof stehende Leiter lehnten die Täter an das Gebäude, kletterten auf ein Dach, zerstörten im Obergeschoß die Glasscheibe einer Tür und stiegen ein.

Im Inneren hebelten sie eine Tür auf und entwendeten ein Notebook, Bargeld und Spirituosen. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

———————-
Gronau
———————-
Männliche Person nach Schüssen in Gronau verletzt

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Borken und der Polizei Münster Nach Schüssen auf eine männliche Person in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Gronau ist eine Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Ulrich Bux im Einsatz. “Nach ersten Erkenntnissen wurden kurz nach Mitternacht (24.5., 00:09 Uhr) mehrere Schüsse auf einem Parkplatz an der Eper Straße abgeben”, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. “Eine männliche Person wurde durch die Schüsse verletzt. Es besteht keine Lebensgefahr.” Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, stehen noch ganz am Anfang. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 02861 9000 in Verbindung zu setzen.

Medienanfragen beantwortet Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Telefonnummer 0251 494-2415

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Brand eines Komposthaufens und mehrerer Mülltonnen

Am Mittwoch, 24.05.17, gegen 03.00 Uhr, stellte eine Anwohnerin Qualm und Brandgeruch fest. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den Brand eines Komposthaufens und mehrerer Mülltonnen feststellen. Durch den Brand wurde niemand verletzt.

Hinweise auf eine Brandstiftung liegen nicht vor.

———————-
Dülmen
———————-
Autofahrer unter Drogeneinfluss

Am Mittwoch, 24.05.17, gegen 01.30 Uhr, wurde ein 28-jähriger Dülmener im Rahmen einer Verkehrskontrolle von der Polizei angehalten und kontrolliert. Im Rahmen seiner Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte für einen Drogenkonsum. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Preisprüfertagung in Münster

Im Freiherr-von-Vincke-Haus der Bezirksregierung Münster am Domplatz dreht sich noch bis heute (Mittwoch) alles um Preise. Genauer, um den jeweils angemessenen Preis bei öffentlichen Aufträgen. Rund 30 Fachleute sind hier zur Norddeutschen Preisprüfertagung zusammengekommen. Sie wurden von Regierungspräsident Prof. Dr. … weiterlesen

Erste Hilfe bei Vergiftungen im Haushalt

Ob Medikamente, Reinigungsmittel oder Zimmerpflanzen: In punkto Vergiftungen sind Haushalt und Garten Gefahrenquelle Nummer eins – vor allem für Kleinkinder. Sie sind von Natur aus neugierig und stecken alles in den Mund, insbesondere wenn es bunt ist und duftet. Deshalb … weiterlesen

Auch hier steigt der Drogenkonsum

Der Konsum von Cannabis steigt bundesweit an. Auch in Münster ist ein Anstieg zu vermerken. Dieses äußert sich in der wachsenden Nachfrage an Beratung. Wie dem jüngst erschienenen Jahresbericht 2016 der Drogenhilfe des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien zu … weiterlesen

Keine Gnade für IS-Unterstützer

Mit Urteil vom 19. Mai 2017 hat der 6. Strafsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf (Staatsschutzsenat) gegen den 19-jährigen Deutschen Mikail S. wegen Unterstützung der ausländischen terroristischen Vereinigung “Islamischer Staat” in neun Fällen (§§ 129a Abs. 1 i. V. m. 129b Abs. … weiterlesen

Fachvorträge zum Münsterland Giro

Am Montag, den 29. Mai 2017, lädt der Organisationsleiter des Sparkassen Münsterland Giro Rainer Bergmann, Radsportfans zu einem praxisnahen Theorieabend für alle “Jedermänner” ein. Ganz nach dem Motto „Wieso? Weshalb? Warum?“ erwartet die Teilnehmer zwei spannende Fachvorträge. Sportwissenschaftler Dr. phil. … weiterlesen