Tagesarchive: 30. Mai 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 30.05.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbrüche im Centrum und im Geistviertel – Zwei junge Frauen im Verdacht – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am Montagnachmittag (29.5., 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr) zwei Wohnungen an der Warendorfer Straße auf und entwendeten Schmuck, Bargeld und Armbanduhren.

Die Einbrecher hebelten zwei gegenüberliegende Wohnungstüren in einem Mehrfamilienhaus auf, durchsuchten sämtliche Räume.

Einer Bewohnerin kamen zur Tatzeit zwei junge Frauen entgegen. Diese stehen im Verdacht, die Einbrüche begangen zu haben. Die Frauen sind circa 20 Jahre alt, 165 Zentimeter groß, hatten dunkle Haare und einen dunklen Hautteint. Sie werden von der Zeugin als Südosteuropäerinnen beschrieben.

An der Friedrich-Ebert-Straße hebelten Täter (29.5., 09.05 Uhr bis 13.15 Uhr) ebenfalls eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf. Hier entkamen sie unerkannt mit Bargeld und Goldschmuck.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Auf der falsche Seite unterwegs – Fußgängerin leicht verletzt

Eine 42-jährige Radfahrerin fuhr am Montagabend (29.5., 17:10 Uhr) an der Mauritzstraße auf der falschen Seite und erfasste eine Fußgängerin. Die 49-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Sie kam aus der Straße “Alter Steinweg” und wollte die Mauritzstraße überqueren. Sie schaute nach links, um sicher zu gehen, dass keine Radfahrer kommen. Dann ging sie los, ohne mit der Radlerin von rechts zu rechnen.

———————-
Münster
———————-
Kondensmilch, Korn und Restmüllsäcke bei Laubenaufbrüchen entwendet

Unbekannte brachen zwischen Sonntagabend (28.5., 19 Uhr) und Montagmittag (29.5., 13:30 Uhr) zwei Gartenlauben am Prozessionsweg auf. Die Diebe knackten mit einem Bolzenschneider die Schlösser und durchsuchten anschließend die Häuschen. Mit 60 Dosen Kondensmilch, einer Rolle Restmüllsäcken und einer Flasche Korn flüchteten sie unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Handtasche aus Fahrradkorb im Hamburger Tunnel entwendet

Unbekannte entwendeten am Montagnachmittag (29.5.) zwischen 14:15 und 14:20 Uhr die Handtasche einer 34-jährigen Münsteranerin aus deren Fahrradkorb. Die Radlerin fuhr durch den Hamburger Tunnel und bemerkte danach, dass ihre braune Tasche samt Wertgegenständen nicht mehr da war.

Streifenpolizisten fanden die Tasche kurz nach der Tat an der Hamburger Straße.

Bei der Anzeigenerstattung erkannte die 34-Jährige ihre Ledertasche wieder. Es fehlten das grüne Fossil-Portemonnaie mit einem zweistelligen Bargeldbetrag, mehrere Ausweise und ein Sony-Smartphone.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
31.05.2017
———————-
Bis zum Redaktionsschluss lagen keine Messstellen vor.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Auf der Neuenkirchener Straße (L 796) hat sich am Montagnachmittag (29.05.2017) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Gegen 15.15 Uhr fuhr ein 29-jähriger Mann aus Voltlage mit einem LKW-Gespann in Richtung Mettingen. Etwa in Höhe Hausnummer 189, im Bereich einer Rechtskurve, musste er über die Gegenfahrbahn fahren, da seine Richtungsfahrbahn durch ein Baustellenfahrzeug teilweise versperrt und mit Leitkegeln gekennzeichnet war. Als er sich mit dem LKW mit Anhänger auf der Gegenfahrbahn befand, kam ihm ein Motorrad entgegen. Der Zweiradfahrer kam ins Schleudern und stürzte. Ein Rettungswagen brachte den 49-jährigen Mettinger zur stationären Behandlung ins Osnabrücker Klinikum. Zu einem Kontakt zwischen beiden Fahrzeugen war es nicht gekommen. Die Polizei hat die Spuren gesichert und die Absperrsituation dokumentiert. Die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall dauern an. Der Sachschaden am Motorrad wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall

Auf der Rheiner Straße (L 501) ist am Montagmittag (29.05.2017) ein PKW mit einem Motorrad kollidiert.

Dabei erlitt der 63-jährige Zweiradfahrer aus Greven schwere Verletzungen. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Um 12.45 Uhr fuhr der 52-jährige Autofahrer auf der Rheiner Straße von Ibbenbüren in Richtung Dickenberg. In Höhe der Straße Am Mariannenschacht wollte er mit seinem Auto nach links auf ein Grundstück abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Motorrad. Die Sachschäden an den beiden Fahrzeugen werden auf jeweils 2.500 Euro geschätzt.

———————-
Rheine
———————-
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am frühen Freitagmorgen (26.05.), gegen 01.40 Uhr, ist die Polizei zu einer Gefahrenstelle auf der Neuenkirchener Straße gerufen worden. Unbekannte hatten im Bereich der Einmündung Zeppelinstraße insgesamt fünf Gullideckel ausgehoben. Die Gullideckel legten die Täter neben der Fahrbahn sowie auf dem Geh- und Radweg ab.

Die Beamten konnten die Schachtabdeckungen wieder einsetzen. Das Ausheben von Gullideckeln ist kein dummer Jungenstreich. Eine solche Tat kann zu schweren Unfällen führen. Die Polizei ermittelt daher wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Greven
———————-
Zweimal Verkehrsunfallflucht

In der Nacht zu Donnerstag (Himmelfahrt), vor 02.00 Uhr, ist ein bislang unbekannter Fahrzeugführer im Kreisverkehr Münsterdamm/ Rathausstraße nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Dabei beschädigte er ein Verkehrszeichen. Der Sachschaden wird auf etwa 250 Euro geschätzt. In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag und Samstagabend (27.05.), 17.30 Uhr, ist auf dem Parkplatz eines Frisörgeschäftes an der Martinistraße ein grauer VW Tiguan angefahren worden. Der VW wurde an der vorderen rechten Tür beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. In beiden Fällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die Angaben zu den Unfällen oder den Unfallverursachern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Greven in Verbindung zu setzen, Telefon 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Sassenberg
———————-
Silberner Kombi nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht, die sich am Dienstag, 30.05.2017, um 08.30 Uhr, auf der B475 ereignete, fahndet die Polizei nach einem silbernen Pkw Kombi. Ein 21jähriger Beckumer befuhr mit seinem Pkw die B475 aus Richtung Sassenberg kommend in Fahrtrichtung Warendorf. Hier kam ihm ein silberner Pkw Kombi auf seiner Fahrspur entgegen. Dieser überholte ein in gleicher Richtung fahrendes Fahrzeug. Um einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw zu vermeiden, wich der Beckumer nach rechts aus. Hierbei geriet er mit seinem Auto auf den Grünstreifen und beschädigte zwei Leitpfosten.

Der silberne Kombi setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Personen, die Angaben zu dem silbernen Kombi oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Bargeld und Bekleidung bei Geschäftseinbruch erbeutet

Bargeld und Bekleidung erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht zu Dienstag, 30.05.2017, bei einem Geschäftseinbruch auf der Freckenhorster Straße in Warendorf. Diese verschafften sich zunächst gewaltsam Zugang zu dem Geschäft. Aus dem Aufenthaltsraum stahlen die Einbrecher Bargeld und aus dem Verkaufsraum Bekleidungsgegenstände. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter unerkannt. Vermutlich die gleichen Täter versuchten dann in ein weiteres Geschäft auf der Freckenhorster Straße einzudringen. Hier ließen sie jedoch aus unbekannten Gründen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Zusammenstoß zwischen Pkw und Motorrad

Am Dienstag, 30.05.2017, um 09.20 Uhr, ereignete sich auf der Herberner Straße in Drensteinfurt-Walstedde ein Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Personen leicht verletzten. Ein 64jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw die K21 von Hamm kommend in Fahrtrichtung Drensteinfurt. An der Kreuzung mit der Herberner Straße beabsichtigte er diese zu überqueren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorrad eines 57jährigen Mannes. Dieser befuhr die Herberner Straße in Fahrtrichtung Herbern. Durch den Zusammenstoß kam der Motorradfahrer zu Fall und verletzte sich leicht. Ebenso erlitt der 43jährige Beifahrer des Autofahrers leichte Verletzungen.

Rettungskräfte brachten die beiden Verletzten in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg das Motorrad von der Unfallstelle. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 4.500 Euro.

———————-
Freckenhorst
———————-
Zu schnell und ohne Führerschein unterwegs

Doppelt Pech hatte ein 26jähriger Münsteraner am Montag, 29.05.2017, um 22:09 Uhr, als er mit seinem Pkw die Everswinkeler Straße in Warendorf-Freckenhorst befuhr. Zu dieser Zeit führte die Polizei Warendorf hier eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Bei dieser Messung fuhr der Münsteraner mit einer Geschwindigkeit von 90 km/h anstatt der erlaubten 50 km/h. Bei der anschließenden Überprüfung des Autofahrers stellten die Beamten fest, dass dieser keine gültige Fahrerlaubnis besitz. Neben der Geldbuße, einem Fahrverbot und Punkten in der Verkehrssünderdatei muss der 26Jährige auch mit einer Strafe wegen des Fahrens ohne Führerschein rechnen.

———————-
Beelen
———————-
Essen in Brand geraten

Am Montag, 29.05.2017, um 16.00 Uhr, geriet ein Topf mit Essen in der Küche einer kommunalen Unterkunft auf der Warendorfer Straße in Beelen in Brand. Die verständigte Feuerwehr löschte das Feuer. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Da die Wohnung anschließend nicht mehr bewohnbar war, brachten Mitarbeiter der Gemeinde die Bewohner an einer anderen Stelle unter.

———————-
Drensteinfurt
———————-
12jähriger Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 12jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Montag, 29.05.2017, um 17.58 Uhr, auf der Konrad Adenauer-Straße in Drensteinfurt. Ein 54jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Pkw mit Anhänger die Konrad-Adenauer-Straße aus Richtung Mersch kommend in Fahrtrichtung B58. In Höhe der Einmündung zur Schützenstraße kam es zum Zusammenstoß mit dem 12jährigen Fahrradfahrer. Dieser befuhr mit seinem Rad den linken Radweg der Schützenstraße und beabsichtigte die Konrad-Adenauer-Straße an dem Zebrastreifen fahrend zu überqueren.

Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Junge schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 2.100 Euro.

———————-
Oelde
———————-
Alkoholisierter Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montag, 29.05.2017, um 21.35 Uhr, auf dem Bergelerweg in Oelde ereignete, verletzte sich ein 41jähriger Autofahrer schwer. Er befuhr mit seinem Pkw den Bergelerweg in Fahrtrichtung Wiedenbrücker Straße. Hierbei kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn auf den Grünstreifen ab. Der Pkw überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stillstand. Bei dem Unfall verletzte sich der 41jährige Fahrer schwer. Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus.

Ein Abschleppdienst entfernte den beschädigten Pkw von der Unfallstelle. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Fahrer Atemalkohol fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,16 Promille. Die Einsatzkräfte ordneten eine Blutentnahme bei dem 41Jährigen an.

———————-
Oelde
———————-
Alkoholisiert einen Verkehrsunfall verursacht

Ein 41-jähriger Oelder befuhr am Montag, 29.05.2017, gegen 21:35 Uhr, mit seinem PKW den Bergelerweg in Oelde in Richtung der Wiedenbrücker Straße. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam er mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stillstand.

Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen, der PKW wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in geschätzt etwa 2000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Reken-Maria Veen
———————-
Einbrecher erbeuten Schokoriegel und Eiscreme

In der Zeit vom 24.05.2017, 16:00 Uhr, bis zum 29.05.2017, 08:50 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in das Berufsbildungswerk 2 (Benediktushof) ein. Hierzu öffneten sie gewaltsam eine Fluchttür im Bereich des dortigen Kiosks.

Hier entwendeten sie Schokoriegel und Eiscreme im Wert von ca. 50 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf 950 Euro geschätzt.

Hinweise können unter der Rufnummer 02861-9000 an die Kripo in Borken gegeben werden.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Zeit von Sonntagabend, 22:15 Uhr, bis Montagmorgen, 05:30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße “Am Schulzenbusch” durch Aufhebeln einer Terrassentür ein. In der Wohnung durchwühlten die Täter mehrere Schränke. Nach bisherigen Erkenntnissen stahlen sie jedoch nichts. Hinweise können unter der Rufnummer 02561-9260 an die Kripo in Ahaus gegeben werden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfall auf der Münsterstraße

Ein 16-jähriger Bocholter befuhr am Montag, gegen 16:30 Uhr, mit seinem Fahrrad die Münsterstraße stadtauswärts. In Höhe der Hausnummer 42 beabsichtigte er, die Straße zu überqueren.

Hierbei verschätzte er sich nach eigenen Angaben mit der Geschwindigkeit eines herannahenden PKWs. Der 59-jährige Autofahrer aus Bocholt konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.300 Euro geschätzt.

———————-
Bocholt
———————-
Flüchtig nach Parkrempler

Am Samstag, gegen 09:00 Uhr, beschädigte ein bislang nicht bekannter Fahrer einen am Parkplatz an der Niersstraße abgestellten PKW und entfernte sich hiernach unerlaubt von der Unfallstelle. Der schwarze Citroen C 1 wurde im vorderen rechten Bereich beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 2.000 Euro. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter der Rufnummer 02871-2990.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Dülmen
———————-
Geparkter Pkw angefahren – Zeugen gesucht

Am Dienstag, 30.05.17, in der Zeit von 10.05 bis 10.20 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Supermarktes ein geparkter silberner Toyota Kombi angefahren und beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen Anschlusspflichten nachzukommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 02594/7930, zu melden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Flüchtlinge in Arbeit bringen

Wie können wir bei der Suche nach Arbeit unterstützen? Was kommt für meine Schützlinge in Betracht? Welche rechtlichen Vorgaben gibt es? Das sind typische und dringende Fragen, die sich Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit stellen. Eine Qualifizierungsreihe des städtischen Jobcenters über … weiterlesen

Musical-Show bringt Take That und Co. zurück

Ob „New Kids on the Block”, „Take That”, „Backstreet Boys” oder „One Direction” – nichts polarisiert und fasziniert so sehr wie Boybands. Seit Generationen verkaufen sie weltweit Millionen Tonträger und brechen mindestens ebenso viele Herzen. Mit „Boybands Forever“ werden Riesenerfolge, … weiterlesen

Pendleraktionen am 31. Mai in Münster

„Der Sinkflug der Rente war eine politische Entscheidung. Das Gerede über das Ende der gesetzlichen Rente und deren Nichtfinanzierbarkeit sollte die Bürger von den Vorteilen einer privaten Vorsorge überzeugen. Doch der Lückenfüller „Riester-Rente“ ist gescheitert. Stattdessen haben wir mit den … weiterlesen

Kriegsgeld aus Münster

Vor hundert Jahren gab die Stadt Münster eigenes Geld heraus. Hintergrund für diese eigentlich illegale, aber geduldete Maßnahme war der massive Kleingeldmangel im Ersten Weltkrieg. Seit Beginn des Kriegs horteten viele Privathaushalte Kleingeld und der Staat sorgte nicht für ausreichend … weiterlesen

Vortrag über ethisch-ökologische Anlageformen

Die Verbraucherzentrale in Münster bietet einen kostenlosen Vortrag zum Thema „Ethisch-ökologische Geldanlagen“ im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit an. Was machen Banken eigentlich mit dem Geld ihrer Kunden? Häufig fließt das Geld in die Finanzierung von Rüstung, Atomkraft oder Kohleförderung. … weiterlesen