Das Mittelalter lebt in Fürstenau

Wer erleben möchte, wie es im Mittelalter zuging, wie dort gelebt, genächtigt und gespielt wurde, sollte die kurze Fahrt nach Fürstenau im Osnabrücker Land nicht scheuen. Neuzeitliche Waren gehören hier nicht zum Inhalt der Marktstände, sondern das, was sich Besucher bei einer solchen Veranstaltung wünschen.

Gaukler, Sänger, Zauberer und Marktgeschrei entführen die Besucher auf die Schloßinsel in der Samtgemeinde Fürstenau im Landkreis Osnabrück. An diesem Wochenende werden die Besucher viele Jahre zurück ins Mittelalter versetzt. Die Organisatoren „Zaunreiter“ bringen ausreichend Händler mit, die in Ihren alten Gewandungen für das nötige Mittelalter-Gefühl sorgen. Ritterausstattung für kleine Recken, Honig, Met, Schmuck, Kerzen, Seife Parfüm und viel mehr werden den passenden Rahmen bilden. Außerdem locken Tavernen mit Stockbrot, Fladen, Wild, Schwein, Wein, Kirschbier und allerlei Getränken. Untermalt wird die spannende Zeitreise durch Musikdarbietungen, Gaukler und Quacksalber.

Eine kleine Zeitreise, für alle, die den Skulptur-Projekten in Münster an diesem Wochenende entfliehen wollen.


Vom 10. – 11. Juni 2017 findet das historische Burgfest auf der Schlossinsel in Fürstenau statt.
Marktzeiten Sa.11:00 – 22:00/ 23:00 & So.11:00 – 18:00 Uhr
Der Sonntag ist zudem noch Verkaufsoffen in der Innenstadt