Tagesarchive: 11. Juli 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11.07.2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 11.07.2017
******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Ladendiebe auf frischer Tat erwischt und festgenommen

Ladendetektive haben am Montagmittag (10. Juli 2017, 13:00 Uhr) in einem Bekleidungsgeschäft an der Straße Alter Steinweg ein Diebes-Duo auf frischer Tat erwischt.

Die 28 Jahre alte Frau und ihr 23-jähriger Begleiter betraten das Geschäft und nahmen überwiegend Damenbekleidung aus den Auslagen. Anschließend versteckten sie sich hinter einem Regal und verstauten die Artikel im Wert von circa 275 Euro in ihren Umhängentaschen. Beim Verlassen des Geschäfts überführten die Ladendetektive das Pärchen und übergab die Zwei der Polizei.

Ermittler nahmen die Täter daraufhin fest. Ein Richter verurteilte die beiden Slowaken am heutigen Nachmittag in einem Eilverfahren jeweils zu Geldstrafen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher rannte Polizisten in die Arme – der zweite Täter konnte fliehen

Zwei Männer brachen am Dienstagmorgen (11.07., 3.15 Uhr) in ein Mehrfamilienhaus an der Straße Langenbusch ein. Eine Anwohnerin hörte die Geräusche und wählte den Notruf.

Als die Täter mit der Beute über den Gartenzaun flüchteten, rannte einer der beiden den Polizisten direkt in die Arme. Dem anderen gelang die Flucht. Bis auf eine Fossil Armbanduhr, konnten die Beamten das Diebesgut sicherstellen.

Der Flüchtige hat eine helle Hautfarbe und ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er hat eine normale Statur und trug einen grauen Kapuzenpulli. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise zu dem Flüchtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
80-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 80-jähriger Fahrradfahrer stieß am Montagmittag (10. Juli, 13 Uhr) an der Windthorststraße mit einem 20-jährigen Radfahrer zusammen und verletzte sich dabei schwer.

Der ältere Mann war mit seinem Fahrrad auf der Windthorststraße in Richtung Innenstadt unterwegs und bog nach links in die Harsewinkelgasse ab. Dabei übersah er einen 20-jährigen Radfahrer, der ihn in diesem Moment links überholen wollte. Die beiden Männer stießen mit ihren Leezen zusammen und der 80-Jährige stürzte zu Boden. Sanitäter brachten den Verletzten in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Zeugen nach Einbruch in Amelsbüren gesucht

Unbekannte brachen zwischen Samstag – (8. Juli, 11 Uhr) und Sonntagmorgen (9. Juli, 11 Uhr) in ein frei stehendes Einfamilienhaus an der Straße Zur Windmühle ein.

Die Einbrecher betraten das Grundstück an der Gebäuderückseite. Am Haus hebelten sie ein Fenster auf und durchsuchten sämtliche Räume.

Mit einem dreistelligen Bargeldbetrag entkamen sie unerkannt.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher überrascht – Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter brach am Montagmittag (10. Juli, 13:30 Uhr) in eine Doppelhaushälfte an der Isolde-Kurz-Straße ein.

Der Einbrecher kletterte durch ein zum Lüften geöffnetes Fenster und entwendete aus dem Schlafzimmer zwei Schatullen mit Schmuck. Als eine Bewohnerin ihn bemerkte, flüchtete der Unbekannte mit seiner Beute. Der Dieb ist circa 18 bis 25 Jahre alt, hat dunkle Haare und war mit einer dunklen Hose und einem dunklen T-Shirt bekleidet.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
12.07.2017
———————-
Am 12.07.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Orléans-Ring
Weseler Straße
Kolde-Ring
Wolbecker Straße

In schutzwürdigen Bereichen (z. B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Apffelstaedtstraße
Langenkamp
Osthofstraße
Pienersallee
Gescherweg
Horstmarer Landweg
Busso-Peus-Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Diebstahl

In der Nacht zu Sonntag (09.07.), in der Zeit zwischen 04.00 Uhr und 04.30 Uhr, haben unbekannte Diebe aus dem Martin-Luther-Haus an der Wettringer Straße Unterhaltungselektronik und Bargeld gestohlen. Nach einer Schulabschlussfeier waren die Gegenstände kurzzeitig unbeobachtet im Windfang des Martin-Luther-Hauses abgestellt gewesen. Gestohlen wurden zwei Apple Mac Book 13 Zoll, ein Lenovo Laptop 13 Zoll, ein IPad 2, ein AKAI DJ Controller MPD 232, etwa 50 CD’s sowie Bargeld, mehrere Taschen und persönlich Papiere. Die Polizei sucht Zeugen, die nähere Angaben zu Verbleib des Diebesgutes machen können oder zur Tatzeit am Martin-Luther-Haus verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Möglicherweise ist das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert worden. Hinweise bitte an die Polizei Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstag (11.07.2017), zwischen 07.25 Uhr und 08.40 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz an der Salinenstraße ein Verkehrsunfall. Ein geparkter grauer Ford Street KA wurde angefahren und vorne links am Radlauf beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich allein der Sachschaden an dem beschädigten Ford auf etwa 750 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen PKW geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Dienstag (11.07.2017), zwischen 07.25 Uhr und 08.40 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz an der Salinenstraße ein Verkehrsunfall. Ein geparkter grauer Ford Street KA wurde angefahren und vorne links am Radlauf beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich allein der Sachschaden an dem beschädigten Ford auf etwa 750 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen PKW geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Altenberge
———————-
Wohnungseinbruch, Täter flüchtete

Am Montagmittag (10.07.), gegen 12.00 Uhr, ist ein Einbrecher auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Bauernschaft Kümper von der Hausbewohnerin überrascht worden. Der Täter hatte zuvor an der Haustür geklingelt. Dies hatte die Bewohnerin zwar gehört, konnte aber nicht sofort zur Haustür gehen. Kurze Zeit später hörte sie im Haus Geräusche und machte sich bemerkbar. Der Einbrecher, ein etwa 20-30 Jahre alte Mann ergriff sofort die Flucht. Der Mann war etwa 175cm groß, sehr schlank, hatte kurze schwarze Haare und einen kurzen Bart. Bekleidet war er mit einem dunklen T-Shirt und einer dunklen Hose. Er hatte zwei dunkle Rucksäcke dabei und flüchtete mit einem dunklen Fahrrad in Richtung B 54. Auf dem Gepäckträger des Rades befand sich ein Korb. Der Mann war an der rückwärtigen Seite des Hauses durch ein Fenster in die Wohnung gelangt. Er hatte bereits Schränke durchsucht, dürfte aber ohne Beute geflüchtet sein. Die sofort eingeleitete umfangreiche Fahndung der Polizei blieb leider erfolglos. Die Polizei sucht Zeugen, die den Täter auf der Flucht gesehen haben oder nähere Angaben zu der Person machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Saerbeck
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zu Montag (10.07.), zwischen 23.30 Uhr und 06.00 Uhr, in ein Wohnhaus an der Industriestraße eingedrungen. Die Täter durchtrennten einen Gartenzaun und verschafften sich Zutritt zum Grundstück. Danach öffneten sie gewaltsam eine Balkon-Schiebetür und gelangten in die Wohnräume. Hier suchten sie in Schränken und Behältnissen nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen haben die Diebe Bargeld und Schmuck gestohlen. Die Polizei hat am Tatort die Spuren gesichert und sucht nach Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall, drei Personen leicht verletzt

Bei einen Verkehrsunfall auf der Münsterstraße sind am Montagnachmittag (10.07.) drei Autofahrer leicht verletzt worden. Gegen 14.15 Uhr befuhr ein 33-jähriger Ibbenbürener mit seinem PKW die Münsterstraße in Richtung Dörenthe. Dabei fuhr er auf den stehenden PKW eines 37-Jährigen auf, der nach links auf den Parkplatz “Dörenther Klippen” abbiegen wollte. Der PKW des 37-Jährigen wurde in den Gegenverkehr geschoben, wo er mit einem entgegenkommenden PKW eines 22-Jährigen kollidierte. Die drei beteiligten Autofahrer wurden leicht verletzt. Der 33-jährige Ibbenbürener wurde zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 33.000 Euro.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Sonntagnachmittag (09.07.2017), in der Zeit zwischen 14.05 Uhr und 15.45 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz am Offlumer See, an der Straße Zur Helle, ein Verkehrsunfall. Ein geparkter grauer 5er BMW wurde angefahren und dabei am hinteren Stoßfänger auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich allein der Sachschaden beim beschädigten BMW auf etwa 750 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4212.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Taschendiebe haben immer Hochsaison

Über 15 Millionen Euro Schaden haben Taschendiebe im vergangenen Jahr in NRW verursacht. Bei der Aktionswoche “Augen auf und Tasche zu!” vom 10. bis zum 16. Juli klärt die NRW-Polizei landesweit über Taschendiebstähle auf.

Auch die Kreispolizeibehörde Steinfurt beteiligt sich an diese Aktionswoche. Die Kriminalitätsentwicklung im Bereich des Taschendiebstahls verlief hier im Kreis Steinfurt in den Jahren 2012 – 2014 erfreulicherweise gegen den Landestrend. Nach einem Anstieg der Taschendiebstähle in den Jahren 2015 und 2016 sind die Fallzahlen in diesem Jahr wieder deutlich rückläufig. Halbjahresstatistiken Kreis Steinfurt: 2012 = 128 Taten 2013 = 123 Taten 2014 = 111 Taten 2015 = 144 Taten 2016 = 180 Taten 2017 = 129 Taten

Gleichwohl unternimmt die Polizei im Kreis Steinfurt alle Anstrengungen diesem Phänomen zu begegnen, denn in vielen Fällen haben Taschendiebstähle weitreichende Folgen. Ziel der Täter ist es, an Bargeld, Geldbörsen und Brieftaschen mit EC- und Kreditkarten zu gelangen, um danach die Konten der Opfer zu plündern. Aber auch der Verlust amtlicher Ausweisdokumente und deren Wiederbeschaffung sind oft sehr aufwendig und verursachen bei den Opfern nicht unerhebliche Kosten und Mühen.

Am Mittwoch (12.07.2017) können sich die Bürgerinnen und Bürger in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr im Marktkauf-Einkaufszentrum in Ibbenbüren und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Emsgalerie in Rheine von Beamten des Kriminalkommissariats Kriminalprävention und Opferschutz darüber informieren lassen, wie man sich vor Trick- und Taschendieben schützen kann.

Während der Aktionswoche sind die Bezirksbeamten der Kreispolizeibehörde in den Städten und Gemeinden unterwegs und machen auf die Aktion aufmerksam. Sie geben Präventionshinweise und verteilen Informationsmaterial in Fußgängerzonen, auf Marktplätzen und in der Umgebung von Kaufhäusern.

Neben diesen präventiven Aktionen sind auch repressive polizeiliche Maßnahmen geplant. Diese, überwiegend verdeckt durchgeführten Maßnahmen konzentrieren sich auf die Bereiche, an denen Taschendiebe für gewöhnlich ihre Opfer suchen und “zugreifen”.

Vorrangiges Ziel der Aktionswoche ist die Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger für die Gefahren des Taschen- und Trickdiebstahls, denn jeder kann durch sein Verhalten einiges dafür tun, nicht Opfer eines Trickdiebes zu werden. Wichtige Tipps zum Schutz gegen Taschendiebstahl und Hinweise für Opfer finden Sie im Internet unter polizei.nrw.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Elektrische Werkzeuge gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Dienstag, 11.7.2017, in eine Garage am Heinz-Loermann-Weg in Dolberg ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Gebäude elektrische Werkzeuge sowie einen Laptop. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Everswinkel
———————-
Fahrzeug prallte vor Baum

Am Dienstag, 11.7.2017, ereignete sich gegen 5.55 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 20 zwischen Everswinkel und Hoetmar. Ein 21-jähriger Münsteraner befuhr mit seinem Pkw die K 20 in Richtung Hoetmar. In einer Rechtskurve kam der Pkw-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab. Dann prallte das Auto gegen einen Baum und schleuderte auf die Fahrbahn zurück. Der Münsteraner verletzte sich bei dem Verkehrsunfall schwer. Rettungskräfte brachten den 21-Jährigen in ein Krankenhaus. Der beschädigte Pkw wurde abgeschleppt. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt circa 4.500 Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Führerschein nach Verkehrsunfallflucht sichergestellt

Die Polizei stellte am Dienstag, 11.7.2017, einen Führerschein nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich gegen 6.35 Uhr, auf der Oelder Straße in Ennigerloh ereignete, sicher. Ein 21-jähriger Ennigerloher befuhr mit seinem Pkw die L 792 von Oelde nach Ennigerloh. Auf der Strecke kam der junge Mann nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er den Metallzaun einer Firma. Der Ennigerloher kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr weiter. Ein Zeuge informierte die Polizei, die den jungen Mann an seiner Wohnanschrift antraf. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von circa 7.000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein Radfahrer verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Montag, 10.7.2017, 17.10 Uhr, auf der Südstraße in Ahlen leicht. Ein 84-jähriger Ahlener befuhr mit seinem Auto die Straße Im Kühl. Im weiteren Verlauf bog er nach rechts in die Südstraße ab. Dabei stieß der Senior mit dem von rechts kommenden Radfahrer zusammen, der den Radweg befuhr. Rettungskräfte brachten den 14-jährigen Ahlener zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

———————-
Beckum
———————-
Einbruch in Aufenthaltsraum

Am Montag, 10.7.2017, brachen unbekannte Personen zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr in den Aufenthaltsraum einer Gaststätte am Tuttenbrocksee in Beckum ein. Der oder die Täter durchsuchten einen dort abgelegten Rucksack und stahlen eine Powerbank. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Beckum, Telefon 02522/911-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Ennigerloh
———————-
Verkehrsunfall führte zur Straßensperrung

Am Montag, 10.7.2017, führte ein Verkehrsunfall gegen 14.35 Uhr, zur Sperrung der Westkirchener Straße in Ennigerloh. Ein 26-jähriger Ahlener befuhr mit einem Müllfahrzeug die Westkirchener Straße in Richtung Entsorgungszentrum. Im Kreisverkehr Westkirchener Straße/Nordring geriet der Lkw ins Schleudern und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Bei dem Verkehrsunfall verletzte sich der 26-Jährige schwer. Rettungskräfte brachten den Mann zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Westkirchener Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung des Müllfahrzeugs bis 17.00 Uhr gesperrt. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden von etwa 16.000 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Bocholt
———————-
Alleinunfall auf der B67

Am Montag, gegen 16:20 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Suderwick die Bundesstraße 67 aus Richtung Rees kommend in Richtung Borken. Nach eigenen Angaben kam er aufgrund eines Bremsfehlers in der Abfahrt “Mussum” nach links von der Fahrbahn ab und verletzte sich infolge des Sturzes schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein örtliches Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Am Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

———————-
Rhede
———————-
Verkehrsunfall mit Radfahrer

Am Montag kam es an der Einmündung Südstraße/Winkelhauser Esch zu einem Verkehrsunfall mit einem 13-jährigen Radfahrer aus Bocholt und einer 76-jährigen Pkw-Fahrerin aus Rhede. Der junge Bocholter befuhr gegen 15:45 Uhr mit seinem Rad den linken Radweg der Südstraße in Richtung Dännendiek. Er bog an der o.a. Einmündung nach rechts in die Straße “Winkelhauser Esch” ab. Dabei übersah er nach eigenen Angaben die Pkw-Fahrerin, welche die Südstraße in gleiche Richtung befuhr. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 13-Jährige leicht. Rettungskräfte brachten ihn zum Bocholter Krankenhaus. Nach ambulanter Behandlung konnte er wieder nach Hause. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 2.200 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Radfahrer nach Unfall leicht verletzt

Am frühen Montagabend kam es an der Kreuzung Westend/Meckenemstraße zu einem Verkehrsunfall. Um 17:00 Uhr befuhr ein 26-jähriger Bocholter mit einem Fahrrad die Ravardistraße in Richtung Westend und beabsichtigte an der o.a. Kreuzung nach links in die Meckenemstraße einzubiegen. Ihm kam eine 18-jährige PKW-Fahrerin aus Bocholt entgegen. Sie befuhr die Straße “Westend” und wollte nach rechts in die Meckenemstraße abbiegen. Hierbei übersah sie nach eigenen Angaben den Radfahrer, welcher durch den Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Rettungskräfte brachten ihn für eine weitere Behandlung zum Bocholter Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 320 Euro.

———————-
Gescher
———————-
Taschendiebstahl im Discounter

Am Montag, gegen 12:30 Uhr, kam es in einem Discounter an der Bahnhofstraße zum Diebstahl einer Geldbörse. Eine 72-jährige Frau aus Gescher hatte ihre Handtasche an den Einkaufswagen gehängt. Noch während des Einkaufs fiel ihr auf, dass ihr in der Handtasche befindliches Portemonnaie während ihres Aufenthaltes im Geschäft durch unbekannte Diebe entwendet worden war. Sie erbeuteten einen dreistelligen Geldbetrag. Hinweise bitte an die Kripo Ahaus (02561-9260). Die Polizei rät: Nehmen Sie zum Einkaufen nicht mehr Bargeld mit, als Sie benötigen. Legen oder hängen Sie Ihre Handtasche nicht an den Einkaufswagen, sondern tragen Sie ihre Tasche/Geldbörse so dicht am Körper wie möglich.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Ascheberg
———————-
Verkehrsunfallflucht- schwarzer VW Caddy gesucht

Bereits am Donnerstag, 06.07.17, gegen 18.55 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Unfallverursacher einen geparkten weißen Mercedes Sprinter. Der Unfallverursacher touchierte mit seinem Außenspiegel den Sprinter im hinteren linken Bereich und beschädigte das Glas des Rücklichtes und den hintere Kotflügel. An der Unfallstelle verlor der Unfallverursacher einen Teil seines Außenspiegels. Jetzt konnte festgestellt werden, dass der Außenspiegel von einem schwarzen VW Caddy stammt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Geparktes Auto angefahren und geflüchtet

Am Montag, 10.07.17, zwischen 13.40 und 18.30 Uhr, wurde ein, auf dem Schotterparkplatz geparkter, schwarzer Citroen C2, vermutlich beim Ein- oder Ausparkten, im Bereich der hinteren linken Stoßstange erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne Angaben zu seiner Person und der Art seiner Verkehrsbeteiligung zu machen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. 02591/7930, zu melden.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Autofahrer unter Drogeneinfluss

Bei der Kontrolle eines 24-jährigen Autofahrers aus Selm, aufgrund seiner unsicheren Fahrweise, stellte die Polizei fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Der Mann fiel der Polizei am Montag, 10.07.17, gegen 22 Uhr, auf. Nachdem das Auto angehalten und der Drogenkonsum festgestellt wurde, brachte die Polizei den Mann zur Wache nach Lüdinghausen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

———————-
Havixbeck
———————-
Vier Autos bei Auffahrunfall beschädigt

Am Montag, 10.07.17, gegen 16 Uhr, bemerkte ein 22-jähriger Nottulner zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autos an einer Einmündung abbremsen mussten. Er fuhr auf das vor ihm stehende Auto auf und schob dieses hierdurch auf das davor stehende Auto. Das Heck des Nottulners schlug auch noch nach links aus, wo ein weiteres, entgegenkommendes, Auto beschädigt wurde. Bei dem Unfall verletzte sich ein Autofahrer, aufgrund eines auslösenden Airbags, leicht. Drei Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

650 Tausend Euro für MINT LAB

Der INTERREG-Lenkungsausschuss EUREGIO hat in Gronau ein neues grenzüberschreitendes Projekt genehmigt. Dadurch fließen bis 2021 rund 650 Tausend Euro in den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Die Hälfte der Mittel stellt die Europäische Union aus dem Europäischen Fonds für Regionale … weiterlesen

Das Mittelalter besucht Greven

Es war das Zeitalter der Ur-Kaufleute, als im Mittelalter der Handel in der Wiege lag. Es war eine Zeit, geprägt von dunkler Rustikalität, Gemeinschaft, Krankheiten und umgebender Unterdrückung. Doch die Epoche war nicht nur von Krieg und Elend gezeichnet, sondern … weiterlesen

Ein Stück Kultur schließt in Hiltrup

Heute Abend schließt unwiederbringlich ein Stück Hiltruper Einzelhandelskultur. Willi Wietheger, gründete gemeinsam mit seiner Ehefrau Luzia, 1963 einen kleinen Kolonialwarenladen an der Ecke Langestraße 49, im damals noch eigenständigen Ort Hiltrup. Zeitzeugen beschreiben aus Kindheitstagen ein inniges und fast schon … weiterlesen

Deckenflohmarkt für Kinder

Den eigenen Bücherbestand aufstocken oder in den Ferien die Urlaubskasse füllen? Beides ist beim Deckenflohmarkt von Kindern für Kinder an der Stadtbücherei am Alten Steinweg möglich. Mädchen und Jungen zwischen sieben und 14 Jahren können am Mittwoch, 26. Juli, in … weiterlesen