85 000 Wahlscheine ausgestellt

Am Sonntag, 24. September, wird in Deutschland der 19. Bundestag gewählt. Die 172 Wahllokale in Münster sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Aus Anlass der Wahl beflaggt die Stadt Dienstgebäude und Schulen mit den Fahnen von Europa, Bund und Land. Die Stadt Münster präsentiert die nach 18 Uhr eingehenden Wahlergebnisse in der Bürgerhalle im Rathaus. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. 

Über 232 000 Münsteranerinnen und Münsteraner sind zur Wahl aufgerufen. In Münster wurden für die Briefwahl zur Bundestagswahl 2017 deutlich mehr Wahlscheine ausgestellt als zur Wahl 2013. Bis zur Schließung des Hauptwahlbüros am Freitag, 22. September, 18 Uhr, haben rund 85 000 Münsteranerinnen und Münsteraner Briefwahlunterlagen angefordert (Bundestagswahl 2013: etwa 69 000). Online wurden fast 29 000 Wahlscheine beantragt, im Hauptwahlbüro im Stadthaus 1 fast 35 000, die restlichen Anträge wurden per Post gestellt.

Etwa 72 000 Wahlbriefe sind schon an das Wahlamt zurück gesandt worden; auch am Samstag und Sonntag werden noch Lieferungen der Post erwartet. Die Wahlbriefe können aber auch noch in die Briefkästen der Stadthäuser, der Bezirksverwaltungen und der Bürgerbüros Gremmendorf und Gievenbeck eingeworfen werden. Diese städtischen Briefkästen werden auf jeden Fall am Wahltag um 16 Uhr geleert. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, am Wahlsonntag, 24. September, die Wahlbriefe noch bis 18 Uhr persönlich im Stadtweinhaus am Prinzipalmarkt abzugeben.

Für alle anderen Wählerinnen und Wähler des 19. Deutschen Bundestages gilt: Am Sonntag sind die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Das Wahlamt bittet die Wählerinnen und Wähler darum, den Hinweis auf das zuständige Wahllokal aufmerksam zu lesen.