Reise in die Vergangenheit

Am Sonntag, 28. Januar, trifft sich erstmals in diesem Jahr um 11 Uhr der Mimi & Mitri Club im Stadtmuseum. Thematisch dreht sich alles um Münster früher und heute. Zunächst wird es eine Einführung durch den Museumspädagogen Sören Nolte geben. Dann führt ein Film von Werner Strumann aus dem Jahr 1948 das vergangene Münster vor Augen. Hier ein Blick von der Neubrückenstraße auf die Lambertikirche und den Roggenmarkt aus dem Jahr 1953. Bei den späteren Clubtreffen können die Kinder selbst kreativ werden und so einen neuen Zugang zu ihrer Stadt und ihrer Umgebung erhalten.


Um Anmeldung unter Telefon 02 51/4 92-45 03 oder E-Mail an MMC@foerderverein-stadtmuseum.de wird gebeten. Die Teilnahmegebühr beträgt 4,- Euro.


Der Name “Mimi & Mitri Club”, wurde nach den Kindern der Fürstin von Gallitzin benannt. Die 1748 in Berlin geborene Gräfin von Schmettau lebte 27 Jahre in Münster, wo sie 1806 auch verstarb. Die Namen der Kinder Mimi (abgeleitet von der Tochter Marianne) und Mitri (abgeleitet von ihrem Sohn Demetrius bzw. aus dem Volksmund Dimitrij). Der Multi Media Guide führt zu vielen Stationen in der Dauerausstellung des Stadtmuseums und informiert kindgerecht über die Geschichte von Münster.