Tagesarchive: 23. Februar 2018

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 23.02.2018

******************************
Münster
———————-
Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fahrradfahrer

Am Freitag, den 23.02.2018, gegen 17.05 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Fahrradfahrer aus Senden mit seinem Rad die Straße Am Rohrbusch aus Rtg. Dingbänger Weg kommend. An der Kreuzung der Straße Am Rohrbusch, die eine abknickende Vorfahrtstraße nach rechts bildet und der Zufahrt zur Tank- und Rastanlage Münsterland West sowie der Möglichkeit, in das angrenzende Waldgelände zu gelangen, beabsichtigte der 56-jährige geradeaus auf den dortigen Waldweg zu wechseln und den Wald zu durchfahren.

Zeitgleich befuhr eine 62-jährige Fahrzeugführerin aus Münster mit ihrem PKW die Straße Am Rohrbusch aus Rtg. Nottulner Landweg kommend, in Rtg. Zufahrt zur Tank- und Rastanlage. An der o.g. Kreuzung, beabsichtigte sie der abknickenden Vorfahrt nach links zu folgen, um der Straße Am Rohrbusch in Rtg. Dingbänger Weg zu befahren. Im Kreuzungsbereich (Bereich der abknickenden Vorfahrt), stieß sie mit dem 56-jährigen Fahrradfahrer zusammen. Dieser wurde zunächst vom PKW aufgeladen und dann zu Boden geschleudert. Hierbei verletzte er sich schwer. Er wurde mit einem RTW einem Krankenhaus zugeführt. Die PKW-Fahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 2.600 Euro.

———————-
Münster
———————-
Munition im Müll entsorgt

Am Donnerstag (22.2.) entdeckten Mitarbeiter einer Müllentsorgungsfirma mehrere Schachteln mit Gewehrmunition und informierten sofort die Polizei.

Es handelt sich hierbei um insgesamt 57 Patronen der Kaliber 7×64, .30-06 und 9,3×62, die bei der Jagd und in Schießkinos verwendet werden.

Die Munition wurde bei der Sortierung aufgefunden und ist nach ersten Ermittlungen im Bereich der Dammstraße und Hafenstraße in den Müllwagen gelangt.

Wer die Patronen entsorgt hat ist bislang unklar. Dieser fahrlässige Umgang und die nicht fachgerechte Entsorgung der Munition stellen nicht nur einen Straftatbestand nach dem Waffengesetzt dar, sondern bergen erhebliche Gefahren, wenn die Munition in die Hände von nicht Sachkundigen oder Kindern gelangt.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass Waffen und Munition noch bis Mitte diesen Jahres straffrei bei den Polizeibehörden abgegeben werden können.

———————-
Münster
———————-
Falsche Handwerker erbeuten Bargeld und goldene Uhr – Zeugen gesucht

Falsche Handwerker erbeuteten am Mittwoch (21.2., 15 Uhr) an der Lauenburgstraße Bargeld und eine goldene Armbanduhr.

Ein Täter klingelte bei einem 83-Jährigen und gab überzeugend an, die Wasserleitungen überprüfen zu müssen. Gemeinsam gingen sie in das Badezimmer. Der Unbekannte öffnete die Wasserhähne. Der 83-Jährige setzte sich im Wohnzimmer in einen Sessel. Nach etwa 20 Minuten verließ der Unbekannte die Wohnung. Später stellte der Münsteraner den Diebstahl von Bargeld und einer goldenen Armbanduhr fest. Es ist davon auszugehen, dass der falsche Handwerker unbemerkt einen Komplizen in die Wohnung ließ, der die Sachen entwendete. Der Unbekannte ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,63 Meter groß, hat eine stabile Figur, dunkle Haare und sprach gebrochen Deutsch. Hinweis nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
Vollsperrung nach Auffahrunfall

Gestern, gegen 16:00h kam es auf der Richtungsfahrbahn Bremen vor dem AK Lotte (km 230,500) zu einem Auffahrunfall auf dem rechten Fahrstreifen. Nach den bisherigen Feststellungen waren 4 LKW und ein PKW beteiligt. Der PKW-Fahrer und zwei LKW-Fahrer wurden verletzt und mussten nach der Erstversorgung in Krankenhäuser eingeliefert werden. Bis ca. 17:30h war die Richtungsfahrbahn für den Einsatz der Rettungskräfte voll gesperrt.

Die Bergungsarbeiten wurden eingeleitet und haben mehrere Stunden angedauert. Der PKW und zwei belandene Sattelzüge mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr konnte dabei die Unfallstelle über den linken Fahrstreifen passieren.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Raub auf einen Imbiss

Ein junger Mann hat am späten Donnerstagabend (22.02.2018) im Imbiss an der Rathausstraße/Hinter der Lake Bargeld geraubt. Gegen 22.00 Uhr betrat der etwa 18 bis 20 Jahre alte Mann die Lokalität und ging unmittelbar zum Thekenbereich. Dort schlug er einen etwa 40 bis 50 cm langen, harten, in Stoff gewickelten Gegenstand auf den Tresen. Währenddessen forderte er die beiden Verkäuferinnen auf, ihm Bargeld auszuhändigen. Nachdem eine der Frauen die Kasse geöffnet hatte, griff der Unbekannte hinein und entnahm mehrere Geldscheine. Der Mann war etwa 175 cm groß, hatte eine schmale Statur und eine dunkle Augenpartie. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke, die bis zur Hüfte reichte -vermutlich ein Blouson-. Zudem eine hellgraue/beige Stoffhose und einen dunklen Schal, den er ins Gesicht gezogen hatte sowie ein dunkles Basecap, ohne Aufdruck. Die beiden Geschäftsangestellten erlitten einen Schock.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Raub oder zu dem bisher unbekannten Täter unter Telefon 02571/928-4455.

Sie fragt: Wer hat gegen 22.00 Uhr einen verdächtigen Mann im Bereich des Imbiss bemerkt? Wer ist auf die Flucht des Täters um kurz nach 22.00 Uhr aufmerksam geworden?

———————-
Rheine
———————-
Falsche Polizisten rufen an

“Falsche Polizisten” haben am Freitagvormittag (23.02.2018) mehrere Bürgerinnen und Bürger in Ibbenbüren angerufen.
Der Anrufer behauptete, Kriminalbeamter zu sein und wollte offensichtlich persönliche Informationen von den Ibbenbürenern erlangen, insbesondere zu Wertgegenständen. Alle Angerufen, zwei Frauen und ein Mann, erkannten die Masche. Sie ließen sich nicht auf längere Gespräche ein und legten schließlich den Hörer auf. Es kam zu keinen persönlichen Kontakten und erst recht nicht zur Übergabe von Wertgegenständen oder Bargeld.

Die Polizei lobt dieses Verhalten:
Gehen Sie nicht auf diese Masche ein. Die richtige Polizei ruft nicht an und fragt nach persönlichen Daten und Besitzverhältnissen. Lassen Sie sich auch durch die eingeblendete Telefonnummer 0110 (oder ähnlich) nicht verunsichern! Legen Sie auf und informieren Sie die Polizei! Übergeben Sie Fremden niemals Bargeld, Schmuck oder andere Wertgegenstände! Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!

******************************
Kreis Warendorf
———————-
Drensteinfurt-Rinkerode. Traktorfahrer nach Unfallflucht gesucht

Am Freitag, 23.02.2018, um 07.18 Uhr, flüchtete ein Traktorfahrer nach einem Verkehrsunfall auf der B 54 in Rinkerode. Ein 33-jähriger Fahrzeugführer aus Schwerte befuhr mit seinem Lkw die B 54 aus Richtung Münster kommend in Fahrtrichtung B 58. Hier kam ihm ein Traktor mit Anhänger entgegen. Dieses Gespann blendete die entgegenkommenden Fahrzeugführer, da das Fernlicht oder die zusätzliche Arbeitsbeleuchtung an dem Traktor eingeschaltet war.
Der Traktorfahrer bog nach rechts in die Bauernschaft Hemmer ein.

Hierbei stieß der Traktor gegen den linken Außenspiegel des Lkw. Der Spiegel riss ab und schleuderte gegen die Scheibe der Fahrertür, die darauf zersplitterte. Hierdurch verletzte sich der 33-jährige Fahrer leicht. Der Fahrer des Traktors setzte seine Fahrt unerlaubt fort.

Personen, die Angaben zu dem gesuchten Traktor oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02532/965-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-
9-jährige Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am 23.09.2018, gegen 13:45 Uhr, bog ein 35-jähriger LKW-Fahrer aus Kroatien mit seinem Fahrzeug von der Werther Straße in Bocholt nach rechts auf das Firmengelände eines Baumarktes ab und übersah dabei eine auf dem Radweg in gleicher Richtung fahrende, 9-jährige Radfahrerin aus Bocholt. Die Radfahrerin wurde von dem LKW erfasst und schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein niederländisches Klinikum geflogen. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme musste die Werther Straße gesperrt werden.

———————-
Groß Reken
———————-
Groß Reken – Brandstiftung am Ärztehaus / Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstagmorgen versuchten gegen 09:55 Uhr bisher unbekannte Täter einen Brand in dem Keller des Ärztehauses an der Straße “Neue Mitte” zu legen. Die Täter zündeten Papier und Pappe an und steckten es durch einen Lüftungsschacht in den Keller.
Die folgende starke Rauchentwicklung löste einen Feuerwehreinsatz aus und das Gebäude wurde geräumt. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand kein Personenschaden und nur geringer Sachschaden. Nach dem Brand hatten Zeugen zwei junge Männer bemerkt, die sich in einem grauen oder silbernen Opel Astra vom Brandort entfernten. Ob es sich dabei um die Täter handelt ist nicht bekannt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dieser Straftat machen oder hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Kripo in Borken (Telefon 02861 / 900-0).

******************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte des BKA, LKA, DHPol und der Feuerwehr Münster.

Blitzer / Messstellen / Radar

Am 23.02.2018 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen: Albersloher Weg, Steinfurter Str., Grevener Str., Hegerskamp, Schmittingheide, Loddenheide, Feldstiege, Altenberger Str. Am 24.02.2018 : Weseler Str., Hammer Str. Am 26.02.2018: Hammer Straße, … weiterlesen

10.000 € für die Krebsberatung

Das Team des Projektes „Edelfundus“ blickt auf zwei sehr erfolgreiche Veranstaltungen zurück: Im November haben sie in einer Halle auf dem Hof Averkamp ihren ersten Advents- und Weihnachtsmarkt veranstaltet und im Januar einen Wintermarkt. Bei den Märkten konnten sie reichlich … weiterlesen

Techniker Beach Tour 2018

Während die Beach-Volleyball-Teams mitten im Wintertraining für die Beach-Volleyball-Saison stecken, steht der Sommerfahrplan für die Techniker Beach Tour 2018 fest. Der Saisonstart beginnt schon wie bereits in den Vorjahren mit der Techniker Beach Tour in Münster (08.-10. Juni). Vor der … weiterlesen