Tagesarchive: 29. Mai 2018

Nach Tötungsdelikt – Festnahme des Tatverdächtigen in Westerkappeln

Polizisten nahmen den 38-jährigen Tatverdächtigen, nach einem Tötungsdelikt vom Montagabend in Salzgitter, am Dienstagmittag (29.5., 13:19) in Westerkappeln fest. Angehörige der nordrhein-westfälischen Spezialeinheiten ergriffen den Tatverdächtigen, als er seine Wohnung an der Friedensstraße betreten wollte. Der Mann leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand.

Bei der Durchsuchung des von ihm angemieteten und vor der Wohnung abgestellten Fahrzeugs fanden die Beamten die Tatwaffe und beschlagnahmten sie.

Hintergrund:
Am Montag Abend kam es in Salzgitter-Lebenstedt zu einem Tötungsdelikt. Hierbei kam eine 30-jährige Frau wie berichtet ums Leben. Ein weiteres, 32-jähriges Opfer, wurde verletzt.

Der Täter floh mit einem weißen VW-Golf vom Tatort. Nach ersten Erkenntnissen dürften Familienstreitigkeiten der Auslöser für die Tat gewesen sein.

Nach intensiven Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig konnte der 38-jährige Tatverdächtige in den Mittagsstunden in Westerkappeln / Nordrhein-Westfalen, durch nordrhein- westfälische Spezialeinheiten der Polizei festgenommen werden.

Vermietungs-Stopp für AfD-Kreisverband

Die Stadtbücherei hat den AfD-Kreisverband Münster für zwei Jahre von der Vermietung des Zeitungslesesaals ausgeschlossen. Sie macht damit von ihrem Recht Gebrauch, dass sie bei Verstößen gegen die Entgeltordnung der Bücherei den Veranstalter von einer weiteren Vermietung des Lesesaals ausschließen … weiterlesen

Duisburger Alkoholkonsumverbot rechtswidrig

Einer Duisburger Bürgerin ist es nicht untersagt, in der Duisburger Innenstadt alkoholische Getränke zu konsumieren oder solche Getränke zum Zweck des Konsums mit sich zu führen. Ein entsprechendes Verbot der Stadt Duisburg ist rechtswidrig. Das hat heute die 18. Kammer … weiterlesen

Elternbeteiligung an der KiTa-Finanzierung

„Die große Mehrzahl der Eltern möchte ihre Kinder in den Kindertagesstätten qualitativ hochwertig gefördert wissen. Dieser Wunsch ist unabhängig vom Einkommen der Befragten. Das zeigen die Ergebnisse der Studie ganz eindeutig. Gleichzeitig steigt in den Städten der Bedarf nach Betreuungsplätzen … weiterlesen