Nach Tötungsdelikt – Festnahme des Tatverdächtigen in Westerkappeln

Polizisten nahmen den 38-jährigen Tatverdächtigen, nach einem Tötungsdelikt vom Montagabend in Salzgitter, am Dienstagmittag (29.5., 13:19) in Westerkappeln fest. Angehörige der nordrhein-westfälischen Spezialeinheiten ergriffen den Tatverdächtigen, als er seine Wohnung an der Friedensstraße betreten wollte. Der Mann leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand.

Bei der Durchsuchung des von ihm angemieteten und vor der Wohnung abgestellten Fahrzeugs fanden die Beamten die Tatwaffe und beschlagnahmten sie.

Hintergrund:
Am Montag Abend kam es in Salzgitter-Lebenstedt zu einem Tötungsdelikt. Hierbei kam eine 30-jährige Frau wie berichtet ums Leben. Ein weiteres, 32-jähriges Opfer, wurde verletzt.

Der Täter floh mit einem weißen VW-Golf vom Tatort. Nach ersten Erkenntnissen dürften Familienstreitigkeiten der Auslöser für die Tat gewesen sein.

Nach intensiven Ermittlungen in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig konnte der 38-jährige Tatverdächtige in den Mittagsstunden in Westerkappeln / Nordrhein-Westfalen, durch nordrhein- westfälische Spezialeinheiten der Polizei festgenommen werden.