Energieautark leben

Komfortabel und umweltfreundlich wohnen in bezahlbaren Häusern oder Wohnungen. Das halten viele Menschen für nicht machbar. Dabei werden seit einigen Jahren immer mehr energieautarke Sonnenhäuser umgesetzt, sowohl als Ein- oder Mehrfamilienhäuser, als Neubauten oder als Bestandsbauten. Prof. Timo Leukefeld, Wissenschaftler und Solarunternehmer, stellt sein Sonnenhauskonzept am Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr in der Bezirksregierung Münster, Domplatz 1-3 vor. Er hat ein energieautarkes Haus entwickelt, das 2011 als das erste tatsächlich energieautarke Haus Europas Marktreife erlangte und dafür im gleichen Jahr den Deutschen Solarpreis erhielt.

Nach dem Vortrag von Prof. Leukefeld berichtet Till Garvert als Bewohner eines Sonnenhauses in Werne von seinen Erfahrungen in den vergangenen drei Jahren.

Zu der vom NRW-Landesverband der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS NRW) organisierten Veranstaltung sind alle Interessierten eingeladen. Kooperationspartner sind die Energieagentur NRW, die Stadt Münster und die Verbraucherzentrale NRW. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung bei der DGS-Geschäftsstelle in Münster wird gebeten (Tel. 02 51/13 60 27, E-Mail: muenster@dgs.de).