Gimbte hat Zukunft

Am kommenden Montag, dem 25. Juni 2018 geht es für Greven-Gimbte im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in die nächste Runde. Ab 11:00 Uhr wird die Wettbewerbsjury Gimbte für etwa eineinhalb Stunden zu Fuß und per Bus bereisen, um sich ein klares Bild von dem 900-Einwohner-Ort zu machen. Interessierte Besucherinnen und Besucher sind dann natürlich herzlich willkommen.

Gimbte war im Sommer 2017 zum Siegerdorf auf Kreisebene gekürt worden. Jetzt steht das malerische Fleckchen in den Emsauen zusammen mit 43 weiteren NRW-Dörfern im Landesentscheid. Bei der Jury-Bereisung am Montag werden örtliche Akteurinnen und Akteure gemeinsam mit Landrat Dr. Klaus Effing und Grevens Bürgermeister Peter Vennemeyer die Kommission durchs Dorf geleiten. Auf einer ausgeklügelten Route mit mehreren kurzen Zwischenstopps sollen die Jurorinnen und Juroren einen Eindruck bekommen von der Bau- und Grüngestaltung im und ums Dorf, vom sozialen und kulturellen Leben in Gimbte, von der wirtschaftlichen Entwicklung und von lokalen Infrastruktur-Initiativen.
Die Ergebnisse des Landesentscheids werden am 9. September vorgestellt.

Für die teilnehmenden Orte geht es um Geldpreise, die am besten bewerteten fünf Wettbewerbsteilnehmer werden außerdem mit Gold-Plaketten ausgezeichnet und qualifizieren sich für den Bundesentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“ 2019.