Jetzt steht das Preußen Stadion in Nienberge

In wenigen Wochen naht der 3. Oktober. Bekanntlich wird dieser Tag im Münsterland mit dem Sparkassen Münsterland Giro zelebriert. In diesem Jahr werden die Radler durch die Kreise Coesfeld, Steinfurt und Borken fahren. Für die Zieleinfahrt in Münster, die über die Steinfurter Straße erfolgt, haben sich die Nienberger Landwirte wieder etwas ganz besonderes einfallen lassen. Doch schon jetzt, einige Wochen vor dem großen Tag, sorgt ein Bauwerk am Wegesrand für reichlich Schaulustige.

Auf dem Acker gegenüber der Haltestelle „Gewerbegebiet Uhlenkotten“, an der Steinfurter Straße, trauen Viele ihren Augen nicht. Da steht doch glatt ein Preußen Stadion, hier mitten in Nienberge, in beeindruckender Größe. Gebaut aus rund 600 Strohbunden und in den Preußenfarben foliert. Die „Bauern-Arena“ ist aber nicht nur zum Ansehen gebaut, sie kann auch genutzt werden. Wer Interesse an der Nutzung hat, bekommt Informationen von Reinhard Göcke unter: 0171 781 2267. Natürlich freut er sich über eine freiwillige Spende, die einem guten Zweck zugeführt wird.

Sicherlich werden die Radler vor der Zieleinfahrt beim Sparkassen Münsterland Giro große Augen und somit einen gebührenden Empfang in Münster bekommen.

Offiziell eröffnet wird die Stroh-Arena am heutigen Mittwoch mit einem Freundschaftsspiel zwischen der Landjugend und dem Landwirtschaftlichen Ortsverband Nienberge. Teilnehmen werden auch Vertreter des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes sowie des Sportamtes Münster.

Anpfiff: 5. September, 18.30 Uhr – Der Eintritt ist frei !