Zugbegleiter bei Fahrausweiskontrolle in die Hand gebissen

Der Zugbegleiter der Eurobahn 89973 kontrollierte gestern (13.09.2018) um 09:30 Uhr, im Zug von Münster nach Hamm, den Fahrausweis einer 30-jährigen Frau. Dabei stelle der Zugbegleiter fest, dass der vorgezeigte Fahrschein der Passagierin ungültig war und zog das Ticket ein.

Die Frau biss daraufhin überraschend den Zugbegleiter in den kleinen Finger der linken Hand, so dass die stark blutende Wunde schließlich ärztlich versorgt werden musste.

Im Bahnhof Hamm nahmen alarmierte Bundespolizisten die Frau vorläufig fest und verbrachten sie zur Bundespolizeiwache. Dort erstatteten die Beamten der Bundespolizei Strafanzeige wegen Betrug und gefährlicher Körperverletzung.