Besucherrekord beim „Türöffner-Tag“ der Maus 2018

So viele Kinder wie noch nie – (Fast 80.000)– haben in diesem Jahr die Veranstaltungen zum Maus-„Türöffner-Tag“ besucht. Auf Einladung der „Sendung mit der Maus“ gaben fast 800 Betriebe, Vereine und Institutionen am Tag der Deutschen Einheit bereits zum achten Mal in Folge einen Einblick in die Welt der Erwachsenen. Die Idee dahinter: Sachgeschichten live erleben.

Viele außergewöhnliche Einblicke gab es unter anderem in den WDR-Studios, in einer Drachenhöhle in Furth, in der Hamburger Elbphilharmonie, in einem Test-Turm für extraschnelle Aufzüge, bei Hilfsprojekten für Obdachlose und auf einer Gierseilfähre. Auch in New York, in Österreich, Frankreich und Luxemburg öffneten sich am 3. Oktober Türen für Fans der „Sendung mit der Maus“.

„Die Maus bietet weit mehr als ein spannendes Programm für unsere jüngsten Zuschauer“, sagt WDR-Intendant Tom Buhrow. „Wir haben den Anspruch, die Kinder ein Stück weit fit für die Zukunft zu machen. Und dabei können wir viel von ihnen lernen: Sie sind immer offen für Neues und interessieren sich für fast alles. Die riesige Beteiligung am Türöffner-Tag ist der beste Beweis dafür.“

Bilder, Berichte und Videos vom „Türöffner-Tag“ sammelt das Maus-Team unter www.die-maus.de. Kinder, die ihre Aufnahmen hochladen, haben die Chance, für ihren Kindergarten, ihre Schule oder ihren Verein einen Besuch der Maus zu gewinnen.

Über den Türöffner-Tag
Der erste Türöffner-Tag fand 2011 anlässlich des 40. Geburtstags der „Sendung mit der Maus“

Fast 80.000 Kinder nahmen in diesem Jahr an den rund 800 Veranstaltungen in rund 450 Städten und Gemeinden teil.
© WDR

statt. Seitdem ist der Türöffner-Tag am 3. Oktober zum festen Termin für Familien geworden. Fast 80.000 Kinder nahmen in diesem Jahr an den rund 800 Veranstaltungen in rund 450 Städten und Gemeinden teil.

Aus allen gesellschaftlichen Bereichen öffneten Unternehmen, Institutionen und Vereine ihre Türen:

– Kultur (Deutsche Oper Berlin, Musicaltheater in Bochum)
– Sport (Cheerleader, Jugger, Bundesligastadion in Dresden)
– Transport (Fuhrpark ausgedienter Linienbusse, Flughäfen, Zeppelinhangar)
– Forschung (Uni Münster, Uni Hamburg, TU Berlin)
– Werkstätten und Handwerker (Schwebebahn Wuppertal, Steinmetz in Rain)
– Natur und Umweltschutz (Renaturierungsprojekte, Bio-Bauernhöfe)
– Zukunftstechnologie (Programmierer und Entwickler)
– Energie- und Versorgungswirtschaft (Stadtwerke, Windkraftanlagen)
– soziale Einrichtungen (Internat für Hörgeschädigte, Werkstätten für Menschen mit Behinderung)

„Die Sendung mit der Maus“ zeigt einen Rückblick auf den „Türöffner-Tag“ 2018 am kommenden Sonntag, 7. Oktober im Ersten (9:30 Uhr) und bei KiKA (11:30 Uhr).