Polizei - Münster Journal

Mann bedroht in Dülmen Polizisten mit Messern

Nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung in einer Wohnung an der Halterner Straße in Hausdülmen hat es dort am späten Freitagabend (19. Oktober) einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Ein Mann (27) war um 22.26 Uhr mit zwei Küchenmessern bewaffnet ins Freie getreten und weigerte sich zunächst, der Aufforderung der alarmierten Polizisten Folge zu leisten, die Messer auf den Boden zu legen.

Mehrere Beamte umkreisten den Mann, um eine Flucht sowie eine Gefährdung für Passanten zu verhindern. Nachdem der Mann die Polizisten bedroht hatte, sahen sich diese gezwungen, Pfefferspray gegen den 27-Jährigen einzusetzen. Der Mann ließ die Messer schließlich fallen und wurde gefesselt.

Nach ärztlicher Behandlung wurde er ins Polizeihewahrsam nach Coesfeld gebracht. Am Folgetag wurde er nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Er zeigte sich einsichtig.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung sowie Bedrohung.