Zukunftsarena, Markus Lewe, Münster Journal, Jovel

Zukunftsarena – Münster is ne jovle Stadt

Und weil Münster im Masematte – Volksmund so Jovel ist, fand der Informations- und Zukunftsarena, Markus Lewe, Münster Journal, Jovel Austauschabend zu Zukunftsprozessen am gestrigen späten Nachmittag in der Discothek Jovel, am Albersloher Weg in Münster, statt. Das vierstündige Programm war mit 535 Personen ausgebucht.

Eingeladen hatte kein geringerer als Oberbürgermeister Markus Lewe, Stadtbaurat Robin Denstorff, Wolfgang Heuer (Digitalisierungsbeauftragter „Chief Digital Officer“), sowie Prof. Dr. Ute von Lojewski (Präsidentin der FH Münster), Dr. Birgit Hagenhoff (Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft für Bioanalytik Münster e.V.), Luca Horoba (Referent für Soziales und Wohnraum ASTA Münster), Tobias Viehoff (Sprecher der Initiative Starke Innenstadt), Ulla Fahle (Vorstandsmitglied Mieter/innenschutzverein Münster und Umgebung e.V.), Jens Schneiderheinze (Geschäftsführer Cinema), Helga Runge (Schulleiterin der Eichendorffschule Angelmodde), Lisa Eymann (1. Vorsitzende Gewerbe- und Handwerkerverein Amelsbüren e.V.), Magnus Hömberg (2. Vorsitzender SC Westfalia Kinderhaus e.V.) und Hans-Dieter Sauer (Pastoralreferent St. Petronilla Gemeinde Handorf).

Zukunftsarena, Markus Lewe, Münster Journal, Jovel Für die Gäste gab es nicht nur Informationen aus erster Hand, sondern neben ausreichenden kostenlosen Speisen und Getränken, auch viel Raum, Resonanz, Möglichkeiten des Mitwirkens und Gespräche untereinander.

Zentrales Thema war – Wie sieht die Stadt von Morgen aus?

Wie entwickelt sich Münster als Wissenschaftsstadt? Wie sehen in Zukunft die Stadtteile aus? Wie geht es mit der Innenstadt weiter? Wie können Menschen ihre Stadt selbst gestalten?

Auf vielfältige Weise konnten sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt hier überZukunftsarena, Markus Lewe, Münster Journal, Jovel erste Meilensteine im Zukunftsprozess „Münster Zukünfte 20-30-50“ informieren. Die von den Bürgerinnen und Bürgern gemachten Anregungen und Ideen ebenso wie die Ergebnisse der Talkrunden fließen in die weiteren Schritte des Zukunftsprozesses ein.

Bemerkenswert war während der Vorträge die absolute Ruhe, selbst eine fallende Stecknadel wäre zu hören gewesen. – So wurde die Veranstaltung für Bürger, Politiker und Planer zu einem großen Erfolg. Besonders nachdem Stadtbaurat Robin Denstorff verkündete, „Wir sind nun im Besitz der Schlüssel für die York- und Oxford-Kasernen, in wenigen Tagen können die ersten Studenten dort einziehen“.

Weitere Informationen: https://www.zukunft-muenster.de/zukunftsarena2018/