Euregio Bürgerbusse ohne Grenzen

– Nach dem Motto „Bürger fahren Bürger – grenzenlos“ überquert der Bürgerbus des Bürgerbusvereins Südlohn-Oeding e.V. mehrmals täglich an fünf Tagen in der Woche die deutsch-niederländische Grenze. Seit 14 Jahren gibt es den grenzüberschreitenden „Buurtbus“, wie er auf Niederländisch heißt. Die Gemeinde Südlohn wurde für ihren Bürgerbus von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen 2016 als „Europaaktive Kommune in NRW“ ausgezeichnet.

Herbert Schlottbom vom Bürgerbusverein hat die Idee des Bürgerbusses über die Grenze hinweg mit angestoßen: „Unser Bürgerbus hat sich bei uns in der Gemeinde und in der Region zu einem richtigen Erfolgsmodell gemausert. Die Akzeptanz ist über die Jahre immer mehr gewachsen. Mittlerweile befördern wir über 13.000 Fahrgäste im Jahr. Darauf sind wir sehr stolz.“ Südlohn-Oeding gehört zu den Bürgerbusvereinen mit den meisten Fahrgästen pro Jahr im Regierungsbezirk Münster.

Länderübergreifendes Projekt
Die Gemeinde Südlohn liegt im westlichen Münsterland im Kreis Borken. Die rund 9.000 Einwohner starke Gemeinde grenzt im Westen unmittelbar an die niederländische Nachbargemeinde Winterswijk. Für die Südlohner ist das kein Hindernis. Im Rahmen einer guten nachbarschaftlichen Zusammenarbeit war es vielmehr selbstverständlich ein länderübergreifendes Projekt ins Leben zu rufen. Der Bürgerbusverein Südlohn-Oeding e.V. verbindet seit 2006 mit einem rot, weißen Kleinbus Stadtlohn, Südlohn, Oeding und Winterswijk miteinander.

Bürgerbusse fahren überall dort, wo es aufgrund geringer Fahrgastzahlen unwirtschaftlich wäre, einen großen Linienbus einzusetzen. Sie werden von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern gelenkt und verbessern so vor allem in ländlichen Bereichen die Mobilität. Die Bezirksregierung Münster steht als Ansprechpartner rund um die Förderung von inzwischen 32 Bürgerbusvorhaben im Regierungsbezirk beratend zur Seite. Das Dezernat für Verkehr der Bezirksregierung Münster fördert sowohl die Organisationskosten der Bürgerbusvereine als auch zum Großteil die Anschaffung der jeweiligen Fahrzeuge.

Ein ähnliches Projekt wie in Südlohn existiert auch in Ahaus. Hier fährt der Bürgerbus des Vereins Ahaus-Haaksbergen e.V. seit 2017 von Montag bis Freitag bis an die niederländische Grenze. An einem bekannten Supermarkt werden die Fahrgäste dann von den niederländischen Kolleginnen und Kollegen des „Buurtbus“ in Empfang genommen. Dieser bringt sie dann weiter nach Haaksbergen und auch wieder zurück an die deutsche Grenze.

In Südlohn und Ahaus wird also auf der einen Seite der öffentliche Personennahverkehr sichergestellt und auf der anderen Seite täglich gezeigt, wie innerhalb der EU auch grenzübergreifend ein nachbarschaftlich verbindendes und produktives Miteinander gelebt werden kann.


Rubrik #UnserEuropa
Ich bin Europäer“ hört man eher selten. Wir verstehen uns vielmehr als „Münsterländer“ oder „Kind des Ruhrgebiets“. Doch Europa beeinflusst unseren Alltag auf verschiedenen Ebenen. Wie stark, ist uns meistens gar nicht bewusst. Die Europäische Union engagiert sich in unserer Region besonders in den Bereichen Wirtschaft, Schule, Umwelt und Sicherheit. Die Rubrik #UnserEuropa zeigt, wo die EU im Regierungsbezirk Münster sichtbar ist.

Weitere Informationen


BZR Münster