Tagesarchive: 29. März 2019

Polizei

Berliner Polizei kontrolliert in Münster

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrer kontrollierten Dienstagnachmittag (26.3., 16 bis 18 Uhr) Polizisten aus Münster zusammen mit Berliner Kollegen Auto- und Radfahrer im Stadtgebiet.

– An der Grevener Straße Ecke Am Max-Klemens-Kanal waren 20 Autofahrer zu schnell unterwegs. Im Bereich der Innenstadt, Aegidiitor und Schlossplatz fielen 23 Radfahrer auf, die bei Rot fuhren, auf der falschen Seite oder dem Gehweg radelten oder ihr Mobiltelefon während der Fahrt nutzten. 18 Autofahrer machten beim Abbiegen Fehler.

Vier waren nicht angeschnallt, drei telefonierten und einer parkte falsch.

In die punktuellen Kontrollen rauschte auch ein Roller ohne Versicherungsschutz.


Bild Symbolbild

Lösungen für Mobilität und Verkehr

– Verkehrspolitik muss stärker die Mobilitätsanforderungen der NRW-Kreise berücksichtigen. Der Landkreistag Nordrhein-Westfalen (LKT NRW) überreichte dem NRW-Verkehrsminister nun sein „Eckpunktepapier zu Mobilität und Verkehrsentwicklung“. Dabei forderten die NRW-Landräte eine gerechte Verteilung der Fördermittel für Verkehrsentwicklung. Die 31 NRW-Kreise nehmen über … weiterlesen

“Das ist einfach eine Art von Freiheit”

– Mit Unterstützung von Assistenten organisiert Pierre Rangosch seinen Alltag in der eigenen Wohnung. Er entscheidet selbst, wann welcher Assistent kommt. “Wegen meiner Spastik ist es für mich besser, wenn die Wechsel zwischen den Assistenten nicht so häufig sind”, erläutert … weiterlesen

Immobilienpreise in Münster steigen weiter

– Die Immobilienpreise in Münster sind 2018 wie in den Vorjahren weiter gestiegen. Zum zehnten Mal in Folge verzeichnete der Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Münster einen Preisanstieg für unbebaute Grundstücke. Mit durchschnittlich 6 Prozent war dieser aber nur … weiterlesen

Kampfmittelsondierung in der Salzstraße

– Das Tiefbauamt beginnt mit vorbereitenden Arbeiten für den Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe zu Kampfmittelsondierungen in der Salzstraße in Höhe des ehemaligen Schuhhauses an der Julius-Voos-Gasse. Dort haben sich sogenannte Verdachtspunkte ergeben. Für die Vorbereitungen muss die  Salzstraße zwischen den Schuhhäusern und … weiterlesen