Demokratie braucht Frauen!

– Unter diesem Motto steht die Vortragsveranstaltung mit anschließender Diskussionsrunde, die von den Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Borken am Dienstag, 17.09.2019 um 17.30 Uhr im Rheder Rats- und Kultursaal angeboten wird. Jetzt haben die Organisatorinnen zusammen mit der Moderatorin Sabine Ziemke dieses Event vorgestellt, das den Auftakt für die neue Veranstaltungsreihe „Talk im Kreis” – Frauen. Macht. Politik” bildet.

„Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Deutschland wählen und gewählt werden. Doch das Wahlrecht allein führt noch nicht zur Gleichstellung der Geschlechter”, erläutert Irmgard Paßerschroer, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Borken, das Veranstaltungsthema. Immer noch seien Frauen auf allen Führungsebenen in Politik, Wirtschaft und Verwaltung nicht paritätisch vertreten. „Bei der letzten Bundestagswahl sank der Frauenanteil sogar auf 31 Prozent”, moniert sie. „Fast 20.000 Menschen leben in Rhede, die Hälfte davon sind Frauen. Dieses Zahlenverhältnis spiegelt sich im Rheder Rat leider aber nicht wieder: Nur 26,3 Prozent aller Ratsmitglieder sind hier weiblich”, konstatiert Ute Schulte, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rhede. Auch in den anderen Kommunalparlamenten im Kreis Borken sind Frauen deutlich unterrepräsentiert. In Heek beispielsweise betrage der Frauenanteil 7,1 Prozent. Welche Ursachen hat der geringe Frauenanteil? Was hindert Frauen daran, sich politisch zu engagieren? Was können die Parteien tun, damit sich mehr Frauen angesprochen fühlen? Unter anderem diesen Fragen soll in der Veranstaltung nachgegangen werden.

Nach einer musikalischen Einstimmung durch das „Trio Zeligs”, einem Grußwort von Rhedes Bürgermeister Jürgen Bernsmann und einer kurzen Einführung durch die Gleichstellungsbeauftragten spricht Cecile Weidhöfer von der Europäischen Akademie für Frauen in Politik und Gesellschaft in Berlin zum Thema „Demokratie braucht Frauen”. An der sich anschließenden Talkrunde werden folgende Personen teilnehmen: Marie-Theres Brinker (UWG Stadtlohn), Annette Demes (CDU- Kreistagsfraktion), Ansgar Heming (SPD Gescher), Dagmar Jeske (Velener Bürgermeisterin), Sandra Lentfort, (Bündnis 90/Die Grünen, Vreden), Hendrik Mulder (FDP Vreden) und Franz-Josef Weilinghoff (Heeker Bürgermeister).

Moderiert wird die Veranstaltung von der Journalistin Sabine Ziemke, die auch die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung zu Wort kommen lassen wird. Anmeldungen nimmt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rhede, Ute Schulte, bereits jetzt unter folgender E-Mail-Adresse entgegen: u.schulte@rhede.de.

Die nächste Veranstaltung der neuen Reihe ist für Mittwoch, 20. November, geplant. Dann geht es in Stadtlohn um die Situation von Hebammen und das Thema natürliche Geburt.


Kreis Borken Bildzeile (v. l. n. r.):Sabine Ziemke, Journalistin und Moderatorin, Christine Ameling, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Vreden, Irmgard Paßerschroer, Gleichstellungsbeauftragte Kreis Borken, Christiane Betting, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Gescher, Ute Schulte, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Rhede, Cordula Mauritz, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Stadtlohn