Bundespolizei, Münster, Journal

Dringendes Telefonat vorgetäuscht – Täter flüchtet mit Smartphone

– Nach einem vorgetäuschten Telefonat radelte Montagmittag (26.8., 13 Uhr) der Täter an der Bahnhofstraße mit dem Smartphone davon.

   Der Unbekannte sprach eine 41-Jährige an und fragte, ob er telefonieren dürfe. Hilfsbereit händigte die Münsteranerin ihm ihr iPhone SE aus. Der Täter nahm es in die Hand und es sah so aus, ob er eine Nummer wählen würde. Plötzlich schwang sich der Dieb auf sein schwarzes Trekkingrad und flüchtete mit dem goldenen Handy in Richtung Bremer Platz. Der Dieb ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und hat kurze blonde Haare.

 

   Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251-275-0 entgegen.