Eppi,Epping,Karneval,Prinz,Thorste,Hey,Münstrer,Du,Bist,Meine,Stadt,Alles,Aasee,Karneval,Berliner,Schrauben,Nienkamp,Ich,Liebe,Dich,DEtlev,Jöcker,Wormbs,Journal, Hiltrup,Gala,Veranstaltung

Der Eppi und die fünfte Jahreszeit

Heute beginnt sie wieder, die 5 Jahreszeit – “Karneval”, oder besser „carne vale“, kommt aus dem lateinischen “carne vale”, Eppi,Epping,Karneval,Prinz,Thorste,Hey,Münstrer,Du,Bist,Meine,Stadt,Alles,Aasee,Karneval,Berliner,Schrauben,Nienkamp,Ich,Liebe,Dich,DEtlev,Jöcker,Wormbs,Journal, Hiltrup,Gala,Veranstaltungwas übersetzt “ohne Fleisch” bedeutet und auf die Fastenzeit der katholisch Gläubigen hinweist. Doch vor der Zeit der Enthaltsamkeit wurde nochmals kräftig gefeiert und geschlemmt. Der Karneval ist also die Zeit des Feierns vor der Fastenzeit.
Und in diesem Artikel geht es um einen der Bewahrer dieser so wichtigen Jahreszeit.

Gespickt mit spontanem Wortwitz und einem enormen lyrischen Talent, moderiert der gebürtige Münsteraner Eppi Ebbing mit einer unglaublichen Leichtigkeit, jede noch so schwierige Veranstaltung und lässt Menschen ihre Alltagssorgen für eine Zeit vergessen. Auf die Frage wie es ihm immer und immer wieder gelingt, dieses Kunststück bei allen Wetterlagen, Stimmungstiefs der Gesellschaft und traurigen Zeiten zu meistern, erklärt er es mit einfachen aber ehrlichen Worten. „Auch wenn es sich jetzt vielleicht abgedroschen anhört, du darfst nicht vergessen woher du kommst und bist nur ein Teil dieser wunderbaren Menschen auf unserem Planeten.

Auch wenn du auf der Bühne vor den Menschen stehst, ist Ehrlichkeit, Mitgefühl und Verständnis für all die unterschiedlichen Charaktere im Publikum, das einzige Zaubermittel, welches ich auf dem Weg zum Publikum mitnehme. Und natürlich jahrzehntelange Erfahrung in dem Metier der Unterhaltung“, fügt er ganz bescheiden hinzu. „Bei allen Künstlerinnen und Künstlern, sehen die Darbietungen immer einfach und leicht aus, aber stell dich mal selbst auf eine Bühne und unterhalte hunderte von unterschiedlichen Menschen mit ihren individuellen Gefühlsempfindungen.

Ich bin da zum Glück nur der Moderator und darf hin und wieder mal ein Lied zwischen den Programmpunkten für die Stimmung beitragen.“, erzählt der Mann, der es immer wieder schafft, auch den erfahrensten Profis über das immer wieder auflodernde Lampenfieber hinwegzuhelfen.

In diesem Jahr feiert der Eppi sein 20-jähriges Bühnenjubiläum und verknüpft nun neben seiner eigenen Vermarktung, eine weitreichende Palette unterschiedlichster Künstler und Talente aus allen Showbereichen. Sein unumstrittenes Markenzeichen ist die perfekte Mischung aus westfälischem Karneval mit Irisch-schottischen Elementen und einer Portion köllscher Töne, ohne dabei das Bühnenprogramm anderer Künstler in den Schatten zu stellen.

Diese Begabung verhalf dem lebenslustigen Entertainer aus Münsters Süden, zu einem der gefragtesten Veranstaltungs-Experten zwischen den Niederlanden und dem Rheinland zu werden. Er pflegt zu vielen Showgrößen des 3F-Metiers, „Nein gemeint ist nun nicht der Friday for Future“, sondern vielmehr das aus Film, Funk, Fernsehen und inzwischen auch mit Youtube-Power, freundschaftliche Kontakte und gibt aktive Talent-Starthilfe bei den ersten Schritten auf den Bühnen. Dies ist ein wichtiges Bindeglied für den Nachwuchs, der oftmals erstklassige Unterhaltungen bereithält, aber leider meist im verborgenem sein Dasein fristet.

Wer kennt sie nicht? Seine Liebeserklärung an die Stadt Münster mit all ihren Menschen, Sitten und Gebräuchen… „Hey Münster – Du bist meine Stadt“
Mit diesem, unter die Haut gehendem Song, schaffte „Eppi seinen größten Hit, der gemeinsam mit „Zwischen Rathaus und Lamberti“ die Herzen der auf der „Guten Stube“, vereinten Münsterliebhaber*Innen erwärmt, und in jedem Jahr erneut viele Menschen für den Karneval gewinnt.

Doch ehrfürchtig zog er in diesem Jahr seinen Hut vor einem Mann, den er schon lange verehrt und am Aasee zu einer ausgiebigen Unterhaltung traf. Detlev Jöcker, der Songwriter, Sänger und Komponist mit über 13 Millionen verkauften Tonträgern, schuf mit der vom vielversprechenden Nachwuchstalent Matthias Wormbs gesungenen „Münster, ich liebe dich“ – Hymne, einen Song – der den Eppi zutiefst in seinem Herzen traf. Gemeinsam brachten die Vollblutmusiker Jöcker und Epping, in Rekordzeit einen Haufen Ideen zu Papier, und hatten kreative Gedanken für die kommenden Jahre.

Im normalen Leben kennen und schätzen Eppi die meisten Menschen als Ansprechpartner und Fachmann für feste Verbindungen, die nicht selten ein Leben lang halten. In seinem Reich am Nienkamp regiert er nun schon über 30 Jahre die Welt der Norm- und Spezialschrauben der Fachgroßhandlung „Berliner Schrauben“. Hier zeigt sich, welches unternehmerische Weit denken so zu einem erstklassigen Betriebsklima verhilft und durch die Unterstützung der Geschäftsleitung auch den Menschen in der Region Freude bereitet werden kann, wenn Mitarbeitern die Freiheit zur Ausübung ihrer Hobbys ermöglicht wird.

Der Eppi, das Münsterkind ist ein echter Tausendsassa, ein Vollblutkarnevalist, der das Brauchtum sowie die Tradition belebt, erhält und neu erfindet, ein verlässlicher Mann in allen Lebenslagen und ganz besonders ein echter Freund. Und er ist ein Mensch, der auch einfach nur ein Mensch mit allen Fehlern und Liebenswertigkeiten sein kann.

Zum Abschluss ist ihm noch wichtig auf den Zusammenhalt beim Karneval hinzuweisen, Städte, Gemeinden und Vereine müssen die alten Traditionen wahren. Karneval ist ein zukünftig stark wachsender Wirtschaftszweig und darf als gewichtiger Wirtschaftsfaktor nicht gebremst werden.