Teddys für Kinder in Notlagen

– Stofftiere sind für kleine Kinder nicht nur Spielzeug, sondern wichtige Trostspender. Ein Teddybär kann Kindern nach belastenden Erlebnissen helfen, diese besser zu überstehen und zu verarbeiten.

In diesem Jahr hat die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) im Deutschen Beamtenbund (dbb) auf die Verteilung von Weihnachtspräsenten an ihre Mitglieder verzichtet und stattdessen, in Kooperation mit der Deutschen Teddystiftung (https://deutsche-teddy-stiftung.de), Stofftiere für die Wachen und Kommissariate im Polizeipräsidium Münster  angeschafft.

Durch die kostenlose Übergabe eines Kuscheltieres sollen die Kinder in einer Notsituation abgelenkt werden. Ein belastendes Erlebnis, wie z. B ein Verkehrsunfall, Verletzungen oder Konflikte im Elternhaus kann schwerwiegende Folgen haben und im schlimmsten Fall zu einer Traumatisierung führen. Durch die Übergabe eines Teddys sollen die Kleinen Trost erfahren und spüren, dass sie nicht allein gelassen werden.

Die Teddys können ab sofort von den Polizeibeamten, bei entsprechenden Einsatzanlässen an Kinder ausgehändigt werden.

„Einsätze mit kleinen Kindern sind für die Kolleginnen und Kollegen immer eine besondere Herausforderung und deren Schicksal oft auch eine Belastung. Die Teddys helfen den Einsatzkräften, Zugang zu den Kleinen, auch in schweren Situationen, zu bekommen. Sie sollen ihnen helfen, das Erlebte besser zu verkraften.“, so Andre Middrup, Kreisverbandsvorsitzender der DPolG in Münster.